BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 827 von 1036 ErsteErste ... 327727777817823824825826827828829830831837877927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.261 bis 8.270 von 10354

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.353 Antworten · 402.472 Aufrufe

  1. #8261
    Avatar von SLO_CH86

    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    4.490
    Statt gegen einander zu kämpfen sollten die SAA und YPG gemeinsam gegen den IS, Al-Nusra und weitere islamistische Terrorbanden vorgehen.

  2. #8262
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.407
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Statt gegen einander zu kämpfen sollten die SAA und YPG gemeinsam gegen den IS, Al-Nusra und weitere islamistische Terrorbanden vorgehen.
    Den nahen Osten hast du noch nicht so richtig verstanden, oder?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Aaaaah - Der Erste (richtige) fühlt sich angesprochen....

    Passt schon. Ich lese dein blablabla ohnehin nicht mehr. Von 2.977 Beiträgen genügt es einen einzigen gelesen zu haben. Da kommt nix Neues mehr.

    - - - Aktualisiert - - -



    8 Minuten später schon der Nächste. Logisch. Nazikeule inklusive...

    Was ich nicht erwartet hatte, war die Heulsuse-Nummer. Uiuiuiuiuiiiih - die Türken müssen den Putschversuch erst einmal "mental" verdauen... Jetzt musste ich fast lächeln. Wie war das vor 3 Jahren mit den Jugendlichen und weltoffenen Menschen im Gezi Park, am Taksim, Gummigeschoße, Tränengas, 1-Literdose Pfefferspray aus 10 cm Entfernung in die Augen... Alles vergessen? Ich nicht!

    - - - Aktualisiert - - -


    Sie dürften auch nicht in der Ukraine und auf der Krim sein.

    - - - Aktualisiert - - -



    Cebrail, der GRÖFAZ des nahen Ostens!
    Der Vergleich mit den Gezipark Opfern drängt sich förmlich auf. Da wurden die Demonstranten ja auch aus nächster Nähe erschossen. Kampfflugzeuge die mit 20mm geschossen Demonstranten durchsiebten. Panzer die über ihnen rollten noch eh sie wussten was da eigentlich geschieht.

    Du bist echt die Härte! :Haha: Nein, aus deinen Beiträgen ist nichts Neues zu entnehmen ausser dier Anti-Türken Leier. Jetzt wein dich woanders aus.

    Und was die Russen angeht, so sind dieses genauso fehl am Platz wie die Amerikaner.

  3. #8263
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.464
    Zitat Zitat von Cebrail Beitrag anzeigen
    Den nahen Osten hast du noch nicht so richtig verstanden, oder?

    - - - Aktualisiert - - -



    Der Vergleich mit den Gezipark Opfern drängt sich förmlich auf. Da wurden die Demonstranten ja auch aus nächster Nähe erschossen. Kampfflugzeuge die mit 20mm geschossen Demonstranten durchsiebten. Panzer die über ihnen rollten noch eh sie wussten was da eigentlich geschieht.

    Du bist echt die Härte! :Haha: Nein, aus deinen Beiträgen ist nichts Neues zu entnehmen ausser dier Anti-Türken Leier. Jetzt wein dich woanders aus.

    Und was die Russen angeht, so sind dieses genauso fehl am Platz wie die Amerikaner.
    Du hast es noch immer nicht geschnallt: In keinem einzigen meiner Beiträge wirst du von mir eine Abneigung gegen "die Türken" finden! Meine Aversion richtet sich ausschließlich gegen Erdogan und gegen Menschen (egal ob Türke oder Anderer), welche ihm wie die Ratten hinter dem Flötenspieler blind hinterher laufen. Dasselbe gilt übrigens auch für Putin (auch hier wieder nicht "die Russen"), Orban und in vielerlei Hinsicht auch für Andrzej Duda (Polen).

    Eine weitere Personengruppe, die ich aus innerstem Herzen ablehne, sind Menschen, die schon beim Anblick von Waffen und Kriegsgerät glänzende Augen bekommen und in ihrem Sandkasten "strategische Kriegsspielchen" austüfteln und dabei meinen, die Welt sei eine Playstation. "Game over - Reset - Du hast 12 neue Leben..." Am liebsten würde ich angesichts solcher Menschen kotzen.

    So, jetzt denk dir deinen Teil und ordne dich in die entsprechende Kategorie ein.

  4. #8264
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.124
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Du hast es noch immer nicht geschnallt: In keinem einzigen meiner Beiträge wirst du von mir eine Abneigung gegen "die Türken" finden! Meine Aversion richtet sich ausschließlich gegen Erdogan und gegen Menschen (egal ob Türke oder Anderer), welche ihm wie die Ratten hinter dem Flötenspieler blind hinterher laufen. Dasselbe gilt übrigens auch für Putin (auch hier wieder nicht "die Russen"), Orban und in vielerlei Hinsicht auch für Andrzej Duda (Polen).

    Eine weitere Personengruppe, die ich aus innerstem Herzen ablehne, sind Menschen, die schon beim Anblick von Waffen und Kriegsgerät glänzende Augen bekommen und in ihrem Sandkasten "strategische Kriegsspielchen" austüfteln und dabei meinen, die Welt sei eine Playstation. "Game over - Reset - Du hast 12 neue Leben..." Am liebsten würde ich angesichts solcher Menschen kotzen.

    So, jetzt denk dir deinen Teil und ordne dich in die entsprechende Kategorie ein.
    Davon unabhängig ob du nicht geziehlt gegen ein (Volk) bist, ungeachtet dessen verstehst du aber nicht das eben die breite Mehrheit was sowohl für Putin und Erdogan gilt hinter diesen Staatsmännern stehen und ihrer Regierung.

    Und am Ende bist du eben dabei über ein (Volk) nehmen wir das Beispiel (Türken), wenn auch indirekt zu hetzen. Das was aus deiner Richtung kommt, ist und das habe ich auch schon vor Wochen gesagt eine Enttäuschung und grenzt an Türkenfeindlichkeit. Ähnliches langsam auch aus Deutschland, wo man Erdogan zur Seite schiebt und wieder anfängt Türken zu diskriminieren, diffamieren oder in (gute/böse) zuteilen. Bestes Beispiel hierfür dürfte die DITIB-Diskussion sein, die nicht sachlich und konkret geführt wird. Vor allem, da die DITIB und das war jeden vorher schon bekannt enge Beziehungen zum Diyanet in der Türkei hat.

    Das hat mit objektiver Betrachtung sehr wenig zutun. Genau wie auch der Indianer, der neben bei mal den Satz raushaut das ihm Gülenisten und Anhänger der PKK lieber sind als Türken.

    Den Schwachsinn den ihr Berichterstattung nennt, diese Plattformen es aber nicht mal schaffen eine Türkische Metapher richtig zu deuten oder bereits Probleme bei der Übersetzung haben. Nun, jeder muss es selbst für sich wissen.

  5. #8265
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    7.856
    die turkei hat ja erst kurzlich bekannt gegeben, das man in den nachsten monaten in syrien noch aktiver wird

    Istanbul (AFP)

    Türkei will in kommenden sechs Monaten "aktiver" in Syrien sein


    Türkei will in kommenden sechs Monaten "aktiver" in Syrien sein
    man laesst jetzt wohl taten sprechen...

    El-Cadir, SDF commander, killed by Turkish MIT just hours after forming Jarablus Military Council against ISIS.





    Syrien-Krieg

    Türkei bombardiert Kurdenmiliz in Nordsyrien

    http://www.dw.com/de/t%C3%BCrkei-bom...ien/a-19493899

  6. #8266

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    4.700
    Zitat Zitat von SLO_CH86 Beitrag anzeigen
    Statt gegen einander zu kämpfen sollten die SAA und YPG gemeinsam gegen den IS, Al-Nusra und weitere islamistische Terrorbanden vorgehen.
    Man kann das auch gegen Asad behaupten, aber jeder hat seine Interessen.

  7. #8267
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    1.464
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Davon unabhängig ob du nicht geziehlt gegen ein (Volk) bist, ungeachtet dessen verstehst du aber nicht das eben die breite Mehrheit was sowohl für Putin und Erdogan gilt hinter diesen Staatsmännern stehen und ihrer Regierung.

    Und am Ende bist du eben dabei über ein (Volk) nehmen wir das Beispiel (Türken), wenn auch indirekt zu hetzen. Das was aus deiner Richtung kommt, ist und das habe ich auch schon vor Wochen gesagt eine Enttäuschung und grenzt an Türkenfeindlichkeit. Ähnliches langsam auch aus Deutschland, wo man Erdogan zur Seite schiebt und wieder anfängt Türken zu diskriminieren, diffamieren oder in (gute/böse) zuteilen. Bestes Beispiel hierfür dürfte die DITIB-Diskussion sein, die nicht sachlich und konkret geführt wird. Vor allem, da die DITIB und das war jeden vorher schon bekannt enge Beziehungen zum Diyanet in der Türkei hat.

    Das hat mit objektiver Betrachtung sehr wenig zutun. Genau wie auch der Indianer, der neben bei mal den Satz raushaut das ihm Gülenisten und Anhänger der PKK lieber sind als Türken.

    Den Schwachsinn den ihr Berichterstattung nennt, diese Plattformen es aber nicht mal schaffen eine Türkische Metapher richtig zu deuten oder bereits Probleme bei der Übersetzung haben. Nun, jeder muss es selbst für sich wissen.
    Du hast Recht - ich verstehe nicht, warum eine breite Mehrheit hinter Personen wie Erdogan oder Putin steht. Ist es denn tatsächlich so? Oder ist das am Ende nur die erlaubte, veröffentlichte Meinung in den lokalen Medien, die allesamt unter der Kontrolle des Machthabers stehen? Wir wissen auch, wie diese "Mehrheiten zustande kommen. Das beginnt schon lange vor einer "Wahl" bei der Zulassung der Kandidaten. Ein Unfall (in der Familie) ist schnell einmal passiert... Ganz abgesehen davon: Mehrheiten haben nicht immer Recht - Stichwort NSDAP!

    Eines möchte ich noch einmal deutlich betonen: Unterstellungen, ich würde gegen ein Volk hetzen, verbiete ich mir. Außer du bringst mir eine Aussage oder ein Zitat, welches das belegt. Du darfst schon mal anfangen zu suchen.

    Wenn ich einen bestimmten Politiker, besser gesagt dessen Handlungen, kritisiere und du diese Kritik auch auf dich beziehst - weil du dich so sklavisch mit ihm identifizierst - dann kann ich nichts machen. Es ist dein Problem und wird meine Einstellung nicht ändern.

    Noch eine Meinung zu "breite Mehrheit":

    Was ist eigentlich die „Mehrheit“? Wer ist eigentlich „das Volk“? In einer Demokratie ist das Volk der Souverän, die oberste Instanz, die nicht zu hinterfragen ist. (Ist die Türkei eigentlich eine Demokratie?)

    Meiner Meinung nach gibt es mindestens fünf Dimensionen des Volkes:
    1. Die Bevölkerung (alle sich z. B. in der Türkei aufhaltenden Menschen),
    2. Das Türkenvolk (alle Menschen mit türkischem Bürgerrecht),
    3. Die Gesamtheit der Stimmberechtigten einer Wahl,
    4. Die Teilnehmenden an einer Wahl sowie schließlich
    5. Die wahlgewinnende Mehrheit.

    Bezieht man diese wahlgewinnende Mehrheit auf die gesamte Bevölkerung, so beträgt sie in den meisten Ländern nur rund 20 % der Gesamtbevölkerung. Auch in der Türkei. Es handelt sich also um eine relativ kleine Minderheit des Schweizervolkes, die das Volk repräsentiert.

    23,7 Mio. Wählerstimmen für die AKP und Erdogan bei der Wahl im Nov. 2015 sind eine Menge. Gemäß dem türkischen Wahlrecht ist das die absolute Mehrheit im Parlament. Angesichts einer Gesamtbevölkerung von (offiziell) 78,6 Mio. jedoch mit Sicherheit nicht die „breite Mehrheit“ in der Bevölkerung. Das gilt übrigens für alle Länder. Das heißt aber auch, dass man nicht gedankenlos von einer „breiten Mehrheit“ dahinreden sollte.

  8. #8268
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    5.124
    Du hast Recht - ich verstehe nicht, warum eine breite Mehrheit hinter Personen wie Erdogan oder Putin steht. Ist es denn tatsächlich so? Oder ist das am Ende nur die erlaubte, veröffentlichte Meinung in den lokalen Medien, die allesamt unter der Kontrolle des Machthabers stehen? Wir wissen auch, wie diese "Mehrheiten zustande kommen. Das beginnt schon lange vor einer "Wahl" bei der Zulassung der Kandidaten. Ein Unfall (in der Familie) ist schnell einmal passiert... Ganz abgesehen davon: Mehrheiten haben nicht immer Recht - Stichwort NSDAP!
    Es gibt in der Türkei weiterhin Regierungskritische Medien die sehr wohl weiterhin auf hochtouren laufen. Darunter die zwei größen NTV und CNN TURK, die dazu auch noch Sendepartner haben mit N-24/N-TV. Auch wirst du mir im Fall der Medien von den ganzen weiterhin Staats unabhängigen Sendeanstalten keine weiteren nennen können, da du dich selbst in dieser Materie wo du meinst vieles zu wissen nicht gut genug auskennst. Und hier kommt dann die Nazi-Analogie.

    Gleiches auch im Fall der Cumhuriyet, wo ein Mitarbeiter wichtige vor allem aber geheime Informationen des Türksichen Geheimdienstes weitergibt und damit wohl möglich Operationen gefährdet. Danach sogar einen Anschlag auf sich selbst inszeniert und sich später absetzt. Ungeachtet dessen, dass unsere Partner ihre weiterführen ohne das die Presse dieses Vorgehen in der Art verurteilt. Stichwort wäre hier, Waffenlieferungen an die Peschmerga und Milizen. Die ihre Waffen wieder auf dem Schwarzmarkt verkauft haben und nun im Nahen und mittleren Osten im Umlauf sind.

    Waffenlieferungen an Rebellen ist keine Seltenheit, die neben bei auch noch andere Staaten unterstützen aus Europa wohlgemerkt. Diesen dann bestrafen zu wollen, entflammt dann eine Diskussion der (kontrollierten Erdogan) Medien. Wobei dies in Deutschland doch ebenso der Fall ist.

    Am schlimmsten aber ist dies in Österreich wo große Teile der österreichischen Presse (Print) in Hand einer liegen > Giradet Verlag. Niemand kann mir sagen, dass die Medien in Österreich neutral und unabhängig sind. Ich bewerte selbst die Medien in der Türkei um noch einiges unabhäniger, selbst in dieser Zeit als jedes Blatt was aus Österreich kommt. Aufhören tut dies dann in den ganzen ORF-Talkshows die aufgrund unprofessionell geführten Debatten und schwierigen Studiogästen ihren Höhepunkt findet.

    In Europa herrscht die Mentalität der freien Meinungsäußerung, was nur zum Teil zutrifft. Wichtige Sendenanstalten wie der WDR, ZDF, ARD, Das Erste und auch die Tagesschau und die damit verbundenen wichtigsten Organe eines freien Journals liegen in Wahrheit in der Hand des Staates. Dieser Staat bestimmt, was gesendet wird, in welcher Art und Weise. Beeinflusst damit und das sehen wir perfekt anhand eben Politischer Entscheidungen, geziehlt ein Großteil der Menschen.

    Du unterstellst und das ist typisch-Europäischer Primus anderen Staaten eine Despostische Haltung und kontrollierte Medienanstalten. Vergisst dabei aber völlig oder weißt es einfach nicht, dass es gerade in Europa nicht anders ist. Es wird in Europa lediglich schmackhafter serviert. Ich will damit nicht sagen, dass es in der Türkei solche Probleme nicht gebe. Wir Türken haben mit dem TRT-Verbund eine ganze Riege Sender die unter dieser Flagge laufen (Avaz, Kurdi, Belgesel, Spor, Haber, TRT1, World) die das wiedergeben was der T.C. Staat oder eben die von der Partei finanzierten mit A-TV und A-Haber. Dennoch ist das gesamte Verlagswesen in der Türkei weit aus offener und breiter als in so manch mitteleuropäischen Staaten. Defizite, klar zu erkennen jedoch nicht ansatzweise wie du es darstellst.

  9. #8269
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.457
    Ein Interessanter Artikel, denn ich mir vom Spiegel gar nicht erwartet hätte:

    Manbidsch in Syrien: Der Befreiungsschlag hat Tücken - SPIEGEL ONLINE

  10. #8270
    Avatar von Cebrail

    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    3.407
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Du hast es noch immer nicht geschnallt: In keinem einzigen meiner Beiträge wirst du von mir eine Abneigung gegen "die Türken" finden! Meine Aversion richtet sich ausschließlich gegen Erdogan und gegen Menschen (egal ob Türke oder Anderer), welche ihm wie die Ratten hinter dem Flötenspieler blind hinterher laufen. Dasselbe gilt übrigens auch für Putin (auch hier wieder nicht "die Russen"), Orban und in vielerlei Hinsicht auch für Andrzej Duda (Polen).

    Eine weitere Personengruppe, die ich aus innerstem Herzen ablehne, sind Menschen, die schon beim Anblick von Waffen und Kriegsgerät glänzende Augen bekommen und in ihrem Sandkasten "strategische Kriegsspielchen" austüfteln und dabei meinen, die Welt sei eine Playstation. "Game over - Reset - Du hast 12 neue Leben..." Am liebsten würde ich angesichts solcher Menschen kotzen.

    So, jetzt denk dir deinen Teil und ordne dich in die entsprechende Kategorie ein.
    Jetzt willst du uns wohl komplett verarschen! Du klingst ja wie Nigel Powers (Austin Powers-Golständer).
    "Es gibt zwei Dinge die ich hasse. Menschen die gegenüber anderen Menschen und Kulturen Intolerant sind. Und Holländer!"

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Davon unabhängig ob du nicht geziehlt gegen ein (Volk) bist, ungeachtet dessen verstehst du aber nicht das eben die breite Mehrheit was sowohl für Putin und Erdogan gilt hinter diesen Staatsmännern stehen und ihrer Regierung.

    Und am Ende bist du eben dabei über ein (Volk) nehmen wir das Beispiel (Türken), wenn auch indirekt zu hetzen. Das was aus deiner Richtung kommt, ist und das habe ich auch schon vor Wochen gesagt eine Enttäuschung und grenzt an Türkenfeindlichkeit. Ähnliches langsam auch aus Deutschland, wo man Erdogan zur Seite schiebt und wieder anfängt Türken zu diskriminieren, diffamieren oder in (gute/böse) zuteilen. Bestes Beispiel hierfür dürfte die DITIB-Diskussion sein, die nicht sachlich und konkret geführt wird. Vor allem, da die DITIB und das war jeden vorher schon bekannt enge Beziehungen zum Diyanet in der Türkei hat.

    Das hat mit objektiver Betrachtung sehr wenig zutun. Genau wie auch der Indianer, der neben bei mal den Satz raushaut das ihm Gülenisten und Anhänger der PKK lieber sind als Türken.

    Den Schwachsinn den ihr Berichterstattung nennt, diese Plattformen es aber nicht mal schaffen eine Türkische Metapher richtig zu deuten oder bereits Probleme bei der Übersetzung haben. Nun, jeder muss es selbst für sich wissen.
    Eben. Das ist so als würde man katholische Kirchen eine Nähe zum Vatikan vorwerfen. Ich hasse diese verfickte Doppelmoral der Leute hier im Land.

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17