BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 79

Putin ist Multimilliardär!

Erstellt von Zurich, 18.02.2015, 11:21 Uhr · 78 Antworten · 4.324 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.832
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen


    Lass doch mal die Griechen bißchen erholen du Sack

    bist ein scherzkeks
    die liegen faul in der sonne und bekommen Milliarden von der eu geschenkt.

    Putin muss sich seine Milliarden schwer verdienen.
    dem gibt eu nix

  2. #42
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Ok, dass Putin ein "lupenreiner Demokrat" ist, hat uns ja schon Gas-Gerd verklickert, und deshalb wird ja sicher auch die Duma oder sonst wer an wichtigen Personalentscheidungen beteiligt sein, oder??? Zum Beispiel bei der Ernennung seiner Tochter zur Direktorin von "Innopraktika", oder bei der Vergabe von Führungsposten in der tw staatlichen Industrie:

    Putin und seine Freunde

    Doch bislang waren alle Versuche des US-Finanzministeriums, Putins Vermögen aufzuspüren, erfolglos. Jetzt konzentriert sich die amerikanische Regierung auf seine Vertrauten. Und die haben es in sich.
    Die russische Ausgabe des Magazins "Forbes" veröffentlichte ein Ranking von zehn engen Freunden des Präsidenten, die hohe Kommandoposten in der russischen Wirtschaft bekleiden. Sie verwalten sechs der zehn größten russischen Unternehmen, deren Gewinn mehr als ein Fünftel des russischen Bruttoinlandsprodukts beträgt: Rosneft, Gazprom, die Eisenbahn, Sberbank, Transneft.
    Ob die amerikanische Finanzbehörde in ihren Ermittlungen erfolgreich ist, bleibt abzuwarten. Solange verklagen die russischen Oligarchen eben jede Zeitung, die auch nur die kleinste Andeutung über mögliche illegale Geschäfte verbreitet. Denn Jakunin ist nicht der erste russische Unternehmer, der mit Klagen um sich schmeißt.
    ...
    Putins Familie: Sie ist es, sie ist es nicht - Panorama - Süddeutsche.de

    Russland: Putin und seine Freunde - Bahnchef Jakunin verklagt "Süddeutsche Zeitung"

    Jakunin mit "seiner" Eisenbahn hat übrigens damals in Sotschi fast alle Bauaufträge erhalten, natürlich ohne Ausschreibung:

    Allein die 50 Kilometer lange Straße, die mit großer Ingenieurskunst und viel Beton hinauf in die Berge zum Ort der Skiwettbewerbe in den Boden gerammt wurde, hat sechs Milliarden Euro gekostet. So teuer waren die letzten Winterspiele in Vancouver insgesamt.

    Putin und Sotschi: Milliarden-Füllhorn für Putins Wirtschaftsfreunde | ZEIT ONLINE

    Da wäre es doch nicht verwunderlich, wenn einige Euros hängen bleiben würden...


    Ach ja welch Stichhaltige beweise die Propaganda medien immer vorbringen.
    Keine beweise aber es wird einfach mal so angenommen. Mit der begründung in Russland zweifelt sowieso keiner daran.
    Nein lieber papodidi ich habe da schon meine zweifel.

    Welch glück wir doch haben das es das US Finanzministerium gibt.
    Ob die auch wissen das der Sohn des vizepräsiedenten gleich nach dem umsturz einen posten im Ukrainischen Gasunternehmen bekommen hat?

    Biden und Ukraine: Sohn des US-Vizepräsidenten arbeitet für Gaskonzern - SPIEGEL ONLINE

    und gut das wir jetzt wissen das die Cheffs der Russischen Staatsunternehmen die diese Posten übrigends schon länger haben alle Putins freunde sind und nicht feinde.

    Ach ja und die 6 Milliarden für die 50 Kilometer lange Straße. Wie ich diese duskusion liebe. Die hatten wir ja mal mit dir aber da du ja an Alzheimer leidest erkläre ich es dir natürlich
    noch einmal gerne.

    Erstens wurde die Firma ausgewählt weil es keine andere gab die diesen auftrag in der größenordnung hätte erfüllen können weil die 50 km lange straße nicht nur eine einfache straße ist.
    Sondern auch viele Brücken und Tunnel hat die durch Berge gehen. Dazu wurden übrigends auch spezialisten aus Österreich eingeflogen.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Russian_Railways

    Die Rossijskije schelesnyje dorogi sind die staatliche Bahngesellschaft der Russischen Föderation, die als offene Aktiengesellschaft organisiert ist. Sie übernahmen den größten Teil der Infrastruktur und Fahrzeuge der Sowjetischen Eisenbahnen.

    Auch ist die Straße nicht nur eine straße sondern es wurde auch eine Zugverbindung gebaut.





    Adler-Airport Railway:



    und wenn dir das immer noch nicht reicht mach dir nichts draus dafür bauen wir unsere Flughäfen um einiges günstiger als ihr es tut.
    Ob da auch einige Euros hängen geblieben sind?

    zum glück haben wir den Flughafen in Sotchi nicht von euch bauen lassen er wäre wohl bis heute noch nicht fertig.

  3. #43
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    Mag sein dass diese von dir aufgezählten Punkte nicht für die Demokratie eines Landes sprechen. Für mich z. B. macht ein demokratischer Staat folgendes nicht:

    - gezielt Minderheiten verfolgen und töten (NSU, Übergriffe auf Muslime oder Ausländer)
    - Drohnenangriffe auf Zivilisten ausüben und Kinder dabei töten (Rammstein)
    - nationalistische Gruppierungen in anderen Ländern finanzieren und bewaffnen (Ukraine)
    - terroristische Gruppierungen bewaffnen um gute Verträge bzgl Rohstoffen aushandeln zu können (Nordirak, PKK)
    - Waffen in 3. Welt verkaufen, Chaos verursachen um sich dann mit einem Zaun vor Flüchtlingen zu schützen (Afrika, NO)
    - komplette Kontrolle der Medienlandschaft (ARD, ZDF, Axel Springer Verlag)
    - Einschränkung der Privatsphäre durch staatliche Organisationen (BND, Verfassungsschutz und Kooperationen mit anderen Nachrichtendiensten)

    ..ich könnte hier den ganzen Tag so weiter machen. Viele dieser Punkte sind deutlich schlimmer als die "Tatsachen" in Russland aber hier spricht keiner von einem autokratischem System oder einem Staat der Minderheiten unterdrückt. Warum nicht? Das sind doch genau die selben Verbrechen die man Putin, Erdogan etc. pp vorwirft.

    Edit: Vielleicht haben irgendwelche Internetuser einfach mehr Ahnung von Politik und Gesellschaft als du oder schließt du das auch rein kategorisch aus?
    Du hast ein paar unschöne Sachen aufgezählt, und die meisten sind Geopolitischer Natur. Kann ich nachvollziehen, aber das alles gehört nicht in die Thematik der Demokratie! Das sind ganz andere Themen resp. Themengebiete!!!

    Ich finde es immer wieder scheisse hier, wie User Themengebiete und Begriffe total durcheinanderbringen. Vor allem, wenn es um das Wort "Demokratie" geht, was nichts anderes als ein Wahl- und Regierungssystem ist. Auch ist es Teil des Themengebiets: Herrschaftsform. Dann gibt es wieder Themengebiete wie Staatsform, Rechtsstaatlichkeit (Stichwort: Korruption und Menschenrechte),...etc.
    Ich verlange von niemandem, dass er Politologie studiert, aber Google oder Wikipedia kann ja wohl jeder benutzen und sich dort informieren.


    Und JA, die USA bauen Scheisse in der Welt, aber auch im Inland selber, und JA sie verletzten Menschenrechte, und JA sie sind eine imperialistische Weltmacht, und JA sie betreiben geopolitische Macht- und Interessenspolitik,....etc...etc... Trotzdem sind sie ein demokratisches Land, obwohl Kanada, Australien und Westeuropa um Welten demokratischer sind als die USA (ich rede jetzt vom Wahl-, Regierungs- und allg. Herrschaftssystem); Russland dagegen ist eine Schein-Demokratie, genau so wie Weissrussland und die meisten Ex-Sowjet-Staaten resp. fast alle Staaten der heutigen GUS.
    Der 2006 verstorbene Langzeit Herrscher Turkmenistans Saparmyrat Nyýazow hat sogar Wochentage und Monats-Namen nach eigenen Familien-Mitgliedern umbenennen lassen. Über den weissrussischen Präsidenten Lukaschenko müssen wir auch nicht reden. Und auch Putin wird bis zu seinem Tod mächtigster Mann Russlands sein (falls er nicht vorher gestürzt wird). In fast allen Ex-Sowjet-Republiken sind Diktatoren an der Macht von Schein-Demokratien.

  4. #44
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Da wird ein Land als undemokratisch hingestellt obwohl im eigenen Land die gleiche scheiße abgeht.
    Nein. Falsch. Das ist typische Ost-Propaganda!!!!
    Nur weil es weltweit keine ideale Demokratie gibt, heisst das noch lange nicht, dass man keine Länder in mehr und weniger demokratische Ländern einteilen kann.
    Auch die Schweiz hat keine ideale Demokratie. Und auch die Schweiz ist nicht frei von Korruption. Das gleiche gilt auch für Holland, Dänemark, Belgien, Schweden,...etc. Auch dort ist nicht alles perfekt.
    Nur ist Russland von diesen Ländern (in der demokratischen Entwicklung und Korruptionsbekämpfung) meilenweit entfernt.

    Trotzdem nehmen sich die Russen das Recht und Frechheit, die Unvollkommenheit einiger West-Länder für ihre Propaganda auszunutzen, indem sie gewisse Vorfälle ganz gross aufblähen!!! ... Und dann sagen: Sieht her, sie sind auch nicht besser!"
    - Oh doch!!! Das sind sie! Nicht vollkommen aber auf jeden Fall besser!

  5. #45
    Avatar von VoxPopuli

    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    2.610
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Bin kein fan von Putin aber solche berichte sind Bullshit

  6. #46
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.022
    Russland sieht sich nicht als Verteidiger der Demokratie, wo ist also das Problem? Allgemein ist diese Demokratie-Keule so ausgelutscht und lächerlich

  7. #47
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    Russland sieht sich nicht als Verteidiger der Demokratie, wo ist also das Problem? Allgemein ist diese Demokratie-Keule so ausgelutscht und lächerlich
    Vielleicht als Verteidiger von Korruption, Vetternwirtschaft, autokratischem Regierungsstil, kirchlichem Traditionalismus und Konservatismus, Homophobie, Antifeminismus,...etc..

    Wer weiss.....

    Putin tut's auf jeden Fall.

  8. #48

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Nein. Falsch. Das ist typische Ost-Propaganda!!!!
    Nur weil es weltweit keine ideale Demokratie gibt, heisst das noch lange nicht, dass man keine Länder in mehr und weniger demokratische Ländern einteilen kann.
    Auch die Schweiz hat keine ideale Demokratie. Und auch die Schweiz ist nicht frei von Korruption. Das gleiche gilt auch für Holland, Dänemark, Belgien, Schweden,...etc. Auch dort ist nicht alles perfekt.
    Nur ist Russland von diesen Ländern (in der demokratischen Entwicklung und Korruptionsbekämpfung) meilenweit entfernt.

    Trotzdem nehmen sich die Russen das Recht und Frechheit, die Unvollkommenheit einiger West-Länder für ihre Propaganda auszunutzen, indem sie gewisse Vorfälle ganz gross aufblähen!!! ... Und dann sagen: Sieht her, sie sind auch nicht besser!"
    - Oh doch!!! Das sind sie! Nicht vollkommen aber auf jeden Fall besser!
    Der Westen nimmt sich auch das Recht,obwohl sie keine lumpenreinen Demokraten sind, den Finger auf Russland zu zeigen.So lange es nicht RICHTIG läuft und nicht nur halb oder besser aber nicht vollkommen, haben sie auch nicht das Recht den Moralapostel zu spielen.Und wie Mal sagt, spielen sie nicht den Verteidiger der Demokratie, wie andere Weststaaten.
    Demokratische Länder die einem demokratisch gewählten Präsidenten die Pistole auf die Brust legen und jaa abtretten soll, wie in der Ukraine,Amis mit ihren 2 Parteien System, wo man nur entscheiden kann, ob man die Radikalere Partei wählt oder nicht usw.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Vielleicht als Verteidiger von Korruption, Vetternwirtschaft, autokratischem Regierungsstil, kirchlichem Traditionalismus und Konservatismus, Homophobie, Antifeminismus,...etc..

    Wer weiss.....

    Putin tut's auf jeden Fall.
    Hätte ich das mit Putin nicht gelesen, hätte ich gedacht du meinst Bayern

  9. #49
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Nein. Falsch. Das ist typische Ost-Propaganda!!!!
    Nur weil es weltweit keine ideale Demokratie gibt, heisst das noch lange nicht, dass man keine Länder in mehr und weniger demokratische Ländern einteilen kann.
    Auch die Schweiz hat keine ideale Demokratie. Und auch die Schweiz ist nicht frei von Korruption. Das gleiche gilt auch für Holland, Dänemark, Belgien, Schweden,...etc. Auch dort ist nicht alles perfekt.
    Nur ist Russland von diesen Ländern (in der demokratischen Entwicklung und Korruptionsbekämpfung) meilenweit entfernt.

    Trotzdem nehmen sich die Russen das Recht und Frechheit, die Unvollkommenheit einiger West-Länder für ihre Propaganda auszunutzen, indem sie gewisse Vorfälle ganz gross aufblähen!!! ... Und dann sagen: Sieht her, sie sind auch nicht besser!"
    - Oh doch!!! Das sind sie! Nicht vollkommen aber auf jeden Fall besser!
    Das kann man drehen wie man will und ist wiederum typische West propaganda.

    Die von sich selbst überzeugt ist in allem im recht zu sein.
    Und das recht auf seiner seite zu haben.

    Die fehler anderer Länder werden künstlich aufgebläht und die eigenen als normal abgestempelt.
    Das fängt schon mit den Demonstranten an.

    Im eigenen Land werden sie als kaoten beschimpft und in anderen Länder sind sie plötzlich die verteidiger der Demokratischen werte.

    Wurde beim Maidan noch von friedlichen Demonstranten gesprochen und gewaltätigen Polizisten.
    Schaut man heute bei den Natzi battalionen wie Azov und dem Rechten Sektor einfach weg und ignoriert den beschuss von Wohnvierteln.

    Verurteilte man auf dem Maidan noch die Bewaffnete Politzei.
    Sagt man heute kein wort über die schon Militärartigen sicherheitskräfte die jede Demonstration in Kiew beenden.
    Zumeist bewaffnet mit maschinengewehren.

    Schuld für den Westen sind immer nur die anderen das ist sehr typisch für die West propaganda.

    Sind es in Syrien noch die guten Rebellen die gegen Assad kämpfen.
    Sind es in der Ukraine plötzlich die schlechten Rebellen.

    Es geht einzig und alleine um interessen. Und ganz sicher nicht um Demokratie in irgend einem anderen Land.
    Egal jetzt ob im Westen oder in Russland.

    Und dabei geht es auch nicht um Putin.
    Würde es z.b in Russland eine Demonstration ähnlich wie auf dem Maidan geben und Putin würde gestürtzt werden.

    Und würde ein anderer Präsident kommen der Westfreundlich ist.
    Und ganz Russland an den Westen verkauft wie der gute Jelzin es gemacht hat.
    Das eigene volk würde aber darunter Leiden.

    Glaubst du irgend eine Westliche zeitung würde das dann interessieren?
    Nein es würde sie eben überhaupt nicht interessieren. Weil es eben ein Westfreundlicher Präsident ist.

    Und dabei geht es bei dem ganzen der Westen braucht Präsiedenten in Ländern die sie kontrollieren können.
    Auf die sie einfluss ausüben können.

    Und dann ist es egal was dort mit dem Volk passiert oder nicht.

    Und ich stelle ganz sicher nicht Russland als eine Demokratie hin.

    Davon sind wir noch weit entfernt. Aber den weg bis dahin zur einer Demokratie wenn es überhaupt ein Land gibt das das von sich behaupten kann.
    Denn haben wir selber zu gehen. Denn hat das Russische Volk selber für sich zu gehen. Und die ganzen belehrungen bis da hin von Länder die glauben das sie schon die Perfeckte Demokratie erreicht haben.

    Können sich die Länder kreutzweisse in den arsch schieben. Weil sie eben selbst noch lange nicht eine perfeckte Demokratie erreicht haben.

    Und Gesetze die andere Länder für richtig halten müssen in anderen Ländern noch lange nicht richtig sein.
    Und etwas dem anderen Land aufzwingen zu wollen. Das nicht unbedingt zu der anderen Geselschaft passt weil diese gesellschaft möglicherweisse noch nicht so weit ist.
    Oder das einfach nicht annehmen will weil sie andere traditionen oder eben eine andere erziehung und kultur hat.

    Gleicht keiner Demokratie sondern einer Diktatur. Man will dem anderen Land etwas diktieren.

    Und ich rede jetzt ganz sicher nicht von irgend welchen Diktatorischen Ländern um sie in schutz zu nähmen.
    Wenn das mir jetzt jemand unterstellen möchte.

    Mord, Folter und anderes solten für alle Kulturen tabu sein. Und die freiheit des menschen solte in keiner weise eingeschränkt sein.

    Das heist wiederum natürlich nicht das man jetzt in Anarchie verfallen solte.

    Die Schweitz halte ich übrigends vom Demokratischen standpunkt am weitesten fortgeschritten.

    Und als vorbild für alle anderen Länder.

  10. #50
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.971
    Was ist an 200 Milliarden unrealistisch? Der russische Staat ist Putin, und Putin ist der russische Staat. Und der russische Staat hat sehr viel Vermögen unter Putin verstaatlicht. Alleine Yukos war 50 Milliarden wert.

    Zitat Zitat von onrbey Beitrag anzeigen
    Nein, ich glaube einfach dass du noch nie in Russland warst und zudem zwei verschiedene Standards verwendest wenn es um die Demokratie in Europa und der Demokratie in anderen Ländern geht.

    Unabhängig davon muss man sagen, dass Putin seinem Volk gut tut. Egal ob du meinst dass er undemokratisch ist oder korrupt. Das ist deine subjektive Einschätzung, die meiner Meinung nach z. B. nicht den Tatsachen entspricht und das obwohl ich kein Putin-Versteher bin.

    Anhang 70967

    PS: Lass dich nicht von dem Mittelfinger blenden, habe diese Aufstellung leider nicht mit einem anderen Bild gefunden.
    Der Ölpreis lag 1999 auch noch bei 10$, und während Putins Regierungszeit im Schnitt bei 90$. Jetzt liegt der Ölpreis bei 60$ und Russland geht wieder vor die Hunde.

    Putin hat nichts weiter gemacht, als das ultrakorrupte Oligarchen-System der 90er zu einer Staatsform zu machen. Russland ist kein bisschen weniger korrupt geworden unter ihm, eher das Gegenteil ist der Fall. Die Oligarchen nehmen das russische Volk noch viel mehr aus, als es der Westen je könnte. Die Vermögens- und Einkommensverteilung hat sich unter Putin tatsächlich noch weiter verschlechtert. Und dazu schädigen sie auch noch dauerhaft den Ruf des russischen Volkes, weil sie machtbesessen sind und es nicht ertragen können, dass sie die USA nur noch als Macht zweiten Ranges behandelt (in etwa auf einer Stufe mit Iran). Russen und Ukrainer waren mal Bruder-Völker.

    Wenn der Westen einen Fehler gemacht hat, dann den, dass man ihn so lange hofiert hat. Man sehnte sich eben nach einem stabilen und verlässlichen Russland und hat dann eben alle Nachteile in Kauf genommen. Selbst nach dem Georgien-Konflikt hat der Westen 2009 unter dem neuen Präsident Obama einfach ein "reset" der Beziehungen beschlossen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.12.2015, 19:34
  2. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 12.11.2013, 18:38
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 23:27
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 15:07