BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 23 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 227

Putin Support-Thread von NICHT-Russen

Erstellt von MB7, 07.08.2014, 14:14 Uhr · 226 Antworten · 13.038 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich kann diese Denkweise der Russen voll und ganz nachvollziehen. Im Punkt "negative Erfahrung mit der Demokratie" gebe ich dir Recht.

    Was ich bei Putin aber kritisiere kann man in ein paar Gesichtspunkten zusammenfassen:

    1. Die Aufteilung des Wohlstands. (Siehe Gini-Koeffizienten)
    2. unprofessionelle Außenpolitik auf Kosten der russischen Unterschicht.
    3. Bekämpfung der Korruption

    Sonst halte ich Putin auch für einen Menschen mit Führungsqualitäten.
    Ich denke aus verschiedenen Gründen, dass Putin natürlich durch gewisse Bilder des Kalten Krieges geprägt was, aber "komischerweise" sogar noch mehr von den Erfahrungen der 90er. So nach dem Motto nie wieder einen schwachen Staat und keine Abhängigkeit vom Westen und dessen Institutionen wie IWF, Weltbank. Und von Beginn an wurde ihm ja mit solchem Misstrauen begegnet, trotzdem er tatsächlich viele Schritte unternommen hat auf den Westen zu wie gemeinsame Sicherheitsstrukturen, Abschaffung der Visapflicht... Man achte mal auf seine Rede nach der Krim. Da ging es im Grunde ja auch darum, wir haben angeboten, uns wurde immer wieder die Tür vor der Nase zugeschlagen, jetzt machen wir auch nicht auf Freunde mehr. Und vielleicht hat das dann doch wieder bei ihm das Bild vom Westen verstärkt, der Russland auf den Boden bringen, seine Ressourcen ausbeuten, und das Land aufteilen möchte. Aus diesem Grund hat er auch panische Angst vor westlich gestützten Regimechanges, wie sie ja durchaus in der Ukraine sogar zwei Mal passierten. Das muss man ja auch mal sagen.

    Außenpolitisch werfe ich ihm vor, dass er keine wirkliche Politik von soft power gerade im postsowjetischen Raum entwickelt hat. Wenn er als Partner auf Augenhöhe behandelt werden will. sollte und soll er das mit diesen Ländern auch tun und sie nicht im neoimperialistischen Sinn als russische Anhängsel sehen, wo die Militärdoktrin sogar ein militärisches Eingreifen erlaubt. Jetzt unabhängig vom Kampf um seinen Platz im geopolitischen Ränkespiel und was da auch Amerikaner und Europäer sich so alles leisten. Russische Soldaten gehören nun mal nicht auf fremdes Staatsgebiet und territoriale Intergrität von Nachbarstaaten ist genauso zu respektieren wie Russland seine auch respektiert wissen möchte.

  2. #112
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.151
    Ich möchte lieber auf etwas anderes aufmerksam machen, was mich auch in meiner Heimat sehr stört. Man weiß, dass es Russland seit geraumer Zeit besser geht aber dieser Wohlstand erreicht meines Wissens nur eine "kleine Gruppe". Wieso verlangt die Bevölkerung nicht mehr. In einer Stadt namens Tunceli hat die AKP Weißwaren liefern lassen, obwohl da kaum fließendes Wasser vorhanden ist. Die Menschen haben die Güter natürlich trotzdem dankend angenommen aber auf die Idee stattdessen Arbeit zu verlangen kommen sie nicht. Das ist bei den Russen ähnlich, glaube ich.

    Der zweite Punkt ist diese Abhängigkeit. Man kennt seine Schwächen aber was Industrie und Produktion betrifft, hat man kaum etwas gemacht. Warum versucht man sich nicht unabhängig zu machen, indem man selbst produziert?

    Ich weiß, dass die Geschehnisse in der Ukraine den Kreml dazu gezwungen haben zu reagieren aber gleichzeitig hat man sich somit in einen Wirtschaftskrieg katapultiert, den man nicht gewinnen kann. Die de facto Übernahme der Krim war rechtswidrig, voreilig und dumm.

    Außenpolitisch werfe ich ihm vor, dass er keine wirkliche Politik von soft power gerade im postsowjetischen Raum entwickelt hat. Wenn er als Partner auf Augenhöhe behandelt werden will. sollte und soll er das mit diesen Ländern auch tun und sie nicht im neoimperialistischen Sinn als russische Anhängsel sehen, wo die Militärdoktrin sogar ein militärisches Eingreifen erlaubt. Jetzt unabhängig vom Kampf um seinen Platz im geopolitischen Ränkespiel und was da auch Amerikaner und Europäer sich so alles leisten. Russische Soldaten gehören nun mal nicht auf fremdes Staatsgebiet und territoriale Intergrität von Nachbarstaaten ist genauso zu respektieren wie Russland seine auch respektiert wissen möchte.
    Das kannst du Sergej Lawrow so schicken und grüß ihn von mir.

  3. #113
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich möchte lieber auf etwas anderes aufmerksam machen, was mich auch in meiner Heimat sehr stört. Man weiß, dass es Russland seit geraumer Zeit besser geht aber dieser Wohlstand erreicht meines Wissens nur eine "kleine Gruppe". Wieso verlangt die Bevölkerung nicht mehr. In einer Stadt namens Tunceli hat die AKP Weißwaren liefern lassen, obwohl da kaum fließendes Wasser vorhanden ist. Die Menschen haben die Güter natürlich trotzdem dankend angenommen aber auf die Idee stattdessen Arbeit zu verlangen kommen sie nicht. Das ist bei den Russen ähnlich, glaube ich.

    Der zweite Punkt ist diese Abhängigkeit. Man kennt seine Schwächen aber was Industrie und Produktion betrifft, hat man kaum etwas gemacht. Warum versucht man sich nicht unabhängig zu machen, indem man selbst produziert?

    Ich weiß, dass die Geschehnisse in der Ukraine den Kreml dazu gezwungen haben zu reagieren aber gleichzeitig hat man sich somit in einen Wirtschaftskrieg katapultiert, den man nicht gewinnen kann. Die de facto Übernahme der Krim war rechtswidrig, voreilig und dumm.



    Das kannst du Sergej Lawrow so schicken und grüß ihn von mir.
    Erreicht der wohlstand nicht immer nur eine kleine Gruppe und das in fast in jedem Land der Welt ?

    Der grund warum Putin so beliebt in Russland ist, ist doch sehr einfach. Weil er die Wirtschaft hoch gebracht hat.
    Mann kann ihm aussenpolitisch einiges vorwerfen aber innenpolitisch und Wirtschaftlich hat er wie ich finde immer einen sehr guten Job gemacht.
    Dazu braucht man sich nur die zeit anzuschauen bevor und nach dem er Präsident wurde.

    Das es keinen Wohlstandswackstum gab stimmt so nicht. Denn gab es sehr wohl. Die Löhne sind seit 2000 doch sehr stark gestiegen.
    Und steigen immer noch zuletzt um 6-8% im Jahr. Auch ist die Arbeitslosigkeit doch sehr stark gesunken. Ob du es glaubst oder nicht im durchsnitt machen in Russland
    pro Woche 6-8 neue Betriebe auf.

    Das hängt aber auch mit Ausslands Investitionen zusammen. Sehr viele Aussländische Firmen eröffnen bei uns ihre Betriebe.
    Noch kann man ihm ein Rückgang der sterbefälle, eine steigerung der Geburtenrate und eine erhöhung der gesamtbevölkerung Russlands zugute halten.
    Die Infrastruktur hat sich seit den 90er sehr stark verbessert. Natürlich gibt es aber auch noch sehr viel zu tun.

    Wir haben durchaus auch eine eigene Industrie die sich nicht nur auf dem bereicht Roshtoffe konzentriert. Aber das bedeutet noch lange nicht das diese auch erfolgreich auf dem Aussländischen markt ist.
    Denn darin liegt das problem mann muss auch erfolgreich auf dem aussländischen Markt sein!

    Die konkurenz ist auch sehr groß! Und für einen Betrieb in Russland der jetzt z.b Computerchips, Fernseher usw Produziert mit Firmen zu konkurieren die schon seit Jahrzähnten im Geschäft sind
    und auch schon ihre MRD im Aussland verdient haben! Wie möchte da ein neu gegründeter Betrieb mithalten?

    Er produziert dann eben nur auf dem Inländischen Markt. Und so sind diese Firmen die es bei uns auch gibt eben im Aussland nicht bekannt!

    Das heist aber nicht das es bei uns keine Firmen gibt die im aussland nicht auch errfolgreich sind.
    Nur haben diese eben nur selten mit der hightech Industrie zu tun. Wenn man mal vom Militärischen bereich absieht.

    Und mal wieder auf die Erdöl Industrie zurück zu kommen. Es wird ja behauptet das wir damit MRD einnähmen würden.
    Was natürlich so auch stimmt. Aber welcher Staat verteilt den seine Einnahmen an die Bevölkerung jedenfalls ist mir keiner bekannt.

    Er macht es eben indireckt! Mit moderniesierung der Infrastruktur, mit verbesserung der Medizinischen versorgung, mit schaffung eines besseren
    Investitionsklimas die dann wiederum Arbeitsplätze schaffen.

    Jetzt kann man natürlich sagen das genug Geld dafür da ist (war).
    Dazu sage ich baut ihr erst mal ein Land wieder auf das fast seine gesamte Wirtschaft und Industrie verloren hat, dazu noch in der Infrastruktur mal 20 Jahre lang so gut wie nichts gegangen ist.
    Eine sehr hoche Arbeitslosigkeit hatte. Dazu eine Medizin versorgung die fast am Boden lag. Eine hoche staatsversuldung hatte. Und so gut wie keine einnahmen. Weil fast alles ins Aussland ging.
    Wie es am ende der 90er war...

    Und dazu das noch bitte im größten Land der Welt.
    Und kurz nach einer Finanzkriese!

    Und dann schauen wir mal wie weit ihr nach 14 jahren seit!

    Manche haben vielleicht vorstellungen....

  4. #114
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.225

  5. #115

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Putin ist ein Verbrecher

  6. #116
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.383
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Putin ist ein Verbrecher
    Aber hat Russland hochgewirtschaftet... Glaube ich zumindest^^

  7. #117

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Aber hat Russland hochgewirtschaftet ^^

    das stimmt

  8. #118
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.975
    Putin sorgt für Stillstand in Russland. Die russische Wirtschaft ist zwar gewachsen, aber nur wegen Öl- und Gasverkäufen. Russland verkauft Öl und Gas und kriegt dafür US-$. Damit geht es dann im Westen inzwischen veraltete Militärtechnologien shoppen, oder Luxusgüter für die Oligarchen. Der Westen kontrolliert Russland, er bestimmt was Russland kriegt, und wie viel es davon kriegt. Etwas eigenes von Wert kann Russland nicht herstellen. Russland ist technologisch zurückgeblieben und wird es auch noch bleiben, solange Putin und solche wie Putin an der Macht sind. Im Westen werden selbstfahrende Autos entwickelt (von Google), Russen wissen nicht einmal, wie eine Käsereibe funktioniert (kein Spaß, ein russischer Austauschstudent in meinem Studentenwohnheim wusste nicht, wie eine Käsereibe funktioniert).

    Machtpolitisch gibt es nur zwei Dinge die zählen:

    1. Technologischer Vorsprung
    2. Zugang zu Ressourcen

    Alles andere ist nur Altweibergewäsch.

    Unter Putin wird Russland technologisch immer weiter abgehängt, und er gibt russische Ressourcen für westliches Geld her, womit er dann veraltete Militärs kauft und seine Oligarchenfreunde überteuerten westlichen Luxusmüll oder gar westliche Fußballvereine (FC Chelsea).

    Das ist das System Putin. Davor hat im Westen niemand Angst.

    Und dann glauben ernsthaft so viele Menschen, Putin würde Russland wieder groß und stark machen.

    lol.

  9. #119
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Stell dir vor, wir kennen sogar elektronische Kaffeemühlen usw.^^
    Und fahr einfach in einen normalen russischen Supermarkt und guck bitte nach Käsereiben. OMG, weil EIN Student keine Ahnung von Kücheninventar hat...


    Danke für den Schmunzler.

  10. #120

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Stell dir vor, wir kennen sogar elektronische Kaffeemühlen usw.^^
    Und fahr einfach in einen normalen russischen Supermarkt und guck bitte nach Käsereiben. OMG, weil EIN Student keine Ahnung von Kücheninventar hat...


    Danke für den Schmunzler.
    Russland hat immer noch Zugang zur Hochtechnologie.

    In der Waffentechnologie , in der Weltraumforschung sind sie immer noch von großer Bedeutung.

    und Russland hat Geld sie kann sich know how kaufen

Ähnliche Themen

  1. Ein Thread von Baader
    Von Südslawe im Forum Rakija
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 01:58
  2. Der fan thread von CeCa
    Von Gospoda im Forum Musik
    Antworten: 240
    Letzter Beitrag: 19.02.2007, 19:49