BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 48 von 111 ErsteErste ... 384445464748495051525898 ... LetzteLetzte
Ergebnis 471 bis 480 von 1102

Religiöse Beschneidung von Jungen ist strafbar

Erstellt von Max Monte, 27.06.2012, 00:00 Uhr · 1.101 Antworten · 44.859 Aufrufe

  1. #471
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    In jedem Fall ist der Eingriff wie jede andere Operation mit Risikenwie Blutungen und Entzündungen verbunden und nicht ganz ungefährlich. Allein die Anzahl der Narkoseunfälle bei der Beschneidung von Babys in den USA wird auf mehrerehundert pro Jahr geschätzt. Eine genaue Zahl ist nicht verfügbar da die Todesfälle als durch Arzneimittelbedingt eingeordnet werden und so nicht als Folge der Beschneidung in die Statistik eingehen.
    In den USA wirdder überwiegende Teil der Eingriffe mit der hierfür nur unzureichenden örtlichen Betäubung oder ganz ohne jegliche schmerzstillende Maßnahmen durchgeführt. Hierdurcherleidet das Baby einen Schock durch den esmeist vorübergehend in einen komatösen Zustand fällt und der zu neurologischen Spätfolgen führen kann.
    Bei der rituellen jüdischen Beschneidung wird der Eingriff von einem Kleriker also einemmedizinischen Laien im Rahmen der Zeremonie zuhausedurchgeführt wobei es nicht selten zu Komplikationen kommt die tödlich enden können.
    Folgen der Beschneidung

    Beim Mann gehört die Vorhaut zu denempfindlichsten Stellen des Körpers zudem ist das Frenulum besondersdicht mit Nervenenden besetzt und wird bei der heute üblichen Form der Beschneidung meist beschädigt oder komplett entfernt.
    Durch den ständigen Kontakt mit der Luft und dem Reiben an der Kleidung verliert die ungeschützte Eichel an Empfindlichkeit. Auf der vormaligen Schleimhautbildet sich eine Keratinschicht diemit der Zeit zu einer weiteren Desensibilisierung beiträgt . UV -Einstrahlung kannfür das nun ungeschützte Organgefährlich sein wenn sie gar nicht oder nur durch dünne Kleidung (Badehose) abgeschwächt wird.
    Die dorsale Ader die beim Mannbis zur Spitze der Vorhaut reichtwird bei der Beschneidung in jedem Fall durchtrennt und verästelt sich mit der Zeit neu. Dies ist nicht immer problemlos und kann Knoten entstehen lassen.
    Masturbationist bei vollständig entfernter Vorhaut ohneGleitmittel nur eingeschränkt möglich da die direkte Stimulation der trockenen Eichel mit der Hand als unangenehm bis schmerzhaft empfunden wird. Auch beim Geschlechtsverkehrmit einer Partnerin fehlt das natürliche Gleiten des Penis inseiner Schafthaut das Eindringen ist erschwert und durch das direkte Reiben an der Scheidenwand kann es vor allem bei älteren Frauen Probleme mit der Trockenheit der Scheide geben.Spielarten wie das Reiben des Penis zwischen denBrüsten funktionieren nur schlecht und können die ausgetrocknete Haut wund werdenlassen.
    Im Alltag machen sich störendes ständiges Reiben an der Kleidung (vor allem beim Tragen von Boxershorts) und die Ungeschütztheit des Harnröhrenendes bemerkbar.

    Ausschnitt aus: http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Beschneidung_von_Jungen_und_M%E4nnern.html

    Weiters interessant:
    Psychologische Auswirkungen der Beschneidung
    http://www.beschneidung-von-jungen.de/home/psychologische-aspekte-der-beschneidung/psychologische-auswirkungen-der-beschneidung.html

  2. #472
    Avatar von Tetovar

    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    851
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Natürlich, nur die Frauen sind schuld wenn ein Kind entsteht - Mann hat ja gar nichts damit zu tun.
    Sorry, aber die Frau ist eben für ihren Körper verantwortlich. Wenn sie bei jedem die Beine breit macht und nicht verhütet, dann ist ihr nicht zu helfen. Natürlich sind die Männer nicht unschuldig, aber wenn eine Frau nicht verhütet und dem Typen dann sagt sie verhütet, und wird schwanger -> selbst schuld.

    Ist auch nicht das Thema, sondern es geht um denn Unsinn der Beschneidung, die als so schlimm angesehen wird. Abtreibungen sind aber vollkommen ok, was ich als Perversion empfinde.

  3. #473

    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    2.068
    so richtig Sünde mit Hölle oder eine kleine Sünde
    ja alder du musst voll in die Hölle fahren aldar und da wird auf dich der oberchecker satanistan warten und dich voll in den arsch ficken aldda..

  4. #474
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Auf der einen Seite sagst du es geht hier nur um Beschneidung, auf der anderen Seite beziehst du dich auf Abtreibngen. Was soll das?

  5. #475
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Kiqa Beitrag anzeigen
    ja alder du musst voll in die Hölle fahren aldar und da wird auf dich der oberchecker satanistan warten und dich voll in den arsch ficken aldda..
    In deine Scheisshölle fahre ich nur mit meinem Kreuzfahrerabzeichen!

    Ich sehe schon, bei gefühlten drei Millionen Moslems hier, kann mir keiner eine religiös stichhaltige Begründung liefern.

  6. #476
    leylak
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Hier wird ein Thema hochgekocht, was völlig unnötig ist zu diskutieren.
    Beschneidungen sehe ich nicht als Eingriff der körperlichen Unversehrtheit.
    Ich bin beschnitten, und lebe ganz normal ohne Probleme. Das Geschwätz ist einfach nur lächerlich.
    Beschneidungen sind strafbar, aber abtreiben ist vollkommen ok.
    Was soll diese Heuchelei? Es ist weitaus schlimmer einen ungeborenen Menschen das Leben zu nehmen, als so eine Beschneidung.
    Wie dumm ist das denn?

    Wann wird Abtreibung verboten? Nur weil eine Frau ihre Beine nicht dicht hält, soll das ungeborene für die Dummheit der Mutter bezahlen?

    Dieses Gericht ist einfach nur dumm
    Das Paradoxe ist ja,dass die die sich vehement gegen die Beschneidung aussprechen,sich meistens auch für Abtreibungen einsetzen.Ich habe mal einen Artikel in "die Zeit" gelesen,in der eine Frau,die sich für ein behindertes Kind und somit gegen eine Abtreibung stellte,beschrieb wie ihr im NEUTEN Monat ein Artz riet,wie sie sich einem Gutachter gegenüber verhalten soll(z.B. Selbsmordgefährdet),damit sie das "Problem" los wird,und die Abtreibung bewilligt wird.
    Es ist jedem selbst überlassen,wie er in solch einer Situation reagiert,ABER Grüde wie-"ist Behindert,gehört nicht in meinen Lifestyle" sind unmenschlich.Da wir in einer Leistungsgesellschaft leben muss alles bestmöglich sein,und Behinderte passen da überhaupt nicht rein,leider.:-(

  7. #477
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.789
    Zitat Zitat von Tetovar Beitrag anzeigen
    Sorry, aber die Frau ist eben für ihren Körper verantwortlich. Wenn sie bei jedem die Beine breit macht und nicht verhütet, dann ist ihr nicht zu helfen. Natürlich sind die Männer nicht unschuldig, aber wenn eine Frau nicht verhütet und dem Typen dann sagt sie verhütet, und wird schwanger -> selbst schuld.

    Ist auch nicht das Thema, sondern es geht um denn Unsinn der Beschneidung, die als so schlimm angesehen wird. Abtreibungen sind aber vollkommen ok, was ich als Perversion empfinde.
    Auf der einen Seite sagst du es geht hier nur um Beschneidung, auf der anderen Seite beziehst du dich auf Abtreibngen. Was soll das?

  8. #478
    Avatar von Tetovar

    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    851
    Zitat Zitat von leyla89 Beitrag anzeigen
    Das Paradoxe ist ja,dass die die sich vehement gegen die Beschneidung aussprechen,sich meistens auch für Abtreibungen einsetzen.Ich habe mal einen Artikel in "die Zeit" gelesen,in der eine Frau,die sich für ein behindertes Kind und somit gegen eine Abtreibung stellte,beschrieb wie ihr im NEUTEN Monat ein Artz riet,wie sie sich einem Gutachter gegenüber verhalten soll(z.B. Selbsmordgefährdet),damit sie das "Problem" los wird,und die Abtreibung bewilligt wird.
    Es ist jedem selbst überlassen,wie er in solch einer Situation reagiert,ABER Grüde wie-"ist Behindert,gehört nicht in meinen Lifestyle" sind unmenschlich.Da wir in einer Leistungsgesellschaft leben muss alles bestmöglich sein,und Behinderte passen da überhaupt nicht rein,leider.:-(
    Das ist es ja, Wasser predigen, Wein saufen...

  9. #479
    leylak
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    In deine Scheisshölle fahre ich nur mit meinem Kreuzfahrerabzeichen!

    Ich sehe schon, bei gefühlten drei Millionen Moslems hier, kann mir keiner eine religiös stichhaltige Begründung liefern.
    Es ist religös begründet,eine Sunnah des Propheten Muhammed(s.a.w.).

  10. #480
    leylak
    Zitat Zitat von liberitas Beitrag anzeigen
    Auf der einen Seite sagst du es geht hier nur um Beschneidung, auf der anderen Seite beziehst du dich auf Abtreibngen. Was soll das?
    Das fragt ausgerechnet die doppelmoralische islamophobe alte Eule,ist nicht dein Erst,oder?!

Ähnliche Themen

  1. Sollte Ehebruch gesetzlich strafbar sein?
    Von Bambi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 382
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 18:28
  2. Kandgericht Köln stellt religiöse Beschneidung unter Strafe
    Von Dissention im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 13:29
  3. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 15:45
  4. Beschneidung?
    Von Albanesi2 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 00:38