BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 331 von 1029 ErsteErste ... 231281321327328329330331332333334335341381431831 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.301 bis 3.310 von 10286

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.285 Antworten · 398.425 Aufrufe

  1. #3301

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Damals hat er sich in DAVOS einen ähnlichen Mist erlaubt, unser Verteidiger aller wahren Werte, der Megalostom Erdogan.

    Er dürfte inzwischen alle Glaubwürdigkeit verprellt und verspielt haben.
    Das macht aus ihm einen nicht mehr berechenbaren "Partner".

  2. #3302

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Überraschende Wende: Erdogan will Beziehungen mit Russland normalisieren
    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Samstag seine Betrübnis wegen dem Su-24-Abschuss geäußert. Außerdem hofft er auf eine Normalisierung der Beziehungen zwischen Moskau und Ankara.
    Überraschende Wende: Erdogan will Beziehungen mit Russland normalisieren
    Wie soll das Treffen stattfinden wenn Putin vom Erdogan etwas vordert was für den Sultan niemals in Frage kommt, nämlich eine Entschuldigung?! Erdogan lehnt das ab und sagt das die Anderen sich bei der Turkei entschuldigen sollen, also Russland. Es bleibt spannend

    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Das ist korrekt, mit den Vorwürfen und die Unterstützung der PKK wird man die Türkei als Schlüsselspieler nicht los, weil die genau wissen wie die damit umgehen.
    Außerdem ist RT Online zu einseitig, türkische Medien berichten das dieses Russending anbelangt eigentlich relativ Nüchtern und ohne jegliche Diffamierung der Russen oder Selbstglorifizierung wie z.B RT.
    Ebenso haben die Türken dargestellt, dass dieses Flugzeug das in die türkischen Lufträume gelang erstens keine Signatur hatte, also es war ein völlig unbekannter Flugkörper ohne irgendeine Signatur über das Land, und zweitens nicht genantwortet hatte und drittens dieser Flugkörper die SU 24 auch von den Truppen von Assad genutzt wird, ebenso wurden in der Region die Turmenen angebombt.
    Unter den Umständen und der Eskalation in Syrien würd jeder das Ding runter holen.

    Das daraus son Kuchen gebaut wird ist eigentlich quatsch.

    die Europäer haben von der Türkei die Nase und von dem Krieg mit Russland die Hosen voll, noch nicht gemerckt wie die Stimmung sich seit dem Abschuss gedreht hat? Auch in den USA ist man nicht begeistert von den türkischen Hasardeuren

    „Huffington Post“ vergleicht Su-24-Abschuss mit Beginn des Ersten Weltkrieges
    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kann jetzt wohl als eine der gefährlichsten Personen auf der Welt gelten. Bekannt als Politiker, der die türkische Öffentlichkeit vor Wahlen gekonnt manipuliert, hat er ebenfalls den Ruf eines Politikers, der nicht besonders gut durchdachte außenpolitische Erklärungen abgibt.

    Mit anderen Worten: Präsident Erdogan hatte seinen Luftstreitkräften wohl empfohlen, das russische Militärflugzeug zu vernichten, sobald ein Vorwand auftaucht“, schreibt die Zeitung.

    Unabhängig vom Ziel Erdogans stellte sein unvernünftiger Beschluss die gesamte Welt vor die Schwelle eines zwar unbeabsichtigten, aber potentiell zerstörerischen Krieges. Präsident Putin wird gezwungen sein, in einer Form vorzugehen, die sich abhängig von der öffentlichen Meinung bilden wird. Nicht nur der Abschuss des Flugzeuges, sondern auch der barbarische Mord an einem russischen Piloten ist ein eindeutiger Verstoß gegen die Genfer Konvention und wird unverzüglich eine harte Reaktion unter dem russischen Volk auslösen“, heißt es im Artikel.

    Laut dem Kolumnisten erinnert der Vorfall im Zusammenhang mit der jetzigen geopolitischen Situation an das Jahr 1914, als Verräter aus Geheimdiensten den Mord am österreichisch-ungarischen Thronfolger in Sarajewo organisierten, was zur Folge hatte, dass Militärallianzen gebildet wurden und der Erste Weltkrieg ausbrach.
    ?Huffington Post? vergleicht Su-24-Abschuss mit Beginn des Ersten Weltkrieges
    Turkey Attacks Russia: Sarajevo 2015? | Sheldon Filger

    Zwei Balkaner: Gavrilo Princip und Mustafa Hajuroglu (eine bosnische Zeitung behauptet er ist ein ethnischer Bosnier)


  3. #3303
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.311
    Die schlimen Menschen aus dem Balkan und später werden sie als Helden gefeiert wie auch Gavrilo Prinzip

  4. #3304
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.236
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Wie soll das Treffen stattfinden wenn Putin vom Erdogan etwas vordert was für den Sultan niemals in Frage kommt, nämlich eine Entschuldigung?! Erdogan lehnt das ab und sagt das die Anderen sich bei der Turkei entschuldigen sollen, also Russland. Es bleibt spannend ::




    die Europäer haben von der Türkei die Nase und von dem Krieg mit Russland die Hosen voll, noch nicht gemerckt wie die Stimmung sich seit dem Abschuss gedreht hat? Auch in den USA ist man nicht begeistert von den türkischen Hasardeuren

    „Huffington Post“ vergleicht Su-24-Abschuss mit Beginn des Ersten Weltkrieges
    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kann jetzt wohl als eine der gefährlichsten Personen auf der Welt gelten. Bekannt als Politiker, der die türkische Öffentlichkeit vor Wahlen gekonnt manipuliert, hat er ebenfalls den Ruf eines Politikers, der nicht besonders gut durchdachte außenpolitische Erklärungen abgibt.

    Mit anderen Worten: Präsident Erdogan hatte seinen Luftstreitkräften wohl empfohlen, das russische Militärflugzeug zu vernichten, sobald ein Vorwand auftaucht“, schreibt die Zeitung.

    Unabhängig vom Ziel Erdogans stellte sein unvernünftiger Beschluss die gesamte Welt vor die Schwelle eines zwar unbeabsichtigten, aber potentiell zerstörerischen Krieges. Präsident Putin wird gezwungen sein, in einer Form vorzugehen, die sich abhängig von der öffentlichen Meinung bilden wird. Nicht nur der Abschuss des Flugzeuges, sondern auch der barbarische Mord an einem russischen Piloten ist ein eindeutiger Verstoß gegen die Genfer Konvention und wird unverzüglich eine harte Reaktion unter dem russischen Volk auslösen“, heißt es im Artikel.

    Laut dem Kolumnisten erinnert der Vorfall im Zusammenhang mit der jetzigen geopolitischen Situation an das Jahr 1914, als Verräter aus Geheimdiensten den Mord am österreichisch-ungarischen Thronfolger in Sarajewo organisierten, was zur Folge hatte, dass Militärallianzen gebildet wurden und der Erste Weltkrieg ausbrach.
    ?Huffington Post? vergleicht Su-24-Abschuss mit Beginn des Ersten Weltkrieges
    Turkey Attacks Russia: Sarajevo 2015? | Sheldon Filger

    Zwei Balkaner: Gavrilo Princip und Mustafa Hajuroglu (eine bosnische Zeitung behauptet er ist ein ethnischer Bosnier)

    ...
    Jetzt fehlt nur, dass Österreich ein Schnauzbärtchen wieder losschickt.

    Diese Zeiten wär ein gefundenes Fressen für schnurbärtchen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Definitiv steckt das spitzerl Erdis Kopf in Putins Arsch.
    Nein, ich muss korrigieren.....bis zu den Ohren.

    Seh grad n24

  5. #3305
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578
    Medien: Moskau lässt Erdogans Zukunftsvisionen für Türkei platzen



    Nach dem Su-24-Abschuss durch die Türkei befindet sich nun Präsident Recep Tayyip Erdogan in einer komplizierten Lage, berichtet Der Tagesspiegel. Denn Moskau könnte Ankara auf wirtschaftlicher Ebene schwer treffen. Außerdem stehen nun laut der Zeitung die türkischen Ambitionen zur Führungsrolle im Nahen Osten auf dem Spiel.

    Nach dem Vorfall mit dem russischen Jet "stehen nicht nur die türkisch-russischen Beziehungen, russische Gaslieferungen und die türkischen Pläne für eine Pufferzone in Syrien" auf dem Spiel. Präsident Erdogan kämpfe um die Vision einer neuen Türkei, die als "eigenständige Regionalmacht in Nahost ihre Interessen durchsetzt", so Der Tagesspiegel. Diesen Interessen steht nun Moskau im Weg, denn der Kreml droht mit Konsequenzen nach dem Konflikt an der syrischen Grenze. Schließlich beziehe die Türkei "57 Prozent ihres Erdgases aus Russland", erläutert die Zeitung. Somit könnte die weitere Entwicklung des Turkish-Stream-Projekts unter Frage geraten.

    Auch in der syrischen Frage werde sich Russland "von der Türkei nicht abschrecken lassen", zitiert Der Tagesspiegel einen Autor der türkischen „Hürriyet Daily News“.

    "Zwar gehen Beobachter davon aus, dass auch Moskau ein tiefes Zerwürfnis mit der Türkei vermeiden will. Doch dass Putin den Affront des Abschusses einfach auf sich beruhen lässt, ist kaum zu erwarten", geht aus dem Tagesspiegel-Artikel hervor.

    Medien: Moskau lässt Erdogans Zukunftsvisionen für Türkei platzen

  6. #3306

    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    360
    Viele hier, vorallem die Türken haben nicht die Tragweite dieses Abschusses verstanden.

    Präsident Putin höchstpersönlich hat die Trükei als Helfershelfer der Terroristen bezeichnet. Es wurde offziell vermittelt dass die Türkei Öl Geschäfte mit dem IS abwickelt und das die Türkei überhaupt mit dem IS verstrickt ist.
    Sowas wird in der Politik sonst nie gemacht! (Außer gegen Saddam, Gaddafi, Assad, Milosevic)

    Daraus kann man schließen dass Russland zwar vorher von diesen Aktivitäten wusste aber alles diplomatisch regeln wollte. Nun ist die Kacke am dampfen keine Politik mehr sondern harte Fakten. Man kann davon ausgehen dass die Türkei von den Nato Partnern fallen gelassen wird.
    Interesant wird es sobald die türkisch syrische Grenze komplett geschlossen wird. Diverse Dschihadisten werden nicht mehr über die Türkei einsickern und ich vermute noch einige Monate und Syrien ist befreit.

  7. #3307

    Registriert seit
    29.05.2010
    Beiträge
    1.193
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Die schlimen Menschen aus dem Balkan und später werden sie als Helden gefeiert wie auch Gavrilo Prinzip
    ja z.B. Franjo Fucking Tudjman oder Pussy Izetbegovic.

  8. #3308
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.171
    Zitat Zitat von Charliesheen Beitrag anzeigen
    Viele hier, vorallem die Türken haben nicht die Tragweite dieses Abschusses verstanden.

    Präsident Putin höchstpersönlich hat die Trükei als Helfershelfer der Terroristen bezeichnet. Es wurde offziell vermittelt dass die Türkei Öl Geschäfte mit dem IS abwickelt und das die Türkei überhaupt mit dem IS verstrickt ist.
    Sowas wird in der Politik sonst nie gemacht! (Außer gegen Saddam, Gaddafi, Assad, Milosevic)

    Daraus kann man schließen dass Russland zwar vorher von diesen Aktivitäten wusste aber alles diplomatisch regeln wollte. Nun ist die Kacke am dampfen keine Politik mehr sondern harte Fakten. Man kann davon ausgehen dass die Türkei von den Nato Partnern fallen gelassen wird.
    Interesant wird es sobald die türkisch syrische Grenze komplett geschlossen wird. Diverse Dschihadisten werden nicht mehr über die Türkei einsickern und ich vermute noch einige Monate und Syrien ist befreit.

  9. #3309

    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    2.709
    Zitat Zitat von Sakib Sejdovic Beitrag anzeigen
    und du weißt, was sie wollen. hätten die franzosen nicht gaddafi angegriffen, wäre es sehr wahrscheinlich in syrien still geblieben. aber nein, es musste ja unbedingt von außen ein aufstand entfacht werden.
    Hätte hätt Fahrradkette.. Hätte Assad seine Bevölkerung nicht gebombt sondern auf sie eingegangen hätte er den ganzen schlamasel nicht.. Hätte er damals nicht Extreme Sunnis aus Gefängnissen entlassen, nur damit die Revolutionen einen extrimistischen Touch bekommt wäre vllt auch alles anders gekommen..

    Dieses hätte schützt nicht vor Sachen, was passiert haben müssen.. Jeder weiß es und ist sich einig, dass Bashar der schlimmste unter allen Assads zu den Sunnis war.. Aber immer die anderen sind schuld

  10. #3310

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.767
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Jetzt fehlt nur, dass Österreich ein Schnauzbärtchen wieder losschickt.

    Diese Zeiten wär ein gefundenes Fressen für schnurbärtchen.
    sein Gegenspieler wurde bei den Kurden schon gesichtet



Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17