BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 323 von 1029 ErsteErste ... 223273313319320321322323324325326327333373423823 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.221 bis 3.230 von 10283

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.282 Antworten · 397.870 Aufrufe

  1. #3221
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.483
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    In Cerablus Leben nur Turkmenen der IS verlässt die Stadt weil sie die beim Einmarsch der Türkei die Stadt eh nicht halten könnten. Die YPG ist eine Terrororganisation.
    Nein die AKP ist eine Terrororganisation.

    Die YPG beschränkt Ihre militärische operationen ausschliesslich auf Syrien und ist in der Türkei nicht aktiv.

    Die YPG ist eine Volksbefreiungsfront der Kurden ohne Sie hätte es durch den IS einen Genozid an den Kurden in Syrien gegeben.

  2. #3222
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.229
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Bis auf 40km könnte man die Marschrouten der Pkk Terroristen mit 155er'n eindecken.
    Dann wären sie gezwungen Schutz in den Tälern bzw Höhlen zu suchen.

    Um den Rest würden sich die Spezialkräfte kümmern, am Boden versteht sich.
    In noch nicht einmal 48 Stunden hätte man die ganze Bande in einer Nacht und Nebel Aktion ausgeräuchert.

    Wieso man das bisweilen nicht getan hat bleibt mir Schleierhaft.
    Stimmt man hat leider viel zu lange gezögert aber man muss auch sagen das die Türkei seit 2013 versucht hat die Nato zu bewegen erst nachdem die Flüchtlinge in Europa angekommen sind hat es bei denen klick gemacht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Nein die AKP ist eine Terrororganisation.

    Die YPG beschränkt Ihre militärische operationen ausschliesslich auf Syrien und ist in der Türkei nicht aktiv.

    Die YPG ist eine Volksbefreiungsfront der Kurden ohne Sie hätte es durch den IS einen Genozid an den Kurden in Syrien gegeben.
    Ist gut jetzt.

  3. #3223

    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    2.709
    Schon echt eine komische und verkehrte Welt.. Noch nie hatten die Rebellen so viele Gegner wie jetzt .. IS,Assad,Hezbollah,IRGC,Shiitische Milizen aus dem Irak & Afghanistan, Russland, nun auch die YPG in Aleppo.. Dabei sollte eigentlich doch der IS von allen bekämpft werden

  4. #3224
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    8.938
    Zitat Zitat von Bloody Beitrag anzeigen
    Schon echt eine komische und verkehrte Welt.. Noch nie hatten die Rebellen so viele Gegner wie jetzt .. IS,Assad,Hezbollah,IRGC,Shiitische Milizen aus dem Irak & Afghanistan, Russland, nun auch die YPG in Aleppo.. Dabei sollte eigentlich doch der IS von allen bekämpft werden
    Die IS wird auch von allen bekämpft.Zumindest sind das die Aussagen auf Twitter...und auf der offiziellen Seite.

  5. #3225
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.229

  6. #3226

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Hinterhalt?
    Wahrscheinlich ja

    US-General: "Der Abschuss muss geplant gewesen sein"
    (Abschuss von russischen Bomber in Syrien: Hat die Türkei gezielt geschossen? - Ausland | STERN.de)
    "Meiner Meinung nach könnte es eine bewusste Provokation des türkischen Präsidenten Erdogan sein."
    "Der Abschuss muss geplant gewesen sein"

  7. #3227

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.033

    Beitrag

    Sicherlich, das wird es gewesen sein. Man warnt die Föderation auf Politischer Ebene und später dann im Verlaufe der Aktion den Piloten insgesamt 10 mal binnen Minuten und dann schießt man den Flieger ab, alles geplant gewesen. Das kann nur von einem Intelligenten Menschen kommen, davon gibt es genug bei der ZDF Bild oder wie in diesem Konkreten fall "Der Spiegel."

    Tatsache ist, das genau das Gegenteil passiert ist. Putin hat diesen Abschuss selbst herbeiprovoziert um seine Flugabwehr in Syrien zu positionieren, der Grund hierfür ist jedem Halbwegs Klugen Menschen sicherlich bekannt. Hierfür brauch man kein Militärexperte zu sein.

    Ich will daran erinnern, dass diese Medien aus denen du gerade diesen Unsinn hernimmst bis vor wenigen Monaten deine Heimat zur Nutte gemacht haben. Aber was solls Makedone, man nimmt was man kriegt nicht wahr?

  8. #3228
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    8.938
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Komisch,denn Putin bombardiert auch Raqqa und co.

  9. #3229
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578
    Israels Luftwaffe zu Su-24-Absturz: Wir schießen keine russischen Jets ab



    Ein Vorfall wie mit dem von der Türkei abgeschossenen russischen Su-24 ist zwischen Russland und Israel dank eines Abkommens der Generalstäbe beider Staaten unmöglich, sagte ein hochrangiger Vertreter der israelischen Luftstreitkräfte in einem Interview für MIGnews.com.

    „Die Russen sind hier. Sie sind der größte Akteur in der Region und können deshalb nicht ignoriert werden. Wir versuchen nach dem Prinzip „leben und leben lassen“ zu agieren. Wir sind auch bestrebt, eine Kollision mit den Russen zu vermeiden, und sie versuchen ihrerseits, eine Kollision mit uns zu vermeiden. Um Problemen vorzubeugen, nähern wir uns nicht", sagte der israelische Offizier.

    Israel sei es gelungen, eine „eigene Dynamik“ mit Russland zu schaffen. „Selbst wenn unser Flugzeug ein russisches Flugzeug mit dem Zielradar erfasst, werden wir es nicht abschießen. In unserem Gebiet schießen wir nicht und wir schießen auch keine russischen Flugzeuge ab. Wir schießen sie nicht ab, und sie schießen uns nicht ab. Wir leben in der Nachbarschaft, aber nicht zusammen“, betonte er.

    Man habe keinen Mechanismus, wie man zusammen angreifen könnte und die israelische Luftwaffe frage niemals und bei niemandem im Voraus um Erlaubnis.
    „Wir wissen aber, wie wir unsere Handlungen mit den Russen koordinieren, und wir wissen, wie wir uns gegenseitig nicht schaden“, fügte er hinzu.

    Israels Luftwaffe zu Su-24-Absturz: Wir schießen keine russischen Jets ab

    - - - Aktualisiert - - -

    General: Unbekannte Gruppen suchten nach Co-Piloten von abgeschossenem Jet



    Der mit Fallschirm gelandete Co-Pilot des im syrisch-türkischen Grenzgebiet abgeschossenen russischen Kampfjets ist neben Terroristen auch von einigen anderen Gruppen „unbekannter Herkunft“ gesucht worden. Das teilte der russische Luftwaffenchef, Generaloberst Viktor Bondarew, am Freitag in Moskau mit.

    Aber das russische Bergungsteam sei schneller gewesen. „Ich möchte allen Teilnehmern der Rettungsoperation, die den Co-Piloten Konstantin Murachtin unter komplizierten Bedingungen, nachts, durch Extremisten bedroht, gefunden und zum Stützpunkt ausgeflogen hatten, für präzises Handeln, Ausdauer und Mut danken“, sagte der General.

    Am Vortag hatte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, mitgeteilt, dass im Gebiet, wo Murachtin landete, „Terroristen und einige andere nicht identifizierte Gruppen“ aktiv waren. Der zweite Pilot, der sich ebenfalls mit Schleudersitz rettete, wurde von den Terroristen noch in der Luft erschossen.

    Am Dienstag war ein russischer Frontbomber vom Typ Su-24 in Syrien abgestürzt. Präsident Wladimir Putin teilte mit, die Maschine sei durch eine Luft-Luft-Rakete von einem türkischen F-16-Kampfjet über dem syrischen Gebiet abgeschossen worden und vier Kilometer von der türkischen Grenze am Boden explodiert. Der Staatschef bezeichnete den Abschluss als einen „Stoß in den Rücken durch Helfershelfer von Terroristen“.

    Bondarew teilte ferner mit, dass der Kameramann, der die Attacke auf den Jet und seinen Absturz filmte, Zeit und Ort des Angriffs im Voraus gekannt hatte. „Der Winkel der Aufnahme gestattet es, ihren möglichen Ort zu identifizieren. Er lag auf dem Territorium, das von radikalen Terrorgruppierungen aus Nordkaukasus und einigen ehemaligen Unionsrepubliken kontrolliert wird. Der Kameramann wusste ganz genau die Zeit und den Ort, wo er diese exklusiven Aufnahmen machen konnte“, sagte der General.

    Erstaunlich sei die schnelle Bereitschaft türkischer Medien, über den Abschuss zu berichten. Das Video sei eineinhalb Stunden nach der Attacke auf das russische Flugzeug bei Youtube platziert worden. „Der operative Einsatz von Extremistenbanden am Absturzort und die schnelle Veröffentlichung des Videos im Internet zeugen davon, dass die Terroristen von der geplanten Provokation im Voraus informiert wurden“, sagte Bondarew.

    http://de.sputniknews.com/politik/20...rroristen.html

    - - - Aktualisiert - - -

    Luftwaffenchef: Su-24-Jet 5,5 Kilometer von türkischer Grenze entfernt abgeschossen



    Der russische Frontbomber Su-24 ist direkt nach einem Angriff auf Terroristen am Himmel über Syrien, 5,5 Kilometer von der türkischen Grenze entfernt, von einem türkischen F-16-Kampfjet abgeschossen worden. Dies teilte der Befehlshaber der russischen Luftstreitkräfte, Viktor Bondarew, am Freitag mit.

    „Bei dem Luftangriff auf ein Ziel, das sich 5,5 Kilometer südlich der Grenze zur Türkei befand, warf die Besatzung von Oberstleutnant Peschkow um 10.24 Uhr Moskauer Zeit Bomben ab, woraufhin sie durch eine Luft-Luft-Rakete eines türkischen F-16-Kampfjets, der vom Fliegerstützpunkt Diyarbakır im Südosten der Türkei startete, abgeschossen wurde“, sagte Bondarew.

    2.#SYRIA #Bondarev: Turkish fighter performed missile strike from 5-7 km, which proves that the F-16 was in the Syrian air space
    — Минобороны России (@mod_russia) November 27, 2015

    Bondarew zufolge bekamen die Piloten des Su-24-Jets vom Gefechtsstand des Luftwaffenstützpunktes Hmeimim 20 Minuten nach der Einnahme der Dienstzone am Himmel den Befehl, eine Ansammlung von Kämpfern im vorgegebenen Gebiet zu vernichten.

    „Die Piloten warfen Bomben auf zwei vorbestimmte Ziele nacheinander ab, dann führten sie einen nochmaligen Anflug über eine linke Kurve aus, um zwei weitere vorgegebene Ziele anzugreifen“, so Bondarew weiter.

    http://de.sputniknews.com/militar/20...er-grenze.html

  10. #3230

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Die zwei Journalisten, die über die türkischen Waffenverkäufe an die ISIS-Terroristen berichteten, sitzen weiterhin in U-Haft.

    Journalisten sitzen in U-Haft
    («Cumhuriyet»: Journalisten sitzen in U-Haft | Türkei - Frankfurter Rundschau)

    Die pro-kurdische Oppositionspartei HDP kritisierte auf ihrer Website:

    «Der Mechanismus der Justiz agiert unter der Kontrolle der Regierungsmacht und des (Präsidenten-)Palastes.»

    Erdogan habe der Justiz die Verhaftung aufgezwungen,
    um sich für die Berichterstattung zu rächen
    .


Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17