BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 17 ErsteErste ... 6121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 170

Rassismus in Österreich

Erstellt von Combat, 12.09.2009, 16:17 Uhr · 169 Antworten · 11.007 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    Er hat mit allem Recht, da kannst du sagen was du willst. Österreicher sehen Leute wie uns mit Migrationshintergrund nicht als vollwertige Landsleute an. Nicht dass dadurch für mich eine Welt zusammenbricht, aber es ist so. Und es ist auch Tatsache dass man sich oft anhören muss wie scheisse ausländer sind, obwohl man selber sich eigentlich nichts hat zuschulden kommen lassen.

    Dazu muss ich aber sagen dass sicher nicht alle österreicher so sind.
    Wer impft euch so einen Blödsinn ein?

  2. #152
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    In Deutschland höre ich an sich täglich,
    wie scheisse die Deutschen sind, daß die Deutschen Nazi sind, etc. etc.

    Auf einen Deutschen mit seinem "scheiß Ausländer" kommen nach meinen Erfahrungen 100 Ausländer mit ihrem "scheiß Deutsche, Nazi Deutsche, etc. etc."

    Die Ausländer werden sicher in Österreich nicht anders denken.
    Und das wird natürlich nicht zur Kenntnis genommen,
    da es nicht in das eigene Weltbild passt.
    Es sind ja "unsere Leute", die gegen Deutsche / Österreicher loslegen.
    Es ist mir ja fast unheimlich, aber in diesem Punkt muß ich Dir Recht geben.

    Und dabei steht natürlich immer die Frage im Raum: Wenn den Ausländern die einheimische Bevölkerung nicht recht ist- warum verlassen sie dann das Land nicht einfach? Ist zwar ein "Totschlagargument", aber so völlig von der Hand zu weisen ist es auch nicht. Und zum Schluß eine Frage zum meditieren: Wie würden wohl Deutsche oder Österreicher im jeweils eigenen Heimatland aufgenommen werden, wenn sie nicht als Touristen kommen, sondern als Flüchtlinge oder Arbeitssuchende?

  3. #153

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen

    Es ist mir ja fast unheimlich, aber in diesem Punkt muß ich Dir Recht geben.


    Und dabei steht natürlich immer die Frage im Raum: Wenn den Ausländern die einheimische Bevölkerung nicht recht ist- warum verlassen sie dann das Land nicht einfach? Ist zwar ein "Totschlagargument", aber so völlig von der Hand zu weisen ist es auch nicht. Und zum Schluß eine Frage zum meditieren: Wie würden wohl Deutsche oder Österreicher im jeweils eigenen Heimatland aufgenommen werden, wenn sie nicht als Touristen kommen, sondern als Flüchtlinge oder Arbeitssuchende?
    Wenn du einst gelernt haben wirst, dich der Realität unterkühlt zu nähern,
    so wirst du dann mit Freuden mir Recht geben.
    Wie andere eben.

  4. #154
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739

    Blinzeln

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Wenn du einst gelernt haben wirst, dich der Realität unterkühlt zu nähern,
    so wirst du dann mit Freuden mir Recht geben.
    Soweit würde ich dann vielleicht doch nicht gehen...

    Zumal ich eigentlich nicht vorhabe, mich der Realität unterkühlt zu nähern, lieber sehe ich ihr direkt ins Auge. Aber lassen wir das, dieses Forum lebt ja irgendwie auch davon, daß Leute wie wir nicht in allem konform gehen.

  5. #155

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Soweit würde ich dann vielleicht doch nicht gehen...

    Zumal ich eigentlich nicht vorhabe, mich der Realität unterkühlt zu nähern, lieber sehe ich ihr direkt ins Auge. Aber lassen wir das, dieses Forum lebt ja irgendwie auch davon, daß Leute wie wir nicht in allem konform gehen.
    Du verkennst mich total, daß hat auch der Neue mitbekommen.
    Ich lebe voll und ganz nach der Devise meines Ur-Ur...Ur-Großvaters Aristotelis:

    Φίλος μεν Πλάτων, φιλτέρα δε ἀλήθεια
    [Mein Freund ist Platon, aber noch mehr mein Freund ist die Wahrheit]

    Auf Deutsch, vom Griechischen verständlicher übersetzt:
    Freundschaften sind Nachtschattengewächse,
    vor dem Sonnenglanz des Apoll, also dem Gesetz, löst sich jede Freundschaft auf.
    Und je schneller man das versteht, um so besser für einen.

  6. #156
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Man muß es mal differenziert sehen. Zum einen ist die österreichische Fremdenfeindlichkeit nicht überall gleich. Der Tiroler Bauer* ist aus Prinzip (und z.T. auch aus Erfahrung) gegen alles fremde, egal wo es her kommt. Fastfood, EU, Wiener, Südtiroler oder was auch immer. Nur Touristen erträgt er, weil sie ihm das Geld bringen, das er braucht.

    Anders ist es in Wien. Deutsche sind "Piefke" oder der große Bruder, je nach Situation. Westeuropäer werden geduldet, Amerikaner ertragen, aber richtig leidenschaftlich gehaßt werden die Ost- und Südeuropäer oder alles, was noch dunklere Haut hat. Die nehmen nämlich den aufrechten Österreichern Arbeit und Frauen weg. Dabei sollte gerade der Wiener vorsichtig sein und einmal im Telefonbuch unter "V" nachschlagen: Vltava, Vanzotti, Vujovic, Vraticek, Vörheny,... Das ganze Repertoire des k.u.k. Reiches eben. Österreichische Rassisten sind ein Widerspruch in sich, aber dennoch gibt es sie. Aber irgendwie gehört es eben auch zur Mentalität, über alles zu nörgeln. Es ist schwierig, "echte" Nazis von denen zu unterscheiden, die aus einer Laune heraus ausländerfeindliche Äußerungen machen.

    Dennoch oder gerade deswegen ist das Phänomen FPÖ erschreckend.

    Andererseits ist es schon wahr, das viele Ausländer auch eine hervorragende Zielscheibe abgeben, weil sie fast alle Vorurteile erfüllen. Wenn ich aber so lese, was hier zuweilen geschrieben wird, erscheinen mir die Österreicher plötzlich wieder sehr moderat...

    Wie heißt es so schön:
    Alle Menschen sind Ausländer- fast überall.
    Alle Rassisten sind Arschlöcher- überall!


    *Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel
    Das Phänomen FPÖ wird vor allem von jungen Mädchen und Jungen bis 30 Jahre gewählt. Also Menschen welche direkt mit Migranten in der Schule zu tun haben oder hatten. Außerdem noch mal seltsam wählen viele Migranten oder hier geborenen Jugendliche mit Migrantenhintergrund wiederum die FPÖ.
    Fakt ist das Österreich seit ca. 10 bis 15 Jahre eine hohe Zuwachsrate an Kriminalität hat. (Quelle: Kriminalstatistik) Wobei die offenen Grenzen sicherlich auch ein Grund dafür ist für den Kriminaltourismus aus Moldawien, Georgien etc.
    Hier wird halt nicht immer unterschieden zwischen den Ausländern.

    ps: Tiroler mögen Südtiroler

  7. #157
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Das Phänomen FPÖ wird vor allem von jungen Mädchen und Jungen bis 30 Jahre gewählt. Also Menschen welche direkt mit Migranten in der Schule zu tun haben oder hatten. Außerdem noch mal seltsam wählen viele Migranten oder hier geborenen Jugendliche mit Migrantenhintergrund wiederum die FPÖ.
    Fakt ist das Österreich seit ca. 10 bis 15 Jahre eine hohe Zuwachsrate an Kriminalität hat. (Quelle: Kriminalstatistik) Wobei die offenen Grenzen sicherlich auch ein Grund dafür ist für den Kriminaltourismus aus Moldawien, Georgien etc.
    Hier wird halt nicht immer unterschieden zwischen den Ausländern.

    ps: Tiroler mögen Südtiroler


    Ja, theoretisch. Aber nicht als Schwiegersohn oder sonst im engeren privaten Bereich...

  8. #158
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Wer impft euch so einen Blödsinn ein?
    Niemand impft mir das ein. Ich spreche hier aus Erfahrung. Es ist nicht selten vorgekommen dass ich mir allen möglichen mist über Ausländer anhören musste. Und da hat keiner gefragt wie lange ich schon in Österreich bin, mein name reicht da schon. Und nein ich sehe nicht ein dass manche die Ausrede nehmen vonwegen "manche Ausländer führen sich ja wirklich scheisse auf, deswegen rede ich jetzt so" Das gibt einem noch lange nicht das recht dumm über alle Ausländer herzuziehen, und zwar über alle. Es gibt in Österreich nicht nur Ausländer die Proleten sind, sondern auch genug Österreicher, aber über die wird kein Wort verloren, weil die sind ja in ihrem eigenen land, da ist das dann weniger schlimm oder sowas...weiss der geier was da für logik herrscht

    Und dann immer diese Deppen: "diese dummen tschuschen" und aufeinmal kommen die drauf dass ich ja auch ein Tschusch bin und dann kommt schnell der Satz "ich meine damit doch nicht dich, sondern die anderen", wenn man dann ausser hörweite ist, gehört man dann ebenfalls zu den anderen.

    Es sind wie gesagt nicht alle Österreicher gleich, aber es gibt genug rassisten, und die Tatsache dass so Rassistenparteien wie FPÖ immer mehr Wählerstimmen kriegen ist nur noch ein weiterer Beweis.

    Es gibt auch Österreicher denen es einfach egal ist wo man herkommt und mit denen ich super klarkomme, nicht alle sind rassisten. Aber es gibt auch genug rassisten. Und am lächerlichsten sind die welche mit nachnamen horowitz heissen und sich über ausländer aufregen

    Diese Ausländer die sich aber über Österreich aufregen und über Österreicher herziehen und die hiesige Kultur null respektieren sind aber genauso Idioten, keine Frage.

  9. #159
    Lopov
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Fakt ist das Österreich seit ca. 10 bis 15 Jahre eine hohe Zuwachsrate an Kriminalität hat. (Quelle: Kriminalstatistik)
    Fakt ist auch, dass es Zeiten gab, wo die Kriminalität schon höher war. Außerdem, was sagt das schon aus? Das sind nackte Zahlen, die nichts über Umstände, die diese Zahlen herbeiführen, aussagen. Fakt ist auch zB, dass ein Ausländer viel schneller festgenommen und zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wird. Das wird natürlich niemals erwähnt, weil die Hetze nicht fördert.

    Ein kluger Mann (Österreicher) sagte mal, Jörg Haider (hoffentlich hat er es warm in der Hölle hat den Alltagsrassismus in Österreich salonfähig gemacht. Damit hat er vollkommen Recht. Im Großen und Ganzen ist Österreich ein gutes Land. Ich habs schon oft gesagt und sage es gerne wieder. Ich bin froh, dass ich in Österreich leben darf. Die wenigsten Österreicher sind echte Nazis. Aber leider behandeln viele Österreicher Ausländer nicht korrekt. Sehr schnell fällt das Wort Tschusch, Neger, ... Sehr schnell wird über Ausländer abwertend gesprochen. Die Akzeptanz der Rechten ist in Österreich viel größer, als in anderen Ländern. Wenn die politische Lage mit Deutschland vergleicht, fällt auf, dass die NPD dort nichts zu melden hat. In Österreich wählt fast jeder 3. rechts. Der 3. Nationalratspräsident Österreichs - Martin Graf FPÖ, ist ein Nazi. Er ist Mitglied der rechtsextremen Burschenschaft, seine Mitarbeiter bestellen in Nazi-Häusern, er äußert sich regelmäßig abwertend gegen Ausländer, vor allem gegen Juden. Trotzdem war es nicht möglich diesen Nazi abzuwählen, weil sich die ÖVP dagegenstellte.

    Wie hier mit Asylanten umgesprungen wird, da kommt einem das große Ich sage nur Arigona Zogaj oder der Afrikaner, der von Polizisten (mit denen Styria ganz stolz prahlte) feig ermordet wurde. Dieser Abschaum hatte nicht mal eine Verhandlung.

  10. #160
    Vincent Vega
    wow, echt schlimm was da in österreich abgeht. ähnliche tendenzen sieht man ja auch in der schweiz, in denen die rechten auch immer mehr zulauf haben.
    in der hinsicht ist es in deutschland noch ok. was ich jedoch festgestellt habe, daß ausländer welche sich intigriert haben und die deutsche sprache beherrschen absolut akzeptiert werden. andere die nur gebrochen deutsch und eine nicht "bevorzugte" mentalität (russen,türken etc). haben, werden jedoch auch hier negativ bewertet...

    integration ist alles

Ähnliche Themen

  1. Rassismus in Griechenland
    Von CrazyDardanian im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 15:32
  2. Rassismus andersrum
    Von Lance Uppercut im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 241
    Letzter Beitrag: 26.07.2009, 12:25
  3. Institutionellen Rassismus in Österreich
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 14:55
  4. Rassismus in Südafrika
    Von John Wayne im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 02:03