BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 19 ErsteErste ... 713141516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 182

Russische Armee ist nur bedingt abwehrbereit

Erstellt von DerBossHier, 09.09.2014, 10:05 Uhr · 181 Antworten · 7.645 Aufrufe

  1. #161

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Warum kommt immer USA mit ins Spiel, wenn Russland mal wieder ein Land zerstört?
    weil du dumm und hohl bist

  2. #162

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Beweise, dass sie durch Russland starben? (war ja selber ein Toter Russe unter den beiden Opfern)

    Oder sind das einfach Behauptungen von dir?

    Welche Tote hat den die russische Seite wärend der Krimkriese aufzuweisen bzw. verursacht?
    Beweise, dass er nicht nur ein Sündenbock ist?

    Ohne Russlands Einmarsch wär das also auch so passiert?

    Krim war der Auslöser für die Tausend Tote in der Ukraine danach. Arbeiter, du kannst die Russen nicht sauber lecken, sie sind Schuld an dem Krieg in der Ukraine.

  3. #163
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Beweise, dass er nicht nur ein Sündenbock ist?

    Ohne Russlands Einmarsch wär das also auch so passiert?
    Und nochmal:Sie starben nicht durch Russen!

    Krim war der Auslöser für die Tausend Tote in der Ukraine danach. Arbeiter, du kannst die Russen nicht sauber lecken, sie sind Schuld an dem Krieg in der Ukraine.
    Wohl ehr der Umsturz in Kiew.

  4. #164

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Und nochmal:Sie starben nicht durch Russen!

    Wohl ehr der Umsturz in Kiew.
    Nein, ohne Russland gäbs kein Krieg. Da könnt ihr euch blutig lecken, wie ihr wollt. Die Russen bleiben die Schuldigen.

  5. #165
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Sicher doch, die Rusen tragen schuld für das Blutbad am Maidan, die Russen tragen die Schuld für eine Regierung, die nicht die Notwendige 3/4 Mehrheit erreicht hat, die Russen tragen die Schuld für das Massaker in Odessa usw.

    Bleibt nur weiter in eure Welt.

  6. #166

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Arbeiter Beitrag anzeigen
    Sicher doch, die Rusen tragen schuld für das Blutbad am Maidan, die Russen tragen die Schuld für eine Regierung, die nicht die Notwendige 3/4 Mehrheit erreicht hat, die Russen tragen die Schuld für das Massaker in Odessa usw.

    Bleibt nur weiter in eure Welt.
    Letztlich isses so.

  7. #167
    Avatar von Arbeiter

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    4.142
    Wie meinen?

  8. #168
    Amarok
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Nein, ohne Russland gäbs kein Krieg. Da könnt ihr euch blutig lecken, wie ihr wollt. Die Russen bleiben die Schuldigen.
    Nimm dir Russland und Amerika raus aus dieser Welt...

    Was bleibt dir übrig.. Frieden?

    Nein! Dann wird jemand anders den "bösen" übernehmen. Wobei es in dem Fall von Russland und Amerika kein Gut und Böse gibt. Beide Staaten sind pure "Arschlöcher" wenn du es so nimmst und profitieren davon, dass sie kleinere Staaten in ihrem Staatsgebiet haben die zuvor unabhängig waren oder nicht Teil der Staatengemeinschaft oder Föderation. Auch spielt dabei das große Öl und Erd-Gas vorkommen eine große Rolle, ich frag man wenn dies dann versiegt, was dann solche Staaten vor allem Russland und Amerika dann tun. Der Umstieg auf Elektro, wird für beiden Staaten schwierig zu bewältigen sein vor allem für Russland.

    Amerika oder auch "Die Vereinigten Staaten von Amerika" war in meiner kindlichen Auffasssung ein geiler Staat. Je älter ich aber wurde bis zum 11.09 hat sich herauskristallisiert was für ein Pseudo-Staat es überhaupt ist nach zahlreichem Geschichts Unterricht, Informationen usw. genauso aber auch mit Russland. Nach dem Sprichwort je älter man wird, desto mehr weiß man auch. Als Kind war bestimmt Amerika für jeden von uns krass für die einen mehr andere weniger.

    Jetzt aus heutigen Punkten muss ich aber ehrlich sagen die USA ist kein deut besser in dem was sie tun oder machen als Russland. Beide sehen sich als sprichwörtliche Macht in dieser Welt. Russland mit Hilfe der Zentralasiatischen Staaten und China und die USA mit der totalen machtkontrolle über die EU. Das was derzeit passiert weltweit, ist die Schuld dieser beiden Staaten. Muss man ganz klar sagen. Keiner dieser beiden Staaten hatten vorher einen Kampf gegen ein Land mit einer ebenbürtigen Kampfkraft. Der 2.Weltkrieg ist vorüber, der Vietnam-Krieg verloren, Irak-Krieg "Pseudo-Sieg" (Gegen den Irak, ich beiß mir in die Faust wenn das Selim I. lesen würde), das Muskelspiel gegen ein 4 Millionen Staat names Georgien oder jetzt gegen ein Staat, der in sich selbst mit einem inneren Konflikt kämpft.

    Die Ukrainer, ich verstehe gar nicht was die sich erhoffen. Am Ende können die mit 2 von 100 fällen mit der Hilfe der Staatengemeinschaft hoffen. Die sind komplett auf sich allein gelassen genauso damals Georgien oder meint ihr wirklich die Nato schickt Truppen nach Georgien um diesen tut mir leid, dass ich das sagen muss aber teilweise unbedeutenden Staat in der Weltgeschichte zu schützen?

    Meine Idee für diese sitz pisser, die nur angeben mit Kriegsgerät und keinen gescheiten Krieg für sich entscheiden können. Wie wäre es mit der Sahara, da könnt ihr euch schön aufs maul geben sogar mit einem Atomschlag. Man merkt wie mich dieses Russland "GUT", Amerika "BÖSE" Thema einfach auf die nerven geht. Beide Staaten sind mit abstand die wohl behindertsten Länder auf dieser Welt. Auch so sage ich, sollte man sich nicht beeindrucken lassen von der Größe Russlands. Da wirkt Amerika mit seinen 314 Millionen Einwohnern wesentlich bedrohlicher als Russland mit seinen 140 Millionen Einwohnern und ein Land das fast doppelt so groß ist mit seinen 17 Millionen Km².


    Und zu Kascahstan, schande über dich Kasachstan aber du nimmst die Rolle als Marionette sehr gut.

  9. #169
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Und zu Kascahstan, schande über dich Kasachstan aber du nimmst die Rolle als Marionette sehr gut.
    Warum, was haben sie getan?

  10. #170

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Natürlich starben sie durch die russische Annektierung.

    Ein 17-Jähriger, der Chaos auf beiden Seiten stiften wollte, hört sich natürlich sehr glaubwürdig an. Das wurde so nur von den Prorussen und Russen so dargestellt. Schön mal nen ukrainischen Sündenbock suchen. In Russland geht das.



    Wie kann man bei einer Annektierung dem Land die Schuld geben, dass ein Stück verliert?
    Na siehste, geht doch Horsti!
    War es denn wirklich eine Annektierung oder war es eine Sezession?




    Sezession (lateinisch secessio, dt. Abspaltung, Abseitsgehen, Trennung; auch: Separation) bezeichnet im Politischen die Loslösung einzelner Landesteile aus einem bestehenden Staat mit dem Ziel, einen neuen souveränen Staat zu bilden. Im Zuge einer Sezession entstehen in der Regel ein oder mehrere staatliche Subjekte, und gleichzeitig existiert weiterhin der verkleinerte Altstaat, der oft auch als „Rumpfstaat“, „Reststaat“ oder „Schrumpfstaat“ bezeichnet wird. Obgleich jener vor der Teilung vorhandene Altstaat oder Zedent infolge seiner Kontinuität und Subjektidentität mit dem Rumpfstaat nicht zu den Nachfolgestaaten gehört,[1] muss er nicht seinen traditionellen Namen behalten.
    Sezessionsbestrebungen einer Teilbevölkerung werden auch als Separatismus (aus dem lateinischen separatus für „getrennt“, „abgesondert“) bezeichnet und gehen oft – jedoch nicht zwangsläufig – mit kriegerischen Auseinandersetzungen einher. Im engeren Sinne steht der Separatismus für die ideologische Grundlage oder die politisch-soziale Aktion, die bei Erfolg zur Sezession führt. Separatismus kann, aber muss nicht identisch sein mit Regionalismus oder Nationalismus von Minderheiten.
    Völkerrecht

    Unter Völkerrechtlern ist umstritten, ob das Selbstbestimmungsrecht der Völker auch das Recht von Minderheiten einschließt, aus einem Staatsverband auszutreten. Die in der Rechtswissenschaft vorherrschende Meinung lehnt ein solches offensives Selbstbestimmungsrecht unter Hinweis auf das Integritätsinteresse bestehender Staatsverbände, also das defensive Selbstbestimmungsrecht, ab.[2] Matthias Herdegen etwa vertritt dagegen die Ansicht, dass einer diskriminierten Minderheit, deren Menschenrechte fundamental verletzt werden und die vom Prozess der politischen Willensbildung ausgeschlossen ist, ein Recht auf Sezession einzuräumen ist.[3]

    Problematisch ist darüber hinaus, was eigentlich ein „Volk“ im Sinne des Selbstbestimmungsrechts der Völker ist. Wird ein Volk nicht als solches anerkannt, werden ihm auch keine Sonderrechte zugestanden.
    Es existieren etliche sezessionistische Völker und Regionen, die sowohl friedlich als auch aggressiv und militärisch nach Unabhängigkeit streben. Unter diesen besitzen einige de facto bereits die vollständige Kontrolle über ihr Territorium. Um allerdings in die Vereinten Nationen als eigenständiger Staat aufgenommen zu werden, bedarf es grundsätzlich einer Mehrheit in der UN-Vollversammlung; außerdem kann die Anerkennung als Staat im Weltsicherheitsrat beantragt werden, dessen fünf ständige Mitglieder (USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien) zustimmen müssen.
    Im Fall der Krim handelte es sich noch nicht mal um eine Minderheit, sondern um die absolute Mehrheit. Es war der separatistische Wille der Bevölkerung auf der Krim eine Abspaltung durch Wahlen, die durch das Selbstbestimmungsrecht der Völker gedeckt und legitimiert ist. Die Nachfolgende Angliederung (Nach der Sezession!) an Russland ist durch den freien Willen der Bevölkerung vollzogen worden.




    Bei dieser Sezession ging es nicht um das Recht einer Minderheit, sondern um das Recht einer Mehrheit, die man nicht nur aus der politischen Willensbildung ausschließen wollte, der man auch die eigene Muttersprache verbieten wollte.

    Die UN-Vollversammlung wird im jetzigen oder im kommenden Jahr noch einmal Bilanz ziehen und der Weltsicherheitsrat, in dem auch China sitzt, zusammen mit den USA, Russland, Frankreich und Großbritannien, muss sich der Lage und dem Krieg in der Ukraine jetzt mitverantwortlich zeigen, da die zerstörerischen, kriegerischen und destruktiven Handlungen von Menschen, die die Hauptschuld tragen, seien es "normale" Soldaten, Nationalgardisten, Oligarchen oder Politiker (ihr könnt euch selbst aussuchen welche Politiker oder Freiheitskämpfer ) nicht von der Hand zu weisen sind. Bei der ganzen Tragödie ist es trotzdem schön zu sehen, dass sehr viele Menschen im WESTEN sich genauso wenig entmündigen lassen , wie die Menschen auf der Krim und im restlichen Teil des Ostens und Südens der Ukraine, wo man nicht von faschistischen Psychopathen und anderen Teufeln regiert werden will.
    Große Bevölkerungsteile fliehen nach Russland. Die Zahl der Flüchtlinge steigt auf knapp eine Million. Tausende Tote Zivilisten. Ein Krieg , der von einer Junta gegen die Bevölkerung des Ostens geführt wird, aus dem eine ethnische Säuberung erfolgt. Das ist der Prozess einer Annexion. Es ist eine Annexion in die geopolitische Einheit des Westens, der USA und der EU und der gekauften Kiever Junta!
    Bald ist ja wieder Weihnachten, da kann man sich ja etwas wünschen!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 328
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 02:06
  2. Russische Armee besteht grösstenteils aus Schrott
    Von lulios im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 00:40
  3. Nikolic: „Großserbien ist nur ein Traum“
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 00:14
  4. Achte auf die großen Steine, der Rest ist nur Sand......
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 13:39
  5. Die russische Armee steht vor dem Zusammenbruch
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 14:29