BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 83

Putins PR-Truppe: Wie bezahlte Kommentatoren die öffentliche Meinung manipulieren

Erstellt von Vergil, 21.06.2014, 01:17 Uhr · 82 Antworten · 2.598 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.505
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich finde das jetzt nicht verwunderlich und gehe davon aus, dass viele Staaten sowas haben ...
    Zitat Zitat von Vergil Beitrag anzeigen
    Natürlich, aber das Ausmass des Ganzen als auch die Vorgehensweise unterscheiden sich wohl erheblich. Vergleiche nur einmal die Presse- und Meinungsfreiheit in DE/USA/FR und dann diejenige in Russland.
    Sicher, alle Staaten machen, genau wie Unternehmen, auch PR, dagegen ist nichts zu sagen. Kritisch wird es nur in einem Land, das überhaupt keine unabhängigen Medien mehr hat, weder im TV noch in den Printmedien...

  2. #12
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Sicher, alle Staaten machen, genau wie Unternehmen, auch PR, dagegen ist nichts zu sagen. Kritisch wird es nur in einem Land, das überhaupt keine unabhängigen Medien mehr hat, weder im TV noch in den Printmedien...
    Ich kenne die Struktur der russichen Medien nicht, wenn es so ist, ist es ein Problem.

    Die PR - auch in dem Ausmaß - finde ich dagegen garnicht schlimm.

  3. #13
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Sicher, alle Staaten machen, genau wie Unternehmen, auch PR, dagegen ist nichts zu sagen. Kritisch wird es nur in einem Land, das überhaupt keine unabhängigen Medien mehr hat, weder im TV noch in den Printmedien...
    Bullshit. Zeigt wieder wie desinformiert ihr seit. Gibt einige Kremel kritische medien.

    Dazu bekommt man noch Ausländische zeitungen wenn man möchte.

    Wobei der anteil aber ungefähr 90% vom Staat gehalten wird. Das ist schon richtig.

    aber es gibt ganz sicher nicht wie hier behauptet wird. "überhaupt keine unabhängigen Medien"

  4. #14

    Registriert seit
    06.12.2013
    Beiträge
    511
    Noch so'n Beispiel (bin wirklich heute darüber gestolpert, als ich "Thaci + Vermögen" gegoogelt habe): Wie US-Rentner bei Hashim Thaci ein bisschen dazu verdienen wollen - Nachrichten - Gesellschaft - Stimme Russlands

    V.a. an die Albaner gerichtet: Lest euch mal den Artikel durch.

  5. #15
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.505
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich kenne die Struktur der russichen Medien nicht, wenn es so ist, ist es ein Problem.

    Die PR - auch in dem Ausmaß - finde ich dagegen garnicht schlimm.
    Wie gesagt, jeder Staat hat das Recht, PR für sich zu machen, aber:

    Der Demokratiereport 2008 der Konrad-Adenauer-Stiftung zeichnet ein düsteres Bild der Pressefreiheit in Russland.[8]
    Es gibt zwar heute in Russland eine große Anzahl an elektronischen Medien und Printmedien, ein großer Teil davon befindet sich allerdings unter staatlicher Kontrolle. Diese Kontrolle kann verschiedener Art sein:

    Medien in Russland ? Wikipedia

    Wenn man dann noch bedenkt, dass Putin gem. Verfassung fast unumschränkter Herrscher ist, und das es überhaupt keine unabhängige Rechtsprechung gibt, dann muss man schon schwarz sehen...


  6. #16
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Konrad-Adenauer-Stiftung ...

    Vorwurf aus den USA: Adenauer-Stiftung bezahlt Demonstranten


    Die Ukraine steht am Rande eines Bürgerkriegs. Verfeindete Demonstranten setzten Waffen gegeneinander ein. Ein ehemaliger Reagan-Vertrauter sagt, dass die Konrad Adenauer Stiftung die Janukowitsch-Gegner bezahle. Doch auch Washington soll Demonstranten auf der Gehaltsliste haben.

    Nach Angaben des ehemaligen Vize-Schatzministers der Regierung Ronald Reagans, Paul Craig Roberts, sollen deutsche Steuergelder an die Anti-Janukowitsch-Fraktionen fließen. Ein schwerer Vorwurf.
    Dies gehe aus Leserbriefen und vertraulichen Quellen aus der Region hervor, die Roberts zugesendet wurden, schreibt er in einem Artikel.
    Einer der Informanten schreibt an Roberts:


    „Meine Frau, eine ukrainische Staatsbürgerin, hat wöchentlich Kontakt zu ihren Eltern und Freunden in Zhytomyr in der Nordwest-Ukraine. Diese berichten, dass die meisten Demonstranten durchschnittlich 200–300 Grivnaerhalten. Das entspricht etwa 15-25 Euro. Des Weiteren hörte ich, dass eine der aktivsten Agenturen und `Zahler´ auf Seiten der EU die deutsche `Konrad Adenauer-Stiftung´ sei. Die steht im engen Zusammenhang zur CDU, also Frau Merkels Partei.“



    Nicht alle seien bezahlt. Viele der Demonstranten seien „leichtgläubige Tölpel“, die gegen die korrupte Janukowitsch-Regierung demonstrieren würden, so Roberts. Doch die EU habe nicht das Recht, den Zeigefinger auf Janukowitsch zu richten.
    Am 3. Februar veröffentlichte der EU-Kommissar für innere Angelegenheiten einen Bericht, wonach das Korruptions-Volumen innerhalb der EU jährlich 162,2 Milliarden US-Dollar beträgt. In diesem Zusammenhang nennt Roberts die Demonstranten in der Ukraine „Dummköpfe“. Denn sie verschließen ihre Augen vor der Realität. Die EU sei kein sauberer Verein, sondern korrupter als die Regierung in Kiew.


    Doch auch die USA seien tief verstrickt in die bürgerkriegsähnlichen Zustände in der Ukraine. Die US-Diplomatin Viktoria Nuland sei eine neokonservative „Russenhasserin“. Die Ukraine soll für die USA erschlossen werden, um Raketenbasen gegen Russland zu errichten.
    Amerika soll in den vergangenen Jahren insgesamt fünf Milliarden US-Dollar in ein „Netzwerk“ investiert haben , um US-Interessen in der Ukraine durchzusetzen.
    Roberts bezieht sich an dieser Stelle auf eine Nulands, die sie im vergangenen Dezember auf einer Veranstaltung der US-Ukraine Foundation in Washington gehalten hatte. Die Hauptsponsoren der Veranstaltung waren die Mineralölkonzerne Chevron und Exxon Mobile.
    Russland hat in der Ukraine-Krise bisher keine rabiaten Schritte unternommen. Doch nach den Olympischen Spielen könnte sich das ändern. Aktuell muss Putin noch stillhalten.
    Vorwurf aus den USA: Adenauer-Stiftung bezahlt Demonstranten | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  7. #17
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    Das US Außeministerium beschäftigt alleine 50.000 Menschen um PR für die USA zu machen.
    Dazu kommen noch die ganzen beziehungen die, die Deutsche Presse mit den USA unterhält wodurch man fast nie etwas negatives über die USA liest.

    Sponsoren der verschiedenen zeitungen tragen unter anderem auch noch zur meinungs gestaltung bei.

  8. #18

    Registriert seit
    06.12.2013
    Beiträge
    511
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich kenne die Struktur der russichen Medien nicht, wenn es so ist, ist es ein Problem.

    Die PR - auch in dem Ausmaß - finde ich dagegen garnicht schlimm.
    Weshalb das Versteckspiel oder die anfängliche Geheimniskrämerei, wenn daran nichts Verwerfliches ist?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Das US Außeministerium beschäftigt alleine 50.000 Menschen um PR für die USA zu machen.
    Dazu kommen noch die ganzen beziehungen die, die Deutsche Presse mit den USA unterhält wodurch man fast nie etwas negatives über die USA ließt.

    Sponsoren der verschiedenen zeitungen tragen unter anderem auch noch zur meinungs gestaltung bei.
    Her mit der Quelle. Aber bitte keine russische.

  9. #19
    Avatar von Emperor

    Registriert seit
    23.04.2013
    Beiträge
    566
    Putin will einfach sehen wie weit USA und Europa gehen,
    mir hat es gefallen, als er sich gegen den Faschismus aussprach, aber als er den eigenen belebte, dass ist ein Todesurteil.
    Die Russen müssen aufpassen, dass man uns nicht in einer Ecke drängt, wo wir jegliche Art der Menschlichkeit vergessen und auf gleiche Art und weiße reagieren.
    Was denkt Russland? Das wir nur zuschauen? Was macht ihr denn wenn die Atombomben über eure Köpfe fliegen?
    Ihr könnt nichts gewinnen, und ihr habt Glück mit Obama, bald kommt ein neuer.
    Ihr könnt euch zwischen ausrottung und ausrottung entscheiden.
    Ihr Russen habt zu lange gelebt, und mit euch gibts kein frieden,sorry

  10. #20
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wie hoch ist die Importsteuer für waren aus china?
    Von MIC SOKOLI im Forum Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.2007, 01:51
  2. Wie einfach wäre die Welt ohne Computer
    Von Albanesi im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 20:31
  3. Wie Joschka Fischer die Mafia nach Deutschland holte
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.02.2005, 07:39
  4. Wie kriminell sind die Balken ?
    Von Grunkreuz im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:31