BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 19 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 182

Russische Armee ist nur bedingt abwehrbereit

Erstellt von DerBossHier, 09.09.2014, 10:05 Uhr · 181 Antworten · 7.645 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Tja, so wie der Gegner eben Manöver im Schwarzen Meer führt.

    Der Sieger schreibt Geschichte. Die pösen Sowjets haben damals die Welt an den Rand eines Nuklearkrieges gebracht. Dass vorher in der Türkei, unmittelbar an damaligen sowjetischen Grenzen Raketen auf diese gerichtet stationiert wurden, wissen nur wenige.

    Kuba ist eine wundervolle Insel und Kubaner wundervolle Menschen. Gerade wenn man Havanna sieht macht es einfach nur traurig, wie seit Jahrzehnten diese Insel abgestraft wird, weil sie nicht nach Onkel Sam spuren wollte sondern ihren eigenen Weg finden. Ob nun richtig oder nicht.
    Treffend formuliert Lilith. Näher betrachtet, erfüllte die damalige Kuba-Krise in einem grösseren Rahmen den gleichen Zweck wie ein Jahrzehnt zuvor die ersten Tests von Wasserstoffbomben. Sie brachte allen Beteiligten (möglicherweise mit Ausnahme Castros, der noch Jahre später immer wieder ausgesagt hat, er wäre bereit, in einem nuklearen Schlagabtausch zu sterben) zu Bewusstsein, dass die während des Kalten Krieges beiderseits des Eisernen Vorhangs entwickelten Waffen eine grössere Gefahr für beide Seiten darstellten als die USA und die Sowjetunion füreinander.

  2. #12
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ich kenn die Russische Streitkraft zu gering als mein Senf jetzt so großspurig abzugeben aber Russland ist ein riesiges Land mit nur 140 Millionen Menschen sprich nur 70 Millionen mehr als der Nachbarstaat Türkei. Somit reichen die einzelnen Verbände nicht für ganz Russland um so ein Land bei einem Angriff genug abzudecken und man sich daher um die wichtige Gebiete kümmern würde sprich Moskau im Westen und Wladiwostok im Osten. Russland verfügt über massig an Raketen und ist eine Atommacht. Was aber das wichtigste ist und was viele vergessen. Sie haben ein Land auf ihrer Seite mit 1,3 Milliarden Einwohnern und insgesamt 2 Millionen aktiven Soldaten die sich nur umso sehr freuen würden für Russland mit in den Krieg zu ziehen.

    Insgesamt hat Russland 300.000 Tausend Soldaten mehr zu verfügung als der Nachbar Türkei. Aber auch somit wie der Nachbar Türkei eine viel größere Armee als der Rest Europas.

    Auf einen Frontalkrieg mit Russland würde ich mich dennoch trotzdem nicht einlassen. Es besteht immer der verdacht auf ein Atomschlag und dieser ist nun mal egal wieviele Männer man hat verheerend.
    Das ist es ja grad - wenns Raketen hagelt (die konventionellen von denen sind auch schon heavy... und weltweite Spitze), ist voellig wurst, wie schlecht motiviert, ausgebildet, bewaffnet die sonstigen Truppenteile sind.
    99% der Gegner sind eh Pulver, bevor sie in die Reichweite von Artillerie, Luftwaffe oder der gep. Streitkraefte kommen.
    Dank Satelit ist die Grenzueberwachung eh kein Ding - selbst wenn wer reinkommt, wird er wieder rausgehen muessen, bevor die Russen mit den Mittelstreckenraketen dran sind.
    Die gehoeren zu den Staaten, die Teile ihres Luftraums zugunsten der Vergeltung vernachlaessigen koennen.

    Atombomben und Interkontinentalraketen mal ganz aussen vor gelassen.
    Keiner wuerd nen Staat angreifen, der ne A-Bombe hat.

    Was der Putin da offenbar im Sinn hat, ist eher eine mitmisch-Streitkraft fuer Einsaetze fern der Grenze.

  3. #13
    Amarok
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Das ist es ja grad - wenns Raketen hagelt (die konventionellen von denen sind auch schon heavy... und weltweite Spitze), ist voellig wurst, wie schlecht motiviert, ausgebildet, bewaffnet die sonstigen Truppenteile sind.
    99% der Gegner sind eh Pulver, bevor sie in die Reichweite von Artillerie, Luftwaffe oder der gep. Streitkraefte kommen.
    Dank Satelit ist die Grenzueberwachung eh kein Ding - selbst wenn wer reinkommt, wird er wieder rausgehen muessen, bevor die Russen mit den Mittelstreckenraketen dran sind.
    Die gehoeren zu den Staaten, die Teile ihres Luftraums zugunsten der Vergeltung vernachlaessigen koennen.

    Atombomben und Interkontinentalraketen mal ganz aussen vor gelassen.
    Keiner wuerd nen Staat angreifen, der ne A-Bombe hat.

    Was der Putin da offenbar im Sinn hat, ist eher eine mitmisch-Streitkraft fuer Einsaetze fern der Grenze.
    Wir selbst sind ja auch gerade dabei unseren Luftraum Natofrei bzw. unabhäniger zu werden und sind derzeit im Gespräch für das S-400 Langstrecken-Boden-Luft-Raketen-System.

    Es ist allgemein schwierig gegen ein Land vorzugehen von denen man mit einem Atomschlag rechnen muss. Fast unmöglich sogar, da Russland ja nicht nur im Inland welche hat sondern auch aus dem Meer heraus abfeuern kann die Atom U-Boote hier mal zu erwähnen.

  4. #14

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Entweder enthalten die Tomaten hier heftige Halluzinogene, oder ich habe tatsaechlich gelesen "Russland nur bedingt abwehrbereit"?

    Mal ne Frage - weiss einer ob Putin starker Trinker ist?
    Es sind Pilze, die berühmt-berüchtigten.

  5. #15
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Kuba ist eine wundervolle Insel und Kubaner wundervolle Menschen. Gerade wenn man Havanna sieht macht es einfach nur traurig, wie seit Jahrzehnten diese Insel abgestraft wird, weil sie nicht nach Onkel Sam spuren wollte sondern ihren eigenen Weg finden. Ob nun richtig oder nicht.
    Ich meinte das auch ernst mit "Viva Fidel" ... nicht weil ich sein System unterstütze sondern weil die Amerikaner jahrzehnte lang dem kleinen Land unangemessen zugesetzt haben

  6. #16
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.379
    In Bezug auf die Atomwaffen Arsenale der Amis und Russen: die Technik mag noch so verlässlich sein wie nur möglich, aber allein durch des Menschen Fehlbarkeit wird jedes noch so "sichere" System unsicher und damit unter Umständen lebensbedrohend für alle Menschen auf der Erde.

    Weiss nicht ob ihr von diesem Vorfall aus den achtziger Jahren gehört habt, als in einem Raketensilo in Arkansas bei routinemässigen Wartungsarbeiten an einer "Titan II Rakete" (der damals grösste Raketentypus des amerikanischen Waffenarsenals, bestückt mit einem Atomsprengkopf) ein Steckschlüsseleinsatz für einen Schraubenzieher herunter fiel. Eine nicht sehr dramatisch erscheinende Begebenheit auf dem ersten Blick, die jedoch beinahe katastrophale Folgen nach sich gezogen und eine Kettenreaktion ausgelöst hat. Das Werkzeug beschädigte die Hülle der Rakete, und Treibstoff trat aus.

    Die sog "Titan II Rakete" in Arkansas war mit einem voll funktionsfähigen Atomsprengkörper ausgestattet, der weitaus mehr Schaden hätte anrichten können, als die Bomben von Hiroshima und Nagasaki zusammen. Wäre es zu einer Explosion gekommen, hätte das für die USA eine Atomkatastrophe ungeahnten Ausmasses bedeutet.

  7. #17
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    In Bezug auf die Atomwaffen Arsenale der Amis und Russen: die Technik mag noch so verlässlich sein wie nur möglich, aber allein durch des Menschen Fehlbarkeit wird jedes noch so "sichere" System unsicher und damit unter Umständen lebensbedrohend für alle Menschen auf der Erde.

    Weiss nicht ob ihr von diesem Vorfall aus den achtziger Jahren gehört habt, als in einem Raketensilo in Arkansas bei routinemässigen Wartungsarbeiten an einer "Titan II Rakete" (der damals grösste Raketentypus des amerikanischen Waffenarsenals, bestückt mit einem Atomsprengkopf) ein Steckschlüsseleinsatz für einen Schraubenzieher herunter fiel. Eine nicht sehr dramatisch erscheinende Begebenheit auf dem ersten Blick, die jedoch beinahe katastrophale Folgen nach sich gezogen und eine Kettenreaktion ausgelöst hat. Das Werkzeug beschädigte die Hülle der Rakete, und Treibstoff trat aus.

    Die sog "Titan II Rakete" in Arkansas war mit einem voll funktionsfähigen Atomsprengkörper ausgestattet, der weitaus mehr Schaden hätte anrichten können, als die Bomben von Hiroshima und Nagasaki zusammen. Wäre es zu einer Explosion gekommen, hätte das für die USA eine Atomkatastrophe ungeahnten Ausmasses bedeutet.
    Aeehhh... Dir ist klar, dass du den Sprengkopf nicht mit Hitze zuenden kannst?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Wir selbst sind ja auch gerade dabei unseren Luftraum Natofrei bzw. unabhäniger zu werden und sind derzeit im Gespräch für das S-400 Langstrecken-Boden-Luft-Raketen-System.

    Es ist allgemein schwierig gegen ein Land vorzugehen von denen man mit einem Atomschlag rechnen muss. Fast unmöglich sogar, da Russland ja nicht nur im Inland welche hat sondern auch aus dem Meer heraus abfeuern kann die Atom U-Boote hier mal zu erwähnen.
    Eine wirklich gute Idee.

  8. #18
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Aeehhh... Dir ist klar, dass du den Sprengkopf nicht mit Hitze zuenden kannst?
    Indirekt evtl. schon ... so weit ich mich erinnere sind zwei Uranhälften voneinader getrennt um die kritische Masse zu unterschreiten. Nun könnte bei einer konventionellen Explosion/Feuer die Trennung mechanisch überwunden werden

  9. #19
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Nun ja dem Artickel stimme ich so nicht zu.
    In den letzten jahren hat sich doch erheblich viel getan bei den Russischen streitkräften.

    Neue technick, neue Stützpunkt und Flughäfen neue Waffen neue Ausrüstung usw....
    Natürlich ist die Modernisierung noch nicht volzogen und es gibt immer noch viel zu tun. Aber das programm dauert eben noch bis 2020 und danach.

    In einigen bereichen überwiegt die alte technick noch. Es gibt aber auch bereiche die fast komplett mit neuer technick ausgerüstet wurden.

    Man merkt das der schreiber nur lediglich über etwas halbwissen verfügt.

    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Doch das Land verfügt lediglich über 114 Kampf-Helikopter.
    Muste ich etwas lachen die Zahl ist so falsch.

  10. #20
    Amarok
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Nun ja dem Artickel stimme ich so nicht zu.
    In den letzten jahren hat sich doch erheblich viel getan bei den Russischen streitkräften.

    Neue technick, neue Stützpunkt und Flughäfen neue Waffen neue Ausrüstung usw....
    Natürlich ist die Modernisierung noch nicht volzogen und es gibt immer noch viel zu tun. Aber das programm dauert eben noch bis 2020 und danach.

    In einigen bereichen überwiegt die alte technick noch. Es gibt aber auch bereiche die fast komplett mit neuer technick ausgerüstet wurden.

    Man merkt das der schreiber nur lediglich über etwas halbwissen verfügt.



    Muste ich etwas lachen die Zahl ist so falsch.
    Zu lesen bei GlobalFirepower:

    The Russians have proven that their commitment to growth and expansion in 2013 is for real heading into 2014.

    AIR POWER
    Includes both fixed-wing and rotary-wing aircraft from all branches of service. All aircraft types accounted (UAVs, gunships, special mission, naval/carrier, trainers, etc).
    Total Aircraft: 3,082
    Fighters/Interceptors: 736
    Fixed-Wing Attack Aircraft: 1,289
    Transport Aircraft: 730
    Trainer Aircraft: 303
    Helicopters: 973
    Attack Helicopters: 114

Seite 2 von 19 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 328
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 02:06
  2. Russische Armee besteht grösstenteils aus Schrott
    Von lulios im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 00:40
  3. Nikolic: „Großserbien ist nur ein Traum“
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 00:14
  4. Achte auf die großen Steine, der Rest ist nur Sand......
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 13:39
  5. Die russische Armee steht vor dem Zusammenbruch
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 14:29