BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 52

Putin nimmt Präsidentenkandidatur an

Erstellt von Lilith, 24.09.2011, 13:50 Uhr · 51 Antworten · 4.494 Aufrufe

  1. #11
    economicos
    Von mir aus kann er auch in Griechenland für den Posten des Ministerpräsidenten kandidieren. Er hätte die besten Chancen

  2. #12

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Medwedew tut bloß was Putin will,wie eine Handpuppe.

  3. #13
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Jetzt scheint die Katze aus dem Sack. Auf der Versammlung von "Geeintes Russland" hat Medwedew wohl quasi die Waffen gestreckt und Putin als Kandidaten der Partei für die nächsten Präsidentschaftswahlen vorgeschlagen. Im Gegenzug wird er wohl Spitzenkandidat der "Jedinaja Rossija" schon bei den nächsten Dumawahlen.

    Nun ja... Letztlich hatte Putin eh das Sagen. Aber (wieder) offiziell Präsident zu werden ist doch mal noch eine andere Geschichte. Hm. Und da ich im Gegensatz zu den Parlamentswahlen, wo die Unterstützung der Regierungspartei doch mal etwas brückeln dürfte, werden wir mangels wirklicher Alternativen wohl ab nächstem Jahr ziemlich sicher einen Altbekannten im Präsidentensessel haben.

    Nachlesen kann man das z.B. hier .

    Für unsere auf Russisch zum Nachlesen mit einen wie ich finde guten Kommentar auf derselben Seite schon von gestern.
    Hat denn irgendjemand daran gezweifelt? Schon als Medvedev damals zum Kandidaten gekürt wurde, war ich mir völlig sicher, daß er nur eine Interimslösung sein würde, ein Platzhalter für Putin.

    Willkommen im Russischen Zarenreich...

  4. #14

    Registriert seit
    15.12.2010
    Beiträge
    3.930
    3? klar

  5. #15
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.975
    Seine Beliebtheit beruht ganz einfach darauf, dass er nach Jelzin kam. Neben Jelzin sieht er wie ein Halbgott aus, aber das ist auch nicht besonders schwer.
    Putin ist weder ein besonders weiser Ökonom, noch ein großer Geopolitiker, und er kann sich selbst auch öffentlich nicht besonders gut in Szene setzen. Er weiß aber, wie man politische Macht festhalten kann, und er sieht sich selbst auf jeden Fall dauerhaft als Zentrum der politischen Macht in Russland. Dabei verteilt er Privilegien an diejenigen, die für ihn sind, und lässt seine Gegner teilweise verfolgen. Es ist zwar keine Diktatur per se, aber es trägt gewisse Spuren von einer.

    Jedenfalls ist Energiepolitik sicher keine ausreichende Antwort auf die brüchige Demografie, ein erstarkendes Türkei und China, und die Migration der Russen östlich des Urals hin zu den boomenden Regionen im Westen.

  6. #16
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.299
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Seine Beliebtheit beruht ganz einfach darauf, dass er nach Jelzin kam. Neben Jelzin sieht er wie ein Halbgott aus, aber das ist auch nicht besonders schwer.
    Putin ist weder ein besonders weiser Ökonom, noch ein großer Geopolitiker, und er kann sich selbst auch öffentlich nicht besonders gut in Szene setzen. Er weiß aber, wie man politische Macht festhalten kann, und er sieht sich selbst auf jeden Fall dauerhaft als Zentrum der politischen Macht in Russland. Dabei verteilt er Privilegien an diejenigen, die für ihn sind, und lässt seine Gegner teilweise verfolgen. Es ist zwar keine Diktatur per se, aber es trägt gewisse Spuren von einer.

    Jedenfalls ist Energiepolitik sicher keiner ausreichende Antwort auf die brüchige Demografie, ein erstarkendes Türkei und China, und die Migration der Russen östlich des Urals hin zu den boomenden Regionen im Westen.
    Das spricht mir aus dem Herzen. vielen Dank. "Otto-Normal-Russe" hat ihm schon im gewissen Sinn eine Stabilität zu verdanken und die Tatsache, dass wenigstens etwas mehr Wohlstand bei ihm angekommen ist. Es ist für mich trotzdem kein Grund, in ihm nun den "Heilsbringer Russlands" zu sehen. Dafür ist zu vieles auch an seiner Politik aus meiner Sicht kritikwürdig und gibt es zu vieles auch und ganz konkret seiner Politik geschuldet, was ich glaube die weitere Entwicklung in Russland hemmt.

    P.S. Ich hatte auch schon zu dem Thema einen Thread eröffnet
    Aller guten Dinge sind drei?!
    Hätte der Threadersteller etwas dagegen, dies zusammen zu fassen?

  7. #17
    economicos
    Russland muss jetzt mehr in die Zukunft und nicht in die Gegenwart investieren, erst dann wird der Staat zu einer Macht mit stabilisierten Wirtschaft.

  8. #18
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.225
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen

    P.S. Ich hatte auch schon zu dem Thema einen Thread eröffnet
    Aller guten Dinge sind drei?!
    Hätte der Threadersteller etwas dagegen, dies zusammen zu fassen?
    kannst ruhig machen

  9. #19
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von IZMIR ÜBÜL Beitrag anzeigen
    richtiger wodkakopf

  10. #20
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Povetkin Beitrag anzeigen
    Egal was die westlichen Medien sagen, die Wahrheit ist nunmal, dass weit über 50% der Russen in Russland Putin symphatisieren.

    Und während die eingeschränkte Pressefreiheit und Korruption unbedingt bekämpft werden muss, darf man nicht vergessen, dass Putin der Grund ist, dass es Russland wieder so gut geht.
    Er hat das Land aus 2 schweren Wirtschaftskrisen geführt, ist der Grund wieso es weniger Terroranschlägen als in den 90er Jahren gibt und hat begonnen die Armee zu modernisieren und sie zur 3. stärksten der Welt zu machen.
    Putin ist der richtige Mann für Russland, und ich bin mir sicher, dass er die Wahl gewinnen wird, allein schon deswegen, weil er nicht so verweichlicht ist wie die ganzen europäischen Staatschefs.


    ich bin mir hundert pro sicher dass in der zeit von putin mehr terroranschläge gegeben hat als vor ihm.

    und ja russland geht es gut, nur leider nicht den russen.

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. OIC nimmt Kosovo-Resolution an
    Von Hamëz Jashari im Forum Kosovo
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 00:02
  2. Korruption in Deutschland nimmt zu
    Von Bloody im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 13:48
  3. Teilchenbeschleuniger nimmt Betrieb auf
    Von Apophis im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 18:00
  4. TÜRKEI NIMMT AN DER F-35-PRODUKTION TEIL
    Von 50-Power im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 20:03
  5. Menschenhandel nimmt zu
    Von Klement im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2005, 17:04