BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 814 von 1036 ErsteErste ... 314714764804810811812813814815816817818824864914 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.131 bis 8.140 von 10351

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.350 Antworten · 402.327 Aufrufe

  1. #8131
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.407
    Was wirklich tragisch ist. Russland hätte im Syrien Krieg tatsächlich einiges bewegen können, wenn ihre geopolitischen Interessen nicht die Oberhand behalten hätten. Wärend Amerika davon sprach das die vernichtung der isis 10 Jahre in Anspruch nehemn wird, hat Russland binnen einiger monate dazu beigetragen die isis in die Knie zu zwingen.

    Chance vertan.

  2. #8132
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    10.054

  3. #8133

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.700
    .....

    Die Bilder sprechen für sich.

  4. #8134
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.124
    In mir schmerzt es...

  5. #8135

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.700
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    In mir schmerzt es...
    Das einzige Volk das es wirklich verdient hat in Frieden zu leben sind die Syrer aber die Ironie ist stärker.
    Kein Wunder dass Putin in Ukraine jede Hochachtung verloren hat.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Cebrail Beitrag anzeigen
    Was wirklich tragisch ist. Russland hätte im Syrien Krieg tatsächlich einiges bewegen können, wenn ihre geopolitischen Interessen nicht die Oberhand behalten hätten. Wärend Amerika davon sprach das die vernichtung der isis 10 Jahre in Anspruch nehemn wird, hat Russland binnen einiger monate dazu beigetragen die isis in die Knie zu zwingen.

    Chance vertan.
    Irgendwann nehmen Putins Machenschaften kein Wasser mehr auf dann kommt Russland dran, der Rest wird zuschauen so wie die Russen jetzt zuschauen und alle zuschauen lassen.

  6. #8136
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.603
    #Aleppo Boy: Omran Daqneesh als Symbol des Krieges in Syrien?



    Bilder und Videos eines kleinen syrischen Jungen, der aus den Trümmern in Aleppo geborgen wurde, gehen um die Welt. Für viele ist er schon jetzt ein Symbol für das Grauen des Krieges in Syrien. Doch es gibt auch kritische Stimmen zu Instrumentalisierung und Hintergründen des Fotos.

    Omran Daqneesh soll in der Nacht des 17. Augusts aus den Trümmern seines Wohnhauses im Qaterji-Viertel von Aleppo gerettet worden sein. Das Viertel steht unter Kontrolle einer Rebellenformation.




    Die meisten Medien haben die Luftangriffe als entweder syrischen oder russischen Ursprungs bezeichnet, da das Video zuerst von einer Anti-Regierungsgmediengruppe namens Aleppo Media Centre veröffentlicht wurde. Allerdings gibt es bis heute keine Bestätigung, wer den Angriff durchgeführt hat.

    Die Journalistin Anna Ahronheim twitterte zu dem Bild des Kindes:
    Sein Name ist Omran. Er ist fünf Jahre alt. Er kennt nichts anderes als den Krieg, seitdem er ins Leben trat. Stell dir vor, er wäre dein Kind.
    Omran war nicht der Erste und unglücklicherweise wird er nicht der Letzte sein. Wir sind den syrischen Kindern so viel mehr schuldig, als das.
    #OmranDaqneesh was not the first & unfortunately won't be the last. We owe #Syria(n) children so much more than this pic.twitter.com/EZC4SIhK52
    — Anna Ahronheim (@AAhronheim) 18. August 2016

    Der Krieg in Syrien hat Tausenden von Kindern das Leben gekostet, noch mehr wurden schwer verletzt. Omran Daqneesh ist eines von vielen Kindern. Ihn sieht die Welt nun an. Doch warum gingen nicht auch diese Bilder um die Welt?
    Etwa dieser Jungen und ein Mädchen aus dem dem Südwesten Aleppos, der unter Regierungskontrolle steht, und regelmäßig von dschihadistischen Rebellengruppen unter Beschuss genommen wird:
    Syrian boy from SW Aleppo (gov't side). His picture didn't 'go viral' because U.S.-backed 'rebels' did this to him. pic.twitter.com/F20VukSaby
    — Navstéva (@Navsteva) 18. August 2016

    Strange how this little girl shelled by west-backed jihadis in Aleppo never made the propaganda headlines eh? #Syriapic.twitter.com/ockXSOdiKG
    — Edward Dark (@edwardedark) 18. August 2016

    #Syria: Pic of a child from #Kafarya & #Foua critically injured by non-lethal rockets of ultra-moderate Fateh Army pic.twitter.com/FoeOnHAm7S
    — Ahmad Al-Issa (@ahmadalissa) 2. Juli 2016

    #Syria: When terrorism comes to your country, your kids will be like this Syrian child, Ahmad (injured not dead) pic.twitter.com/oEq2trS0np
    — Ahmad Al-Issa (@ahmadalissa) 27. Mai 2016

    In den Sozialen Medien wird zudem die Frage diskutiert, wie unkritisch man Bilder eines Fotografen wiedergeben sollte, der sich kurz zuvor mit genau den Männern hat fotografieren lassen, die im Juli einen 10-jährigen Jungen geköpft hatten, und dies in einem Video zelebrierten:

    CqL2UTRXYAEIw7X.jpg
    Shirt fits all occasions. When u're casually hanging out with child beheaders & when u're a child rights activist. pic.twitter.com/rGTBhLwE0i
    — Lina Arabi (@LinaArabii) 19. August 2016

    For those still confused, it's about the guy who took the viral photo of the boy in Aleppo, Mahmoud Rslan. pic.twitter.com/vYo4RPuAJT
    — Lina Arabi (@LinaArabii) 19. August 2016

    Aber nicht nur in Syrien sind Kinder Opfer von Krieg. Im Jemen tobt ebenso Krieg. Beinahe täglich sterben Kinder durch Luftschläge der von Saudi-Arabien angeführten völkerrechtswidrigen Militärintervention. Kein einziges dieser Fotos ging bisher viral.
    At least 10 children have been killed and 28 others injured in an airstrike in Yemen https://t.co/SeI17H9BiT
    — Sky News (@SkyNews) 14. August 2016

    More war crimes in #Yemen. Days after killing 18 civilians, US backed Saudi Arabia bombs school, killing 10 children https://t.co/4bREBQnOOQ
    — Abby Martin (@AbbyMartin) 15. August 2016

    Laut UNICEF wächst weltweit jedes neunte Kind in einer Umgebungen auf, die von Krieg, Gewalt und bewaffneten Auseinandersetzungen geprägt ist.
    Jeder zweite Flüchtling ist ein Kind oder ein Jugendlicher. Alle zehn Sekunden stirbt, statistisch gesehen, ein Kind an Hunger.

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-oste...-daqneesh-als/

    - - - Aktualisiert - - -

    „Westen benutzt ‚Jungen von Aleppo‘“: Moskau dementiert Angriff auf Wohnviertel



    Das russische Verteidigungsministerium hat Berichte westlicher Medien dementiert, denen zufolge die russische Luftwaffe dem Wohnviertel Al-Qarteji in Aleppo am Mittwochabend einen Luftschlag versetzt hätte, wie der Pressesprecher des Ministeriums, Igor Konaschenkow, am Freitag auf einer Pressekonferenz mitteilte.

    Die russischen Streitkräfte in Syrien haben am Mittwochabend keinen Luftschlag gegen den Bezirk al-Qaterji in der Großstadt Aleppo versetzt, sagte Konaschenkow klar. Die in Syrien eingesetzten russischen Kampfjets zielten nicht auf Siedlungen, insbesondere nicht auf den Bezirk Al-Qaterji, der unmittelbar an zwei vor kurzem eröffnete Fluchtkorridore für Zivilisten grenze.

    Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums stellen Offiziere des russischen Versöhnungszentrums in Aleppo täglich fest, dass Terroristen mit selbstgebauten Raketenwerfern Straßen und Wohnhäuser nahe der humanitären Korridore angriffen. Dies solle Einwohner aus dem Osten Aleppos, die faktisch von den Terroristen als Geiseln genommen worden seien, daran hindern, medizinische und andere Hilfe zu erhalten.

    „Die Eigenschaften der Zerstörungen an dem Gebäude, das von den westlichen TV-Sendern bei der Rettung des Jungen Omran gezeigt wurde, zeugt — angesichts der heilen Fenster im Haus gegenüber — davon, dass hier nicht eine Fliegerbombe, sondern eine Mine oder Gasbombe eingesetzt worden war, die die Terroristen immer wieder verwendeten", erläuterte Konaschenkow.

    „An diese erklärenden Anzeichen haben die von den westlichen Medien gepriesenen ‚pro-oppositionellen Freiwilligen‘ des sogenannten ‚Medizinischen Zentrums Aleppo‘ nicht gedacht, als sie ihre herzergreifende Heldentaten in den von Terroristen kontrollierten Gebieten Aleppos in fließendem Englisch schilderten", hieß es weiter. Die kritische Lage, in die alle Kinder in der Gegend gegen ihren Willen geraten seien, sei ohne Zweifel eine Tragödie. Die zynische Instrumentalisierung dieser Tragödie durch einige westliche Medien in ihren „schablonenhaften propagandistischen antirussischen" Texten allerdings sei „nichts anderes als ein Moralverbrechen".

    Die Bilder von dem fünfjährigen Omran, der mit Blut und Staub bedeckt regungslos in einem Rettungswagen sitzt und mit leblosem Blick ins Leere starrt, waren zuvor um die Welt gegangen und von einigen westlichen Medien zum Symbol der „bösen" Auswirkungen der russischen Militäroperation in Aleppo gemacht worden.

    http://de.sputniknews.com/politik/20...hnviertel.html

  7. #8137
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.124
    Allerdings gibt es bis heute keine Bestätigung, wer den Angriff durchgeführt hat.
    Wer gibt denn auch freiwillig zu auf Zivilisten zu schießen. Natürlich waren es die Rebellen aber selbst.

  8. #8138
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.603
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Wer gibt denn auch freiwillig zu auf Zivilisten zu schießen. Natürlich waren es die Rebellen aber selbst.
    Sie verwenden am meisten unpräzise Munition die weiß gott wo hin überall einschlagen kann.
    Da ist eigen buschuss nicht auszuschließen.

    Wenn ein Verbrechen in einem Land passiert dauert es normalerweiße Wochen, Monate oder Jahre bis der schuldige gefunden und seine schuld bewissen wurde.
    Es werden Labor untersuchungen, Spurensicherung usw vorgenommen.

    In Kriegen scheint es aber anders zu sein da ist sofort der schuldige gefunden.
    Ohne irgend einen beweise dafür in der hand zu haben.

  9. #8139

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.700
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Sie verwenden am meisten unpräzise Munition die weiß gott wo hin überall einschlagen kann.
    Da ist eigen buschuss nicht auszuschließen.
    Unsinn, die Häuser explodieren von selber.

  10. #8140
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    52.007
    Wie die Russen wieder mit billiger Propaganda ihre Taten gutreden. Ja ja eure Bomben sind heilig und töten keine Kinder.

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17