BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 719 von 1031 ErsteErste ... 219619669709715716717718719720721722723729769819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.181 bis 7.190 von 10301

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.300 Antworten · 399.596 Aufrufe

  1. #7181
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.022
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Das war schon immer der fall und hat euch türken ja auch noch nie gestört um über getötete Zivilisten zu sprechen also von daher.
    Geh doch mal darauf ein, dass du blind Mundpropaganda postest. Zudem es eine Ente ist.

    Ach egal...

  2. #7182

    Registriert seit
    23.03.2016
    Beiträge
    374
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Soviel haben die Türken doch alleine in einer Kurdischen Stadt.

  3. #7183
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.589
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Geh doch mal darauf ein, dass du blind Mundpropaganda postest. Zudem es eine Ente ist.
    Auf was soll ich den eingehen auf das was ihr hier schon die ganze zeit selbst so betreibt?

    Und jetzt plötzlich mimimi schreit, das darf man nicht ?

  4. #7184
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.022
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Auf was soll ich den eingehen auf das was ihr hier schon die ganze zeit selbst so betreibt?

    Und jetzt plötzlich mimimi schreit?
    Könntest du mal alles ausblenden und auf das eingehen mit was ich dich gerade konfrontiere. Wieso kommt ihr jedes mal mit "Aber ihr". Ich rede doch gerade mit dir oder halluzinierst du. Einfach mal Namen nennen Kollege, wenn du was zu sagen hast.

    Dat was du da geteilt hast, war offenkundiger Dünnpfiff der von N-TV nicht weiter verwurstet wurde. Typische Ente ohne Inhalt und einfache Behauptung einer "Syrischen nicht überprüfbaren Nachrichtenagentur". Und wo schrei (ich) mimimi. Ich diskutiere doch gerade einfach mit dir.

    - - - Aktualisiert - - -

    Einseitige Türkei-Darstellung: Britische Medienaufsicht ermittelt gegen russische RT

    Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom untersucht zurzeit, ob ein Verstoß des staatseigenen russischen Multichannel-Netzwerks RT gegen die Rundfunkregeln vorliege, weil es die türkische Regierung kritisiert habe, ohne einer Gegendarstellung Raum zu bieten.



    Untersuchung gegen russischen Sender RT in Großbritannien wegen einseitiger Türkei-Kritik eingeleitet

    London (nex) – Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom untersucht zurzeit, ob ein Verstoß des staatseigenen russischen Multichannel-Netzwerks RT gegen die Rundfunkregeln vorliege, weil es die türkische Regierung kritisiert habe, ohne einer Gegendarstellung Raum zu bieten.
    Die Behörde teilte mit, dass eine Beschwerde über die am 5. und 23. März ausgestrahlten Ausgaben der eigens für das britische Publikum entwickelten „Going Underground“-Show des englischsprachigen Senders eingegangen sei.

    In den besagten Ausgaben wurde die Politik der türkischen Regierung und ihr Umgang mit der kurdischen Bevölkerung kritisiert.
    In einer Sequenz der Sendung vom 5. März ist ein Gast zu sehen, der behauptet, dass die Türkei „einen genoiziden Krieg“ gegen die kurdische Bevölkerung führe. Dabei wird einer gegenteiligen Meinung kein Raum geboten.

    Die in Großbritannien geltenden Regeln für Rundfunkanstalten sehen vor, dass Sender mit Sitz in Großbritannien – wie eben RT – verpflichtet sind, in ihren Nachrichtensendungen die „Unparteilichkeit“ zu wahren.

    Ein Ofcom-Sprecher erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu: „Wir untersuchen zurzeit, ob während der Diskussion in der Sendung über die Politik und Handlungen der türkischen Regierung gegen unseren Grundsatz der Unparteilichkeit verstoßen wurde.“

    RT hat in der Vergangenheit bereits 14 Mal Regeln der Ofcom verletzt. Die letzten vier Male fanden im September 2015 statt, in deren Folge RT in der Sendezeit eine schriftliche Erklärung der Medienaufsichtsbehörde verlesen musste. Das Netzwerk, das sich früher Russia Today nannte, wurde von der russischen Regierung gegründet und ging 2005 an den Start.

    http://www.nachrichtenxpress.com/04/...-russische-rt/

    ____________________

    Wenn die Türken die Lämmer Erdogans sind, sind die Russen das Schlachtvieh von Putin. Man muss schon sagen, Russland kann Propaganda wie kein anderer.

  5. #7185
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.589
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Könntest du mal alles ausblenden und auf das eingehen mit was ich dich gerade konfrontiere. Wieso kommt ihr jedes mal mit "Aber ihr". Ich rede doch gerade mit dir oder halluzinierst du. Einfach mal Namen nennen Kollege, wenn du was zu sagen hast.

    Dat was du da geteilt hast, war offenkundiger Dünnpfiff der von N-TV nicht weiter verwurstet wurde. Typische Ente ohne Inhalt und einfache Behauptung einer "Syrischen nicht überprüfbaren Nachrichtenagentur". Und wo schrei (ich) mimimi. Ich diskutiere doch gerade einfach mit dir.
    Ach jetzt sind es plötzlich schon wir die hier ankommen.

    Was bei ntv steht hab ich schon genau gelesen. Und auch den zusatz das die angaben nicht verefiziert sind auch.
    Das ist schon mal mahr als der dreck der hier von vor allem als tatsachenbestand vorgegebenen Türken und albanern hier kommt.

    Wie diesem Clown

    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Russland hat über 3000 Zivilisten abgeschlachtet.
    Und das ganze als ente zu bezeichnen oder da hin verscheiben zu wollen hilft dir jetzt auch nicht.

    Flüchtlinge: Türkische Grenzschützer erschießen offenbar neun Syrer - Flüchtlingskrise - FAZ

    Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hatte türkischen Sicherheitskräften im vergangenen Monat vorgeworfen, sie hätten syrische Zivilisten - darunter Kinder - erschossen oder verletzt, die aus Verzweiflung versucht hätten, die Grenze zu überqueren.

  6. #7186
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    8.987
    Die Türkei ist kein deut besser als Russland.

  7. #7187
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.022
    Ach jetzt sind es plötzlich schon wir die hier ankommen.
    Nein, es sind die Schweden.

    Was bei ntv steht hab ich schon genau gelesen. Und auch den zusatz das die angaben nicht verefiziert sind auch.
    Das ist schon mal mahr als der dreck der hier von vor allem als tatsachenbestand vorgegebenen Türken und albanern hier kommt.
    Na immerhin. So neben bei der einzige Deutsch-Russe mit dem sich echt gut reden lässt.

  8. #7188
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.589
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Wenn die Türken die Lämmer Erdogans sind, sind die Russen das Schlachtvieh von Putin. Man muss schon sagen, Russland kann Propaganda wie kein anderer.
    Auch das hilft dir nicht viel.

    Solche beschwerden gibt es genug auch zu Deutschen medien.
    Immer wieder.

    "Der Russe war's" - Programmbeschwerde zur Berichterstattung über Betrug in den Pflegeeinrichtungen

    Der ehemalige Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam hat gemeinsam mit Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, Programmbeschwerde gegen die ARD eingereicht. Laut ihrer Argumentation hat die ARD in ihrer Berichterstattung über den organisierten Betrug in Pflegeeinrichtungen "distanz- und kritiklos Spekulationen, Mutmaßungen und Schätzungen" wiedergegeben, ohne diese mit eigener Recherche zu verifizieren. RT Deutsch dokumentiert die Programmbeschwerde im Wortlaut.

    https://deutsch.rt.com/inland/38008-...eschwerde-zur/

    Ich hab dir Deutsche quellen angegeben. Also lenk nicht ab.

  9. #7189
    Avatar von CrnaRuka

    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    648
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Könntest du mal alles ausblenden und auf das eingehen mit was ich dich gerade konfrontiere. Wieso kommt ihr jedes mal mit "Aber ihr". Ich rede doch gerade mit dir oder halluzinierst du. Einfach mal Namen nennen Kollege, wenn du was zu sagen hast.

    Dat was du da geteilt hast, war offenkundiger Dünnpfiff der von N-TV nicht weiter verwurstet wurde. Typische Ente ohne Inhalt und einfache Behauptung einer "Syrischen nicht überprüfbaren Nachrichtenagentur". Und wo schrei (ich) mimimi. Ich diskutiere doch gerade einfach mit dir.

    - - - Aktualisiert - - -

    Einseitige Türkei-Darstellung: Britische Medienaufsicht ermittelt gegen russische RT

    Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom untersucht zurzeit, ob ein Verstoß des staatseigenen russischen Multichannel-Netzwerks RT gegen die Rundfunkregeln vorliege, weil es die türkische Regierung kritisiert habe, ohne einer Gegendarstellung Raum zu bieten.



    Untersuchung gegen russischen Sender RT in Großbritannien wegen einseitiger Türkei-Kritik eingeleitet

    London (nex) – Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom untersucht zurzeit, ob ein Verstoß des staatseigenen russischen Multichannel-Netzwerks RT gegen die Rundfunkregeln vorliege, weil es die türkische Regierung kritisiert habe, ohne einer Gegendarstellung Raum zu bieten.
    Die Behörde teilte mit, dass eine Beschwerde über die am 5. und 23. März ausgestrahlten Ausgaben der eigens für das britische Publikum entwickelten „Going Underground“-Show des englischsprachigen Senders eingegangen sei.

    In den besagten Ausgaben wurde die Politik der türkischen Regierung und ihr Umgang mit der kurdischen Bevölkerung kritisiert.
    In einer Sequenz der Sendung vom 5. März ist ein Gast zu sehen, der behauptet, dass die Türkei „einen genoiziden Krieg“ gegen die kurdische Bevölkerung führe. Dabei wird einer gegenteiligen Meinung kein Raum geboten.

    Die in Großbritannien geltenden Regeln für Rundfunkanstalten sehen vor, dass Sender mit Sitz in Großbritannien – wie eben RT – verpflichtet sind, in ihren Nachrichtensendungen die „Unparteilichkeit“ zu wahren.

    Ein Ofcom-Sprecher erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu: „Wir untersuchen zurzeit, ob während der Diskussion in der Sendung über die Politik und Handlungen der türkischen Regierung gegen unseren Grundsatz der Unparteilichkeit verstoßen wurde.“

    RT hat in der Vergangenheit bereits 14 Mal Regeln der Ofcom verletzt. Die letzten vier Male fanden im September 2015 statt, in deren Folge RT in der Sendezeit eine schriftliche Erklärung der Medienaufsichtsbehörde verlesen musste. Das Netzwerk, das sich früher Russia Today nannte, wurde von der russischen Regierung gegründet und ging 2005 an den Start.

    Einseitige Türkei-Darstellung: Britische Medienaufsicht ermittelt gegen russische RT | nex24.com

    ____________________

    Wenn die Türken die Lämmer Erdogans sind, sind die Russen das Schlachtvieh von Putin. Man muss schon sagen, Russland kann Propaganda wie kein anderer.


    Ich würde gerne diesem Hurensohn Erdogan mal auf seine Glatze kacken......

  10. #7190
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.022
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Die Türkei ist kein deut besser als Russland.
    Vielleicht noch ein wenig passiver.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Auch das hilft dir nicht viel.

    Solche beschwerden gibt es genug auch zu Deutschen medien.
    Immer wieder.

    "Der Russe war's" - Programmbeschwerde zur Berichterstattung über Betrug in den Pflegeeinrichtungen

    Der ehemalige Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam hat gemeinsam mit Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, Programmbeschwerde gegen die ARD eingereicht. Laut ihrer Argumentation hat die ARD in ihrer Berichterstattung über den organisierten Betrug in Pflegeeinrichtungen "distanz- und kritiklos Spekulationen, Mutmaßungen und Schätzungen" wiedergegeben, ohne diese mit eigener Recherche zu verifizieren. RT Deutsch dokumentiert die Programmbeschwerde im Wortlaut.

    https://deutsch.rt.com/inland/38008-...eschwerde-zur/

    Ich hab dir Deutsche quellen angegeben. Also lenk nicht ab.
    Wenn eine unseriöse Nachrichtenagentur die direkt dem Kreml untersteht wie z.B. TRT oder eben ZDF/ARD in Deutschland dann über Betrug spricht. Da muss man sich fragen inwieweit das ironisch gemeint ist.

    Es ist zu beobachten das Sputnik und RT alle unabhängigen Nachrichtenagenturen in Russland okkupiert haben, damit auch ja nicht eine Meldung erscheint die negativ ist. Die meisten Nachrichten die hier von Russischer-Seite gepostet werden sind Meldungen von RT und Sputnik. Diese Aussage stimmt leider gottes. Zu 90% findet man diese Seiten von Deutsch-Russischen Usern. Seriös sind sie nicht. Ich sage auch nicht, dass ARD und ZDF seriös sind aber weitesgehend unabhängiger als ein Russia Today. Zudem ZDF zahlreiche Satire-Inhalte wie DieAnstalt, NEO Magazin Royale und Die Heute Show unterhält die den eigenen Staat und Minister durch den Kakaou ziehen. Sowas findest du bei RT nicht.

    Da sind 24/7 Nachrichtensprecher unterwegs die wieder mal einen Genozid an irgendwelchen Kurden im Südosten bestätigt sehen wollen natürlich sehr "neutralen" reportern, die fast alle Russen sind. Von denen auch keiner in der Türkei war aber sie trotzdem behaupten in der Türkei gewesen zu sein. Ich kenne RT als Medium und kann zurecht selbst wenn ich Afrikaner wäre behaupten, gehört in den nächsten Papierkorb. Das gilt auch für viele Türkische Nachrichtenagenturen.

    Die letzte Programmbeschwerde bei der ZDF ging von Türken gegen Böhmermann, so neben bei.

    Das hilft mir alles schon weiter, keine Angst

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17