BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 171 von 301 ErsteErste ... 71121161167168169170171172173174175181221271 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.701 bis 1.710 von 3010

Putschversuch in der Türkei: TSK marschiert auf

Erstellt von Tatar, 15.07.2016, 21:34 Uhr · 3.009 Antworten · 98.455 Aufrufe

  1. #1701
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    22.859
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Neco ist ein Weibchen.

    Und rate mal wer ihr Schwarm ist.
    Du?

    "Chigolo der Frauenmo der alle Weiber vögeln ko"

  2. #1702
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    9.512
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Du?

    "Chigolo der Frauenmo der alle Weiber vögeln ko"

  3. #1703
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    22.859
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen

    Nimms Grinsen aus dem Gsicht und antworte mir....


    Du?

  4. #1704
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    9.512
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Nimms Grinsen aus dem Gsicht und antworte mir....


    Du?
    Das wirst du früher oder später noch erfahren

    Und nebenbei du Trottel. Du als ein BF-Onkel müsstest du wissen wem mein Herz gehört.

    Olimbia.

  5. #1705
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.860
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Das wirst du früher oder später noch erfahren

    Und nebenbei du Trottel. Du als ein BF-Onkel müsstest du wissen wem mein Herz gehört.

    Olimbia.
    Viel Glück

  6. #1706
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    22.859
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Das wirst du früher oder später noch erfahren

    Und nebenbei du Trottel. Du als ein BF-Onkel müsstest du wissen wem mein Herz gehört.

    Olimbia.


    Olimbia kannst Du Dir gleich mal knicken, da ich ihr Forumsvormund bin....


    die bekommt erst einer wenn ich tot bin.....dann kann sie von mir aus heiraten.

  7. #1707
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    9.736
    Kluger Kommentar zur aktuellen Lage in der Türkei.Pınar Öğünç

    https://taz.de/Nach-dem-Putsch-in-der-Tuerkei/!5327218/
    .

  8. #1708
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.279
    Zitat Zitat von Iron Beitrag anzeigen
    Die Rolle der USA und Deutschlands beim Putsch in der TürkeiVon Peter Schwarz
    .....
    US-Außenminister John Kerry drohte der Türkei am Montag nach einem Treffen mit den Außenministern der Europäischen Union sogar indirekt den Verlust ihrer Nato-Mitgliedschaft an, sollte sie weiter gegen politische Gegner vorgehen. „Die Nato-Mitgliedschaft setzt den Respekt vor demokratischen Prinzipien voraus“, verkündete er gegen besseres Wissen.
    .......
    Bei diesem Szenario haben die Türken zurzeit viel mehr zu verlieren als die Nato-Allianz und das aus mehrerer Gründen:

    -die NATO hätte auch über Bulgarien und Rumänien Zugang zum Schwarzen Meer

    -selbst der Zugang zum Mittelmeer ist über Griechenland und über die britischen Militärbasen auf Malta möglich, obwohl der kleine Inselstaat kein NATO-Mitglied ist

    -es stimmt zwar schon das die Türkei geostrategisch von grosser Bedeutung vor allem für den Nahen Osten darstellt, aber alternativ kann man dauerhaft beispielsweise auf die IDF-Militärbasis in Ashkelon in Israel ausweichen, wo sich bereits eine logistische Basis der Amis befindet. Ausserdem befinden sich noch weitere Militärbasen in Katar, Saudi Arabien und den Emiraten, auch die französischen

    -auch wirtschaftlich gesehen profitieren die Türken durch die NATO-Mitgliedschaft. Beispielsweise haben sie die Lizenz für die Produktion der F-16 erhalten, während des Syrien Krieges bekamen sie von den NATO-Partnern (konkret von Deutschland und Holland) Luftabwehr-Batterien und die NATO-Truppen spülen auch viel Geld in die türkischen Kassen.

    -ihre Aussenpolitik auf dem Nahen Osten können sie stärker als Mitglied geltend machen. Momentan ist die Türkei auch stark auf dem Balkan präsent und kann in Albanien, Kosovo, BiH und selbst im Süden Serbiens im Sandzak Einfluss nehmen und das sind alles NATO-Einflusszonen.

    Ich weiss allerdings nicht ob Erdogan in die Fussstapfen von De Gaulle treten will. Damals konnte ein De Gaulle seine Atlantikflotte der NATO entziehen, weil sie für den Aufbau einer eigenständigen französischen Atomstreitmacht benötigt wurde und diese aus seiner Sicht damals überflüssig gewesen sei, sie zur Sicherung des Nachschubs zwischen USA und Europa einzusetzen. Vielleicht wollen die Türken tatsächlich irgendwann in naher Zukunft selbst aus der NATO raustreten und nach dem Vorbild Frankreichs aus den Sechziger Jahren trotzdem auch Mitglied der NATO-Organe bleiben, mit Ausnahme eben der integrierten militärischen Struktur.

    De Gaulle wusste halt nur zu gut dass man nur mit einer Atomstreitkraft eine Grossmachtpolitik auf der ganzen Welt betreiben und seine Souveränität wahren konnte. Ob die Türkei selbst an einem Atomwaffenprogramm arbeitet ist schwer zu sagen. Komisch bleibt die Tatsache, dass die Lieferung von Uran von der Türkei nicht vertraglich verifiziert ist und ebenso die Rücknahme der abgebrannten Brennelemente. Beide Dinge sind entscheidend für jeden Staat, der selbst Nuklearwaffen entwickeln will.

  9. #1709
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    20.291
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Bei diesem Szenario haben die Türken zurzeit viel mehr zu verlieren als die Nato-Allianz und das aus mehrerer Gründen:

    -die NATO hätte auch über Bulgarien und Rumänien Zugang zum Schwarzen Meer

    -selbst der Zugang zum Mittelmeer ist über Griechenland und über die britischen Militärbasen auf Malta möglich, obwohl der kleine Inselstaat kein NATO-Mitglied ist

    -es stimmt zwar schon das die Türkei geostrategisch von grosser Bedeutung vor allem für den Nahen Osten darstellt, aber alternativ kann man dauerhaft beispielsweise auf die IDF-Militärbasis in Ashkelon in Israel ausweichen, wo sich bereits eine logistische Basis der Amis befindet. Ausserdem befinden sich noch weitere Militärbasen in Katar, Saudi Arabien und den Emiraten, auch die französischen

    -auch wirtschaftlich gesehen profitieren die Türken durch die NATO-Mitgliedschaft. Beispielsweise haben sie die Lizenz für die Produktion der F-16 erhalten, während des Syrien Krieges bekamen sie von den NATO-Partnern (konkret von Deutschland und Holland) Luftabwehr-Batterien und die NATO-Truppen spülen auch viel Geld in die türkischen Kassen.

    -ihre Aussenpolitik auf dem Nahen Osten können sie stärker als Mitglied geltend machen. Momentan ist die Türkei auch stark auf dem Balkan präsent und kann in Albanien, Kosovo, BiH und selbst im Süden Serbiens im Sandzak Einfluss nehmen und das sind alles NATO-Einflusszonen.

    Ich weiss allerdings nicht ob Erdogan in die Fussstapfen von De Gaulle treten will. Damals konnte ein De Gaulle seine Atlantikflotte der NATO entziehen, weil sie für den Aufbau einer eigenständigen französischen Atomstreitmacht benötigt wurde und diese aus seiner Sicht damals überflüssig gewesen sei, sie zur Sicherung des Nachschubs zwischen USA und Europa einzusetzen. Vielleicht wollen die Türken tatsächlich irgendwann in naher Zukunft selbst aus der NATO raustreten und nach dem Vorbild Frankreichs aus den Sechziger Jahren trotzdem auch Mitglied der NATO-Organe bleiben, mit Ausnahme eben der integrierten militärischen Struktur.

    De Gaulle wusste halt nur zu gut dass man nur mit einer Atomstreitkraft eine Grossmachtpolitik auf der ganzen Welt betreiben und seine Souveränität wahren konnte. Ob die Türkei selbst an einem Atomwaffenprogramm arbeitet ist schwer zu sagen. Komisch bleibt die Tatsache, dass die Lieferung von Uran von der Türkei nicht vertraglich verifiziert ist und ebenso die Rücknahme der abgebrannten Brennelemente. Beide Dinge sind entscheidend für jeden Staat, der selbst Nuklearwaffen entwickeln will.
    Wie bewertest du das Abkommen zwischen der Türkei, Kroatien und Bih? Der Besuch von Erdogan wurde unterschiedlich dargestellt. Kolinda stellte sich als Hilfe für den EU Beitritt da und andere schrieben davon, dass Erdogan Alternativen zur EU aufzeigen wolle, was ich nicht ganz nachvollziehen kann, selbst, wenn das Handelsvolumen auf über eine Mrd. steigen würde.

  10. #1710
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.279
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Wie bewertest du das Abkommen zwischen der Türkei, Kroatien und Bih? Der Besuch von Erdogan wurde unterschiedlich dargestellt. Kolinda stellte sich als Hilfe für den EU Beitritt da und andere schrieben davon, dass Erdogan Alternativen zur EU aufzeigen wolle, was ich nicht ganz nachvollziehen kann, selbst, wenn das Handelsvolumen auf über eine Mrd. steigen würde.
    Ist eine gute Frage. Allgemein war der Balkan stets ein Spielball der Grossmächte und ihrer Einflusssphären wo jetzt irgendwelche Blöcke gebildet werden.

    Die EU und vor allem Berlin wollen auf dem Balkan Blockstaaten unter ihrer Obhut haben, die Franzosen stehen irgendwie passiv, aber unterstützen im Grossen und Ganzen Deutschland. Es existiert bereits aber ein gegnerischer Anti-Block "unabhängiger" Staaten unter Londons und Washingtons Einfluss, die soggenannte mitteleuropäische Visegrad Gruppe, als direkter Nachfolger der Kleinen Entente aus 1920. Sie dienen als eine Art Pufferzone zwischen Deutschland und Russland, aber auch der Türkei, um sich nicht (vor allem wirtschaftlich) näher zu kommen.

    Der andere inoffizielle Staaten-Bund unter der Führung der Türkei bilden diejenigen mit einem relativ grossen muslimischen Bevölkerungsanteil, sprich Albanien, ein Teil Mazedoniens, Kosovo und auch eben Bosnien. Interessanterweise fällt unter dieser Gruppe auch das "katholische" Italien, dessen Industrie durstig nach Energiequellen ist (und in grosser Konkurrenz mit Deutschland steht) und diese eigentlich nur über Griechenland und der Türkei erhalten kann.

    Wieso hört man in Bezug auf Erdogans Säuberungen nach dem Putsch nur von den USA, Deutschland und Frankreich Kritik aber nicht von Grossbritannien? Tja, mit dem "Brexit" haben sie sich in eine Lage gebracht, dass in naher Zukunft ein unabhängiges Türkei und selbst Russland starke Verbündete werden könnten als eine Art Argument und Drohmittel der EU Forderungen zu stellen. Kein Szenario kann man vollständig ausschliessen.

    Kroatien ist immer noch auf der Suche nach der Positionierung und ich denke deswegen auch das Taktieren mit Erdogan. Mal davon abgesehen, dass die Slowenen bereits jegliche letzte Souveränität an Deutschland durch die Übergabe ihrer Banken und Wirtschaft abgegeben haben, bleibt noch Kroatien übrig. Es sollte niemand überraschen, dass die Deutsche Bank in Kroatien vor allem jetzt eine Talfahrt nach der anderen erlebt. Es wäre auch ein grosser Zufall, dass auf einmal Italiens "Intesa" und "Unicredit" beide vor dem Bankrott stehen, obwohl Kroatien da keinen Einfluss hat. Das sind Banken die direkt alle Banken in Kroatien beeinflussen. Wieso hat das österreichische OMW alle ihre Pumpen dem russischen Mineralölkonzern Lukoil übergeben?

    Kroatien ist meiner Meinung nach immer noch mitten im "Kampf" über die künftige Blockbildungen in ganz Europa und sie liebäugeln ja auch mit türkischen Investitionen die zurzeit gross an der dalmatinischen Küste investieren. Wie gesagt, das alles muss nicht eintreffen aber für meinen Geschmack passiert in der Politik nichts zufällig.

Ähnliche Themen

  1. Arche Noah auf dem Berg Ararat in der Türkei
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 12:50
  2. Terroranschlag auf Öl-Pipeline in der Türkei
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 13:35
  3. Terroranschlag auf Kleinbus in der Türkei!
    Von EnverPasha im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 12:57
  4. Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 19:45
  5. Die situation der Christen in der Türkei!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 14:42