BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 601 von 1034 ErsteErste ... 101501551591597598599600601602603604605611651701 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.001 bis 6.010 von 10339

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.338 Antworten · 402.044 Aufrufe

  1. #6001
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von Mudi Beitrag anzeigen
    Wobei man sich bei vielen auch denken könnte, dass sie vor der ISIS zwischen Zusammenarbeit und Tod wählen konnten.


    Aber du slowenischer Judas, wieso schreibst du IS-Muslime? Du fängst sogar an auf YouTube Videos mit diesem Begriff zu verbreiten (deinen Kanal kenne ich), kleiner Pisser.

    https://www.youtube.com/channel/UCGU...UwvNPcKAowVNbw
    Ja das ist mein Kanal.

    Mit IS-Muslimen sind diejenigen gemeint, die entweder dem IS angehören, mit Ihm kooperieren oder Sympatien für den IS haben.

    Friedliche Muslime, die nicht hinter dem IS stehen, nenne ich nicht so.

  2. #6002
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.047
    dass die christlichen Bewohner dort in Frieden lebten und niemanden angegriffen haben.
    Das wollen die muslimischen Einwohner auch. Die Kurden haben kollektiv Araber vertrieben unabhängig davon, ob einige unter Ihnen IS gutheißen oder nicht. Das nennt man ethnische Säuberung.
    Kurden haben anscheinend keinen Mumm gegen bewaffnete IS-Kämpfer vorzugehen.

  3. #6003
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Das wollen die muslimischen Einwohner auch. Die Kurden haben kollektiv Araber vertrieben unabhängig davon, ob einige unter Ihnen IS gutheißen oder nicht. Das nennt man ethnische Säuberung.
    Das stimmt so nicht, denn unter den Demokratischen Kräften Syriens befinden sich neben der YPG auch christlich-aramäische Verteidigungsmilizen sowie sunnitisch-arabische Milizen.

    Was ich mitbekommen habe ist, dass die südlich von Al-Hasakah diejenigen Islamisten vertrieben haben, die zuvor mit dem IS zusammen gearbeitet haben und Ihnen Positionen der YPG und christlichen Bewohnern bekannt gegeben haben.

    Hätten sich besser vorher überlegt, mit wem Sie kooperieren.

  4. #6004
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.047
    Hätten sich besser vorher überlegt, mit wem Sie kooperieren.
    So hätten wir auch die Vertreibung der Serben im Kosovo begründen können. Sie haben mit der serbischen Armee kooperiert also haben sie keinen Platz bei uns. Warum macht man dann die Dörfer der arabischen Bewohner dem Erdboden gleich wenn es ja nur darum geht Is-unterstützer zu vertreiben. Man will nicht das sie dort zurückkehren. Die Araber haben dort auch vor dem islamischen Staat gelebt und haben das Recht dort wieder zurückzukehren.

  5. #6005
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Warum macht man dann die Dörfer der arabischen Bewohner dem Erdboden gleich wenn es ja nur darum geht Is-unterstützer zu vertreiben. Man will nicht das sie dort zurückkehren. Die Araber haben dort auch vor dem islamischen Staat gelebt und haben das Recht dort wieder zurückzukehren.
    Wie gesagt man hat diejenigen vertrieben, die zuvor mit dem IS zusammen gearbeitet haben und nicht alle Araber.

    Es leben nach wie vor sunnitische Araber in den Gebieten, die von den Demokratischen Kräften Syriens kontrolliert werden, nur eben nicht die Verräter, die sich durch Kollaboration an Massaker mitschuldig gemacht haben.

    Wie bereits erwähnt; bei den Demokratischen Kräften Syriens kämpfen auch liberale sunnitische Araber.

  6. #6006

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.692
    Was Russland macht ist Augendienerei Russland will gesehen werden.

    Russland träumt von Comeback
    Syrien-Strategie: Russlands Traum von der Weltmacht - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Assad-Freunde in Moskau träumen von geeintem Syrien

  7. #6007
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.016
    Das ist genau das, was mich stört. Vielleicht hat SPON nicht Unrecht. Aber vielleicht wird auch zu schnell gleich alles auf Großmachtgelüste, imperiales Gehabe abgestempelt. Es stimmt, Russland möchte sich sehr wahrscheinlich damit auch in eine Position bringen, dass "es", auch seine Interessen gehört werden. Vielleicht ist es Imperialismus, vielleicht auch nur eine Reaktion auf das Gebahren der Sieger des Kalten Krieges, die offenbar meinen auf nichts und Niemanden Rücksicht nehmen zu müssen.

    Wird alles wieder in den falschen Hals geraten, auch egal.

  8. #6008
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    2.535
    Nahost-Experte Gysling zur «Waffenruhe» in SyrienWas passiert, wenn Assad den Krieg gewinnt?

    Ende Woche sollen in Syrien eigentlich die Waffen ruhen – daran glauben mag niemand so richtig. BLICK hat mit dem Nahost-Experten Erich Gysling (79) über die Friedensaussichten sowie die konfuse Rolle Russlands im Syrien-Konflikt gesprochen.

    Hält Waffenstillstand derzeit für unmöglich: Syriens Präsident Baschar-al Assad.
    Reuters



    • Von Gregory Remez


    Die diplomatischen Bemühungen an der Münchner Sicherheitskonferenz scheinen sich nach und nach in Luft aufzulösen. Einer schnellen Feuerpause im syrischen Bürgerkrieg hat Machthaber Baschar-al Assad schnell eine Absage erteilt.
    «Waffenruhen kommen zwischen Armeen und Staaten vor, aber niemals zwischen einem Staat und Terroristen», sagte er nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Sana.



    Syrien-Konferenz einigt sich auf Waffen-Stillstand

    Um die Gewalt seiner Truppen zu legitimieren erklärte der Diktator kurzerhand alle, die «Waffen gegen den syrischen Staat und sein Volk erheben», zu Terroristen.
    Ruhende Waffen bis Ende Woche? Für Assad ein Ding der Unmöglichkeit: «Wer kann alle diese Bedingungen und Anforderungen in einer Woche zusammenfügen? Niemand.»
    Kann es bei diesem erbarmungslosen Kurs der syrischen Führung überhaupt einen Waffenstillstand, geschweige denn Frieden geben? Nahost-Experte Erich Gysling analysiert für BLICK die Chancen auf ein Ende des Blutvergiessens in Syrien.
    Herr Gysling, niemand glaubt an eine schnelle Waffenruhe in Syrien. Warum?
    Die Chancen stehen tatsächlich nicht sehr gut. Assad ist zurzeit nicht bereit, die Waffen ruhen zu lassen. Er will weiterhin die gesamte Opposition angreifen, nicht nur den IS und die Nusra-Front. Seine Gegner, zu der neben den Terrororganisationen auch Kurden und sogenannte gemässigte, progressive Oppositionelle gehören, halten derzeit rund 70 Prozent Syriens.
    Nahost-Experte Erich Gysling (79).
    Keystone

    Woran scheitern die Friedensbemühungen?
    Friedensgespräche sind so gut wie aussichtslos, solange Assad versucht, seine Herrschaft auszudehnen. Er will sein Territorium mit der Unterstützung Russlands und des Iran konsolidieren. Dazu gehört allen voran die von den Rebellen gehaltene Millionenstadt Aleppo.
    Ist Frieden in Syrien zurzeit überhaupt möglich?
    Frieden kann es erst geben, wenn die Gesamtsituation in Syrien, die Machtverhältnisse klarer sind. Sollte es Assad gelingen, den Krieg zu gewinnen und sein Territorium zu konsolidieren, wäre er möglicherweise zu Gesprächen bereit. Das ist aber keine angenehme Aussicht, denn sie bedeutet unendlich viele weitere Todesopfer.
    Hat der Westen mit seiner Syrien-Politik versagt?
    Das Problem ist, dass der Westen im Gegensatz zu Russland keine klare Strategie hat. Zwar ist man sich einig, dass man Machthaber Assad aus dem Weg räumen will, doch einen gemeinsamen Plan gibt es nach wie vor nicht. Zudem wird bei den Friedensverhandlungen viel zu wenig darauf eingegangen, was die syrische Bevölkerung eigentlich will.
    Welches Ziel verfolgt Russland im Syrien-Konflikt?
    Russland fürchtet eine Zeit nach Assad. Man will den syrischen Diktator an der Macht halten und so verhindern, dass islamistische Gruppierungen an Einfluss gewinnen oder gar die Spitze übernehmen. Dass sich unter den IS-Kämpfern immer mehr Tschetschenen befinden, dürfte Moskau zusehends nervös machen.
    Was passiert, wenn Assad den Krieg gewinnt?
    Der Konflikt wäre damit natürlich nicht beendet, denn ein Sieg Assads würde die Ausgangssituation wiederherstellen. Das wäre für viele Menschen in Syrien eine Katastrophe. Denn es gilt nach wie vor der Grundsatz: Solange die Sunniten nicht in die politischen Prozesse miteinbezogen werden, wird es in Syrien immer brodeln.

    Quelle= Nahost-Experte Gysling zur «Waffenruhe» in Syrien: Was passiert, wenn Assad den Krieg gewinnt? - Blick

  9. #6009

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Der Spaß wird schon sehr bald aufhören die Saudis Mobilisieren gerade alle Truppen der Arabischen Koalition und die Türkei wird auch loslegen. Russland begeht einen Völkermord der Angriff auf das Krankenhaus heute mit über 30 Toten Zivilisten ist beweis genug.
    Assad meinte die türkei und Saudis labbern nur, eine Erlaubnis für Bodentruppe haben sie von ihrem Boss Usa nicht bekommen.

  10. #6010

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    4.302
    Turkey accuses Russia of war crimes after deadly attack in Syria

    Turkey has accused Russia of war crimes after missile attacks killed dozens of civilians in five medical facilities and two schools in northern Syria amid escalating tension in the region.

    “These unconscionable and inhumane attacks that we strongly condemn are obvious war crimes under international law. Having committed these crimes, the Russian Federation is further deepening the civil war in Syria as well as causing a dangerous escalation in the region,” the Turkish Foreign Ministry said in a written statement late Feb. 15. [...]
    Turkey accuses Russia of war crimes after deadly attack in Syria - DIPLOMACY

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17