BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 19 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 182

Russische Armee ist nur bedingt abwehrbereit

Erstellt von DerBossHier, 09.09.2014, 10:05 Uhr · 181 Antworten · 7.644 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Es wird sich wahrscheinlich innerhalb und an den Grenzen Europas weiterhin auf sogenannte Stellvertreterkriege beschränken, so wie es gerade auch in der Ukraine passiert. Aus diesen Stellvertreterkriegen wird dann von einigen, die anderen auf den Leim gegangen sind, ein "Bürgerkrieg" oder sogar eine "russische Aggression" aus dem Hut gezaubert. Auch schon damals 1946 in Makedonien und im griechischen Bürgerkrieg haben die Anglo-Amerikaner ihre Finger richtig dick mit im Spiel gehabt, als die makedonischen und griechischen Partisanen zusammen gegen die griechischen Monarcho-Faschisten gekämpft hatten.
    Die mazedonischen Partisanen und die Partisanen von der KKE und der ELAS! Brothers of Swords!


    Während des von 1946 bis 1949 ausgetragenen Griechischen Bürgerkrieges mussten viele der demobilisierten ELAS-Kommandeure mit ihren Familien das Land verlassen, um den einsetzenden Verfolgungen zu entgehen, denen dennoch zahlreiche ELAS-Angehörige mit Billigung der Westalliierten zum Opfer fielen. Sie fanden Aufnahme in Bulgarien und Rumänien. Viele von ihnen, darunter mehr als 1.100 Kinder, zogen nach 1949 in die neu gegründete DDR.
    Bis heute bildet der Widerstandskampf der ELAS einen Identifikationsfaktor der Kommunistischen Partei Griechenlands KKE, die sich als Vorkämpfer für die Anerkennung der Leistungen der ehemaligen Partisanen versteht.

    Was nicht erwähnt wird ist, dass auch viele Partisanen Zuflucht in Nord-Makedonien fanden. Sogar bei uns in Strumica leben Familien der damaligen KKE und ELAS Partisanen.


    Demokratische Armee Griechenlands

    Logo der DSE


    Die Demokratische Armee Griechenlands (Dimokratikos Stratos Elladas; DSE; Δημοκρατικός Στρατός Ελλάδας) war die bewaffnete Organisation der Kommunistischen Partei Griechenlands (ΚΚΕ) während des Griechischen Bürgerkrieges.
    Verbände der im Zweiten Weltkrieg als Partisanen gegen die deutschen und italienischen Besatzungstruppen kämpfenden ELAS hatten sich trotz des Abkommens von Varkiza der Entwaffnung widersetzt und waren zum Teil nach Jugoslawien ins Exil gegangen. Der griechischen kommunistischen Partei gelang es, die einzelnen linken Gruppen wieder zu einer einheitlichen bewaffneten Organisation zu verschmelzen. Diese trat ab Dezember 1946 unter dem Namen Dimokratikos Stratos Elladas auf und setzte als rein kommunistische Nachfolgerin der ELAS den Bürgerkrieg gegen die Regierung bis zu ihrer endgültigen Niederlage 1949 fort.

    Von dem überwiegenden Bevölkerungsteil der Griechen, Türken, Makedonier, Serben und von vielen anderen werden die ukrainischen Nazis weder Untersützung, noch Solidarität bekommen, auch wenn die Regierungen sich so duckmäuserisch verhalten, wie zB. die deutsche Regierung. Aber die Stimmen, die sich gegen diese Barbarei richten werden auch in Deutschland lauter!

    Das was die Nato mit ihren Manövern jetzt betreibt eine absolute Provokation und es ist eine Gefährdung für ganz Europa. Ich sage explizit nicht für den Frieden, denn der Frieden ist schon lange gestorben. Die Frage ist nur, wie lange werden sich das die verschiedenen Bevölkerungen Europas noch länger von ihren jeweiligen eigenen Regierungen und den Regierungen, die die größten Kriegstreiber und Hauptverantwortlichen für die Konflikte , die gerade herrschen, gefallen lassen.
    Die Soldaten dienen nur als Kanonefutter für die herrschende Klasse ( Oligarchen etc.) und der ideologische Überbau der Gesellschaft, die man ins Verderben treibt, ist der Nationalismus bzw. im Falle der West-Ukraine, der Faschismus, der sich aus dem Nationalismus speist! Fruchtbar ist der Schoß aus dem es gekrochen kam, immer noch fruchtbar! Die Menschen im Osten der Ukraine wehren sich nur gegen diese Pest! Ihre Häuser wurden zerbombt, ihre Schulen, Krankenhäuser und andere öffentliche Einrichtungen wurden zerstört, ihre Angehörigen wurden und werden dort ermordet, verschleppt und gefoltert. Die Berichte von Amnesty International liegen bereits vor und wurden auch schon gepostet. Auch die OSZE hat Berichte vorgelegt. Es wurde eindeutig bewiesen, dass das Junta-Militär Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hat und das die Ukrainische Regierung und die UNTERSTÜTZER anderer Regierungen, die ihre eigenen politischen und ökonomischen Ziele verfolgen, die Hauptschuld tragen und verantwortlich für diese Verbrechen sind. Sie treiben die Leute in den Wahnsinn! Sie müssen alle vor ein Gericht gestellt werden! Den Haag?! Sogar ein mächtiger oder vielleicht der mächtigste Think Tank aus den USA, Foreign Affairs, hat einen erdrückenden Bericht und eine Analyse vorgelegt und veröffentlicht, dass die US-amerikanische Regierung und die EU und die derzeitige Ukrainische Regierung die Schuld für diesen Krieg und für diese Barbarei tragen!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Kroatien hat alle paar Jahre seine Nachbarn ermordet und besetzt? Ach ja? In Kroatien wird es nie mehr Krieg geben, ein Mal mussten wir bluten, jetzt haben wir unser Land. Der Kreml mag wohl Blut, sonst würden diese Kreml-Psychos dort nicht immer wieder Länder besetzen, annektieren und Leute töten. Das sind nur Fakten, die ich aufzähle, sonst nichts. Ich kann nix dafür, dass es so ist.



    Ich brauche keinen Schutz und wenn ich die Regeln nicht befolge, dann meldet doch meine Beiträge. Hier gibts auch andere Mods außer Cobra.

    Es ist ganz schön hetzerisch, was einige User über mich schreiben.
    Du solltest vielleicht langsam mal etwas differenzieren und nicht die Begriffe "Russenlecker" oder "Terrorrussen" verwenden. Es klingt einfach hetzerisch. Du willst doch nicht eine ganze Bevölkerung + Diaspora, die auf der ganzen Welt verteilt ist, an die Kandarre nehmen und für alles verantwortlich machen oder? Ich denke doch nicht.

    Was Kroatien betrifft, auch du wirst nicht leugnen können , dass kroatische Faschisten einen Genozid an den Serben begangen haben. Sie haben aber nicht nur Serben ermordet, sondern auch andere Ethnien und sie ermordeten auch tausende Kroaten die sich nicht der Ustascha beugen wollten. Sie haben also auch ihre eigene Bevölkerung ermordet. Das ist alles in der Zeit des WW2 passiert und das ist Fakt. Erkennst du eventuell einige Parallelen zur Ukraine? Auch dort laufen die Mörder wieder mit Hakenkreuz und anderen Nazi-Symbolen durch die Gegend.

    Noch bevor es im Osten in der Ukraine heftigen militärischen Widerstand gab und bevor die ganze Geschichte eskalierte, fuhren bewaffnete Nationalgardisten und andere Einheiten durch mehrere Städte im Osten und Süden und schossen auf ganz normale und unbewaffnete Zivilisten. Das war eiskalter Mord. Und das war organisiert! Findest du so etwas etwa gut? Ist das deine Sicht der "Befreiung"? Weil du redest ja ständig von Bandera und dem Befreiungskampf. Hast ja auch ein Konterfei von ihm.
    Ist das die Art von Befreiung die du dir erhoffst? Was hat die Bevölkerung im Osten und Süden verbrochen, dass man so etwas mit ihnen macht? Es gibt ja auch andere Beispiele auf der Welt, das ist klar, aber hier geht es ja um den Ukraine-Konflikt und um Russland (russische Armee) und um die Befürchtung, dass ein neuer großer Krieg ausbrechen könnte, wenn es so weitergeht und die Lage eskaliert. Dann haben wir den Krieg direkt vor der Tür.

  2. #62
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Noch bevor es im Osten in der Ukraine heftigen militärischen Widerstand gab und bevor die ganze Geschichte eskalierte, fuhren bewaffnete Nationalgardisten und andere Einheiten durch mehrere Städte im Osten und Süden und schossen auf ganz normale und unbewaffnete Zivilisten. Das war eiskalter Mord. Und das war organisiert!
    Gibt es dazu eine Quelle? Ich habe nicht alles mitverfolgt

  3. #63
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.293
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ich meinte das auch ernst mit "Viva Fidel" ... nicht weil ich sein System unterstütze sondern weil die Amerikaner jahrzehnte lang dem kleinen Land unangemessen zugesetzt haben
    Welcome back

  4. #64

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Gibt es dazu eine Quelle? Ich habe nicht alles mitverfolgt
    Ja es gibt Quellen dazu und es gibt Videos in denen es dokumentarisch festgehalten wurde, was dort wirklich passiert ist. Sie haben sogar direkt auf die Köpfe gezielt, diese Menschen sind direkt gestorben. Andere haben sie schwer verletzt.
    Es ist auch im "Wohin steuert die Ukraine" Thread dokumentiert. Das ist direkt nach den großen Demonstrationen, die sich gegen die neue Regierung richteten, im Osten und Süden passiert. Es war glaub ich Februar oder Anfang März.
    Ich muss da selbst nochmal schauen.

  5. #65

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Du solltest vielleicht langsam mal etwas differenzieren und nicht die Begriffe "Russenlecker" oder "Terrorrussen" verwenden. Es klingt einfach hetzerisch. Du willst doch nicht eine ganze Bevölkerung + Diaspora, die auf der ganzen Welt verteilt ist, an die Kandarre nehmen und für alles verantwortlich machen oder? Ich denke doch nicht.

    Was Kroatien betrifft, auch du wirst nicht leugnen können , dass kroatische Faschisten einen Genozid an den Serben begangen haben. Sie haben aber nicht nur Serben ermordet, sondern auch andere Ethnien und sie ermordeten auch tausende Kroaten die sich nicht der Ustascha beugen wollten. Sie haben also auch ihre eigene Bevölkerung ermordet. Das ist alles in der Zeit des WW2 passiert und das ist Fakt. Erkennst du eventuell einige Parallelen zur Ukraine? Auch dort laufen die Mörder wieder mit Hakenkreuz und anderen Nazi-Symbolen durch die Gegend.

    Noch bevor es im Osten in der Ukraine heftigen militärischen Widerstand gab und bevor die ganze Geschichte eskalierte, fuhren bewaffnete Nationalgardisten und andere Einheiten durch mehrere Städte im Osten und Süden und schossen auf ganz normale und unbewaffnete Zivilisten. Das war eiskalter Mord. Und das war organisiert! Findest du so etwas etwa gut? Ist das deine Sicht der "Befreiung"? Weil du redest ja ständig von Bandera und dem Befreiungskampf. Hast ja auch ein Konterfei von ihm.
    Ist das die Art von Befreiung die du dir erhoffst? Was hat die Bevölkerung im Osten und Süden verbrochen, dass man so etwas mit ihnen macht? Es gibt ja auch andere Beispiele auf der Welt, das ist klar, aber hier geht es ja um den Ukraine-Konflikt und um Russland (russische Armee) und um die Befürchtung, dass ein neuer großer Krieg ausbrechen könnte, wenn es so weitergeht und die Lage eskaliert. Dann haben wir den Krieg direkt vor der Tür.
    Nur zur Info. Ich fühle mich wirklich gar nicht angesprochen.

  6. #66
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.489
    Man sollte Russland in mehrere Staaten aufteilen sowie sie es gerade mit der Ukraine machen.

  7. #67
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.948
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Vlt wurd bisschen was ausgemustert?
    Glaube ich kaum. Die Mil Mi-28 sind neu genau wie die Ka 52
    und nur die alleine sind zusammen mit 154stk schon mehr als die genannte zahl im Artikel mit 114.

    höchstens bei den Mil Mi-24 einige sagen das davon noch 620 im Dienst sind.
    Eine andere quelle spricht von 298 also immer noch größer als die genannte zahl von 114.

    Aber so entscheidend würde ich jetzt Hubschrauber nicht einschätzen.

  8. #68

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Nur zur Info. Ich fühle mich wirklich gar nicht angesprochen.
    Du hast doch aber diese Begriffe verwendet und auch geäussert, dass du Bandera und das was die Banderisten in der Ukraine und Russland veranstaltet haben gut fandest. Das es ein sogenannter Befreiungskampf in deinen Augen gewesen sei.
    Desweiteren hast du die sogenannte ATO gut geheissen. Wieso fühlst du dich jetzt auf einmal nicht mehr angesprochen? Keine ehrliche antwort mehr von dir zu erwarten, keine Argumente oder sonstiges mehr? Noch nicht mal mehr hetzerische Begriffe wie "Russenlecker" oder "Terrorrussen" verwenden? Was los Horsti?

  9. #69
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.293
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Es wird sich wahrscheinlich innerhalb und an den Grenzen Europas weiterhin auf sogenannte Stellvertreterkriege beschränken, so wie es gerade auch in der Ukraine passiert. Aus diesen Stellvertreterkriegen wird dann von einigen, die anderen auf den Leim gegangen sind, ein "Bürgerkrieg" oder sogar eine "russische Aggression" aus dem Hut gezaubert. Auch schon damals 1946 in Makedonien und im griechischen Bürgerkrieg haben die Anglo-Amerikaner ihre Finger richtig dick mit im Spiel gehabt, als die makedonischen und griechischen Partisanen zusammen gegen die griechischen Monarcho-Faschisten gekämpft hatten.
    Die mazedonischen Partisanen und die Partisanen von der KKE und der ELAS! Brothers of Swords!


    Während des von 1946 bis 1949 ausgetragenen Griechischen Bürgerkrieges mussten viele der demobilisierten ELAS-Kommandeure mit ihren Familien das Land verlassen, um den einsetzenden Verfolgungen zu entgehen, denen dennoch zahlreiche ELAS-Angehörige mit Billigung der Westalliierten zum Opfer fielen. Sie fanden Aufnahme in Bulgarien und Rumänien. Viele von ihnen, darunter mehr als 1.100 Kinder, zogen nach 1949 in die neu gegründete DDR.
    Bis heute bildet der Widerstandskampf der ELAS einen Identifikationsfaktor der Kommunistischen Partei Griechenlands KKE, die sich als Vorkämpfer für die Anerkennung der Leistungen der ehemaligen Partisanen versteht.

    Was nicht erwähnt wird ist, dass auch viele Partisanen Zuflucht in Nord-Makedonien fanden. Sogar bei uns in Strumica leben Familien der damaligen KKE und ELAS Partisanen.


    Demokratische Armee Griechenlands

    Logo der DSE


    Die Demokratische Armee Griechenlands (Dimokratikos Stratos Elladas; DSE; Δημοκρατικός Στρατός Ελλάδας) war die bewaffnete Organisation der Kommunistischen Partei Griechenlands (ΚΚΕ) während des Griechischen Bürgerkrieges.
    Verbände der im Zweiten Weltkrieg als Partisanen gegen die deutschen und italienischen Besatzungstruppen kämpfenden ELAS hatten sich trotz des Abkommens von Varkiza der Entwaffnung widersetzt und waren zum Teil nach Jugoslawien ins Exil gegangen. Der griechischen kommunistischen Partei gelang es, die einzelnen linken Gruppen wieder zu einer einheitlichen bewaffneten Organisation zu verschmelzen. Diese trat ab Dezember 1946 unter dem Namen Dimokratikos Stratos Elladas auf und setzte als rein kommunistische Nachfolgerin der ELAS den Bürgerkrieg gegen die Regierung bis zu ihrer endgültigen Niederlage 1949 fort.

    Von dem überwiegenden Bevölkerungsteil der Griechen, Türken, Makedonier, Serben und von vielen anderen werden die ukrainischen Nazis weder Untersützung, noch Solidarität bekommen, auch wenn die Regierungen sich so duckmäuserisch verhalten, wie zB. die deutsche Regierung. Aber die Stimmen, die sich gegen diese Barbarei richten werden auch in Deutschland lauter!

    Das was die Nato mit ihren Manövern jetzt betreibt eine absolute Provokation und es ist eine Gefährdung für ganz Europa. Ich sage explizit nicht für den Frieden, denn der Frieden ist schon lange gestorben. Die Frage ist nur, wie lange werden sich das die verschiedenen Bevölkerungen Europas noch länger von ihren jeweiligen eigenen Regierungen und den Regierungen, die die größten Kriegstreiber und Hauptverantwortlichen für die Konflikte , die gerade herrschen, gefallen lassen.
    Die Soldaten dienen nur als Kanonefutter für die herrschende Klasse ( Oligarchen etc.) und der ideologische Überbau der Gesellschaft, die man ins Verderben treibt, ist der Nationalismus bzw. im Falle der West-Ukraine, der Faschismus, der sich aus dem Nationalismus speist! Fruchtbar ist der Schoß aus dem es gekrochen kam, immer noch fruchtbar! Die Menschen im Osten der Ukraine wehren sich nur gegen diese Pest! Ihre Häuser wurden zerbombt, ihre Schulen, Krankenhäuser und andere öffentliche Einrichtungen wurden zerstört, ihre Angehörigen wurden und werden dort ermordet, verschleppt und gefoltert. Die Berichte von Amnesty International liegen bereits vor und wurden auch schon gepostet. Auch die OSZE hat Berichte vorgelegt. Es wurde eindeutig bewiesen, dass das Junta-Militär Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hat und das die Ukrainische Regierung und die UNTERSTÜTZER anderer Regierungen, die ihre eigenen politischen und ökonomischen Ziele verfolgen, die Hauptschuld tragen und verantwortlich für diese Verbrechen sind. Sie treiben die Leute in den Wahnsinn! Sie müssen alle vor ein Gericht gestellt werden! Den Haag?! Sogar ein mächtiger oder vielleicht der mächtigste Think Tank aus den USA, Foreign Affairs, hat einen erdrückenden Bericht und eine Analyse vorgelegt und veröffentlicht, dass die US-amerikanische Regierung und die EU und die derzeitige Ukrainische Regierung die Schuld für diesen Krieg und für diese Barbarei tragen!

    - - - Aktualisiert - - -



    Du solltest vielleicht langsam mal etwas differenzieren und nicht die Begriffe "Russenlecker" oder "Terrorrussen" verwenden. Es klingt einfach hetzerisch. Du willst doch nicht eine ganze Bevölkerung + Diaspora, die auf der ganzen Welt verteilt ist, an die Kandarre nehmen und für alles verantwortlich machen oder? Ich denke doch nicht.

    Was Kroatien betrifft, auch du wirst nicht leugnen können , dass kroatische Faschisten einen Genozid an den Serben begangen haben. Sie haben aber nicht nur Serben ermordet, sondern auch andere Ethnien und sie ermordeten auch tausende Kroaten die sich nicht der Ustascha beugen wollten. Sie haben also auch ihre eigene Bevölkerung ermordet. Das ist alles in der Zeit des WW2 passiert und das ist Fakt. Erkennst du eventuell einige Parallelen zur Ukraine? Auch dort laufen die Mörder wieder mit Hakenkreuz und anderen Nazi-Symbolen durch die Gegend.

    Noch bevor es im Osten in der Ukraine heftigen militärischen Widerstand gab und bevor die ganze Geschichte eskalierte, fuhren bewaffnete Nationalgardisten und andere Einheiten durch mehrere Städte im Osten und Süden und schossen auf ganz normale und unbewaffnete Zivilisten. Das war eiskalter Mord. Und das war organisiert! Findest du so etwas etwa gut? Ist das deine Sicht der "Befreiung"? Weil du redest ja ständig von Bandera und dem Befreiungskampf. Hast ja auch ein Konterfei von ihm.
    Ist das die Art von Befreiung die du dir erhoffst? Was hat die Bevölkerung im Osten und Süden verbrochen, dass man so etwas mit ihnen macht? Es gibt ja auch andere Beispiele auf der Welt, das ist klar, aber hier geht es ja um den Ukraine-Konflikt und um Russland (russische Armee) und um die Befürchtung, dass ein neuer großer Krieg ausbrechen könnte, wenn es so weitergeht und die Lage eskaliert. Dann haben wir den Krieg direkt vor der Tür.
    Von dem ist nichts zu erwarten. Die Faschos von der Nationalgarde können russischen Teenagern in den Rücken schießen, russische Frauen vergewaltigt und ermordet auf der Straße gelassen werden, über hundert Menschen angezündet werden, die Menschen mit geächteten Kassettenbomben usw. getötet werden use. Stört alles nicht. Das sind ja die Terrorrussen, weißt.

  10. #70
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Welcome back
    Danke

Seite 7 von 19 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 328
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 02:06
  2. Russische Armee besteht grösstenteils aus Schrott
    Von lulios im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 00:40
  3. Nikolic: „Großserbien ist nur ein Traum“
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 00:14
  4. Achte auf die großen Steine, der Rest ist nur Sand......
    Von absolut-relativ im Forum Rakija
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 13:39
  5. Die russische Armee steht vor dem Zusammenbruch
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 14:29