BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 58 von 1030 ErsteErste ... 84854555657585960616268108158558 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 10300

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.299 Antworten · 399.490 Aufrufe

  1. #571

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Ach wird den in Deutschland nicht nach dem Sinn der Außenpolitischen linie berichtet?
    Spielen die medien im Westen nicht alle das gleiche Lied wenn es um Russland geht?

    Als verfügen sie über die allein seelige machende Wahrheit?

    Und das genug Journalisten in der Atlantikbrücke sitzen hat nichts mit Paranoia zu tun.

    Folgende Journalisten sind MItglied der Atlantikbrücke:

    Schönenborn Jörg ARD – Chefredakteur WDR-Fernsehen
    Deiß Matthias ARD – Hauptstadtstudio
    Roth Thomas ARD – Korrespondent New York
    Mikich Sonja Seymour ARD – Leiterin der Programmgruppe Inland des WDR - Monitor
    Wabnitz Bernhard ARD – Moderator Weltspiegel
    Hassel Tina ARD – Studio Washington seit 01.07.2012
    Zamperoni Ingo ARD – Tagesthemen, Nachtmagazin
    Ehni Ellen ARD – WDR Fernsehen - Leiterin der Programmgruppe Wirtschaft und Recht
    Jahn Frank ARD- Korrespondent London
    Löwe Rüdiger Bayrischer Rundfunk
    Wilhelm Ulrich Bayrischer Rundfunk – Intendant
    Schröder Dieter Berliner Zeitung – Herausgeber bis2001, seither Leitartikler, Autor
    Schoeller Olivia Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau – Leiterin Ressort Panorama zuvor USA Korrespondentin
    Diekmann Kai Bild Zeitung – Chefredakteur
    Kessler Katja Bild Zeitung – Klatschkolumne
    Blome Nikolaus Bild Zeitung – Leitung Hauptstadtbüro
    Kallen Paul-Bernhard Burda Media – Vorstandsvorsitzender
    Pleitgen Frederik CNN, davor ZDF, RTL, NTV
    Feo de, Dr. Marika Corriera della sera – Deutschlandkorrespondentin
    Aslan Ali Deutsche Welle TV
    Meurer Friedbert Deutschlandradio – Ressortleiter Redaktion Zeitfunk
    Stürmer Michael Die Welt – Chefkorrespondent, Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur - Autor
    Sommer Theo Die Zeit - Herausgeber, seit 2000 Editor-at-Large
    Joffe Josef Die Zeit – Herausgeber
    Naß Matthias Die Zeit – Internationaler Korrepondent
    Brost Marc Die Zeit – Leiter Hauptstadtbüro
    Leicht Robert Die Zeit – Politischer Korrespondent, Kolumnist Berliner Tagesspiegel
    Ross Jan Die Zeit – Redakteur
    Stelzenmüller Constanze Die Zeit – Redakteurin, Leitung des Berliner Büros des German Marshall Fund seit 2009 Senior Transatlantic Fellow
    Klingst Martin Die Zeit – US-Korrespondent
    MCLaughlin Catriona Die Zeit Referentin der Geschäftsführung, Zeit online
    Heckel Margret ehem. Welt – Welt am Sonntag – Financial Times Deutschland Politikchefin seit 2009 freie Journalistin und Buchautorin
    Busse Dr. Nikolas FAZ
    Frankenberger Klaus Dieter Frankfurter Allgemeine – Redakteur
    Wrangel, von Cornelia Frankfurter Allgemeine Zeitung - Redakteurin
    Kammerer Steffi Freie Journalistin schreibt für Stern, Süddeutsche Zeitung, Spiegel, Spiegel online, Park Avenue
    Seligmann Rafael Freier Journalist – publiziert in Spiegel, B.Z., die Welt, Bild, Frankfurter allgemeine Sonntagszeitung, Jüdische Allgemeine, Atlantic Times
    Herles Helmut Generalanzeiger – Chefredakteur
    Schulte-Hillen Gerd Gruner und Jahr – Bertelsmann bis 2003
    Innacker, Dr. Michael J. Handelsblatt – stellvertr. Chefredakteur
    Steingart Gabor Handelsblattgruppe – Geschäftsführung
    Klasen-Bouvatier Korinna Jungle World
    Ippen Dr. Dirk Münchner Merkur – Verleger
    Marohn Anna NDR – Persönliche Referentin von Intendant Lutz Marmor
    Diehl Julia NDR – Redakteurin
    Bremer Heiner ntv – Moderator „Das Duell“, Stern Chefredakteur
    Kolz Michael Phoenix - Leiter Redaktion Ereignis 2 – Stellvertr. Programmgeschäftsführer
    Augter, Dr. Stefanie Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union, Brüssel, Pressesprecherin Familienministerium, Wirtschaftswoche, Handelsblatt
    Arnold Tim Pro-Sieben-Sat-1 - Senior Vice President Political Strategy der ProSiebenSat.1 Group
    Schremper Ralf ProsiebenSat1 - CFO Digital & Adjacent
    Ebeling Thomas ProSiebenSat1 Vorstandsvorsitzender
    Procházková Bára Respekt, Zeitschrift Tschechien
    Krauel Thorsten Wilhelm Rheinischer Merkur – Ressortleiter Innenpolitik
    Ulbrich Sabine Sat 1 – N24 Korrespondentin Washington
    Ridderbusch Katja schreibt aus Atlanta für Welt Handelsblatt Spiegel online, Deutschlandfunk, WDR, The European
    Stuff Eckhard SFB Ausbildungsleiter, RBB Kulturradio
    Hoffman Christiane Spiegel – Leiterin Hauptstadtbüro, FAZ
    Hujer Marc Spiegel online
    Trautmann Clemens Springer Verlag – Büroleiter Döpfner
    Klaeden von Dr. Dietrich Springer Verlag – Leiter Regierungsbeziehungen
    Döpfner Mathias Springer Verlag – Vorstandsvorsitzender
    Gloger Katja Stern – Korrespondentin, Washington – Ehefrau von Georg Mascolo, Chefredakteur Spiegel
    Gohlke Reiner Maria Süddeutsche - Vorsitzender der Geschäftsführung des Süddeutschen Verlags bis 2000
    Wernicke Christian Süddeutsche – US-Korrespondent
    Klüver Reymer Süddeutsche – USA-Korrespondent
    Kornelius Stefan Süddeutsche- Leiter Ressort Aussenpolitik
    Dewitz von Ariane Tagesspiegel
    Schäuble Juliane Tagesspiegel
    Marschall, von Christoph Tagesspiegel – Korrespondent Washington – Kommentator Deutschlandfunk, Deutschlandradio, Cicero, Atlantic Times
    Rohwedder Cecilie Tagesspiegel – Redakteurin
    Rimscha, von Robert Tagesspiegel bis 2004, FDP, 2011 Botschafter Laos
    Lehming Malte Tagesspiegel Us-Korrespondent
    Görlach Alexander The European – Herausgeber
    Karnitschnig Matthew Wall Street Journal – Büroleiter Deutschland
    Kiessler Dr. Richard WAZ – Sonderkorrespondent Aussenpolitik bis 2011, Freier Journalist, Kommentator deutschlandfunk, Deutsche Welle
    Hombach Bodo WAZ-Mediengruppe – Geschäftsführer, Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP)
    Plättner Anke WDR
    Siegloch Klaus-Peter ZDF - Korrespondent Washington, seit 2011 Lobbyist als Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL)
    Biedenkopf-Kürten Susanne Gabriele ZDF – Europaredaktion
    Koll Theo ZDF – Hauptredaktion Außen-, Innen-, Gesellschafts- und Bildungspolitik
    Burgard Jan Philipp ZDF – Hauptstadtstudio, Morgenmagazin
    Bellut Thomas ZDF – Intendant
    Kampen van Udo ZDF – Leiter Studio Brüssel
    Kleber Claus-Detlev ZDF – Moderator Heute Journal
    Schmiese Wulf ZDF – Moderator Morgenmagazin
    Jobatei Cherno ZDF – Morgenmagazin
    Theveßen Elmar ZDF – Stellvertretender Chefredakteur – Leiter Hauptredaktion Aktuelles
    Sölch Rudi ZDF – Verwaltungsdirektor
    gute auflistung

  2. #572
    Avatar von Muslim

    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    918
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Das sehe ich auch so. Die Strategie der USA scheint nicht so recht aufgegangen zu sein. Die präzise Schlagkraft durch die moderne Militärtechnik und die Kampfjets scheint ihre Wirkung zu entfalten. Ich hoffe auf ein schnelles Ende des Krieges.
    Er war nie ihr Ziel die ISIS zu schwächen. Sie haben doch diese aufgebaut und aufgerüstet. Sie brauchen diesen sogenannten globalen Krieg gegen den Teror, um ihre kranke Agenda nach einer monpolaren Vormachtstellung, zu legitierem. ISIS sieht zwar nach Chaos aus, jedoch ist das ein kontrolliertes Chaos. Der Krieg wird nicht enden bevor Assad gestürzt ist. Koste was es wolle, da ist für NATO jedes Mittel recht. Aus Syrien muss ein 2. Libyen werden, unweigerlich! Ihr kennt das Sprichwort: Der Zweckt heiligt jedes Mittel. Und mit jedes, ist wirklich jedes gemeint, wortwörtlich. Es ist den Politiker, Krawattenträgern und Generellen egal, denn sie werden von diesen Konsequenzen auf ihren hohen Ross nicht tangiert. Denken sie….Dummköpfe, sie schaufeln sich gerade ihren eigenen Grab!

    Es sieht nicht nach dem Ende des Krieges aus, sondern eher nach einem neuen Anfang. Sie werden Syrien niemals Russland überlassen und gar nicht jetzt (Russlands Eingriff), wo die Fackel am Lodern ist, erst jetzt wird man richtig Öl ins Feuer giessen. Ihr denkt das sind viele Flüchtlinge, dieser kleiner Flussstrom?!? Sie werden weiter machen, sodass ihr euch auf einen Meeresstrom einstellen müsst.

    Syrien ist nicht Kosovo. Zurzeit des Kosovo Krieges war Jelzin im Amt, mehr besoffen, als nüchtern. Putin wird nicht nieder knien! Es steht den Europäern eine harte Prüfung bevor. Denn die Flüchtlinge kommen nur Richtung Europa, nämlich dort wo ihr Geld wohnt, bzw. entführt wurde. Jetzt heisst teilen, einstecken und geduldig sein.

    Nicht nur die Muslime werden bis ans ihre Grenze getestet. Die Stimmung wird kippen, die Scheinwerfer werden dafür sorgen. Jeder wird sein wahres Gesicht, seinen wahren Charakter ans Tageslicht bringen.

    Ich hoffe, ich irre mich, ich hoffe es kommt alles anders, obwohl die Fakten, die Geschichte eine andere, klare Sprache spricht. Doch nur Gott weiss am besten!

  3. #573
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    8.438
    Der Winter kommt bald

  4. #574
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.354
    Zitat Zitat von schwabo Beitrag anzeigen
    Jahrhunderte unter serbischer Herrschaft?
    Meinst Jahrzehnte.
    Da steht "ein Jahrhundert".

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wenn wir schon OT sind, gestatte mir mal eine Frage, und ob du es glaubst oder nicht, ich meins ohne Hintergedanken. Reines Interesse.

    Wie ich mitbekommen habe, sind bei Serben, Kroaten usw. die Mädchen, Frauen, ganz normal zur Schule, oft auch Studieren und später Arbeiten gegangen. Während angeblich waren noch bis in die 90er Jahre etwa 80 % der albanischen Frauen aus Kosovo sogar Analphabetinnen gewesen sein sollen. Was also dafür spricht, dass sie noch nicht mal eine Schule besucht haben. Wenn das stimmt ist das eine sehr erschreckende Zahl. Und selbst wenn es in der Tendenz richtig ist, wäre die Frage: Wurde es ihnen quasi staatlicherseits verboten oder war es einfach in der Gesellschaft nicht üblich? Und wenn Kosovo jahrhundertelang unterdrückt wurde serbischerseits. Nun ja, die Probleme in der jüngsten Zeit entstanden ja, als Milosevic die Autonomierechte wieder entzog und man dann alle Albaner u.a. aus dem öffentlichen Dienst entfernte usw. Dann heißt das doch aber, dass Albaner vorher doch das politisch-gesellschaftliche Leben in Kosovo zumindest mitbestimmt haben. Und dann frage ich mich, warum dann solche erschreckenden Zahlen kommen. Wenn in einer Familie z.B. sowohl Mann als auch Frau Ausildung haben und arbeiten ist es doch klar, dass ihnen dann etwa potenziell auch mehr Geld zur Verfügung steht bei einem Doppeleinkommen.
    Zwischen 1948 und 1974 wurden die Albaner weitaus stärker unterdrückt, als in den 1990ern. Alleine in den 1950ern sind rund 200.000 Albaner in die Türkei geflüchtet. Gleichzeitig hat man 50.000 Serben und Montegriner im Kosovo angesiedelt. Über genaue Analphabetenzahlen weiß ich nichts, es kann aber gut sein, dass diese Zahlen stimmen. Jedenfalls waren die Albaner im Kosovo etwas mehr als ein Jahrzehnt selbständig. Und in dieser Zeit haben die Albaner auch in der Tat begonnen das gesellschaftliche Leben zu dominieren. Die Serben haben dann das Kosovo verlassen, weil sich das Leben dort nicht gelohnt hat, wenn man nicht vom serbischen Staat gutbezahlte Beamtenjobs bekommen hat, einfach nur dafür, um als Serbe im Kosovo zu leben.

    Diese Entwicklungen haben die Serben aber nicht mal zehn Jahre nach 1974 begonnen rückgängig zu machen und 1989 wurde der Autonomiestatus offiziell wieder entzogen.

  5. #575

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.768
    Zitat Zitat von Muslim Beitrag anzeigen
    Er war nie ihr Ziel die ISIS zu schwächen. Sie haben doch diese aufgebaut und aufgerüstet. Sie brauchen diesen sogenannten globalen Krieg gegen den Teror, um ihre kranke Agenda nach einer monpolaren Vormachtstellung, zu legitierem. ISIS sieht zwar nach Chaos aus, jedoch ist das ein kontrolliertes Chaos. Der Krieg wird nicht enden bevor Assad gestürzt ist. Koste was es wolle, da ist für NATO jedes Mittel recht. Aus Syrien muss ein 2. Libyen werden, unweigerlich! Ihr kennt das Sprichwort: Der Zweckt heiligt jedes Mittel. Und mit jedes, ist wirklich jedes gemeint, wortwörtlich. Es ist den Politiker, Krawattenträgern und Generellen egal, denn sie werden von diesen Konsequenzen auf ihren hohen Ross nicht tangiert. Denken sie….Dummköpfe, sie schaufeln sich gerade ihren eigenen Grab!

    Es sieht nicht nach dem Ende des Krieges aus, sondern eher nach einem neuen Anfang. Sie werden Syrien niemals Russland überlassen und gar nicht jetzt (Russlands Eingriff), wo die Fackel am Lodern ist, erst jetzt wird man richtig Öl ins Feuer giessen. Ihr denkt das sind viele Flüchtlinge, dieser kleiner Flussstrom?!? Sie werden weiter machen, sodass ihr euch auf einen Meeresstrom einstellen müsst.

    Syrien ist nicht Kosovo. Zurzeit des Kosovo Krieges war Jelzin im Amt, mehr besoffen, als nüchtern. Putin wird nicht nieder knien! Es steht den Europäern eine harte Prüfung bevor. Denn die Flüchtlinge kommen nur Richtung Europa, nämlich dort wo ihr Geld wohnt, bzw. entführt wurde. Jetzt heisst teilen, einstecken und geduldig sein.

    Nicht nur die Muslime werden bis ans ihre Grenze getestet. Die Stimmung wird kippen, die Scheinwerfer werden dafür sorgen. Jeder wird sein wahres Gesicht, seinen wahren Charakter ans Tageslicht bringen.

    Ich hoffe, ich irre mich, ich hoffe es kommt alles anders, obwohl die Fakten, die Geschichte eine andere, klare Sprache spricht. Doch nur Gott weiss am besten!
    Gardian schreibt heute das einige arabische Länder den Islamisten Flugabwehrraketen geben wollen, ja, wer hätte das erwartet?

  6. #576
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.489
    Die Türkei giesst wieder mal Öl ins Feuer.

    Ein Russischer Jet hat angeblich den türkischen Luftraum verletzt worauf türkische Jagdflugzeuge den russischen Kampfjet abdrängten und den russischen Botschafter in Ankara einbestellt haben.

    Gerade die Türkei, die mit Ihrer Unterstützung für FSA und Al-Nursa als Förderer des Terrorismus gilt, sollte den Ball flach halten und nicht gleich am Rad drehen wenn die Russische Luftwaffe beim Antiterroreinsatz den türkischen Luftraum streift.

    Syrien: Türkei fängt Kampfjet aus Russland ab - SPIEGEL ONLINE

  7. #577
    tiberiusxt
    Die Russen haben genauso wie die Amis, da eh nix verloren. Von daher abschießen und gut ist. Man sieht wer Öl ins Feuer gießt.

  8. #578
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    Da es Russen sind, reagiert die Türkei nicht. Ein Syrisches Kampfflugzeug wurde damals an der gleichen Stelle abgeschossennd Putin Weiter so.

  9. #579
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.489
    Zitat Zitat von kewell Beitrag anzeigen
    Da es Russen sind, reagiert die Türkei nicht. Ein Syrisches Kampfflugzeug wurde damals an der gleichen Stelle abgeschossen
    Es währe ziemlich dumm und gefährlich von der Türkei, wenn sie tatsächlich russische Jets angreiffen würden.

    Das weiss auch Erdogan.

  10. #580

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    10.712
    edit.

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17