BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 195 von 331 ErsteErste ... 95145185191192193194195196197198199205245295 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.941 bis 1.950 von 3308

Putschversuch in der Türkei: TSK marschiert auf

Erstellt von Tatar, 15.07.2016, 22:34 Uhr · 3.307 Antworten · 106.256 Aufrufe

  1. #1941
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    24.774
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Nein.

    - - - Aktualisiert - - -



    .....

    Ich hab grad dein Post im anderen Thread gelesen.....


    Er tut so ist aber nicht hast Du geschrieben.....


    wie angelt er den den westen....gut, mit Kulturvereinen, die einander näher bringen sollen....in vielen Staaten...


    aber er muss doch irgendwie was in seinem Programm haben, dass den Westen zumindestens nicht stört.....Geschlechtertrennung und der eckt in Deutschland nirgends an?


    Was sagt er denn dem Westen was er noch reformieren will...oder anders machen als Erdi?

  2. #1942
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    10.554
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Leseschwäche??? Ich wollte Beweise dafür sehen, dass diese vielen Tausenden "Gülen-Anhänger" für den Putsch verantwortlich sind. Was wir bisher lesen/hören durften, waren nur Behauptungen der türkischen Regierung, von keinem Beweis untermauert. Bleibt es so, werden wohl die Forderungen nach Auslieferung an andere Staaten fruchtlos bleiben...
    Schlimm wenn es anders wäre.

    Noch schlimmer ist, dass Erdogan als angeblich "lupenreiner Demokrat" nicht unterscheidet zwischen "Anhänger" und "Täter". Und noch viel schlimmer ist es, dass hier einige das auch noch unterstützen.


    Man muss wahrlich kein Unterstützer dieser Gülenbewegung sein um das zu erkennen.

  3. #1943
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    8.833
    aber er muss doch irgendwie was in seinem Programm haben, dass den Westen zumindestens nicht stört.....Geschlechtertrennung und der eckt in Deutschland nirgends an?
    Man hat hier nun dutzende male Videos über ihn gepostet, wo er genau einen Befehl an seine Sektenmitglieder gab. Er selbst finanziert diese Vereine und da sagt ein Staat schlecht nein, wenn jemand in seiner Sprache eine Hochschule bzw. Kulturverein baut. Der Mann sitzt auf Milliarden.

    Er gründet Bildungs-und Kulturvereine angefangen hat er damit auf dem Balkan, USA und in den Turkstaaten vor allem in Kirgisistan und Turkmenistan. Auf dem Balkan ist er in Mazedonien, Albanien und Bosnien tätig mit Hochschulen die Stipendien vergeben.

    Er ist mit Sicherheit kein Reformer, denn er verlangt eine Islamische Union und nutz dafür vor allem in den Turkstaaten aber auch in der Türkei dabei Nationalistische Symboliken aus. Gerade zu der Zeit wo er noch dicke mit Erdogan war, kann ich mich an viele Ülkeci(Nationalisten) erinnern die auf seine Kulturolympiaden gingen.

    Er als Sufi mag zwar den Spirituellen Islam vertreten, vermischt ihn aber stark mit lehren aus dem hanbalitischen Raum. Wir Türken folgen aber den Lehren (sollte ein Türke gläubiger Muslim sein), den Sunnitischen Lehren des Abu Hanifa sind (Hanaftien). Damit vergrößert er zugleich auch den Kreis seiner Anhänger um Aleviten, streng gläubige und anderen Sufi-Orden wie den Bektaschi in Albanien.

  4. #1944

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    862
    Schau dir mal die weiter oben verlinkten dokus über die Gülen Bewegung an. Die geben einen Eindruck vom Wirken in D. Leider nur wenig von dem in der Türkei.

    Das größte Beweismittel ist offenbar diese Gülen-Aufnahme, in der er die Übernahme des Staates ankündigt, wenn die Zeit reif dafür ist.

    Schwer durchschaubar das ganze, weil es diese zwei Seiten hat. Einerseits Dialog zu anderen Religionen. Andererseits starke Abschottung und möglicherweise diese geheime Agenda, die auf einen ungewöhnlich langen Zeitraum angelegt ist, bevor sie offenbart werden soll.

    Was ich mich aber frage ist, wie Türken vor dem Bruch zwischen Gülen und Erdogan gedacht haben. Hatte die Bewegung da ein gutes Ansehen? Hättet ihr sie hier gegen Kritik von nicht-Türken verteidigt?

  5. #1945
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    10.554
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Man hat hier nun dutzende male Videos über ihn gepostet, wo er genau einen Befehl an seine Sektenmitglieder gab. Er selbst finanziert diese Vereine und da sagt ein Staat schlecht nein, wenn jemand in seiner Sprache eine Hochschule bzw. Kulturverein baut. Der Mann sitzt auf Milliarden.

    Er gründet Bildungs-und Kulturvereine angefangen hat er damit auf dem Balkan, USA und in den Turkstaaten vor allem in Kirgisien und Turkmenistan. Auf dem Balkan ist er in Mazedonien, Albanien und Bosnien tätig mit Hochschulen die Stipendien vergeben.

    Er ist mit Sicherheit kein Reformer, denn er verlangt eine Islamische Union und nutz dafür vor allem in den Turkstaaten aber auch in der Türkei dabei Nationalistische Symboliken aus. Gerade zu der Zeit wo er noch dicke mit Erdogan war, kann ich mich an viele Ülkeci(Nationalisten) erinnern die auf seine Kulturolympiaden gingen.

    Er als Sufi mag zwar den Spirituellen Islam vertreten, vermischt ihn aber stark mit lehren aus dem hanbalitischen Raum. Wir Türken folgen aber den Lehren (sollte ein Türke gläubiger Muslim sein), den Sunnitischen Lehren des Abu Hanifa sind (Hanaftien). Damit vergrößert er zugleich auch den Kreis seiner Anhänger um Aleviten, streng gläubige und anderen Sufi-Orden wie den Bektaschi in Albanien.
    Reg dich mal ab. Keiner findet hier Gülen gut, außer Erdogan der sich von Gülen über 10 Jahre hat sponsoren lassen. Gülen war der Gönner für Erdogan und das hat Erdogan willig angenommen. Punkt.

  6. #1946
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    8.833
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Reg dich mal ab. Keiner findet hier Gülen gut, außer Erdogan der sich von Gülen über 10 Jahre hat sponsoren lassen. Gülen war der Gönner für Erdogan und das hat Erdogan willig angenommen. Punkt.
    Das bezweifle ich nicht, damit hast du auch völlig recht. Nur hat dies hier niemand kommen sehen. Weswegen die sich zerworfen haben ist mir bis heute unklar. Möglich das Erdogan herausgefunden hat, dass Gülen nur ein verlängerter Arm anderer ist (Westen) (Spekulation?!). Gülen wollte selbst Präsident der Türkei werden durch Erdogan. Oder das einfachste, Gülen wurde für Erdogan zu mächtig mit seinen Anhänger.

    Die Kampagnen der ehemaligen AKP waren monströs im Vergleich zum Rest. Necmettin Erbakan, selbst sagte (2010-2011) das Erdogan wie Erbakan üblich ein Anhänger der Zionisten und der Westmächte wäre und nur eine Marionette einiger Staaten und Männer. Er sollte wohl damit recht behalten, vor allem was Gülen angeht.

    Zu Necmettin Erbakan sollte man sagen (Allah rahmet eylesin), ist hier nochmal ein völlig anderes Thema.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von berliner Beitrag anzeigen
    Schau dir mal die weiter oben verlinkten dokus über die Gülen Bewegung an. Die geben einen Eindruck vom Wirken in D. Leider nur wenig von dem in der Türkei.

    Das größte Beweismittel ist offenbar diese Gülen-Aufnahme, in der er die Übernahme des Staates ankündigt, wenn die Zeit reif dafür ist.

    Schwer durchschaubar das ganze, weil es diese zwei Seiten hat. Einerseits Dialog zu anderen Religionen. Andererseits starke Abschottung und möglicherweise diese geheime Agenda, die auf einen ungewöhnlich langen Zeitraum angelegt ist, bevor sie offenbart werden soll.

    Was ich mich aber frage ist, wie Türken vor dem Bruch zwischen Gülen und Erdogan gedacht haben. Hatte die Bewegung da ein gutes Ansehen? Hättet ihr sie hier gegen Kritik von nicht-Türken verteidigt?
    Gülen war vor dem Zerwürfniss praktisch unsichtbar. Man konnte sich nicht vorstellen, dass dieser Mann solch eine Größe darstellt. Viele dachten nachdem beenden der Partnerschaft, er wäre ähnlich wie Hakan Sükür ein fragwürdiger Kautz der ins Exil flüchtet. Lagen wohl sehr viele, sehr falsch. Das er so eine Reichweite hat, wusste mit Abstand wahrscheinlich nur die wenigstens.

  7. #1947
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    10.554
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Das bezweifle ich nicht, damit hast du auch völlig recht. Nur hat dies hier niemand kommen sehen. Weswegen die sich zerworfen haben ist mir bis heute unklar. Möglich das Erdogan herausgefunden hat, dass Gülen nur ein verlängerter Arm anderer ist (Westen) (Spekulation?!). Gülen wollte selbst Präsident der Türkei werden durch Erdogan oder Erdogan eben das einfachste. Gülen wurden für Erdogan zu mächtig mit seinen Anhänger.

    Die Kampagnen der ehemaligen AKP waren monströs im Vergleich zum Rest. Necmettin Erbakan, selbst sagte (2010-2012) das Erdogan wie Erbakan üblich ein Anhänger der Zionisten und der Westmächte wäre und nur eine Marionette einiger Staaten und Männer. Er sollte wohl damit recht behalten, vor allem was Gülen angeht.

    - - - Aktualisiert - - -



    Gülen war vor dem Zerwürfniss praktisch unsichtbar. Man konnte sich nicht vorstellen, dass dieser Mann solch eine Größe darstellt. Viele dachte nachdem beenden der Partnerschaft, er wäre ähnlich wie Hakan Sükür ein fragwürdiger Kautz der ins Exil flüchtet. Lagen wohl sehr viele, sehr falsch. Das er so eine Reichweite hat, wusste mit Abstand wahrscheinlich nur die wenigstens.
    Ich will nicht Recht haben, ich will Frieden. Ob Gülen Präsident werden wollte oder nicht ist völlig schnuppe um nicht zu schreiben abwegig. Letztendlich hatten und haben Gülen und Erdogan dasselbe Ziel.

    Aber Hauptsache "Zionisten" untergebracht.

    Ey, man kanns kaum noch lesen.

  8. #1948
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    12.497
    Sollte das hier eine Erklärung sein???


    Aufgestachelt. Erdogan-Anhänger bei einer Demonstration gegen die Gülen-Bewegung in Istanbul.Foto: AFP

    Wahrscheinlich sind die Juden wieder an allem schuld...


    Auslieferung von Gülen-Anhängern
    Türkische Forderung verstärkt Spannungen mit Deutschland

    ...
    42 Journalisten, darunter die renommierte regierungskritische Kolumnistin Nazli Ilicak, hat die Regierung bereits zu Beginn der Woche verhaften lassen. Das Ilicak, eine Vertreterin des säkularen Kemalismus, mit dem Islamisten-Prediger Gülen in seinem Exil in den USA paktieren soll, ist allerdings nur schwer nachvollziehbar. (mit dpa, AFP)

    Auslieferung von Gülen-Anhängern: Türkische Forderung verstärkt Spannungen mit Deutschland - Politik - Tagesspiegel


    Da ist einiges nur schwer nachvollziehbar...

  9. #1949
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    8.833
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ich will nicht Recht haben, ich will Frieden. Ob Gülen Präsident werden wollte oder nicht ist völlig schnuppe um nicht zu schreiben abwegig. Letztendlich hatten und haben Gülen und Erdogan dasselbe Ziel.

    Aber Hauptsache "Zionisten" untergebracht.

    Ey, man kanns kaum noch lesen.
    Bevor du glaubst, ich erfinde das. Les dir mal die Biografie von Necmettin Erbakan durch. Das sind seine Worte gewesen nicht meine. Er galt als Mentor von Tayyip Erdogan.

    Ob Erdogan und Gülen das selbe Ziel verfolgen, wage ich zu bezweifeln.

  10. #1950
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.206
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Schlimm wenn es anders wäre.

    Noch schlimmer ist, dass Erdogan als angeblich "lupenreiner Demokrat" nicht unterscheidet zwischen "Anhänger" und "Täter". Und noch viel schlimmer ist es, dass hier einige das auch noch unterstützen.

    Man muss wahrlich kein Unterstützer dieser Gülenbewegung sein um das zu erkennen.
    Die ganz einfach Gülen Anhänger sind uninteresannt,es geht eher um die Bewegung an sich und deren Vertreter,also Verantwortlichen/Elite.

Ähnliche Themen

  1. Arche Noah auf dem Berg Ararat in der Türkei
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 13:50
  2. Terroranschlag auf Öl-Pipeline in der Türkei
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 14:35
  3. Terroranschlag auf Kleinbus in der Türkei!
    Von EnverPasha im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 13:57
  4. Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 20:45
  5. Die situation der Christen in der Türkei!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 15:42