BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 704 von 1034 ErsteErste ... 204604654694700701702703704705706707708714754804 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.031 bis 7.040 von 10333

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.332 Antworten · 401.772 Aufrufe

  1. #7031
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Die YPG zeigt hierbei eine richtig Verräterische und hinterhältige Seite, greift die Rebellen an und bindet Ihre Einheiten entlang der Front
    Das es in den letzten Tagen südwestlich von Azaz angriffe der sogenannten Rebellen gegen die YPG gab verschweigst du, weil sonst schnell klar würde, dass deine gepriesenen Rebellenbanden die Kurdengebiete angegriffen hat und die YPG diese angriffe lediglich abwehrt.


    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    In einer Welt wo du was zu sagen hast, möchte ich nicht leben.
    Wieso denn das?

    Du würst weder gezwungen werden, den Glauben an Yeshua anzunehmen, noch müstest du eine Kopfsteuer zahlen oder die Todesstrafe fürchten.

    Das Wort Gottes ist im Gegensatz zum Koran sehr tolerant.

  2. #7032
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    5.027
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Was ist des? Soll das Tiefliegen sein?

    Hier liebe Russkis könnt ihr von den Griechen noch was lernen



    Ein paar griechische Kampfpiloten haben`s einfach drauf.

    Griechenland: Mit dem Jagdbomber zum Geldabheben

    "Griechischer Pilot fliegt mit Kampf-Jet in die Türkei, um Bargeld abzuheben

    Der Pilot, dessen Name mit Homer Sistopoulos angegeben wird, nutzte demnach die enge Verzahnung beider Länder in der Ägäis und landete, nur drei Kilometer von der griechischen Insel Samos entfernt, auf einem ehemaligen türkischen Militärflugplatz nahe der Kleinstadt Sönke Er landete an einer stelle die vom Radar nicht erfasst wird und hat den Kampfjet im Schatten eines alten Hangars geparkt. Er hat sich eine private Lederjacke übergezogen, um seine Abzeichen zu verbergen. Dann habe er an drei verschiedenen Bankautomaten insgesamt 6000 türkische Lira abgehoben und die Scheine in einer Wechselstube gegen 2000 Euro getauscht. Anschließend sei er zunächst unbemerkt zurück auf griechisches Hoheitsgebiet geflogen. In Griechenland dürfen die Bürger zurzeit nur 60 Euro pro tag abheben."

    Griechenland-Krise: Jet-Pilot fliegt in die Türkei, um Bargeld abzuheben | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  3. #7033
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.859
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Was ist des? Soll das Tiefliegen sein?

    Hier liebe Russkis könnt ihr von den Griechen noch was lernen


    Schwimmen?

    Darin habt Ihr Übung. Das ist unbestritten.

  4. #7034
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.528
    Zitat Zitat von Poliorketes Beitrag anzeigen


    Ich schmeiss mich weg.......




  5. #7035
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.131
    hahahaha cool ist er ja, muss man schon sagen

  6. #7036
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.528
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    hahahaha cool ist er ja, muss man schon sagen

    Wenn er aussteigen hätt müssen....und sie ihn gefoltert hätten .....und er immer wieder wiederholt...."Ich hab nur Geld abgehoben!"




  7. #7037
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.087
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Schwimmen?

    Darin habt Ihr Übung. Das ist unbestritten.

    Nö Islamisten aus Europa werfen, frag mal die Osmanen

  8. #7038
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.121
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Nö Islamisten aus Europa werfen, frag mal die Osmanen
    Das Osmanische Reich versuchte als Staat durch Schaffung entsprechender Rahmenbedingungen ständig die religiösen Interessen auszubalancieren. In diesem Rahmen erkannte es das klerikale Konzept und den damit verbundenen Ausbau der Religion zu einer Institution an. Indem diese religiösen Institutionen zu „rechtsgültigen“ Organisationen wurden, brachten die Osmanen dann feste Regeln in Form von Verordnungen in sie ein. Hiervon profitierte besonders die griechisch-orthodoxe Kirche, zu der friedliche Beziehungen bestanden. So wurde sie bis zum griechischen Unabhängigkeitskrieg (1821–1831) in ihrer Struktur erhalten und weitgehend selbstständig belassen (wenn auch unter strenger Kontrolle und Überwachung). Andere Kirchen profitierten von der Institutionalisierung von Religion weniger, so die bulgarisch-orthodoxe Kirche, die wie andere aufgelöst und unter die Jurisdiktion der griechisch-orthodoxen Kirche gestellt wurde.
    Das Osmanische Reich war jedoch oft auch Zufluchtsort für die verfolgten und exilierten europäischen Juden. So nahm etwa Sultan Bayezid II. 1492 die aus Spanien vertriebenen Juden in seinem Reich auf, in der Absicht, sie in der von seinen Truppen 1430 eroberten und seitdem verlassenen Stadt Thessaloniki anzusiedeln.

    Dennoch kannte die Toleranz der Osmanen auch Grenzen, wie folgende Zitate zeigen:
    „[…] man könnte den Eindruck gewinnen, dass die oft rezipierte Politik der religiösen Toleranz [der Osmanen] von unregelmäßiger, zufälliger Natur war und bequem ignoriert wurde, wenn veränderte Umstände einen anderen Kurs nahelegten […]
    […] man kann die repressiven Maßnahmen, die gegen die griechische Kirche ergriffen wurden, als eine Abweichung von der üblichen und etablierten Praxis ansehen – eine Abweichung, die durch Korruption und Intrigen der Beamten ausgelöst wurde und seltener durch Ausbrüche von Fanatismus oder staatlicher Missgunst. Wie überall, so könnte man auch hier erwarten, eine Lücke zwischen der etablierten Politik und ihrer praktischen Umsetzung zu finden.[1]
    – Anarkis, Georgidas

    Da die einzige rechtsgültige orthodoxe Organisation des osmanischen Reiches das ökumenische Patriarchat war, wurde bei Christen das Vererben des Familienbesitzes vom Vater zum Sohn in der Regel als ungültig erachtet.

    Im Blick auf die kulturellen und religiösen Identitäten, seit Ende des Kalten Krieges die wichtigste Konfliktquelle in der Welt, wird das Osmanische Reich mit seinem Millet-System oft als Beispiel für grundsätzlich ausgleichende Politik herangezogen.
    Die wichtigste Frage der Vertreter der „Kampf der Kulturen“-These lautet: „Ist es möglich, Konflikte zwischen Zivilisationen auszubalancieren?“ Tatsächlich gab es in der osmanischen Geschichte zumindest keine Konflikte zwischen den verschiedenen Glaubensgemeinschaften. Spannungen mit und gegen den Staat, einschließlich der armenischen Rebellionen, der Griechischen Revolution und des Nationalen Erwachens Bulgariens, wurden vielfach untersucht, wobei sich zeigte, dass diese auf nationalistischen und nicht auf religiösen Gründen (Anti-Katholizismus, Antisemitismus, etc.) fußten
    Wenn die im 14-15 Jahrhundert schon in dieser Frage weiter waren als Europa heute.

  9. #7039
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.131
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Wenn er aussteigen hätt müssen....und sie ihn gefoltert hätten .....und er immer wieder wiederholt...."Ich hab nur Geld abgehoben!"



    "Zum letzten mal, wer hat dich beaufragt??"
    "Meine Frau!"


    ahahhahahahaa

  10. #7040
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.457
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Um welche Camps handelt es sich und wieso wurden die gestürmt?
    Laut einigen Berichten sollte es sich um den Shamarin IDP Camp und den Shamarin IDP Camp North handeln. Die Berichte sind jedoch ziemlich umstritten - einmal heißt es das die ISIS diese nur Bombardiert hätte und dabei hätte es zwei tote gegeben. Dann wiederum heißt es das die ISIS ziellos im Camp um sich geschossen habe, oder aber die die ISIS den Flüchtlingen drei Stunden zeit gegeben hätte von dort zu Fliehen. Auch gibt es Gerüchte das es die Amerikaner waren, die sofort die Camps bombardiert hätte, als die ISIS diese gestürmt habe.

    Wie gesagt ziemlich umstritten und unübersichtlich. Laut einigen FSA Quellen sind die Daesh von dort schon vertrieben worden. Laut anderen Quellen sind die Camps noch umkämpft.



    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Das es in den letzten Tagen südwestlich von Azaz angriffe der sogenannten Rebellen gegen die YPG gab verschweigst du, weil sonst schnell klar würde, dass deine gepriesenen Rebellenbanden die Kurdengebiete angegriffen hat und die YPG diese angriffe lediglich abwehrt.
    Erzähl mir mal mehr von den Angriffen gegen die YPG um Azaz, würde mich echt interessieren wie es die Rebellen schaffen zwei Offensiven im Norden zu starten.

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17