BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 203 von 1035 ErsteErste ... 103153193199200201202203204205206207213253303703 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.021 bis 2.030 von 10349

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.348 Antworten · 402.251 Aufrufe

  1. #2021
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.575
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Ist wohl auch mehr Wunschdenken der russischen Seite:

    "Russlands Vorstoß für eine UN-Resolution zur Bekämpfung des IS wird in Washington und Paris mit Interesse gesehen. Aber in einem Punkt sind die drei Mächte weiter uneins.
    ...
    Nur, diese Konzession an Russlands Präsidenten Wladimir Putin bedeutet nicht, dass Paris eine Resolution zu Moskauer Bedingungen akzeptiert. Den Textvorschlag aus Russland, so ließ Frankreichs UN-Botschafter François Delattre wissen, sei "ein Beitrag, den wir aufmerksam prüfen werden." Aber einen Text aus gemeinsamer Feder werde es nicht geben. Frankreich, so heißt es im Außenministerium, wolle "einen kurzen, starken Text, der sich auf den Kampf gegen unseren gemeinsamen Feind konzentriert". Einen Text, der ausdrücklich oder implizit eine Kooperation mit dem Assad-Regime fordere, sei nicht zumutbar. Französische Diplomaten erinnern daran, dass Paris vor wenigen Wochen einen anderen Text in die New Yorker Debatte geworfen habe: Darin wurde der Einsatz von Fassbomben verurteilt - eine geächtete Kriegstaktik, die Syriens Luftwaffe nur mit Hilfe von Hubschraubern aus russischer Produktion verfolgen kann.

    ...
    Krieg in Syrien - USA, Frankreich, Russland und Assad - Politik - Süddeutsche.de
    Klang aber in den Tagesthemen anders, was Frankreichs und Russlands zusammenarbeitsabsichten zwecks Syrien betrifft.

  2. #2022

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.793
    Kreml dementiert: Keine Bodentruppen in Syrien
    Der Kreml weist Meldungen zurück, laut denen Russland die syrische Armee nicht nur aus der Luft, sondern auch mit Bodentruppen unterstützt.
    Kreml dementiert: Keine Bodentruppen in Syrien



    In den letzten zwei Tagen kursieren im russ. Internet Gerüchte auf der Zusammensitzung der Duma und des Föderationsrates am 20 November soll der Bodentruppeneinsatz in Syrien beschlossen werden

  3. #2023
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    4.751
    Was würdet ihr machen wenn es die Erfundenen Storys von Sputniknews nicht gäbe ??

  4. #2024
    Mudi
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Deutsche Verteidigungspolitiker fordern Bundeswehreinsatz gegen den IS
    Frankreich hat von den EU-Partnern Unterstützung im Kampf gegen den Islamischen Staat gefordert. Jetzt wollen Verteidigungspolitiker der Koalition einen Bundeswehreinsatz Deutschlands. Außenminister Steinmeier hält dies jedoch nicht für sinnvoll.
    Nach Terror in Paris: Deutsche Verteidigungspolitiker fordern Bundeswehreinsatz gegen den IS - Islamischer Staat - FOCUS Online - Nachrichten
    Was ein Scheiß, hoffe dass das nicht passieren wird.

  5. #2025

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Der anschlag passt dem "westen" im Kramm...sie wollen Bodentruppe senden um assad zu bekämpfen, weil durch die Luftangriffe ist es nicht mehr möglich assad durch die Rebellen zu besiegen.

  6. #2026
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    IS-Sympathisant musste Schweiz verlassen

    Weil er Propaganda für den IS machte, verwies ihn Italien des Landes. Nun haben die Schweizer Oussama Kachia ebenfalls die Aufenthaltsbewilligung entzogen.

    topelement.jpg
    Oussama Kachia (30) wurde aus der Schweiz ausgewiesen. (Bild: tio.ch)

    Die Schweiz handelt wie immer vorbildlich. Jeder bekennende IS-Sympatisant sollte des Landes verwiesen werden, sofern er eine zweite Staatsbürgerschaft hat, es macht doch keinen Sinn solche Menschen in der Gesellschaft zu lassen.

    20 Minuten - IS-Sympathisant musste Schweiz verlassen - News

  7. #2027
    Ren
    Avatar von Ren

    Registriert seit
    31.10.2014
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    IS-Sympathisant musste Schweiz verlassen

    Weil er Propaganda für den IS machte, verwies ihn Italien des Landes. Nun haben die Schweizer Oussama Kachia ebenfalls die Aufenthaltsbewilligung entzogen.

    topelement.jpg
    Oussama Kachia (30) wurde aus der Schweiz ausgewiesen. (Bild: tio.ch)

    Die Schweiz handelt wie immer vorbildlich. Jeder bekennende IS-Sympatisant sollte des Landes verwiesen werden, sofern er eine zweite Staatsbürgerschaft hat, es macht doch keinen Sinn solche Menschen in der Gesellschaft zu lassen.

    20 Minuten - IS-Sympathisant musste Schweiz verlassen - News
    Das ist alles schön und gut , aber gleiche rechte für alle , was soll man mit hitler Sympathisanten mache diese idiologie die 100mal schlimmer war als diese abschaum Is?

  8. #2028
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von Ren Beitrag anzeigen
    Das ist alles schön und gut , aber gleiche rechte für alle , was soll man mit hitler Sympathisanten mache diese idiologie die 100mal schlimmer war als diese abschaum Is?
    Von mir aus können die auch Hitler-Sympatisanten, wenn Sie eine andere Staatsbürgerschaft haben des Landes verweisen auch solche brauchen wir nicht.

    Und noch was, Hitler hatte nur mehr militärische macht als Al-Baghdadi. Von daher betrachtet war Hitler nicht schlimmer sondern gleich schlimm wie Al-Baghdadi. Im Interview mit Todenhöfer hat ein Terrorist Ihm auch gesagt, dass es Ihr Ziel ist auf der ganzen Welt die Scharia einzuführen und dass Sie auch 500 Milliionen Menschen ermorden wenn es sein muss.

    Al-Baghdadi ist genau gleisch schlimm wie Hitler, nur hat er bis jetzt Gott sei Dank nicht eine gleich grosse militärische Macht wie die Nazi-Armee damals.

  9. #2029
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.603
    Moskau: IS-Ziele in Syrien von Schiffen in Kaspi-See und Mittelmeer aus beschossen


    Russland hat am Freitag wieder Marschflugkörper gegen Ziele der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien verwendet. Wie Verteidigungsminister Sergej Schoigu Präsident und Oberbefehlshaber Wladimir Putin mitteilte, wurden dabei 29 Fernbomber sowie Schiffe im Kaspischen und im Mittelmeer eingesetzt.



    „Vier Schiffe der kaspischen Flottille feuerten aus einer Entfernung von rund 1.500 Kilometern 18 Marschflugkörper vom Typ ‚Kalibr‘ auf sieben Ziele in den Gouvernements Rakka, Idlib und Aleppo ab. Alle Ziele wurden getroffen.“

    Den Angaben zufolge hält sich derzeit ein Verband von sechs russischen Kriegsschiffen im Mittelmeer auf. Zur Zahl der von ihnen eingesetzten Raketen machte Schoigu keine Angaben.

    „29 Bomber der russischen Fernfliegerkräfte feuerten ihre Marschflugkörper auf IS-Ziele in Syrien aus der Region des Kaspischen Meeres ab“, sagte der Minister. Die bei der Operation in Syrien eingesetzten Fernbomber haben ihren Stützpunkt in der nordkaukasischen Stadt Mosdok (Teilrepublik Nordossetien).

    Moskau: IS-Ziele in Syrien von Schiffen in Kaspi-See und Mittelmeer aus beschossen

    - - - Aktualisiert - - -

    Geschenke für die Terroristen: „Für die Unseren und für Paris!“ - VIDEO


    Piloten und Mechaniker des russischen Luftgeschwaders auf dem Stützpunkt Hmeimim in Syrien verschicken per „Luftpost“ ihre Botschaften an die Terroristen.



    http://de.sputniknews.com/militar/20...uer-paris.html

    - - - Aktualisiert - - -

    Vergeltungsschlag: Russland verdoppelt Luftwaffen-Aufgebot in Syrien


    In den vergangenen Tagen hat Russland laut Verteidigungsminister Sergej Schoigu sein Flugzeugaufgebot in Syrien verdoppelt. Gegenwärtig fliegen 69 Flugzeuge „Vergeltungsschläge“ gegen den „Islamischen Staat“.



    „Auf Ihre Anweisung hin führen die Luftstreitkräfte eine Vergeltungsoperation durch“, berichtete Schoigu am Freitag Präsident Wladimir Putin. Diese Vergeltungsoperation richte sich gegen Terror- Führer sowie gegen die militärische und Erdölinfrastruktur des „Islamischen Staates“. Zu diesem Zweck sei die Luftwaffengruppe in Syrien verdoppelt worden.

    Täglich würden mehr als 140 Angriffe gegen die Terroristen geflogen. Darüber hinaus unterstützen zehn russische Kriegsschiffe im Kaspischen und im Mittelmeer den Antiterror-Einsatz, indem sie IS-Stellungen mit Marschflugkörpern zerstören. Am Dienstag hatte der russische Inlandsgeheimdienst FSB offiziell bestätigt, dass der Absturz des Urlauberfliegers Airbus A321 Ende Oktober über dem Sinai von einer Bombe an Bord verursacht worden war. Zu dem Anschlag mit 224 Todesopfern bekannte sich die Terrormiliz „Islamischer Staat“, die weite Teile Syriens und des Irak kontrolliert.

    http://de.sputniknews.com/militar/20...flugzeuge.html

  10. #2030
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.280
    Russland hat bei luftangriffen 600 menschen getötet, als rache für paris und sinai......davon 500 frauen und kinder...der russe zeigt sein wahres gesicht.......fertig mit "hochpräzisen" raketen, jetzt wird alles in schutt und asche gebombt.

    - - - Aktualisiert - - -

    typisch russe für das ego eines zu klein geratenen rattengesicht muss wieder mal wie so oft eine kleine nation genozidal hingerichtet werden......um sich danach wieder gross und stark zu fühlen.

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17