BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 68 von 111 ErsteErste ... 185864656667686970717278 ... LetzteLetzte
Ergebnis 671 bis 680 von 1102

Religiöse Beschneidung von Jungen ist strafbar

Erstellt von Max Monte, 27.06.2012, 00:00 Uhr · 1.101 Antworten · 44.882 Aufrufe

  1. #671
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Es ist ein Gerichtsurteil und kein politischer Vorstoss gewesen. Die Richter haben in meinen augen absolut richtig gehandelt, es gibt kein ausführendes Bundesgesetz, dass die Selbstbestimmung und körperliche Unversehrtheit aus religiösen Gründen einengt. die müsste/muss man ja jetzt schaffen. Deswegen onchmal meine Frage an die Pro-Fraktion, was ist den noch grün und was nicht mehr und wie formuliert man das abstakt?
    Man braucht es nicht zu schaffen, man darf nur nicht so wie hier geschehehen den rein physischen Akt des Beschneidens isolieren und dann sagen "das ist Körperverletzung", den der überwältigend größere Anteil des Ereignisses geht für die Glaubensgemeinschaft weit über das hinaus. Wo sind die Grenzen? Keine Ahnung, man muss sich das von Fall zu Fall ansehen.

    Die Beschneidung von Mädchen ist etwas anderes denn das ist ein erheblich nachhaltiger Akt und es geht nur um die Zerstörung der Sexualität eines Menschen.

  2. #672
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.798
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Man braucht es nicht zu schaffen, man darf nur nicht so wie hier geschehehen den rein physischen Akt des Beschneidens isolieren und dann sagen "das ist Körperverletzung", den der überwältigend größere Anteil des Ereignisses geht für die Glaubensgemeinschaft weit über das hinaus. Wo sind die Grenzen? Keine Ahnung, man muss sich das von Fall zu Fall ansehen.

    Die Beschneidung von Mädchen ist etwas anderes denn das ist ein erheblich nachhaltiger Akt und es geht nur um die Zerstörung der Sexualität eines Menschen.
    Das Problem ist die Grenzziehung, selbst wenn die Betroffenen selbst am wenigsten Probleme damit haben. Mediznisch betrachtet ist es eine Verstümmelung, welche rechtlich betrachtet ohne Einverständnis des Betroffenen und ohne medizinische Notwendigkeit geschieht. Das ist nun einmal Fakt. Daran ändert auch die Tatsache, dass die Betroffenen im Erwachsenenalter kein Problem mit ihrer Beschneidung haben, nichts. Die Abwesenheit einer strafrechtlichen Verfolgung würde also eine Ausnahme bedeuten. Nun stellt sich das Problem, wo Grenzen zu ziehen sind. Es gibt eine einzige Grenze, welche keine Interpretationen erlaubt, und das ist die Grenze der Konsequenz ohne Ausnahme. Jede andere Regelung bzw. das Erlauben von Ausnahmen, lässt Komplikationen zu.

  3. #673

    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    276
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    An die pro Fraktion, was ist als Ritual / religiös motivierte Körperverletzung erlaubt und wo ist Schluß? Dass es Körperverletzung ist, ist unstrittig, eine Blutentnahme um die Alkoholisierung festzustellen ist eine Körperverletzung. Man muss das ganze ja auch in eine abstrakte Rechtsnorm bringen.
    Man muss gar nichts tun. Die Gesetzeslage so wie sie ist, passt ja. Man muss das Gesetz nur anwenden.

  4. #674

    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    276
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Man braucht es nicht zu schaffen, man darf nur nicht so wie hier geschehehen den rein physischen Akt des Beschneidens isolieren und dann sagen "das ist Körperverletzung", den der überwältigend größere Anteil des Ereignisses geht für die Glaubensgemeinschaft weit über das hinaus. Wo sind die Grenzen? Keine Ahnung, man muss sich das von Fall zu Fall ansehen.

    Die Beschneidung von Mädchen ist etwas anderes denn das ist ein erheblich nachhaltiger Akt und es geht nur um die Zerstörung der Sexualität eines Menschen.
    Mit dieser Argumentation dürfte man das gesamte Strafgesetzbuch verletzen und es wäre für dich ok, solange man es in den heiligen Mantel der Religion hüllt? Genau das gilt es zu verhindern. Lang genug haben sie ihre Abartigkeiten und Perversionen mit Religion gerechtfertigt und sind damit durchgekommen. Irgendwann muss ja Schluss sein. Es kann doch nicht sein, dass Religion über jedem und allem steht.

  5. #675
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Zitat Zitat von Ladron Beitrag anzeigen
    Mit dieser Argumentation dürfte man das gesamte Strafgesetzbuch verletzen und es wäre für dich ok, solange man es in den heiligen Mantel der Religion hüllt? Genau das gilt es zu verhindern. Lang genug haben sie ihre Abartigkeiten und Perversionen mit Religion gerechtfertigt und sind damit durchgekommen. Irgendwann muss ja Schluss sein. Es kann doch nicht sein, dass Religion über jedem und allem steht.
    Schön dass du so offen zeigst, dass es dir nur um die Religion geht und nicht um die Kinder an sich

  6. #676
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Ladron Beitrag anzeigen
    Man muss gar nichts tun. Die Gesetzeslage so wie sie ist, passt ja. Man muss das Gesetz nur anwenden.
    Ich bin auch ein Beschneidungsgegner, insofern muss man in meinen Augen auch nichts tun. Es scheint ja aber politischer Wille zu sein, es zu machen. Nur "Die Linke" ist bei dem Thema unentschlossen und gegen den ESM waren sie auch.

    Oh Gott ich muss noch die Kommunisten wählen naja dann kann ich wenigstens bei feministischen männerhassenden Kommunistinnen landen und wir singen fröhlich zusammen die Internationale.

  7. #677

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Oh Gott ich muss noch die Kommunisten wählen naja dann kann ich wenigstens bei feministischen männerhassenden Kommunistinnen landen und wir singen fröhlich zusammen die Internationale.
    Hab ich mir auch schon überlegt, gibt ja nur 2 Parteien, die gegen den ESM waren. Die Linke und die NPD. Die NPD zu wählen ist das Gleiche wie nicht wählen, und die Linke hasst mich.

    Diese tolle vielfältige Parteienlandschaft in der BRD begeistert mich immer wieder, in der Mitte ist man sowieso zu einem Einheitsbrei verkommen.

  8. #678

    Registriert seit
    15.07.2012
    Beiträge
    276
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Schön dass du so offen zeigst, dass es dir nur um die Religion geht und nicht um die Kinder an sich
    Hier gibt es nur 2 Möglichkeiten: Man ist für die Verstümmelung (gegen das Kindeswohl) oder man ist dagegen (für das Kindeswohl). Für mich ist das ein Paket.

  9. #679
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    einen säugling kann man auch beschneiden, ein türke der sein sohn beschneiden will fährt dann halt in die türkei im nächsten urlaub und macht das dort, wie wollen da die deutschen das verhindern.

    versteh auch nicht wieso sich alle drüber aufregen, wenn genau die die das betrifft sich eigentlich nicht darüber aufregen.
    Die, die es betrifft, sind nicht in der Lage, sich darüber aufzuregen, bzw. ihre Aufregung öffentlich zu machen. Und wenn sie es viele Jahre später sind, dann haben sie sich daran gewöhnt.

    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    heimat??? wieso zum teufel bleiben die nicht da und kommen immer wieder... in der heimat können sie sich beschneiden, ihre cousinen heiraten, ihre schwestern ehrenmorden und noch vieles mehr ohne das es einen juckt... in der heimat können die unbeschwert ihre kultur leben... warum geben die sich so einen stress in Deutschland?????
    Das ist allerdings eine Frage, die ich mir auch immer wieder stelle. Es kommen viele Ausländer aus den unterschiedlichsten Ländern und aus den unterschiedlichsten Gründen. Und den meisten gelingt es ohne weiteres, sich in die Gesellschaft zu integrieren ohne dabei ihre Ursprungskultur zu verleugnen oder aufzugeben. Und auch viele Menschen mit muslimischem Hintergrund kommen prima hier klar. Nur ein paar wenige ecken immer und überall an und können oder wollen die Gegebenheiten hier nicht akzeptieren. Warum gehen solche Leute nicht einfach irgendwo hin, wo sie mit ihren Ansichten weniger Probleme haben? Es gibt doch auch zahlreiche islamische Länder auf der Welt, in die man sich begeben könnte, wenn man schon in der eigenen Heimat aus irgendwelchen Gründen nicht klarkommt. Warum tun diese Leute sich und anderen das an?


  10. #680
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Die, die es betrifft, sind nicht in der Lage, sich darüber aufzuregen, bzw. ihre Aufregung öffentlich zu machen. Und wenn sie es viele Jahre später sind, dann haben sie sich daran gewöhnt.



    Das ist allerdings eine Frage, die ich mir auch immer wieder stelle. Es kommen viele Ausländer aus den unterschiedlichsten Ländern und aus den unterschiedlichsten Gründen. Und den meisten gelingt es ohne weiteres, sich in die Gesellschaft zu integrieren ohne dabei ihre Ursprungskultur zu verleugnen oder aufzugeben. Und auch viele Menschen mit muslimischem Hintergrund kommen prima hier klar. Nur ein paar wenige ecken immer und überall an und können oder wollen die Gegebenheiten hier nicht akzeptieren. Warum gehen solche Leute nicht einfach irgendwo hin, wo sie mit ihren Ansichten weniger Probleme haben? Es gibt doch auch zahlreiche islamische Länder auf der Welt, in die man sich begeben könnte, wenn man schon in der eigenen Heimat aus irgendwelchen Gründen nicht klarkommt. Warum tun diese Leute sich und anderen das an?

    gewöhnt oder nicht, die meisten von den leuten die das selber hinter sich haben sehen ja anscheinend nichts schlimmes dran, schränkt auch soviel ich weiss nicht großartig die lebensqualität ein. da sind kinder die in einer fanatischen familie aufwachsen und viel ärgere traditionen zu spüren bekommen viel ärger dran, um die schert sich aber keiner.

Ähnliche Themen

  1. Sollte Ehebruch gesetzlich strafbar sein?
    Von Bambi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 382
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 18:28
  2. Kandgericht Köln stellt religiöse Beschneidung unter Strafe
    Von Dissention im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 13:29
  3. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 15:45
  4. Beschneidung?
    Von Albanesi2 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 00:38