BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 128 von 1037 ErsteErste ... 2878118124125126127128129130131132138178228628 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.271 bis 1.280 von 10369

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.368 Antworten · 402.906 Aufrufe

  1. #1271
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.020
    Mein Vorschlag wäre immer noch, dass sich die Amis & die Russen auf der anderen Seite der Erde auf der Beringsee, gegenseitig mit Massenvernichtungswaffen bekämpfen, bis zum bitteren Ende, genauso wie sie es mit anderen Nationen tun, indem sie sie gegeneinader aufstacheln um ihre Machtspielchen zu spielen. Einfach feige, dass sie andere benutzen & nicht direkt gegeneinader auftretten.
    Hat schon was zum Aufruf zur Vernichtung ganzer Länder und Völker. Vielleicht träumst du davon, dass es uns nicht mehr gibt. Aber tja, Pech. Ich bin sicher jemand, der kritischen Diskussionen offen gegenüber steht. Aber mit solch hassverbrämten Menschen ist es schwierig, sich vernünftig zu unterhalten.

  2. #1272
    JazzMaTazz
    Ne es ist nur ne Kritik gegenüber den ständigen Machtspielchen.

    Was machen die Amis und Russen in Syrien, beide koordinieren nur einen Krieg wo sie die Bevlökerung als Kriegsgerät nutzen, damit sie selber keine Verluste eintragen.
    Fliegen über den Kämpfer hinweg und werfen nach ihren Interessen Waffen und Munition ab.

  3. #1273
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.020
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Ne es ist nur ne Kritik gegenüber den ständigen Machtspielchen.

    Was machen die Amis und Russen in Syrien, beide koordinieren nur einen Krieg wo sie die Bevlökerung als Kriegsgerät nutzen, damit sie selber keine Verluste eintragen.
    Fliegen über den Kämpfer hinweg und werfen nach ihren Interessen Waffen und Munition ab.
    Dass Syrien ein geopolitisches Schlachtfeld war und ist, daran besteht leider kein Zweifel. Es gibt einige Parteien, die da ordentlich zündeln und gezündelt haben und sicher gehört auch Russland dabei mit zu den Akteuren.

  4. #1274
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Hat schon was zum Aufruf zur Vernichtung ganzer Länder und Völker. Vielleicht träumst du davon, dass es uns nicht mehr gibt. Aber tja, Pech. Ich bin sicher jemand, der kritischen Diskussionen offen gegenüber steht. Aber mit solch hassverbrämten Menschen ist es schwierig, sich vernünftig zu unterhalten.
    Liberale, wirklich demokratisch denkende Russen,die für die Freiheit und somit gegen die Putin-Regierung stehen, sind für mich gute Menschen, die es zu schützen gilt, egal welcher Ethnie oder Konfession aber Russen, die in Kriege involviert sind oder diese direkt unterstützen und somit Genozide gutheissen, sind für mich keine Menschen, das Selbe gilt für ALLE solchen Menschen dieser Welt. Nur die Russen & Amis (politischer & militärischer Sicht) fallen direkt auf, weil ihr einmischen viel Schlimmes auf dieser Welt verursacht. Die Propagandamaschnierien in diesen Ländern (Wie auch bei uns auf dem Balkan-nur sind diesezu klein & treiben keine Kriege in anderen Ländern) sind viel zu stark, ihr Einfluss zu mächtig auf das zumeist einfache Volk. Nur bei Russen oder bei den Amis kommen mir "Tschetschenien" & "Vietnam oder Irak" in den Sinn, in dennen Millionen unschuldige Zivilisten abgeschlachtet wurden, das hat schon einen Einfluss, ja aber nicht auf die einfachen liberalen Menschen derjenigen Länder bezogen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Dass Syrien ein geopolitisches Schlachtfeld war und ist, daran besteht leider kein Zweifel. Es gibt einige Parteien, die da ordentlich zündeln und gezündelt haben und sicher gehört auch Russland dabei mit zu den Akteuren.
    Es ist schade, dass sich Russland da eingemischt hat, vorallem im Bezug auf den Iran & seinen eigenen Machtinteressen. Die Amis setzten & setzen auf die Kurden, die Iraner & Russen auf die Schiiten, diese sind aber alles kleine Minderheiten, die auf die Zukunft gesehen an Einfluss & Macht verlieren werden, zuletzt, wenn ihre "Unterstützer" abgezogen sind.

  5. #1275
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.605
    Diese Machtspielchen gibt es durchaus zwischen Russland und den USA.
    Sie fingen mit ende des Zweiten Weltkrieges an und deutlich sichtbar wurden sie im Korea konflickt.

    Russland damals als Sowjetunion strebte den titel als Supermacht an genau so wie die USA.

    Zu 95% geht die agression aber zuerst nicht von Russland aus oder der Sowjetunion.
    Sondern begann fast immer zuerst mit der einmischung der USA in ein fremdes Land.
    Woraufhin Russland (Sowjetunion) dem dan immer entgegentratt und wirkte.

    Welche Ziele stecken aber dahinter.
    Der USA geht es immer um eine schwächung Russlands, Verbündete befreundete Länder werden ausgeschaltet kriege begonnen.
    Die andere Seite unterstützt. Um hinterher ein US freundliches Land zu erhalten.

    Das war in Korea so das war in Vietnam so und das ist es heute in der Ukraine und in Syrien auch.

    Die USA nutzten die schwäche und den zerfall der Sowjetunion in den 90er aus um ihre machteinfluss auf möglichst viele Länder zu erweitern.

    Seit Syrien und der Ukraine stellt sich dem Russland wieder entgegen.

    Man kann auch sagen.
    Das wäre fast so als würde Russland versuchen die momentane Flüchtlings Situation in der EU auszunutzen mit geldern dann Demonstranten zu finanzieren um so unruhen zu verursachen. Und dann einen sturz der Regierung zu provozieren.

    Um am ende dann eine Russland freundliche Regierung zu bekommen.
    Das würde natürlich die USA verärgern. Und sie würden dem ganzen natürlich entgegenträtten.

    Aber genau das ist es was die USA seit mehr als 50 Jahre Lang machen.

    Der USA geht es um Machtausdehnung. Russland ging es zu 95% immer nur um Machterhalt.

    Und das ganze bezahlt die Welt seit über 50 Jahren mit Millionen von toten.

    Aber die Welt verändert sich momentan das machtgefüge fängt an sich zu verschieben.
    Mit China wird ein dritter spieler bald auf das Spielfeld tretten und seinen Platz einfordern.

    Die zuckünftigen Konflickte werden sich wohl wieder in Asien abspielen.

  6. #1276
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Interessant wie schnell sich die Interessen wieder kreuzen können und wie die Geschichte noch vor dreissig oder vierzig Jahren aussah. Das Gleichgewicht mit Israel zu erreichen war gescheitert, aber machte Syrien schon damals stärker abhängig von modernen sowjetischen Kampfflugzeugen, Boden-Luft- und Boden-Boden-Raketen und elektronischen, sowie ferngesteuerten Waffensystemen.

    Erst Mitte Achtziger Jahre brach die damalige sowjetische Wirtschaft unter der Last eines Militärbudgets zusammen, das damals die Hälfte des BIP ausmachte. Erst dannach hat der ältere Assad akzeptiert, dass ein militärisches Gleichgewicht mit Israel unerreichbar war. Ende der achtziger Jahre wies Moskau die meisten syrischen Bitten um moderne Waffen zurück und Assad bedauerte den Zusammenbruch der Sowjetunion mehr als die Russen.

    Da wir so langsam von einer unipolaren in eine multipolare Welt hinsteuern verändern sich wieder auch die Interessen und ein Putin wird das jetzige Assad Regime ohne zu zögern mit modernsten Waffen beliefern und selbst im syrischen Chaos mitmischen, wenn es die russischen Interessen schützt und stärkt.

  7. #1277

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.796
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Liberale, wirklich demokratisch denkende Russen,die für die Freiheit und somit gegen die Putin-Regierung stehen, sind für mich gute Menschen, die es zu schützen gilt, egal welcher Ethnie oder Konfession aber Russen, die in Kriege involviert sind oder diese direkt unterstützen und somit Genozide gutheissen, sind für mich keine Menschen, das Selbe gilt für ALLE solchen Menschen dieser Welt...
    solche Menschen die "liberal und wirklich demokratisch denken" gibt es in Russland, zwar viel weniger als in der Mitte der 90ger Jahren vor Jugoslavien- Irak- Lybien- ...Kriegen aber es gibt sie, villeicht werden wir sie in ein paar jahren auf den Strassen sehen

  8. #1278
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.605
    Französischer Forscher: USA narren die ganze Welt mit falschen Syrien-Karten



    Ihre Vorwürfe, Russland greife nicht den IS, sondern „gemäßigte“ Assad-Gegner in Syrien an, begründen die USA mit verfälschten Landkarten - dies behauptet der französische Islamforscher Olivier Hanne von der Universität Aix-Marseille.

    In seinem Beitrag in der Pariser Zeitschrift „Valeurs actuelles“ schreibt Hanne, dass die Landkarten, mit denen Weltmedien über die Kräftekonstellation in Syrien berichten, vom Institute for the Study of War (ISW) gezeichnet worden seien. „Diese Denkfabrik wurde 2007 mit dem Ziel ins Leben gerufen, unter dem Deckmantel objektiver strategischer Studien die US-Kriegsdiplomatie zu rechtfertigen.“ Die Syrien-Karten aus ISW-Produktion, die die jeweiligen Kontrollgebiete der Regierung, der Kurden, der Rebellen und der IS-Terroristen mit verschiedenen Farben kennzeichnen, „verharmlosen den Einfluss des Islamischen Staates“. Einige der Gebiete, in denen seit langem die IS-Terroristen herrschten, seien auf diesen Karten nicht als solche dargestellt, so der Experte.

    Daher sei beim Umgang mit der amerikanischen Kartenzeichnung für Syrien und Irak Vorsicht geboten. Diese Karten bagatellisierten die Gefahren in den Gebieten, die laut ISW-Darstellung von Rebellen kontrolliert werden. Denn in Wirklichkeit befänden sich dort „unendliche Horden von Dschihadisten“. Bei diesen handle es sich entweder um Al-Nursa-Terroristen oder um jene „Rebellen, die vom US-Militär geschult worden waren und danach samt westlichen Waffen zu den Islamisten übergewechselt sind.“

    Russland fliegt seit dem 30. September auf Bitte der syrischen Regierung Angriffe gegen den IS, der in den letzten Jahren weite Teile Syriens erobert hatte. Russische Jets haben laut Angaben aus Moskau bereits Hunderte Ziele zerbombt und mindestens 300 Dschihadisten getötet. Mit den Angriffen will Moskau die syrische Regierungsarmee im Kampf gegen die berüchtigte Terrormiliz unterstützen. In der vergangenen Woche konnten die Truppen von Syriens Präsident Baschar al-Assad eine große Offensive beginnen und mehrere Orte von den Dschihadisten befreien.

    Die USA und ihre Verbündeten, die Syrien ohne Zustimmung der Regierung in Damaskus und ohne sichtbare Ergebnisse bombardieren, beschuldigen Russland, „falsche“ Ziele anzugreifen. Das russische Verteidigungsministerium widerlegt das, indem es täglich neue Videos der Angriffe gegen den IS vorstellt.

    Französischer Forscher: USA narren die ganze Welt mit falschen Syrien-Karten

  9. #1279
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    solche Menschen die "liberal und wirklich demokratisch denken" gibt es in Russland, zwar viel weniger als in der Mitte der 90ger Jahren vor Jugoslavien- Irak- Lybien- ...Kriegen aber es gibt sie, villeicht werden wir sie in ein paar jahren auf den Strassen sehen
    Ich weiss, dass es sie gibt aber ich weiss auch, dass man sie nicht gern demonstrieren lässt. Es gibt viele gute Menschen, das Land ist gross aber wie so üblich in Osten (auch bei uns auf dem Balkan) haben diese nicht viel zu melden.

  10. #1280
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.605
    Terroristenchef as-Schischani bei russischem Luftangriff in Syrien getötet


    Die russische Luftwaffe hat bei einem Angriff in Syrien nach inoffiziellen Angaben den Anführer der Terrorgruppe Achrar as-Scham eliminiert. Der gebürtige Tschetschene Abu Bakr as-Schischani wurde am Donnerstag in der Provinz Homs getötet, wie aus Militärkreisen in Moskau verlautete.

    Achrar as-Scham ist eine der größten Terrorgruppen in Syrien und hatte im Frühjahr an der Eroberung mehrerer Städte und an Massenhinrichtungen im Nordwesten Syriens teilgenommen. Russland fliegt seit dem 30.

    September auf Bitte der syrischen Regierung Angriffe gegen den IS, der in den letzten Jahren weite Teile Syriens erobert hatte. Russische Jets haben laut Angaben aus Moskau bereits Hunderte Ziele zerbombt und mindestens 300 Dschihadisten getötet. Das Ziel der Angriffe ist es, die syrische Regierungsarmee im Kampf gegen die berüchtigte Terrormiliz zu unterstützen. In der vergangenen Woche konnten die Truppen von Syriens Präsident Baschar al-Assad eine große Offensive beginnen und mehrere Orte von den Dschihadisten befreien.

    Terroristenchef as-Schischani bei russischem Luftangriff in Syrien getötet

    - - - Aktualisiert - - -

    Damaskus startet Armee-Einsatz in Provinz Homs



    Armeequellen zufolge haben die syrischen Truppen am Donnerstag einen großangelegten Einsatz im Norden der Provinz Homs gestartet.

    „Um 5.30 Uhr startete unsere Armee einen großangelegten Einsatz im Norden der Provinz Homs. Das Dorf Haldiye und die Nachbarsiedlung wurden bereits befreit. Derzeit ist die Lage an der Front günstig“, sagte eine Militärquelle. Eine Militäroperation in Homs ist der dritte großangelegte Einsatz der syrischen Armee seit Anfang Oktober.

    Die erste Operation begann am 8. Oktober in der Nachbarprovinz von Homs, Hama, in der die Armee von Baschar al-Assad bereits zehn Siedlungen von den Terrorkämpfern befreit hatte und anschließend nördlich in Richtung der Provinz Idlib vorgerückt war. Der zweite Einsatz startete am Mittwoch in der Gegend von Jobar, einem östlichen Vorort von Damaskus.

    Die Befreiung Jobars soll die syrische Hauptstadt vor Granaten- und Raketenbeschuss schützen.



    http://de.sputniknews.com/militar/20...304948467.html

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17