BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 191 von 301 ErsteErste ... 91141181187188189190191192193194195201241291 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.901 bis 1.910 von 3010

Putschversuch in der Türkei: TSK marschiert auf

Erstellt von Tatar, 15.07.2016, 22:34 Uhr · 3.009 Antworten · 98.644 Aufrufe

  1. #1901
    Avatar von Iron

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    1.443
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Vom ersten bis zum letzten Buchstaben deines Postings ist es Schwachsinn bis zur Lüge.

    1. Die Türkische Fahne wurde in Österreich nicht verboten! Bestimtes Verhalten wird kritisch beurteilt -> das ist auch gut so! Da reden wir von 2 Paar unterschiedlicher Schuhe!
    2. Ja, natürlich springen laufend irgendwelche Typen von Hochhäusern auf die Kampfflieger... (als ob dein Beitrag für die überwiegende Mehrzahl an Militärangehörigen nicht peinklich genug wäre...
    3. Dein Link ist tot! Hat wahrscheinlich nie existiert!








    Sayfa Bulunamadı




    1. Es ist Türken in Österreich untersagt wurden, einen Stillenprotest in Form einer Fahne am Fenster, untersagt wurden.
    2. Habe ich selbst das Video gesehen, wo die Leute auf den Dächern stehen. Dass sie nicht auf die Jets gesprungen sind, ist mir auch klar, dafür brauche ich dich Leuchte nicht.
    3. Der andere Link sollte das selbe berichten. Wenn nicht, guck im Internet. Google wird dir sicher helfen können.

  2. #1902
    Avatar von Recep-Tayyip-Erdoğan

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    11.709
    Es ist peinlich genug wie reaktionär die Diasporatürken sich im Ausland verhalten. Sie sollten Erdogan Fahnen aus dem Fenster hängen. Die Türkei ist nicht Erdogan. Die selben Leute die, die Fahne aus der Mietwohnung hängen, haben geschwiegen als man die Fahne als Gebetsteppich, oder Picknick-Decke missbraucht hat. Die selben einfach struktuierten Menschen, die geschwiegen haben als Erdogan den Gründer der Republik als Säufer beschimpft hat, identifizieren sich auf solch einer niedrigen und primitiven Form mit der türkischen Fahne, dass einem die Kotze hochkommt. Nehmt ihnen die Fahne weg! Diese Leute haben Abdullah Gül verteidigt als ihr Diktator ihm die Hand geschüttelt hat. Diese reaktionäreren Versager haben geschwiegen als der ehemalige Ministerpräsident Bülent Arinc die PKK und ihren Gründer als Nicht-Terroristen bezeichnet hat, aber aktuell Sevim Dağdelen aufs Übelste beschimpfen, weil Sie der selben Meinung ist. Diese Bande von ungebildeten Bauerntölpeln, die jetzt im Jahre (2016) nach der Todesstrafe gröhlt, haben geschlossen ihre Fressen gehalten als ihr selbsternannter "Weltenführer" den Typen, der tausende von Türken auf dem Gewissen hat, in der pronominalen Anredeform als seinen Bruder bezeichnet hat. Sie unterstürzen den Typen, der den Amerikaner in seine Gebete eingeschlossen hat, als er den Irak überfallen hat, weil parallel er ein Gesundheitssystem eingeführt hat, was in vielen Ländern längst zum Standard gehört. Dieselben Leute, der neuen modernen Türkei die heute den Westen kritisieren haben innegehalten als ihr Straßenbauer(!) und Kreditkarten-Vertreter sich als Co-Präsident des "Greater Middle East Project", also die Balkanisierung des mittleren Ostens bezeichnet hat. Sie jubeln ihm, dem großen starken Mann zu, weil er sich damit brüstet eine Brücke gebaut zu haben und dieses leblose Konstrukt neuerdings als Brücke der Märtyrer bezeichnet. Diese Leichentuch tragenden fanatischen Bauern orientieren sich an ihrem Gott, weil er so dämlich argumentiert, wie die anderen wenigen macht besoffenen Politik-huren dieser Welt. Die Lage der Türkei ist schlimm, aber die von Minderwertigkeitskomplexen getriebenen ungebildeten Massen, die "ya allah, bismillah, allahu akbar" rufen und nicht mehr wissen wollen wie viele Strophen die türkische Nationalhymne hat, sind schlimmer, weil sie nicht wissen was sie tun. Die Strategie, der Massenmanipulation in der Türkei ist so simpel, dass es einem kalt den Rücken runterläuft. "Es gibt keine Alternative zu Erdogan" fauchen sie reflexartig wenn man den durch die Massenmedien Vorgesetzten kritisiert. Die Realität der noch türkischen Republik geht diesen Menschen am Arsch vorbei, weil sie blind geworden sind.

    Erdogan der Demokratie-Paketler
    Erdogan der PKK-Schlichter
    Erdogan der Palästina-Retter
    Erdogan der Assad-Strandurlauber
    Erdogan der Ägypter-Freund

    Erdogan der Demorkatiebeschneider
    Erdogan der PKK Feind
    Erdogan der Judenfreund
    Erdogan der Assadfeind
    Erdogan der X-Muslimbruder


    Ich kann, wenn es denn die Gülenisten waren gut verstehen, davon mal abgesehen, dass beide Parteien die Religion schamlos zu ihren Gunsten missbrauchen, denn einer Frau die jahrelang mit mir in einem Bett geschlafen hat und mich dann hintergeht, würde ich es auch auf irgendeine Art heimzahlen wollen. Wer ist hier die wahre Bitch?

  3. #1903

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.034
    Wiener Neustadt will keine türkischen Fahnen - noe.ORF.at
    Rechtlich wird er nicht viel tun können...

    Und trotzdem ein bisschen schade um die Taraf, hab gelesen, dass die früher guten investigativen Journalismus betrieben haben.

  4. #1904
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.960
    Zitat Zitat von Iron Beitrag anzeigen
    1. Es ist Türken in Österreich untersagt wurden, einen Stillenprotest in Form einer Fahne am Fenster, untersagt wurden.
    2. Habe ich selbst das Video gesehen, wo die Leute auf den Dächern stehen. Dass sie nicht auf die Jets gesprungen sind, ist mir auch klar, dafür brauche ich dich Leuchte nicht.
    3. Der andere Link sollte das selbe berichten. Wenn nicht, guck im Internet. Google wird dir sicher helfen können.
    Glaube mir, das stimmt so nicht.

    Presseaussendung zum Verbot von türkischen Flaggen

    Bereits in den 1960er Jahren habe türkische GastarbeiterInnen in Wiener Neustadt eine neue Heimat gefunden. Viele von ihnen beobachten die aktuellen Geschehnisse in ihrer ehemaligen Heimat mit großer Sorge und Bedauern, auch in Angst um zurückgeblieben Verwandte. Es mag sein, dass sich manche mit dem Staatsoberhaupt der Türkei in Solidarität verbunden fühlen. Der Aushang türkischer Fahnen ist Ausdruck der Verbundenheit. Mit wem wissen wir im Einzelfall nicht.
    Ein Verbot oder hartes Durchgreifen, wie es der Wohnungsstadtrat postet lässt Sorgfalt und Diplomatie vermissen. Möglicherweise wird hier „das jetzt erst recht“ Exempel verursacht.
    Die SPÖ wird daher unverzüglich alle Obleute der türkischen Migrantenvereine einladen, um im persönlichen Gespräch das Unbehagen der Bevölkerung über die türkische Beflaggung zur Sprache zu bringen. Bürgermeister Schneeberger hat in seinem offenen Brief geschrieben, „Integration bedarf eines Zugehens der Kulturen“, die SPÖ wird das in gewohnter Weise umsetzen. Diplomatie ist eben nicht nur verbieten, wo dazu auch eine gesetzliche Grundlage fehlt, sondern im Gespräch den Standpunkt klar zu legen und gemeinsam eine Lösung anzustreben.
    Das friedliche Zusammenleben soll in unserer Stadt weder durch die Geschehnisse in der Türkei noch das unsensible Vorgehen der Politik aufs Spiel gesetzt werden.
    Die SPÖ Wiener Neustadt hätte sich überdies eine ähnlich rasche und klare Reaktion des Bürgermeister auf die unsägliche Aktion des Bürgermeister-Stellvertreter und Stadtrat Michael Schnedlitz am Hauptplatz gewünscht, als bei einer Kundgebung die PEGIDA und die Identitären von diesem in den höchsten Tönen gelobt und die Identitären von ihm in das Rathaus eingeladen wurden.

    Verbot Türkischer Fahnen - SPÖ

    Wiener Neustadt will keine türkischen Fahnen
    Wiener Neustadt will keine türkischen Fahnen - noe.ORF.at

    Eine Aufforderung ist kein Gesetz.

  5. #1905

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.034
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Es zu lösen, indem man aber 3-4 Provinzen als unabhängig erklärt wird in diesem Fall nicht helfen. Vor allem, da diese Menschen dann auf illegale Wege in das Land einströmen werden. Einzige Option wäre die Demographie des Südostens selbst zu verändern indem man eben Türken aus den Turkstaaten, Afghanistan, VR China, Krim oder Russland bezieht und die dort ansiedelt.
    Und der Unterschied zur israelischen/zionistischen Einwanderungspolitik bzw. dem was China macht um Tibet ruhigzustellen, wäre dann was...?

  6. #1906
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.960
    Liste der durch Ausnahmezustnd -Verordnungen geschlossenen Medien in der Türkei. Quelle: Twitter via @OzgurGunTV

    tvv.jpg




  7. #1907

    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    2.206
    Zitat Zitat von Tatar Beitrag anzeigen
    Es gibt wohl nur zwei Möglichkeiten: Entweder die Türkei wird den Südosten irgendwie los oder sie wird kurdisiert.

    Die Kurden loswerden und den Südosten behalten geht nicht.
    Kein Türke wird Land abgeben wollen, also den Südosten werden wir nicht freiwillig loswerden.

    Wie bitte, die Kurden deportieren? Geht's noch!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Es ist peinlich genug wie reaktionär die Diasporatürken sich im Ausland verhalten. Sie sollten Erdogan Fahnen aus dem Fenster hängen. Die Türkei ist nicht Erdogan. Die selben Leute die, die Fahne aus der Mietwohnung hängen, haben geschwiegen als man die Fahne als Gebetsteppich, oder Picknick-Decke missbraucht hat. Die selben einfach struktuierten Menschen, die geschwiegen haben als Erdogan den Gründer der Republik als Säufer beschimpft hat, identifizieren sich auf solch einer niedrigen und primitiven Form mit der türkischen Fahne, dass einem die Kotze hochkommt. Nehmt ihnen die Fahne weg! Diese Leute haben Abdullah Gül verteidigt als ihr Diktator ihm die Hand geschüttelt hat. Diese reaktionäreren Versager haben geschwiegen als der ehemalige Ministerpräsident Bülent Arinc die PKK und ihren Gründer als Nicht-Terroristen bezeichnet hat, aber aktuell Sevim Dağdelen aufs Übelste beschimpfen, weil Sie der selben Meinung ist. Diese Bande von ungebildeten Bauerntölpeln, die jetzt im Jahre (2016) nach der Todesstrafe gröhlt, haben geschlossen ihre Fressen gehalten als ihr selbsternannter "Weltenführer" den Typen, der tausende von Türken auf dem Gewissen hat, in der pronominalen Anredeform als seinen Bruder bezeichnet hat. Sie unterstürzen den Typen, der den Amerikaner in seine Gebete eingeschlossen hat, als er den Irak überfallen hat, weil parallel er ein Gesundheitssystem eingeführt hat, was in vielen Ländern längst zum Standard gehört. Dieselben Leute, der neuen modernen Türkei die heute den Westen kritisieren haben innegehalten als ihr Straßenbauer(!) und Kreditkarten-Vertreter sich als Co-Präsident des "Greater Middle East Project", also die Balkanisierung des mittleren Ostens bezeichnet hat. Sie jubeln ihm, dem großen starken Mann zu, weil er sich damit brüstet eine Brücke gebaut zu haben und dieses leblose Konstrukt neuerdings als Brücke der Märtyrer bezeichnet. Diese Leichentuch tragenden fanatischen Bauern orientieren sich an ihrem Gott, weil er so dämlich argumentiert, wie die anderen wenigen macht besoffenen Politik-huren dieser Welt. Die Lage der Türkei ist schlimm, aber die von Minderwertigkeitskomplexen getriebenen ungebildeten Massen, die "ya allah, bismillah, allahu akbar" rufen und nicht mehr wissen wollen wie viele Strophen die türkische Nationalhymne hat, sind schlimmer, weil sie nicht wissen was sie tun. Die Strategie, der Massenmanipulation in der Türkei ist so simpel, dass es einem kalt den Rücken runterläuft. "Es gibt keine Alternative zu Erdogan" fauchen sie reflexartig wenn man den durch die Massenmedien Vorgesetzten kritisiert. Die Realität der noch türkischen Republik geht diesen Menschen am Arsch vorbei, weil sie blind geworden sind.

    Erdogan der Demokratie-Paketler
    Erdogan der PKK-Schlichter
    Erdogan der Palästina-Retter
    Erdogan der Assad-Strandurlauber
    Erdogan der Ägypter-Freund

    Erdogan der Demorkatiebeschneider
    Erdogan der PKK Feind
    Erdogan der Judenfreund
    Erdogan der Assadfeind
    Erdogan der X-Muslimbruder


    Ich kann, wenn es denn die Gülenisten waren gut verstehen, davon mal abgesehen, dass beide Parteien die Religion schamlos zu ihren Gunsten missbrauchen, denn einer Frau die jahrelang mit mir in einem Bett geschlafen hat und mich dann hintergeht, würde ich es auch auf irgendeine Art heimzahlen wollen. Wer ist hier die wahre Bitch?
    Allah hat Adem und Eva Hirn gegeben, die Nachfahren sollten ihre Hirnzellen aktivieren.

  8. #1908
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.871


    Bülent Arin, Hüseyin Celik, Abdullah Gül gibi siyasetciler tutuklanmadan bu is bitmez.

  9. #1909
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    8.256

  10. #1910
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    22.449

Ähnliche Themen

  1. Arche Noah auf dem Berg Ararat in der Türkei
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 13:50
  2. Terroranschlag auf Öl-Pipeline in der Türkei
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 14:35
  3. Terroranschlag auf Kleinbus in der Türkei!
    Von EnverPasha im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 13:57
  4. Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 20:45
  5. Die situation der Christen in der Türkei!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 15:42