BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 31 ErsteErste ... 11171819202122232425 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 307

Putin deckt auf!! Die US Regierung hat 9/11 und Sprengung selbst insziniert!

Erstellt von Amarok, 12.02.2015, 16:56 Uhr · 306 Antworten · 16.376 Aufrufe

  1. #201
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.434
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Kp was im Video gelabbert wird, aber Fals Flag aktionen sind keine Hirngespinnste und oft Gang und Gebe.
    Selbst Onkel Adi ließ verkleidete SS-Soldaten den Radiosender Gleiwitz an der polnischen Grenze überfallen, um ein Kriegsgrund zu haben.Wenn die Bevölkerung durch "schreckliche Ereignisse" aufgeschreckt ist und hinter der Regierung steht, so kann diese machen was sie will, ohne große Gegenwehr zu erwarten
    Das ist natürlich ein stichhaltiger Beweis, dass alle Verschwörungstheorien doch wahr sind

  2. #202

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich ein stichhaltiger Beweis, dass alle Verschwörungstheorien doch wahr sind
    Genau ............... Natürlich nicht, aber man sollte es nicht ausser acht lassen,dass diese Methoden benutzt werden

  3. #203
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Jimmyl Beitrag anzeigen
    Was ich bis heute nicht verstehe warum das so ist, was ist der Anreiz an so eine Religion zu glauben? Z.B. Opferverehrung (Jesus) anstatt Heldenverehrung (Griechisch-Römische Polytheismus, Nordische Religionen etc.). Bedingungloser Gehorsam der Menschen ohne viel Gegenleistung, Willkür & fehlende Machtregulierung etc. tut mir leid, absolut nicht mein Ding.
    Tut mir Leid, da hast du meine Religion mit einer anderen monotheistischen verwechselt.

    Um es kurz zu machen: Mein Gott verlangt keinen Gehorsam.
    Er richtet einfach später über deine Handlungen.
    Und er unterstütz dich, falls du ihn darum bittest. Fertig.
    Nicht mehr und nicht weniger.
    Eine Machtregulierung ist auch nicht nötig.
    Er besitzt 0 Eigeninteresse und ist, im weltlichen Sinne, völlig frei von Macht, da er niemanden "beherrscht".

    Die Opfervereherung Jesu Christi gab es so schon auch in den alten Religion ( man denke nur an Prometheus) - nur fokussiert sich das Christentum, das in seiner Grundsubstanz weder eben eher aufs Erstere.
    Ich persönlich schätze jemanden, der völlig selbstlos etwas für mich tut, moralisch höher denn jemanden, dessen Antrieb "persönlicher" Art (Ruhm, Rache, Macht, Begehren...) sind.
    Hoffe das beantwortet die Frage.



    Da ist wieder die altbekannte Frage, nach dem freien Willen eines Menschen. Ist unser Schicksal wirklich frei oder eher (durch die Götter) vorbestimmt? Tendiere zum 2.Fall, weil gerade bei grösseren Ziele/Dinge (Herrscher über ein Land werden etc.) das Glück für den persönlichen Erfolg eine zentrale Rolle spielt, d.h die Götter müssen dir eben wohlgesonnen sein, ansonsten erreichst du dein (grössere) Ziel nicht (Selbst die kleinen Dinge wie Ideen/Lust/Durstgefühl etc. könnten bereits von den Götter gesteuert worden sein, und du als Mensch reagierst bloss darauf). Und weil die Menschen (v.a. irdische Herrscher welche Kriege führen) von den Götter im Gross und Ganzen gelenkt werden, müssen die Götter auch für die Folgen gerade stehen und ev. ihren Götterthron fähigeren Wesen überlassen (ev. auch Menschen).
    Mag sein - allerdings nicht in meiner Religion. Und da die Wissenschaft hierfür heute durchaus diesseitige Urachen nichtgöttlicher Art ausmachen konnte, vermisse ich den Schicksalsaspekt in meiner Religion auch nicht.
    Zumal mein Gott auch eher ein Gott der Ethik und der menschlichen Seele - und weniger einer des Staates, der Beherrschung und der weltlichen Macht ist. Dieser Aspekt gehört einfach ganz den Menschen.

    Innerhalb meiner Religion gibt es keinen fähigeren als diesen all"mächtigen", allwissenden, zeit- und raumlosen Gott.
    Und da man, schon pe Definition, nicht mehr als ALLES wissen, nicht viel präsenter als ÜBERALL gegenwärtig und nicht viel selbstloser als "absolut ALLE Menschen liebend" sein kann, sehe ich da potenziell wenig Konkurrenz.

    Der Mangel an Konkurrenz liegt aber auch einfach daran, dass kein aus Partikeln dieses Universum bestehender Mensch(oder sonstwas - innerhalb dieses Universums), ALLwissend, ALLmächtig oder ohne Anfang&Ende und ALLgegenwärtig sein KANN.
    Kein physikalischen Gesetzen gehorchendes Wesen - egal wie mächtig - schlägt einen vollständig metaphysikalischen Gott in dieser Hinsicht.

    Viele Dinge funktionieren nach universellen Naturgesetzen, d.h. solange deine Götter im Universum existent sind, sind auch sie diese Universal-Gesetze unterworfen. Somit es ist durchaus plausibel, dass Götter menschliche Eigenschaften haben, gerade wenn auch Menschen zu Götter werden können, indem auch sie per Reinkarnation einen sozialen Aufstieg machen, u.a. um die "schlechten"/unfähigen Götter zu ersetzen (die wiederum selbst auf die menschliche/tierische Stufe versetzt werden).
    Nur wenn mein Gott aus Materie oder Energie besteht und/oder innerhalb dieses Universums präsent ist.
    Und wenn er es nun nicht tut? Was wenn er reine "Form" ist? Oder (was ja beim SCHÖPFER nicht unwahrscheinlich ist), sich außerhalb befindet, und das Universum aus sich selbst schuf? Oder aber ein Ansammlung von Prinzipien ist (damit wär er zeit- und raumlos) oder seine Allgegenwart/Allmacht/Allwissenheit auf eben diesen beruht/(will heissen er aus dem Prinzip, der Form und einer Verkörperung "besteht")?

    Alles Fälle in denen mein Gott den Gesetzen dieses Universum nicht unterworfen wäre.

    Außerdem wüsste ich gerne welche universellen Gesetze du meinst.
    Mir fällt da nur der Energieerhaltungssatz ein (der Rest - Raum, Zeit ... ist ja ziemlich relativ) - und gerade gegen den verstößt ein Schöpfer des Universums ja zwangsläufig...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich ein stichhaltiger Beweis, dass alle Verschwörungstheorien doch wahr sind
    Nein. Zeigt aber auch, dass eine Theorie - welche auch immer - nicht deshalb ins Reich des wahren Blödsinns verbannt werden kann, weil sie die Existenz und Durchführung von False Flag Aktionen annimmt/benötigt.

  4. #204
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.434
    Zitat Zitat von SAmo_JoSip Beitrag anzeigen
    Genau ............... Natürlich nicht, aber man sollte es nicht ausser acht lassen,dass diese Methoden benutzt werden
    Gegen 20 Uhr drang Naujocks dann mit fünf oder sechs SS-Leuten mit Maschinenpistolen bewaffnet in Zivil, polnische Freischärler darstellend (unter „Falscher Flagge“), in das Sendegebäude des Senders Gleiwitz ein. Zwei Polizisten an der Pforte waren in die Aktion eingeweiht, der Pförtner hatte seinen Posten verlassen. Im Betriebsraum des Senders überwältigten die Männer vier Personen und brachten sie gefesselt in einen Kellerraum. Der Sender Gleiwitz strahlte kein eigenes Programm aus, sondern übernahm das des Reichssenders Breslau. Daher musste das SS-Kommando, in dem sich nur ein Fernmeldetechniker befand, mit einiger Mühe die Einspeisung des Programms unterbrechen und sich über ein so genanntes Gewittermikrofon, das erst gefunden werden musste, Zugriff auf den Sender verschaffen. Über den Sender wurde schließlich in deutscher und polnischer Sprache ein angeblicher Aufstand der polnischen Minderheit ausgerufen: „Achtung! Achtung! Hier ist Gleiwitz. Der Sender befindet sich in polnischer Hand … Die Stunde der Freiheit ist gekommen!“ Die folgende, vorbereitete Durchsage wurde verlesen. Sie dauerte knapp vier Minuten. Die Sendung endete mit dem Aufruf: „Hoch lebe Polen!“ Die Aktion dauerte nur wenige Minuten, dann verschwanden Naujocks und seine Männer wieder.
    Das war Pimmelkram mit einer handvoll eingeweihten Leuten ... für 9/11 wären tausende Eingeweihte nötig

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Nein. Zeigt aber auch, dass eine Theorie - welche auch immer - nicht deshalb ins Reich des wahren Blödsinns verbannt werden kann, weil sie die Existenz und Durchführung von False Flag Aktionen annimmt/benötigt.
    Aus diesem Grund wurden sie ja auch nicht verbannt

  5. #205
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das war Pimmelkram mit einer handvoll eingeweihten Leuten ... für 9/11 wären tausende Eingeweihte nötig
    Stehen ja zur Verfügung, wenn die Regierung dahintersteht, wie in beiden Fällen angenommen.
    Darum ging es ja.
    Da sollten die aufgelisteten Indizien ja zeigen.

  6. #206
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.434
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Stehen ja zur Verfügung, wenn die Regierung dahintersteht, wie in beiden Fällen angenommen.
    Darum ging es ja.
    Da sollten die aufgelisteten Indizien ja zeigen.
    Nochmal auf deutch

  7. #207

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das war Pimmelkram mit einer handvoll eingeweihten Leuten ... für 9/11 wären tausende Eingeweihte nötig

    - - - Aktualisiert - - -



    Aus diesem Grund wurden sie ja auch nicht verbannt
    Mit Gleiwitz war ein Beispiel nur und wieso braucht man 1000de dafür? Und selbst wenn, fals es eine Fals Flag Aktion war und die 1000der dafür bräuchten, sucht man sich schon die richigen 1000 dafür aus.Der amerikanische Patriotismus kennt keine Grenzen

  8. #208
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Nochmal auf deutch
    Tausende Mitverschwörer sind sehr unwahrscheinlich, wenn die Verschwörung vom örtlichen Pfadfinderverein ausgeht, der nur über 50 Mitglieder verfügt.

    Tausende Mitverschwörer sind nicht unmöglich und nicht unwahrscheinlich, wenn die Verschwörung vom abertausende Mitglieder umfassenden Staat (oder auch nur einem Teil davon) ausgeht.

    Die vorher geposteten Videos sollten zeigen, dass der Staat dahintersteckte. Hierfür wurden in diesem Videos die angeblich verifizierten/bekannten Indizien aufgelistet, die zeigen, dass nur eine SEEEEHR große Organisation mit weitreichendem Zugriff auf den Staatsapparat und enormen Ressourcen hierfür verantwortlich sein kann.
    Wenn wir dann mal die Liste der Kandidaten durchgehen, bleibt am Ende nur der Staatsapparat selbst - die Terrorgruppe soll hierbei als Verdächtiger ausscheiden.

  9. #209
    Avatar von Jimmyl

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    308
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Tut mir Leid, da hast du meine Religion mit einer anderen monotheistischen verwechselt.

    Um es kurz zu machen: Mein Gott verlangt keinen Gehorsam.
    Er richtet einfach später über deine Handlungen.
    Und er unterstütz dich, falls du ihn darum bittest. Fertig.
    Nicht mehr und nicht weniger.
    Eine Machtregulierung ist auch nicht nötig.
    Er besitzt 0 Eigeninteresse und ist, im weltlichen Sinne, völlig frei von Macht, da er niemanden "beherrscht".
    Aber er bestraft dich (Hölle etc.), wenn du seine Gesetze/Gebote nicht befolgst. Und überhaupt, was gibt ihm das Recht einfach so über andere Wesen zu richten? Und wer richtet über seine Taten? Wer gibt mir eine Garantie, dass Gott/die Götter doch nicht aus Eigeninteresse bzw. menschenähnlich handelt (Predigergeschwafel alleine reicht mir nicht aus)?
    Er unterstützt mich, ja aber eher nach Lust und Laune, weniger nach Gerechtigkeitsprinzipien (möglicherweise bricht er die Gererechtigkeit/seine eigene Regeln, nur um den Menschen seine Macht zu demonstrieren, was viele Tragödien/Ungerechtigkeiten bzw. ausgleichende Gerechtigkeiten/Ungerechtigkeiten/Schicksalsschläge auf der Welt erklären könnte)


    Die Opfervereherung Jesu Christi gab es so schon auch in den alten Religion ( man denke nur an Prometheus) - nur fokussiert sich das Christentum, das in seiner Grundsubstanz weder eben eher aufs Erstere.
    Ich persönlich schätze jemanden, der völlig selbstlos etwas für mich tut, moralisch höher denn jemanden, dessen Antrieb "persönlicher" Art (Ruhm, Rache, Macht, Begehren...) sind.
    Hoffe das beantwortet die Frage.
    Prometheus ist meiner Meinung nach alles andere als ein Opfer, sondern eher ein Held, der die Menschen half und gegen die göttlichen Tyrannen rebellierte. Allein deswegen hat er einen Platz auf einem Götterthron verdient (wenn er es nicht schon erhalten hat). Er hat (zumindest in der Erzählung) nicht nur leere Versprechen abgegeben (Gott wird dir schon irgendwann helfen/erlösen etc.), sondern konkrete Taten folgen lassen, auch wenn das seine eigene Sicherheit bedroht hatte, was ihn glaubwürdig machte und Respekt entgegenbrachte.




    Mag sein - allerdings nicht in meiner Religion. Und da die Wissenschaft hierfür heute durchaus diesseitige Urachen nichtgöttlicher Art ausmachen konnte, vermisse ich den Schicksalsaspekt in meiner Religion auch nicht.
    Zumal mein Gott auch eher ein Gott der Ethik und der menschlichen Seele - und weniger einer des Staates, der Beherrschung und der weltlichen Macht ist. Dieser Aspekt gehört einfach ganz den Menschen.
    Selbst wenn Gott überhaupt keinen Einfluss auf die (Machtbestrebungen der) Menschen hätte (was ich stark bezweifle, schliesslich ist er ihr Schöpfer und Helfer), selbst dann wäre er mitschuldig, wenn seine Schöpfung Verbrechen auf der Welt begeht, wie ein Vater, der mit einer laissez-faire Erziehung seines Sohnes dieser auf die schiefe Bahn gerät und muss somit ebenfalls zur Rechenschaft gezogen werden.


    Innerhalb meiner Religion gibt es keinen fähigeren als diesen all"mächtigen", allwissenden, zeit- und raumlosen Gott.
    Und da man, schon pe Definition, nicht mehr als ALLES wissen, nicht viel präsenter als ÜBERALL gegenwärtig und nicht viel selbstloser als "absolut ALLE Menschen liebend" sein kann, sehe ich da potenziell wenig Konkurrenz.

    Der Mangel an Konkurrenz liegt aber auch einfach daran, dass kein aus Partikeln dieses Universum bestehender Mensch(oder sonstwas - innerhalb dieses Universums), ALLwissend, ALLmächtig oder ohne Anfang&Ende und ALLgegenwärtig sein KANN.
    Kein physikalischen Gesetzen gehorchendes Wesen - egal wie mächtig - schlägt einen vollständig metaphysikalischen Gott in dieser Hinsicht.
    Das ist alles blosse Theorie. Selbst jeder einfacher Mensch kann sich selbst gottähnliche Eigenschaften zuschreiben (ich bin allmächtig, allwissend, selbstlos etc.), solange niemand nach konkrete Beweise für die Theorie frägt (nicht mal kleine Anzeichen davon). Gerade wenn du sagst, dass wenn Götter seine eigene Schöpfung nicht mal unter Kontrolle hat (Kriege, Mord, unheilbare Krankheiten etc.) kann er kein fähiger & schon gar kein guter Gott sein. Ausserdem muss der Mensch dem Gott nur in einem einzigen, kleinen Bereich überlegen sein und schon ist der Mensch in diesem Gebiet besser als ein Gott (ev. Liebe, da laut diverse Religionen gerade solche typisch menschliche Gefühle für Götter nicht zugänglich sind).


    - - - Aktualisiert - - -

  10. #210
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.434
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Tausende Mitverschwörer sind sehr unwahrscheinlich, wenn die Verschwörung vom örtlichen Pfadfinderverein ausgeht, der nur über 50 Mitglieder verfügt.

    Tausende Mitverschwörer sind nicht unmöglich und nicht unwahrscheinlich, wenn die Verschwörung vom abertausende Mitglieder umfassenden Staat (oder auch nur einem Teil davon) ausgeht.

    Die vorher geposteten Videos sollten zeigen, dass der Staat dahintersteckte. Hierfür wurden in diesem Videos die angeblich verifizierten/bekannten Indizien aufgelistet, die zeigen, dass nur eine SEEEEHR große Organisation mit weitreichendem Zugriff auf den Staatsapparat und enormen Ressourcen hierfür verantwortlich sein kann.
    Wenn wir dann mal die Liste der Kandidaten durchgehen, bleibt am Ende nur der Staatsapparat selbst - die Terrorgruppe soll hierbei als Verdächtiger ausscheiden.
    zu geil

    Die aufgelisteten "Indizien" zeigen das alles aber eben nicht auf, sie ziehen in Wahrheit nur viele einzelne, lose Punkte in Zweifel bzw. schnappen ungeklärte Details auf bzw. erfinden auch mal Sachen dazu ... und behaupten dann einfach es wäre ein Insidejob. Sie behaupten z.B. einfach, Laien könnten unmöglich Verkehrsflugzeuge in Wolkenkratzer fliegen, also muss es ein Insidejob sein.

    Eigentlich ist der Begriff "Verschwörungstheorie" für die allermeisten der kruden Machwerke unpassend, denn sie bieten ja gar keine durchgängigen Theorien/Erklärungen dafür, was dort angeblich "wirklich" passiert sei, sie beschränken sich auf das, was ich im ersten Absatz genannt habe, und ziehen einfach das Resümee - es war ein Insidejob.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 12:28
  2. US-Regierung benutzt Al-Kaida für Angriff auf den Iran
    Von Popeye im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 12:27
  3. US-Regierung hat 935 Mal gelogen
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 22:30
  4. Bin Laden hat Islam auf die Anklagebank gebracht
    Von albaner im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.09.2006, 17:42