BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 927 von 1031 ErsteErste ... 4278278779179239249259269279289299309319379771027 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.261 bis 9.270 von 10308

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.307 Antworten · 400.333 Aufrufe

  1. #9261
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.595
    Es wird momentan ein Foto verbreitet das angeblich die bombenkrater zeigen soll.

    Ein gewisser teil wird ausgeschnitten.

    Dieses Foto zeigt nicht den angriff auf den Konvoi.



    es wurde hier aufgenommen

    https://www.google.com/maps/place/36...6!4d37.1889028



    Einige versuchen die aussage der UN zu diesem Foto zu verdrehen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    wo sind die Bombenkrater? Laut UN-"Experten" sind sie sogar aus dem All zu sehen, ich sehe keinen einzigen

    Es ist kaum vorzustellen das die Video geilen Rebellen sich sowas wie einen Bomben Krater entgehen lassen hätten.
    Nur bis heute haben sie nichts der gleichen veröffentlicht.

    Im gegenteil es ist sogar zu sehen wie sie warscheinlich einen zu schütten.
    Jedenfalls ein kleines loch.

    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen


    Das Obere Video entstand wie man sieht im Morgengrauen.

    Zu beachten ist der Straßenreinigungs Dienst und wie bei min 1.45 woll spuren vernichtet werden indem man die einschlagskrater zuschüttet.
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen

    Das zweite Video unten wurde zu einem späteren zeitpunkt aufgenommen.



    Sofort ab der 2 sek des Videos ist auch hier der bereits mit erde verdeckte einschlagskrater auf der Straße zu sehen.

    Es sind genau genommen zwei der andere ebenfalls mit erde verdeckt ins weiter Vorne zu sehen.

  2. #9262

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.774
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Es wird momentan ein Foto verbreitet das angeblich die bombenkrater zeigen soll. Ein gewisser teil wird ausgeschnitten. Dieses Foto zeigt nicht den angriff auf den Konvoi.



    es wurde hier aufgenommen. Einige versuchen die aussage der UN zu diesem Foto zu verdrehen
    https://www.google.com/maps/place/36...6!4d37.1889028
    .
    Der gelbe Punkt entspricht den Koordinaten 36°12'35.0"N; 37°11'20.1"E, sie stimmen nicht, das ist eine andere Gegend

    All2.jpg

  3. #9263

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Der gelbe Punkt entspricht den Koordinaten 36°12'35.0"N; 37°11'20.1"E, sie stimmen nicht, das ist eine andere Gegend
    Seltsam. Da taucht plötzlich ein "Lars Bromley" von UNOSAT auf und behauptet, auf Satellitenbildern hätte er Krater identifiziert. Alle Medien zitieren ihn und sagen "es war ein Luftschlag".

    Danach sagt sein Boss, Einar Bjorgo, Stunden danach, "man sei sich nicht sicher."

    Danach hört man nichts mehr und bekommt auch die Bilder nicht zu sehen.

    Journalisten, deren Aufgabe das Recherchieren wäre, bleiben untätig.

    Was soll das ganze? Spekulation: wollte sich da jemand wichtig machen und self promoten und wurde dann zurückgepfiffen?

    Dann sagt UNOSAT noch: "sie wurden nicht darum gebeten, ihr Bildmaterial den UN Inspektoren zur Verfügung zu stellen".

    Warum interessiert es die UN nicht? Spekulation: weil der Hase gerade in die richtige Richtung (Assad/Putin) läuft?

    Die UNOSAT sagt: "we are only stating the fact". Warum stellen sie dann das Kartenmaterial nicht mit Zeitstempel und Geolocation zur Verfügung?

    Aleppo aid convoy hit by air strike: U.N. expert | Reuters

    Alles sehr merkwürdig.

  4. #9264

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.774
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    wo sind die Bombenkrater? Laut UN-"Experten" sind sie sogar aus dem All zu sehen, ich sehe keinen einzigen

    ab 4:11
    "Alle sagen es waren russische Kampfjets, aber der "Weisse Helm" vor Ort erzählt auf dem Video einige Minuten nach dem Angriff das es Hubschrauber waren die Barrelbomben abgeworfen haben"

    zu der Zeit haben sie sich noch nicht abgesprochen

    und Barrelbomben hinterlassen auch nich solche Krater wie auf den Fotos aus dem All

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Seltsam. Da taucht plötzlich ein "Lars Bromley" von UNOSAT auf und behauptet, auf Satellitenbildern hätte er Krater identifiziert. Alle Medien zitieren ihn und sagen "es war ein Luftschlag".

    Danach sagt sein Boss, Einar Bjorgo, Stunden danach, "man sei sich nicht sicher."

    Danach hört man nichts mehr und bekommt auch die Bilder nicht zu sehen.

    Journalisten, deren Aufgabe das Recherchieren wäre, bleiben untätig.

    Was soll das ganze? Spekulation: wollte sich da jemand wichtig machen und self promoten und wurde dann zurückgepfiffen?

    Dann sagt UNOSAT noch: "sie wurden nicht darum gebeten, ihr Bildmaterial den UN Inspektoren zur Verfügung zu stellen".

    Warum interessiert es die UN nicht? Spekulation: weil der Hase gerade in die richtige Richtung (Assad/Putin) läuft?

    Die UNOSAT sagt: "we are only stating the fact". Warum stellen sie dann das Kartenmaterial nicht mit Zeitstempel und Geolocation zur Verfügung?

    Aleppo aid convoy hit by air strike: U.N. expert | Reuters

    Alles sehr merkwürdig.
    die "Rebellen" haben den Konvoi aus ein Paar KM Entfernung mit 120mm Splitter-Mörsergranaten beschossen, das erklärt dann auch warum es keine grosse Krater zu sehen gibt, warum es keine umgekippte LKW's zu sehen gibt und warum die Druckwelle nicht so stark war dass das Blech auf den Autos nicht so stark eingedrückt ist wie es nach Eplosion einer 250 oder 500kg Bombe sein muss, usw...

  5. #9265

    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    1.170
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    ab 4:11
    "Alle sagen es waren russische Kampfjets, aber der "Weisse Helm" vor Ort erzählt auf dem Video einige Minuten nach dem Angriff das es Hubschrauber waren die Barrelbomben abgeworfen haben"

    zu der Zeit haben sie sich noch nicht abgesprochen

    und Barrelbomben hinterlassen auch nich solche Krater wie auf den Fotos aus dem All

    - - - Aktualisiert - - -



    die "Rebellen" haben den Konvoi aus ein Paar KM Entfernung mit 120mm Splitter-Mörsergranaten beschossen, das erklärt dann auch warum es keine grosse Krater zu sehen gibt, warum es keine umgekippte LKW's zu sehen gibt und warum die Druckwelle nicht so stark war dass das Blech auf den Autos nicht so stark eingedrückt ist wie es nach Eplosion einer 250 oder 500kg Bombe sein muss, usw...
    Von Mörsergranaten müsste man dann auch mehrere Einschläge sehen (auf den ja angeblich vorhandenen Sat-Bildern), denn 1 Mörsergranate kann auch nicht den Schaden im Video anrichten.

  6. #9266

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.774
    Splittergranaten hinterlassen keine grosse Krater, die explodieren auf der Oberfläche

    Mörser sind kompakt, man kann sie mit den Pickups bringen beschiessen und verschwinden



    Zitat Zitat von 2hands1blatt Beitrag anzeigen
    Von Mörsergranaten müsste man dann auch mehrere Einschläge sehen (auf den ja angeblich vorhandenen Sat-Bildern), denn 1 Mörsergranate kann auch nicht den Schaden im Video anrichten.
    Einschläge sind überhaupt nirgendwo zu sehen, solche Schäden können natürlich auch Grad Raketen oder Artilleriegranaten 122/152mm verursachen aber Verwendumg von Mörsern scheint wahrscheinlicher zu sein weil einfacher und verbreiteter bei den Rebellen

    - - - Aktualisiert - - -

    Russisches Außenministerium: Kontakte zwischen Washington und Moskau nicht abgebrochen „Lawrow telefoniert fast jeden Tag mit John Kerry“
    https://deutsch.rt.com/newsticker/41...row-und-kerry/

    Warnung
    Verteidigungsministerium: Russische Luftabwehr wird alle unidentifizierte Flugobjekte abschiessen die sich syrischen Armee nähern werden
    Ich möchte die amerikanischen Strategen daran erinnern, dass die russischen Militärbasen in Hmeimim und Tartus durch die Fla-Raketensysteme S-400 und S-300 geschützt sind. Deren Wirkungsradius wird für nicht ‚identifizierte Flugobjekte‘ eine Überraschung sein
    https://de.sputniknews.com/politik/2...n-warnung.html
    https://www.rt.com/news/361800-russi...usa-aistrikes/

    Russland schickt zusätzlich drei kleine Raketenschiffe ins Mittelmeer, zwei sind mit cruise missiles "Kalibr" und das dritte Schiff mit Antischiffsraketen bewaffnet


  7. #9267
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.595
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Splittergranaten hinterlassen keine grosse Krater, die explodieren auf der Oberfläche

    Mörser sind kompakt, man kann sie mit den Pickups bringen beschiessen und verschwinden





    Einschläge sind überhaupt nirgendwo zu sehen, solche Schäden können natürlich auch Grad Raketen oder Artilleriegranaten 122/152mm verursachen aber Verwendumg von Mörsern scheint wahrscheinlicher zu sein weil einfacher und verbreiteter bei den Rebellen
    Das war auch mein erster gedanke das es sich um einen Mörser Angriff gehandelt haben muss.
    Aber man muß auch zugeben das es zwar das erklärt was auf der straße passiert ist aber nicht das halb zerstörte Haus.

    Größere Mörser wie die Hell Canons der Rebellen können aber sowas durchaus anrichten.
    Da sie die Gas Flaschen aushöllen und mit etwas anderem befüllen.







    - - - Aktualisiert - - -


  8. #9268
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.635
    Bundeswehr in der Türkei "Tornados" bleiben am Boden

    Der Flugbetrieb der deutschen Luftwaffe gegen die Terrormiliz IS ruht. Schuld ist ein defekter Bordcomputer der "Tornado"-Aufklärungsjets.


    Fast jeder zweite "Tornado"-Kampfjet der Bundeswehr muss wegen technischer Probleme am Boden bleiben. Es sind die 39 modernsten der insgesamt 85 "Tornados" der Bundeswehr betroffen, wie ein Sprecher der Luftwaffe sagte.





    Darunter sind auch sechs Maschinen, die im türkischen Incirlik als Aufklärungsflugzeuge für den Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) stationiert sind. Von der Türkei aus starten die Jets zu Aufklärungsflügen im Rahmen der internationalen Mission "Counter Daesh". Wie lange die Lösung des Problems dauern wird, konnte der Sprecher nicht sagen.
    Es soll sich bei der Panne um lockere Schrauben an einem Bildschirm im Cockpit der modernsten "Tornado"-Version ASST A3 handeln. Zwischen 1981 und 1992 hatte die Bundeswehr 357 "Tornados" angeschafft. Inzwischen ist der Bestand - auch wegen der Beschaffung der moderneren "Eurofighter"-Jets - deutlich verkleinert worden.

    Bundeswehr in der Türkei: Incirlik-Tornados bleiben am Boden - SPIEGEL ONLINE

    Ob es an dem Schräubchen liegt,oder an dem hier,lassen wir mal im Raum stehen.....

    #S300 & #S400 operators won't have time to identify any airstrikes' origin and will respond immediately -@mod_russia http://sptnkne.ws/cvtx

    #S300& #S400 Schutz von Tartus & Hmeymim Basen als Überraschung zu einem kommen "unidentifizierte Objekte"- @mod_russia http://sptnkne.ws/cvtx

    After US hit #SyrianArmy in #DeirEzZor, we took measures to prevent such 'mistakes' from happening - @mod_russia http://sptnkne.ws/cvtx


    Any strikes on territoties under #Syria's gov't control create a 'clear threat' for Russian forces - @mod_russia http://sptnkne.ws/cvtx

    Russia's 'purely defensive' #S300 will 'psychologically reduce risks' in #Syria http://sptnkne.ws/cvkF

  9. #9269
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.668
    Hmm die Lage wird ernst, die Russen scheinen auch auf Konfrontationskurs zu gehen.


  10. #9270

    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    330
    Soviel zu: Russland läßt Assad fallen.

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17