BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 771 von 1029 ErsteErste ... 271671721761767768769770771772773774775781821871 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.701 bis 7.710 von 10282

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.281 Antworten · 397.738 Aufrufe

  1. #7701
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.229
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Kann ein/e nette/r Russe/Russin diese Schrift kurz übersetzen falls es keine Mühen macht, ich wäre sehr dankbar^^

    Das schwirrt gerade im Netz rum, es geht angeblich um die Raqqa Offensive und es hat angeblich ein Russischer Journalist geschrieben, keine Ahnung ob es echt oder Fake ist.

    Da steht das Russische Jets die getötet hat die aus Raqqa von den Gräueltaten des IS berichtet haben.

  2. #7702
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.964
    Scheint wirklich ein Korrespondentenbericht. Nagelt mich jetzt aber nicht auf einzelne militärische Termini oder richtig oder falsch geshriebene Orte fest:

    Im Allgemeinen ist die Situation unübersichtlich. Ich weiß nicht, wie ich schreiben soll, um mir den Zorn der syrischen Kollegen nicht zuzuziehen. aber gestern gegen 19 Uhr (zwei Stunden nachdem ich von dort abgereist bin, mein Gefühl hat mich also nicht getäuscht) und ISIS ging zum Angriff über. Tags zuvor haben die "Adler der Wüste" ihre Positionen geräumt und sind weg gefahren. Danach ist die Front zusammen gebrochen und die syrische Armee hat sich bis auf 15 -20 km von der Kreuzung Dair-er-Zoor zurück gezogen. Das ist schon die Provinz Aleppo, 2-3 km von der Provinz Raqqa entfernt.

    In der Nacht gingen die Angriffe weiter. Der Gegner versetzte dem Blockposten "Turm SyriaTel" (?) einen heftigen Schlag. Auf den Stützpunkt stürzten sich dutzende Autos mit Todeskommandos, von denen jeder einen Posten von 50 - 100 Mann abdeckte. Jetzt reden wir möglicherweise von einigen hundert Toten.
    Es heißt, dass sich ein Kessel gebildet hat zwischen dem Stützpunkt "TurmSyriaTel" und einer Pumpstation, die 2-3 km von der Gabelung Dair-er-Zoor entfernt liegt. Wieviel Menschen noch im Kessel verblieben sind, ist ungewiss. Im Moment existiert die Einheit als Angriffsformation nicht mehr. Die versuchen jetzt die Front um den Stützpunkt "Turm SyriaTel" zu festigen, aber die Aussichten sind recht pessimistisch...

    Seit dem Morgen setzt der Gegner seinen Druck mit Todesschwadronen fort, schießen mit Artillerie.
    Diesselben Probleme im Gebiet Palmyra. Ein nächtlicher Angriff auf Raqqa war abgestimmt mir einem Angriff auf Palmyra. Nach unbestätigten Angaben wurden einige Stützpunkte verloren...
    Als wir nach Arsia fuhren, hat vor unseren Augen ein gepanzertes Fahrzeug mit Kämpfern die Straße nach Aleppo vor Salamia beschossen. Auf dem Rückweg wurden wir beschossen dann schon von einer Schützenbrigade. Also auch da kann es zu Problemen kommen. Im Großen und Ganzen kommt das Gefühl auf, dass die Probleme erst begonnen haben.

  3. #7703
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.273
    Das erklärt auch den Besuch vom Eskimo schoggiu

  4. #7704
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.457
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Scheint wirklich ein Korrespondentenbericht. Nagelt mich jetzt aber nicht auf einzelne militärische Termini oder richtig oder falsch geshriebene Orte fest:

    Im Allgemeinen ist die Situation unübersichtlich. Ich weiß nicht, wie ich schreiben soll, um mir den Zorn der syrischen Kollegen nicht zuzuziehen. aber gestern gegen 19 Uhr (zwei Stunden nachdem ich von dort abgereist bin, mein Gefühl hat mich also nicht getäuscht) und ISIS ging zum Angriff über. Tags zuvor haben die "Adler der Wüste" ihre Positionen geräumt und sind weg gefahren. Danach ist die Front zusammen gebrochen und die syrische Armee hat sich bis auf 15 -20 km von der Kreuzung Dair-er-Zoor zurück gezogen. Das ist schon die Provinz Aleppo, 2-3 km von der Provinz Raqqa entfernt.

    In der Nacht gingen die Angriffe weiter. Der Gegner versetzte dem Blockposten "Turm SyriaTel" (?) einen heftigen Schlag. Auf den Stützpunkt stürzten sich dutzende Autos mit Todeskommandos, von denen jeder einen Posten von 50 - 100 Mann abdeckte. Jetzt reden wir möglicherweise von einigen hundert Toten.
    Es heißt, dass sich ein Kessel gebildet hat zwischen dem Stützpunkt "TurmSyriaTel" und einer Pumpstation, die 2-3 km von der Gabelung Dair-er-Zoor entfernt liegt. Wieviel Menschen noch im Kessel verblieben sind, ist ungewiss. Im Moment existiert die Einheit als Angriffsformation nicht mehr. Die versuchen jetzt die Front um den Stützpunkt "Turm SyriaTel" zu festigen, aber die Aussichten sind recht pessimistisch...

    Seit dem Morgen setzt der Gegner seinen Druck mit Todesschwadronen fort, schießen mit Artillerie.
    Diesselben Probleme im Gebiet Palmyra. Ein nächtlicher Angriff auf Raqqa war abgestimmt mir einem Angriff auf Palmyra. Nach unbestätigten Angaben wurden einige Stützpunkte verloren...
    Als wir nach Arsia fuhren, hat vor unseren Augen ein gepanzertes Fahrzeug mit Kämpfern die Straße nach Aleppo vor Salamia beschossen. Auf dem Rückweg wurden wir beschossen dann schon von einer Schützenbrigade. Also auch da kann es zu Problemen kommen. Im Großen und Ganzen kommt das Gefühl auf, dass die Probleme erst begonnen haben.
    Vielen Dank!

  5. #7705
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.964
    Kein Ding. Hier ist auch gerade eine Meldung aus der Gegend, nach der die ISIS gegen die Syrische Armee eine Art Nervengas oder was eingesetzt haben soll

    Ú-Íîâîñòè - Áîåâèêè ÈÃ ïðèìåíèëè ñíàðÿäû ñ îòðàâëÿþùèì ãàçîì ïðîòèâ ñèðèéñêèõ âîåííûõ

  6. #7706
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.662
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu den recht Brillianten Schachzügen der SDF vor ein paar Wochen ist die Offensive der SAA Militär-strategisch absolut Sinnlos. Es scheint als hätte sich nicht nur der ISIS von der SDF Schein-Offensive gen Raqqa beeinflussen lassen sondern auch die SAA bzw die Russen, denn Sie wollten im Gegenzug eine Eigene Offensive Starten damit Raqqa ja nicht in die Hände der SDF fällt.

    Viel Intelligenter wäre es wenn Sie auf Al-Bab und Deir-Hafer gehen, doch vermutlich haben die Assadis gehofft das der ISIS im Norden mit den Rebellen fertig wird und sie wollen damit nicht indirekt die Rebellen entlasten.

    Jetzt scheint es jedenfalls so als hätten sie sich total blamiert und Sinnlos Ressourcen verschwendet.
    Statt Frontlinien zu schließen eröffnet die SAA immer wieder neue... und steht dann schlechter dar als zuvor...

    (Die offensive auf Rakka, hat die Front gegen die Rebellen um Aleppo massiv geschwächt)

  7. #7707
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.483

  8. #7708
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.483
    Blutgierige Zwillinge haben Ihre eigene Mutter ermordet, weil Sie Ihnen verboten hatte sich dem IS anzuschliessen.

    Saudi-Arabien: Zwillinge ermorden Mutter wegen Beitrittsverbot zu IS

    - - - Aktualisiert - - -

  9. #7709
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    5.229
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Blutgierige Zwillinge haben Ihre eigene Mutter ermordet, weil Sie Ihnen verboten hatte sich dem IS anzuschliessen.

    Saudi-Arabien: Zwillinge ermorden Mutter wegen Beitrittsverbot zu IS

    - - - Aktualisiert - - -
    Sputnik beruft sich hier auf Lenta.ru. Wer oder was ist Lenta.ru?

    Am 12. März 2014 entließ der Eigentümer Alexander Mamut die Chefredakteurin Galina Timtschenko und ersetzte sie durch Alexei Goreslawski. Zusätzlich verloren 39 von insgesamt 84 Angestellten, darunter Generaldirektorin Julija Minder ihre Arbeitsplätze. Unter den Entlassenen befanden sich 32 schreibende Journalisten, alle fünf Fotografen und sechs Verwaltungsangestellte.[4][5]Mitarbeiter des Mediums veröffentlichten in Folge eine Protestbotschaft, in der sie den Eigentümer beschuldigten, einen direkt von der Regierung kontrollierten Chefredakteur eingesetzt zu haben, um die Website in ein Propagandamedium zu verwandeln. [6]Dunja Mijatović, Beauftragte der OSCE für Medienfreiheit, bezeichnete den Personalaustausch als eine Manifestation von Zensur.[7]Timtschenko gründete nach ihrer Entlassung in Lettland die Onlinezeitung Meduza.[8]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lenta.ru

    Kein Wunder das ihr im Kopf so vernebelt seid. Was ihr euch da so reinzieht ist schon krass.

  10. #7710

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.534
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Blutgierige Zwillinge haben Ihre eigene Mutter ermordet, weil Sie Ihnen verboten hatte sich dem IS anzuschliessen.

    Saudi-Arabien: Zwillinge ermorden Mutter wegen Beitrittsverbot zu IS

    - - - Aktualisiert - - -
    Das berichten nur die Russen.

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17