BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 714 von 1029 ErsteErste ... 214614664704710711712713714715716717718724764814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.131 bis 7.140 von 10286

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.285 Antworten · 398.425 Aufrufe

  1. #7131
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.774
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Der Panzer ist wohl nicht zerstört. Da hat die Reaktivpanzerung ihm wohl noch mal den Arsch gerettet.
    Jedenfalls ist an der Zielgenauigkeit des lasergelenkten Flugkörpers nichts auszusetzen.

    Mich würde interessieren, woher sie die Waffen erbeutet haben und wer die Terroristen bei der Bedienung ausgebildet hat?

  2. #7132
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.798
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Ein Haufen Unterstellungen, dafür das du einfach nur scheiße geschrieben hast. Mit deinem Halbwissen beeindruckst du hier niemanden. Die Karten sind übrigend's nicht von Wiki, die Quelle steht sogar auf den Karten selbst.
    Ich weiß am besten was Krieg ist, immerhin hab ich den Krieg teilweise (Frühling 1998) selbst erlebt und hab durch diesen mehrere verwandte verloren. Auch wurde mein ganzes Dorf zerstört, jedoch tut dies nichts zu Sache - denn du hast hier angefangen schwarz/weiß zu mahlen, indem du einfach die FSA als die Bösen und Assad als einzig guten darstellst.

    Sputnik und RT sind Russische Propagandamedien, das wird hier niemand anders darstellen können, da Sie es selbst zugeben. Ich habe Sputnik nie als Quelle benutzt, verstehe auch nicht wieso du mir dies unterstellst.
    Das geilste ist das du hier eine Behauptung aufstellst und beinhart von mir verlangst das ich das gegenteil beweiße hahahahahaha, wie geil Und wie gesagt, ich kann das nur wiederholen, ich würde gerne Quellen sehen das die FSA mit der ISIS zusammen arbeitet, das welche zur ISIS überlaufen (Übergelaufen sind) ist ein anderes Thema, denn damit schließen sich diese Leute der ISIS an und bekämpfen dann gleichzeitig die FSA/Islamische Front usw.

    Die Proteste wurden nicht nur von Sunniten getragen, übrigend's Demonstrieren in den letzten Tagen mehrfach die Drusen gegen Assad (As-Suwayda).
    Islamisch ist vermutlich ein Großteil der FSA, die Gruppierungen die jedoch Islamistische Ansichten haben, haben sich gespalten -> Islamische Front, siehst du ja bei dieser Wiki liste am besten

    Das war 2013 in Aleppo, du solltest dein Wissen ein bisschen auffrischen, heutzutage gehen die Syrer auf die Straße um gegen die al-Nusra zu demonstrieren (Idlib, Maarat al-Nouman [Da wurde sogar Ihre Zentrale niedergebrannt]).

    Das Verbrechen im Krieg überall geschehen ist richtig, jedoch würde ich gerne eine Quelle sehen wo aufgezeigt wird das die FSA gezielt Zivilisten (oder Krankenhäuser, Märkte und co) umbringt oder Bombardiert.

    Ich habe dir schon geschrieben wenn genau der "Westen" unterstützt.

    Assad muss weg, die ISIS muss weg und das Land darf dann nicht wie Libyen im stich gelassen werden - die Rebellen haben keine Existenzberechtigung mehr wen das Regime weg ist, denn dies ist Ihr Ziel.
    Karten hin oder her, als ob du die lesen kannst. Als ob wir im Allgemeinen wissen, wer wo wirklich Gebietsverluste erlitten hat oder nicht. Wir sehen nur ein vorher/nachher Bild und wissen nicht wirklich etwas darüber. Ja du forcierst dieses Bild von gut/böse, wie gesagt die FSA hat genug Dreck am Stecken. Du weißt selbst wie unübersichtlich die Gruppierungen der FSA sind und trotzdem findet man keine Kritik in deinen Worten.. https://www.hrw.org/de/news/2012/09/...sition-beenden Mach dich schlau, es steht genüg darüber berichtet, wenn ich jetzt einen Artikel der Welt posten würde es heißen - westliche Propaganda gegen die FSA.

    Ein Bericht über die Entführung von einem Christen - Syria rebels 'beheaded a Christian and fed him to the dogs' as fears grow over Islamist atrocities | Daily Mail Online
    Wer weiß jetzt ob das öfters vorkommt oder nicht? Auf staatlicher Ebene kann man der Syrischen Armee und Assad sehr leicht etwas vorwerfen bzw. herausfinden. Dies fällt bei Organisationen wie der FSA um einiges schwerer.

    Das man nicht so viel über die FSA bringt ist klar, wie unabhängig NGO´s tatsächlich sind ist auch eine wichtige Frage, die wir nicht beantworten können. In einem Krieg passiert bei jeder Furz Aktion ein Verbrechen. Wovon liest man hauptsächlich? Assad dies, Assad das...es ist Krieg, hier passieren überall täglich Verbrechen. Egal von welcher Seite. Dasselbe zählt für alle Konflikte und insbesondere für die am Balkan. Es ist keine Frage oder keine Gewichtung nach - diese Partei hat angefangen oder sonst etwas. Ist etwas passiert, ja oder nein? Wo, wann und im Anschluss dokumentieren von wem. Mehr ist nicht wichtig.

    Sputnik, RT Propagandaseiten (zumindest bei RT, Sputnik ist shit) würde ich nur bedingt sagen. Die westliche Berichterstattung ist auch nichts weiteres als Propaganda und von der arabischen im Bezug auf diesen Konflikt will ich garnicht erst anfangen. Das einzige was man machen kann ist die Wahrheit in der Mitte zu suchen. Wieso ich dir vorwerfe so etwas gepostet zu haben? Weil du einer bist der behauptet, dass der Westen den Hass auf Muslime gezielt schüren wollen würde und das ist lächerlich. Aber dieses Thema passt hier ohnehin nicht her.

    Ich weiß nicht ob du eigentlich verstanden hast worum es in diesem Krieg geht. Hier kämpft ein säkularer Staat gegen Menschen, die das Gegenteil erzwingen wollen. Wieso sollte ich islamische Kämpfer in ihren Zielen unterstützen obwohl diese nicht einmal demokratisch orientiert sind. Um mehr geht es in diesem Konflikt nicht. Demokratie? Nein man sah bereits in Ägypten worin es resultiert hatte. Regierung der Muslimbruderschaft, bis diese dann gestürtzt wurde. Anders würde es hier auch nicht ablaufen. Wenn ich Syrer bzw. Christ wäre, würde ich natürlich Assad bevorzugen. Unter Assad hatten alle Menschen dieselben Rechten, Chancen, Pflichten. Nach einer eventuellen Neuordnung der Gesellschaft wird ein islamistisches Chaos herrschen, denn jene Herren die den Krieg finanzieren, sitzen zum größten Teil in Saudi Arabien. Aber seltsam, dass bei Saddam immer behauptet wird, das der Sturz doch nicht nötig war und dieser ungerecht war. Ja dort haben die Amis die Drecksarbeit gemacht und deswegen war es ungerecht. Heute kämpfen die FSA und ihre Islamisten und der IS gegen Assad und nun soll Assad weg und es soll auch gut sein das Assad geht. Was für eine Logik steckt hier dahinter? Dieses Denkschema ist eigentlich nur dumm und heuchlerisch. Ich erinnere sowohl Assad als auch Saddam sind Baathisten. Mir ist schon klar, dass Assad auch seine eigenen Leute abschlachtet, hatte Saddam jedoch genauso gemacht und den Menschen war es egal.

    Zum 10 mal, ich werfe der FSA, da sie durch den Westen unterstützt wird Bombardements vor. Wenn man Russische Bombardements mit Assad in Verbindung bringt, dann kann man westliche Bombardements mit der FSA in Verbindung bringen. Dahinter steckt nur nur eine logische Schlussfolgerung auf heuchlerische Argumente, nicht mehr und nicht weniger.

  3. #7133
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    4.980



    US-Kolonie Rojava? Washington errichtet dritte Militärbasis in syrischem YPG-Gebiet


    Der syrische Ableger der „Kurdischen Arbeiterpartei“ (PKK) hat hunderte Acker Land unweit der türkischen Grenze in Kobane an das US-Militär verkauft. Inzwischen errichten die USA ihre dritte Militärbasis auf dem Einflussgebiet der YPG in Syrien.

    Insgesamt werden sich bald nicht weniger als drei US-Militärbasen auf dem Gebiet der lange als links-marxistisch, anti-imperialistisch gehandelten kurdischen YPG wiederfinden.

    Gegenwärtig baut das US-Militär an einer Militärbasis im Dorf Sehbet südlich von Kobane. Unweit des Dorfes Harab Ischk, 20 Kilometer von Sehbet entfernt, errichten die USA eine Hubschrauber-Militärbasis. Die dritte Militärbasis soll zwischen Kobane und dem Euphrat-Fluss nur 21 Kilometer von der türkischen Grenze entfernt verortet sein.

    Dafür haben die USA Medienberichten zufolge mehr als 300 Acker Land von der YPG abgekauft. Experten kritisieren dabei das Vorgehen der US-Offiziellen, die angeblich nur 35 Prozent des Kaufpreises für diese Grundstücke zahlten.

    Obwohl der übliche Handelspreis bei rund 7,000 US-Dollar je Acker lag, wurden YPG-Vertreter davon überzeugt, die Ländereien für nur 2,500 US-Dollar je Acker zu verkaufen. Unbestätigt sind Anschuldigungen, die behaupten, die YPG habe den USA zahlreiche zusätzliche Hektar als Zeichen ihrer „Kooperationswillen“ verschenkt.

    Die USA scheinen ihre militärische Monopolstellung zu zementieren. Dem Syrien-Analysten Ömer Özkizilcik zufolge könnte dieser Schritt der Zementierung von US-Positionen in Syrien zur Reduzierung der Abhängigkeit Washingtons von der Türkei führen, besonders mit Blick auf den NATO-Stützpunkt Incirlik. Lange Zeit verwehrte Ankara den USA den Zugang zu diesem.

    Washington ist offenbar versucht, die YPG gegen die Türkei als Druckmittel zu instrumentalisieren. Die türkische Schwesterorganisation der YPG, die PKK, welche in den USA als terroristische Vereinigung gelistet ist, nutzt Syrien als Rückzugs- und womöglich bald als Aufmarschgebiet gegen türkische Streitkräfte. Die Türkei ist Mitglied der NATO und kann sich trotzdem nicht vor den außenpolitischen Erwägungen des Alliierten in Washington sicher fühlen, wird von Offiziellen in Ankara moniert.

    US-Kolonie Rojava? Washington errichtet dritte Militärbasis in syrischem YPG-Gebiet - eurasianews

  4. #7134
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.230
    Aktuell in Qamishli:


  5. #7135

    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    2.709
    Jetzt krachts ordentlich zwischen der YPG, Asayish und den Assadisten.. Wird einigen Usern hier im Forum bestimmt nicht gefallen

  6. #7136
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.664
    Scheint doch was ernstes zu sein.

  7. #7137
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.457
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Karten hin oder her, als ob du die lesen kannst. Als ob wir im Allgemeinen wissen, wer wo wirklich Gebietsverluste erlitten hat oder nicht. Wir sehen nur ein vorher/nachher Bild und wissen nicht wirklich etwas darüber. Ja du forcierst dieses Bild von gut/böse, wie gesagt die FSA hat genug Dreck am Stecken. Du weißt selbst wie unübersichtlich die Gruppierungen der FSA sind und trotzdem findet man keine Kritik in deinen Worten.. https://www.hrw.org/de/news/2012/09/...sition-beenden Mach dich schlau, es steht genüg darüber berichtet, wenn ich jetzt einen Artikel der Welt posten würde es heißen - westliche Propaganda gegen die FSA.

    Ein Bericht über die Entführung von einem Christen - Syria rebels 'beheaded a Christian and fed him to the dogs' as fears grow over Islamist atrocities | Daily Mail Online
    Wer weiß jetzt ob das öfters vorkommt oder nicht? Auf staatlicher Ebene kann man der Syrischen Armee und Assad sehr leicht etwas vorwerfen bzw. herausfinden. Dies fällt bei Organisationen wie der FSA um einiges schwerer.

    Das man nicht so viel über die FSA bringt ist klar, wie unabhängig NGO´s tatsächlich sind ist auch eine wichtige Frage, die wir nicht beantworten können. In einem Krieg passiert bei jeder Furz Aktion ein Verbrechen. Wovon liest man hauptsächlich? Assad dies, Assad das...es ist Krieg, hier passieren überall täglich Verbrechen. Egal von welcher Seite. Dasselbe zählt für alle Konflikte und insbesondere für die am Balkan. Es ist keine Frage oder keine Gewichtung nach - diese Partei hat angefangen oder sonst etwas. Ist etwas passiert, ja oder nein? Wo, wann und im Anschluss dokumentieren von wem. Mehr ist nicht wichtig.

    Sputnik, RT Propagandaseiten (zumindest bei RT, Sputnik ist shit) würde ich nur bedingt sagen. Die westliche Berichterstattung ist auch nichts weiteres als Propaganda und von der arabischen im Bezug auf diesen Konflikt will ich garnicht erst anfangen. Das einzige was man machen kann ist die Wahrheit in der Mitte zu suchen. Wieso ich dir vorwerfe so etwas gepostet zu haben? Weil du einer bist der behauptet, dass der Westen den Hass auf Muslime gezielt schüren wollen würde und das ist lächerlich. Aber dieses Thema passt hier ohnehin nicht her.

    Ich weiß nicht ob du eigentlich verstanden hast worum es in diesem Krieg geht. Hier kämpft ein säkularer Staat gegen Menschen, die das Gegenteil erzwingen wollen. Wieso sollte ich islamische Kämpfer in ihren Zielen unterstützen obwohl diese nicht einmal demokratisch orientiert sind. Um mehr geht es in diesem Konflikt nicht. Demokratie? Nein man sah bereits in Ägypten worin es resultiert hatte. Regierung der Muslimbruderschaft, bis diese dann gestürtzt wurde. Anders würde es hier auch nicht ablaufen. Wenn ich Syrer bzw. Christ wäre, würde ich natürlich Assad bevorzugen. Unter Assad hatten alle Menschen dieselben Rechten, Chancen, Pflichten. Nach einer eventuellen Neuordnung der Gesellschaft wird ein islamistisches Chaos herrschen, denn jene Herren die den Krieg finanzieren, sitzen zum größten Teil in Saudi Arabien. Aber seltsam, dass bei Saddam immer behauptet wird, das der Sturz doch nicht nötig war und dieser ungerecht war. Ja dort haben die Amis die Drecksarbeit gemacht und deswegen war es ungerecht. Heute kämpfen die FSA und ihre Islamisten und der IS gegen Assad und nun soll Assad weg und es soll auch gut sein das Assad geht. Was für eine Logik steckt hier dahinter? Dieses Denkschema ist eigentlich nur dumm und heuchlerisch. Ich erinnere sowohl Assad als auch Saddam sind Baathisten. Mir ist schon klar, dass Assad auch seine eigenen Leute abschlachtet, hatte Saddam jedoch genauso gemacht und den Menschen war es egal.

    Zum 10 mal, ich werfe der FSA, da sie durch den Westen unterstützt wird Bombardements vor. Wenn man Russische Bombardements mit Assad in Verbindung bringt, dann kann man westliche Bombardements mit der FSA in Verbindung bringen. Dahinter steckt nur nur eine logische Schlussfolgerung auf heuchlerische Argumente, nicht mehr und nicht weniger.

    Es ist interessant wie du abdriftest, zuerst ist die FSA an die ISIS schuld, dann hat die FSA mit der ISIS zusammen gearbeitet, dann gibt es Organisationen in der FSA die die selbe Ideologie wie die Daesh haben und zu guter letzt haben die FSA gegen die ISIS nur verloren - aber keine deiner Aussagen hast du mir beweißen können. Komm mir jetzt nicht hier mit Karten hin oder her, das ist für uns nun mal die einzige Möglichkeit diesen Konflikt nach zu verfolgen. Seit einigen Jahren hat sich vieles getan im Syrien konflikt, die Gruppen sind nicht mehr so unübersehbar, es haben sich Bündnisse und Organisationen gegründet, ich kann zurzeit keine Kritik an die FSA äußern. Die Gruppierungen werden von der Bevölkerung willkommen geheißen, im Gegensatz dazu demonstriert die Bevölkerung gegen die Al-Qaida, die FSA steht der Bevölkerung bei falls die Al-Nusra versucht diese gewaltsam zu unterdrücken, wie gesagt es ist nicht allzu lang her das es in Marat al-Nouman passiert ist und von dort dann die Nusra abgezogen ist, das Ironische dabei ist halt nur das vor ein paar Tagen ein Markt in Marat al-Nouman von Assad bombardiert wurde, interessant das er gegen jene Leute vorgeht, die gegen die Al-Nusra demonstrieren und dabei die Ausrede verwendet das Marat al-Nouman ein Hort für die Al-Qaida sei.
    Es gibt also genügend Berichte über Menschenrechtsverletzungen der FSA das du direkt ein Bericht nimmst der von 2012 ist? Ich lese selbst oft die Westliche Presse, keine Ahnung wie du wieder auf diesen mist kommst.

    btw, der Bericht mit dem Christen: Alleine das es die Nonne Agnes Mariam berichtet, glaube ich es nicht - es wäre so als würde Assads sprecher darüber berichten. Nicht das ich solche grausigen Tatsachen verschweigen mag, jedoch solltest du dich über diese Nonne ein bisschen informieren.

    Schön das du die NGOs infrage stellst, ist ja nicht so als hättest du gerade eine Quelle von einer NGO gepostet Das im Krieg verbrechen geschehen ist leider richtig, der Grund wieso eher Assad genannt wird und nicht immer die FSA ist ja eher die, das HRW hier bei der FSA im Jahr 2012 von 25 (?) Opfern spricht, bzw. 25 die Sie interviewt haben, wen es um Assad geht spricht man aber von über 70.000 (!!!) verschwundenen Menschen, von diesen 70k sind 6k aufgetaucht, als Leichen. Ist ja recht interessant das du die Balkankriege erwähnst, ich halte es schon für wichtig zu erwähnen das die Muslime im Balkan 80% der Zivilen Opfer sind, daran kann man einiges ablesen.

    Über Sputnik:
    Generaldirektor Dmitri Kisseljow bestätigt die politische Ausrichtung des Dienstes.[7] Laut Putin-Sprecher Dmitri Peskow ist eine zentral vom Kreml gesteuerte Nachrichtenvermittlung legitim: „Ein Propaganda-Instrument ist ein unveräußerliches Attribut eines jeden Staates. So etwas gibt es überall.“[8] Dmitri Kisseljow als deren Chef hält gar den „Informationskrieg“ für die „Hauptform der Kriegsführung“.[9] Die britische Wochenzeitung The Economistbezeichnete Kisseljow schon 2013 als Russlands Chefpropagandisten („Russia’s chief propagandist“).
    RT ist der gleiche scheiß, achte mal darauf was der Putin Spreche hierüber sagt.

    Auf einmal meinst du das die Westliche Berichte nichts weiteres als Propaganda seien
    Aber es wird ja immer grotesker, ich behaupte also das der Westen Hass auf Muslime schürt? hahahahaha

    Ich glaube ja du hast diesen Konflikt nicht verstanden, du solltest dich mal mit ein paar Syrische Flüchtlinge darüber unterhalten.
    Ägypten ist wieder eine Diktatur, wie es zu Mubarak war - wer das gut heißt, dem kann man auch nicht mehr weiterhelfen.
    Stimmt, unter Assad gibt es so viel Gerechtigkeit Lies mal was über die Shabiha, du wirst verblüfft sein.

    Saddams Sturz war nötig, er war eine Ratte der seine eigene Bevölkerung vergaßt hat, mit dem Iran Krieg hat er auch Millionen auf dem Gewissen. Nur hat die USA äußerst blöd agiert (danach) und einfach die Macht auf einen Shiite übertragen - man sieht ja das Resultat heute. Den Menschen war es nicht egal was Saddam gemacht hat, die CIA hat bei dem Giftgasangriff auf Halabdscha propagiert das es die Iraner waren (Bis vor dem Irak/Golf krieg war dies die Meinung der USA).

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Scheint doch was ernstes zu sein.
    Die Kämpfe haben sich wohl auf Al-Hasakah ausgebreitet. Mal sehen was da noch passieren wird.

    Laut Kurdischen Medien hat gestern die SAA die Stadt Qamishlo mit Artillerie angegriffen und dabei mehrere Zivilisten umgebracht. Offensichtlich verlegt Assad auch mehrere Elite-Soldaten von Damaskus nach Qamishlo.
    Ich frage mich nur ob Russland nun weiterhin die YPG mit Waffen ausrüstet, oder ob bald eine Propaganda-welle gegen die Kurden/YPG gestartet wird (Ähnlich wie die gegen die Türkei).

  8. #7138
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.274
    Die russen fangen jetzt erst an zu realisieren in was für einem scheisshaufen sie gefangen sind.
    sie haben die Türken als die verlässlichsten Partner verloren, die arabischen Sunniten sind amerikafreundlicher geworden als noch in denn 80igern......ihre waffenindustrie wird auch nur kurzfristig profitieren, da potente Länder in der Region und allgemein eher amerikanische kaufen, Iran Indien und co eher nur auf die Technologie scharf sind, soll heissen bringt Russland eher wenig....aber dafür hat putin grössere Eier bekommen und ca. 3 mio alawiten und Christen auf ihrer Seite, die ausserdem regelmässig von israel in die Mangel genommen werden.....also so agiert keine "weltmacht".
    Russland hat als geopolitischer Player alles falsch gemacht was man falsch machen kann.

  9. #7139
    Avatar von Lynes

    Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.536
    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    Die russen fangen jetzt erst an zu realisieren in was für einem scheisshaufen sie gefangen sind.
    sie haben die Türken als die verlässlichsten Partner verloren, die arabischen Sunniten sind amerikafreundlicher geworden als noch in denn 80igern......ihre waffenindustrie wird auch nur kurzfristig profitieren, da potente Länder in der Region und allgemein eher amerikanische kaufen, Iran Indien und co eher nur auf die Technologie scharf sind, soll heissen bringt Russland eher wenig....aber dafür hat putin grössere Eier bekommen und ca. 3 mio alawiten und Christen auf ihrer Seite, die ausserdem regelmässig von israel in die Mangel genommen werden.....also so agiert keine "weltmacht".
    Russland hat als geopolitischer Player alles falsch gemacht was man falsch machen kann.
    Die Russen sind einfach zu zurückhaltend. In der Ukraine sowieso, in Syrien hätte die Intervention 3 Jahre früher stattfinden sollen, als Assad noch eine wirkliche Chance hatte Präsident ganz Syriens zu bleiben. Aber wer hätte auch damit gerechnet dass der Westen sich daran machen würde, Russland wirtschaftlich ausbluten zu lassen? Dass er wegen einer Ukraine, die Gefahr lief sich zwischen EU und Russland für letztere zu entscheiden, diese ins Chaos stürzen würde?

    Ich wäre mir nicht so sicher dass Putin einfach so abtreten und sein Land vor die Hunde gehen lassen wird. Das entspricht nicht seinem Charakter.

  10. #7140
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.230
    Christliche Milizen in Kamishli haben gestern 2 Mann gegen die PKK verloren, ISIS Terroristen haben mit einer Autobombe über 15 PKK/YPG Terroristen getötet.



    Russische Streitkräfte in Syrien: Armee feuert auf israelische Kampfjets
    Russische Streitkräfte in Syrien: Armee feuert auf israelische Kampfjets - n-tv.de

    Krass Und die Russen haben vor einigen Wochen sogar ne YPG Botschaft in Russland eröffnen lassen, um die Türkei zu provozieren, ich glaube die Wissen echt nicht was sie da machen. Die SAA hat Elite Truppen und Schwere Kriegsgeräte nach Qamishli verlegt.

    Der wahre Feind in Syrien ist die PKK und der IS die von der USA supportet werden, die FSA und SAA sollen sich die Köpfe eingeschlagen während diese Terroristen sich an die Ressourcen ranmachen.

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17