BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 1035 ErsteErste ... 915161718192021222329691195191019 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 10345

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.344 Antworten · 402.183 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von Jimmyl

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    282
    Man sollte bei der Betrachtung des ISIS-Problems nicht vergessen, das es aus 2 Teile besteht: ISI (IS in Irak) und ISS (IS in Syrien), die z.T. unterschiedliche Ursprungs-Legitimation haben (Von den ganzen realen & propagandistischen Terror mal abgesehen). Während die Entstehung der irakischen IS (ISI) noch halbwegs erklärbar/"legitimierbar" war, weil viele ISI-Mitglieder ehemalige Anhänger der offiziellen Irakischen-Saddam-Regierung war (welche zu Unrecht unter dem Vorwand der Diktatur bzw. angeblichen "Massenvernichtungswaffen" von den USA gestürzt wurde und nun auf Rache aus sind), so ist die Legimität der Entstehung der syrischen IS (ISS) deutlich zweifelhafter: Hier versuchen diverse äussere Mächte/Interessengruppen die IS als Waffe gegen den ungeliebten Assad einzusetzen, weswegen die Syrische IS auch heute nach der Bildung der "Anti-IS-Koalition" immer noch so zaghaft bekämpft wird (Die Irakische IS, welche v.a. gegen die US-installierte Marionettenregierung kämpft, ist der USA hingegen ein Dorn im Auge und hat deswegen langfristig gesehen womöglich kleinere Überlebenschancen als die Syrische IS, wofür die USA und andere Nahost-Mächte noch einen Verwendungszweck haben, nämlich als Assad-Gegner.).

  2. #182
    Avatar von Arminius

    Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    1.892
    Zitat Zitat von Jimmyl Beitrag anzeigen
    Man sollte bei der Betrachtung des ISIS-Problems nicht vergessen, das es aus 2 Teile besteht: ISI (IS in Irak) und ISS (IS in Syrien), die z.T. unterschiedliche Ursprungs-Legitimation haben (Von den ganzen realen & propagandistischen Terror mal abgesehen). Während die Entstehung der irakischen IS (ISI) noch halbwegs erklärbar/"legitimierbar" war, weil viele ISI-Mitglieder ehemalige Anhänger der offiziellen Irakischen-Saddam-Regierung war (welche zu Unrecht unter dem Vorwand der Diktatur bzw. angeblichen "Massenvernichtungswaffen" von den USA gestürzt wurde und nun auf Rache aus sind), so ist die Legimität der Entstehung der syrischen IS (ISS) deutlich zweifelhafter: Hier versuchen diverse äussere Mächte/Interessengruppen die IS als Waffe gegen den ungeliebten Assad einzusetzen, weswegen gerade die Syrische IS auch heute nach der Bildung der "Anti-IS-Koalition" immer noch so zaghaft bekämpft wird (Die Irakische IS, welche v.a. gegen die US-installierte Marioettenregierung kämpft, ist der USA hingegen ein Dorn im Auge und hat deswegen womöglich kleinere Überlebenschancen, langfristig gesehen.).
    Es ist zwar richtig gegen die IS-Terroristen Stellung zu beziehen, aber doch auch sehr bezeichnend und heuchlerisch vom Westen im gleichen Augenblick das verbrecherische Treiben von Boko Haram und der LRA, die beide ebenfalls durch Terror einen "Gottestaat" (wenn auch erstere einen "islamischen" und letztere einen "christlichen") errichten wollen, größtenteils tot zu schweigen.

    Woran das wohl liegen mag? Wahrscheinlich ist das Problem glücklicherweise weit genug weg, irgendwo da unten im tiefsten Afrika. Die sollen mal machen. Wir kriegen nichts mit.


    Grüße

  3. #183

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    also Russland(= Assad als Partner) gegen die Usa(= Türkei , Saudi Arabien etc Israel IS, Al Quada usw) in Syrien. Wird schwer aber nicht unmöglich für Russland seine Ziele zu erreichen.

  4. #184
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.602
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen

    2015


    Die Anti-IS koalation der USA ist so oder so der grösste Witz, denn man möchte den IS nicht erstarkt(kobane) aber auch nicht geschwächt sehen. Wie man es auf der Karte sieht, braucht man den IS um Assad zu stürzen.
    Daran kann man mal sehen das die freie Syrische Armee praktisch nicht mehr existent ist.
    Alle großen Städte ausser Aleppo werden von der Syrischen Armee gehalten.

    Oder von den Islamisten.

    Die Normalen Rebellen kontrollieren wüstengebiete und einige Dörfer.

    - - - Aktualisiert - - -

    Kerry: Russland und Iran könnten Assad in Syrien-Verhandlungen einbinden helfen



    Russland und der Iran könnten nach Ansicht von US-Außenminister John Kerry helfen, Präsident Baschar al-Assad in Verhandlungen über die Syrien-Regelung einzubinden. Es komme darauf an, Anstrengungen zur Suche nach einer politischen Lösung des Konflikts wiederaufzunehmen, erklärte Kerry am Samstag in London nach Angaben der Agentur Reuters.

    In der britischen Hauptstadt verhandelt der US-Chefdiplomat mit seinem Amtskollegen Philip Hammond. Bislang bestanden die USA darauf, dass eine politische Lösung des blutigen Konflikts in dem arabischen Land nur möglich wäre, wenn Assad geht. Zuvor hatten auch die Verteidigungsminister Russlands und der USA, Sergej Schoigu und Ashton Carter, Telefongespräche über die Rolle der Militärs beider Länder im Syrien-Konflikt aufgenommen.

    http://de.sputniknews.com/politik/20...304406475.html

  5. #185
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Jimmyl Beitrag anzeigen
    Man sollte bei der Betrachtung des ISIS-Problems nicht vergessen, das es aus 2 Teile besteht: ISI (IS in Irak) und ISS (IS in Syrien), die z.T. unterschiedliche Ursprungs-Legitimation haben (Von den ganzen realen & propagandistischen Terror mal abgesehen). Während die Entstehung der irakischen IS (ISI) noch halbwegs erklärbar/"legitimierbar" war, weil viele ISI-Mitglieder ehemalige Anhänger der offiziellen Irakischen-Saddam-Regierung war (welche zu Unrecht unter dem Vorwand der Diktatur bzw. angeblichen "Massenvernichtungswaffen" von den USA gestürzt wurde und nun auf Rache aus sind), so ist die Legimität der Entstehung der syrischen IS (ISS) deutlich zweifelhafter: Hier versuchen diverse äussere Mächte/Interessengruppen die IS als Waffe gegen den ungeliebten Assad einzusetzen, weswegen die Syrische IS auch heute nach der Bildung der "Anti-IS-Koalition" immer noch so zaghaft bekämpft wird (Die Irakische IS, welche v.a. gegen die US-installierte Marionettenregierung kämpft, ist der USA hingegen ein Dorn im Auge und hat deswegen langfristig gesehen womöglich kleinere Überlebenschancen als die Syrische IS, wofür die USA und andere Nahost-Mächte noch einen Verwendungszweck haben, nämlich als Assad-Gegner.).

    Nicht nur gegen Assad, sondern auch gegen die Türkei. Einer der Hauptpunkte ist die Türkei, weswegen so viel Propaganda gegen die Türkei gemacht wird.

  6. #186
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.016
    Jazz, deine Paranoia von der Weltverschwörung gegen die Türkei ist schlimmer als jede russische^^

  7. #187
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Jazz, deine Paranoia von der Weltverschwörung gegen die Türkei ist schlimmer als jede russische^^
    Würde ich als Afganistangeschädigter auch behaupten.

  8. #188

    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    13.015

  9. #189
    Avatar von Jimmyl

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    282
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Nicht nur gegen Assad, sondern auch gegen die Türkei. Einer der Hauptpunkte ist die Türkei, weswegen so viel Propaganda gegen die Türkei gemacht wird.
    Gut dass du die Türkei ins Spiel gebracht hast, denn auch sie kommt noch "an die Reihe", wenn die Zeit reif dafür ist. Und zwar womöglich genau dann, wenn der gemeinsame Feind, die Assad-Regierung, gestürzt wird (z.B. wenn die Unterstützung Assads durch Russland und co. als zu spät/unzureichend herausstellen würde). Denn ohne einen starken, gemeinsamen Feind werden ehemalige "Verbündete"/Konfessions-Brüder/Sunniten (die vor Assads Sturz sich zumindest einander noch toleriert/unterstützt haben) möglicherweise zu erbitterte Konkurrenten/Feinde, denn nach der bisherigen Selbstverständnis der IS werden sie sich niemanden unterordnen/vertrauen/kooperieren, auch wenn der andere nur 1% von ihrer eigenen, strengen/nulltoleranten IS-Ideologie abweicht (Selbst mit den IS-nahen Glaubensbrüder/Waffenbrüder Al-Qaida gab es in der letzten Zeit immer mehr Reibungen aus rein machtpolitischen Gründen). Somit könnte nach einem möglichen Assad-Sturz zu einem Showdown zwischen IS, Türkei und der restlichen Assad-Opposition kommen. Es sieht momentan ganz danach aus, als würde die Türkische Regierung eben "Vorkehrungen" gegen ein solches Szenario treffen, indem sie noch vor Assads Sturz ihre "inneren Feinden" (PKK) bekämpft, damit sie später, sollte es in der Nach-Assad-Ära wirklich zu einem Machtkampf mit der IS um die Vormachtstellung im Nahen Osten kommen, ihren Rücken dann frei hat.

    Deswegen ist es sehr gut möglich, dass nach Assads Ende der internationale Fokus (USA/NATO/IS etc.) nun noch mehr auf die Türkei (bzw. Erdogans Legitimität) gelegt wird, als es jetzt bereits geschehen ist. Und wären Assad & Erdogan anfangs beste Freunde gewesen (glaube das war früher sogar tatsächlich so gewesen) und nun Feinde/Konkurrenten, könnte ein altes Sprichwort auf die beiden "Diktatoren" zutreffen: "Wenn die Lippen fehlen (Assad), werden die Zähne frieren (Erdogan)."

  10. #190
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.079

    Beitrag

    Kurze frage an meinen Vorredner:

    China unterstützt bekanntlich das Assad Regime und wie wir wissen ist Assad ein Massenmörder und Diktator.Nun meine frage an dich. Wie steht du dazu, dass dein Land ,die Volksrepublik China, einen Kriminellen mit Waffen unterstützt und somit sich indirekt an Morden und Vergewaltigungen beteiligt?

    Davon abgesehen, der sogenannte "Islamische Staat" ist ja auch nicht vom Himmel gefallen oder ?

    Vielen Dank!

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17