BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 621 von 1030 ErsteErste ... 121521571611617618619620621622623624625631671721 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.201 bis 6.210 von 10300

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.299 Antworten · 399.467 Aufrufe

  1. #6201
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.635
    Zitat Zitat von Qasr-el-Yahud Beitrag anzeigen
    Wieder keine Antwort auf meine Frage.

    Wie immer..nur Scheisse.
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Offensichtlich hat die SAA die Gelegenheit nicht zu schnell erkannt, laut den Daesh wurde Khanaser erobert.
    Wird auch in deiner Quelle angezeigt.

    Die ISIS haben da ein bisschen Strategisches Geschick gezeigt, sie haben ihre Männer aus Rayyan und Umgebung abgezogen und haben dafür nun die ganze Versorgungsroute gekappt.
    Die Tiger-Forces wurden jetzt nach Süden geschickt um die Blockade aufzuheben, damit wird der Vorstoß auf Al-Bab ziemlich stark abgeschwächt werden, wenn nicht sogar ganz angehalten.

    Da hast du Recht!
    Man könnte wenn die Strasse wider gesichert ist, eine Gegenoffensive,Zangenbewegung von Kuwaires aus Richtung Süden und mit den jetzt vorhanden Kräften Richtung Norden ansetzen.Dann würde Al Bab gar nicht nötig sein.So hätte man Is Richtung Süden vom Nachschub abgeschnittenen,eine leicht zu verteidigenden Front,die dann in diesem grossen Abschnitt leicht zuverteidigen wäre,da durch geographischen Gegenbenheiten ein Flankenangriff wie jetzt ausgeschlossen werden kann.Das setzt voraus das der Angriff auf dieTabaqa airbase fortgesetzt wird.

  2. #6202
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Jetzt will die Beck die Ständige Publikumskonferenz vom Geheimdienst beobachten lassen!

    Beck mag kein Feed Back | Telepolis

    Hoffentlich wählt keiner mehr die Grünen, sonst muss man ja echt Angst haben: die nächste Diktatur wird garantiert grün.

    Das sind genau diejenigen, die Schaum vor dem Mund bekommen, wenn es um Putin, Orban, Erdogan etc. geht. Gern hängen sie sich dabei den Begriff "illiberale Demokratie" an die Fahne...

    Dass sie sich aber zunächst mal mit sich selbst auseinandersetzen, und zwar insb warum sie sich tendenziell in die gleiche Richtung entwickeln, auf diese Idee kommt da seltsamerweise niemand.

  3. #6203
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.489
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Da hast du Recht!
    Man könnte wenn die Strasse wider gesichert ist, eine Gegenoffensive,Zangenbewegung von Kuwaires aus Richtung Süden und mit den jetzt vorhanden Kräften Richtung Norden ansetzen.Dann würde Al Bab gar nicht nötig sein.So hätte man Is Richtung Süden vom Nachschub abgeschnittenen,eine leicht zu verteidigenden Front,die dann in diesem grossen Abschnitt leicht zuverteidigen wäre,da durch geographischen Gegenbenheiten ein Flankenangriff wie jetzt ausgeschlossen werden kann.Das setzt voraus das der Angriff auf dieTabaqa airbase fortgesetzt wird.
    Die Russen müssten nur ein paar Speznas in die Region schicken und die Verbindungsstrasse zu Aleppo nördlich von Khanasir wäre befreit.

  4. #6204
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.328
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Die Russen müssten nur ein paar Speznas in die Region schicken und die Verbindungsstrasse zu Aleppo nördlich von Khanasir wäre befreit.
    Du sollst nicht töten..... Ein Gebot Gottes!

  5. #6205
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.489
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Du sollst nicht töten..... Ein Gebot Gottes!
    Du hättest besser nachlesen sollen, wie es sich im Fall von Notwehr verhält oder wenn du jemandem zur Hilfe kommst der in Bedrängnis ist.

    "Wenn ein Dieb ergriffen wird beim Einbruch und wird dabei geschlagen, dass er stirbt, so liegt keine Blutschuld vor" 2. Mose 22;1

    "Errette die, so man töten will; und entzieh dich nicht von denen, die man würgen will" Sprüche 24;11

    Es ist also nicht falsch wenn man Menschen zur Hifle kommt, die von blutgierigen Mördern, Banditen und Vergewaltigern bedroht werden.

    Immer schön die gesammte Botschaft berücksichtigen.

  6. #6206
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.328
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Du hättest besser nachlesen sollen, wie es sich im Fall von Notwehr verhält oder wenn du jemandem zur Hilfe kommst der in Bedrängnis ist.

    "Wenn ein Dieb ergriffen wird beim Einbruch und wird dabei geschlagen, dass er stirbt, so liegt keine Blutschuld vor" 2. Mose 22;1

    "Errette die, so man töten will; und entzieh dich nicht von denen, die man würgen will" Sprüche 24;11

    Es ist also nicht falsch wenn man Menschen zur Hifle kommt, die von blutgierigen Mörder, Banditen und Vergewaltiger bedroht werden.

    Immer schön die gesammte Botschaft berücksichtigen.
    Firlefanz.....nur Gott hat selbst in Stein geschrieben! 10 gebote! Alles andere ist regelanpassung, auf den zugeschnitten, der Macht Erlangen oder festigen will.

    Das Paradies ist nicht hier slo....Du musst die andere Backe (die im Gsicht) hinhalten....fürchte Dich nicht....

  7. #6207
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Wie alle Parteien des Syrienkonfliktes gerade lügen. Es ist unerträglich.

  8. #6208
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    7.921
    „Wenn die Waffenruhe von Russland, dem Assad Regime und Gebilden wie die PYD erwirkt werden soll, dann gibt es ein ernsthaftes Problem. Die PYD und YPG sind Terrororganisationen wie die PKK, der IS oder die Al Kaida. Wir werden die PYD und YPG nach wie vor so betrachten, wie wir die PKK und den IS betrachten. So wie die Terrormiliz IS und die Al Nusra von der Feuerpause ausgenommen werden, müssen auch die PYD und YPG davon ausgenommen werden“, sagte Erdoğan und kritisierte die russische Regierung dafür, dass sie der PYD die Öffnung einer Vertretung in Moskau erlaubt habe. Wie wollt ihr das der Welt erklären?, fragte Erdoğan Russland.Erdo?an kritisiert Waffenruhe in Syrien | TRT German

    Damit meinte er nur die Türkei

  9. #6209
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.583
    Waffenruhe in Syrien: Regierung in Damaskus schließt sich an



    Die syrische Regierung hat ihre Zustimmung zu den Bedingungen der USA und Russlands zur Waffenruhe im Land unter der Bedingung geäußert, dass die Kampfhandlungen gegen den Islamischen Staat (Daesh) und andere Terrororganisationen fortgesetzt werden, meldet die Agentur SANA unter Berufung auf eine Erklärung der Regierung in Damaskus.

    Die syrische Regierung sei zudem bereit, ihre Handlungen mit Russland zu koordinieren, um die Gebiete festzulegen, in denen die Kampfhandlungen eingestellt werden, sowie die Gruppen festzulegen, die sich an dem Waffenstillstand beteiligen.

    Am Montag war die gemeinsame Erklärung der USA und Russland zu Syrien veröffentlicht worden, der zufolge die Kampfhandlungen zwischen den Regierungstruppen und bewaffneten Oppositionsgruppen ab dem 27. Februar um Mitternacht in Syrien eingestellt werden sollen.

    Die Waffenruhe gelte jedoch nicht für den IS und Dschebhat an-Nusra sowie die anderen Terrorgruppierungen, die als solche von der Uno eingestuft wurden.

    Waffenruhe in Syrien: Regierung in Damaskus schließt sich an

    - - - Aktualisiert - - -

    Umsetzung der Waffenruhe: Putin telefoniert mit Assad



    Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Mittwoch mit dem syrischen Staatschef Baschar al-Assad den russisch-amerikanischen Plan für eine Feuerpause in Syrien erörtert. Nach Angaben des Kremls erklärte sich Assad bereit, zur Umsetzung der Waffenruhe beizutragen.

    „Beide Staatschefs haben diverse Aspekte der Syrien-Krise im Hinblick auf die Umsetzung der russisch-amerikanischen Erklärung zur Einstellung der Kampfhandlungen in Syrien besprochen“, teilte der Kreml mit. Syriens Präsident Assad habe die russisch-amerikanische Initiative als einen wichtigen Schritt hin zur friedlichen Beilegung bezeichnet.

    „Er bekräftigte die Bereitschaft der syrischen Regierung, zur Umsetzung der Waffenruhe beizutragen.“ Darüber hinaus hoben Putin und Assad hervor, dass der Kampf gegen Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS), al-Nusra-Front und andere Gruppierungen, die vom UN-Sicherheitsrat als terroristisch eingestuft worden sind, „kompromisslos fortgesetzt werden muss“.

    Die USA und Russland haben sich in dieser Woche auf einen konkreten Plan zu einer Feuerpause in Syrien geeinigt. Der Waffenstillstand soll ab Samstag gelten und Angriffe auf Daesh und al-Nusra-Front ausnehmen.

    Umsetzung der Waffenruhe: Putin telefoniert mit Assad

    - - - Aktualisiert - - -

    Damaskus: „Wer Waffenruhe in Syrien ablehnt, ist ein Terrorist“



    Die syrische Führung wird laut dem TV-Kanal Al-Mayadeen unter Hinweis auf das Außenministerium Syriens jene Gruppierungen, die die Waffenruhe nicht unterstützen, als terroristische betrachten.

    „Bewaffnete Gruppierungen, die die Entscheidung über die Einstellung der Kampfhandlungen abgelehnt haben, werden als terroristische betrachtet“, sagte der Außenamtssprecher.

    Am Dienstag teilten mehrere arabische Medien mit, ein Teil der Brigaden der oppositionellen Freien Syrischen Armee habe erklärt, sie würden eine Waffenruhe in der Arabischen Republik Syrien nicht akzeptieren, wenn die sich nicht auch auf die (in Russland verbotene) al-Nusra-Front erstrecke.

    Den Kern der Freien Syrischen Armee bilden ehemalige Angehörige der syrischen Regierungsarmee, die zur Opposition übergetreten sind. Formell wird die Freie Syrische Armee von einem Hohen Militärrat und einem Generalstab geführt, die von der Nationalen Koalition Syriens unterstützt werden. In der Praxis koordinieren die Gruppierungen vor Ort aber kaum ihre Kampfhandlungen.

  10. #6210
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    3.103
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Waffenruhe in Syrien: Regierung in Damaskus schließt sich an



    Die syrische Regierung hat ihre Zustimmung zu den Bedingungen der USA und Russlands zur Waffenruhe im Land unter der Bedingung geäußert, dass die Kampfhandlungen gegen den Islamischen Staat (Daesh) und andere Terrororganisationen fortgesetzt werden, meldet die Agentur SANA unter Berufung auf eine Erklärung der Regierung in Damaskus.

    Die syrische Regierung sei zudem bereit, ihre Handlungen mit Russland zu koordinieren, um die Gebiete festzulegen, in denen die Kampfhandlungen eingestellt werden, sowie die Gruppen festzulegen, die sich an dem Waffenstillstand beteiligen.

    Am Montag war die gemeinsame Erklärung der USA und Russland zu Syrien veröffentlicht worden, der zufolge die Kampfhandlungen zwischen den Regierungstruppen und bewaffneten Oppositionsgruppen ab dem 27. Februar um Mitternacht in Syrien eingestellt werden sollen.

    Die Waffenruhe gelte jedoch nicht für den IS und Dschebhat an-Nusra sowie die anderen Terrorgruppierungen, die als solche von der Uno eingestuft wurden.

    .

    Nicht, dass die Waffenruhe absolut wünschenswert wäre, aber glaubt hier irgendwer daran, dass das funktionieren wird?


    Und wie ist das mit Kerrys Plan B zu verstehen?

    War das bloß eine Drohung, um das Einlenken zu erzwingen oder wird das dann der Aufhänger dafür, falls die Waffenruhe nicht funktioniert, Syrien wie eine Familienpizza aufzuteilen?

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17