BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 98 von 1031 ErsteErste ... 4888949596979899100101102108148198598 ... LetzteLetzte
Ergebnis 971 bis 980 von 10308

Russland startet Krieg gegen den IS

Erstellt von Zurich, 01.09.2015, 14:48 Uhr · 10.307 Antworten · 400.333 Aufrufe

  1. #971
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.595
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Die Russen schicken Raketen sogar vom kaspischen meer. 1500km Entfernung. Ich glaub, dass kann er ne weile machen. Mal den alten Schrott verblasen....effektive Entsorgung auf russische Art.

    Das ist kein alter Schrott. Dabei handelt es sich um die neuesten Russischen hoch modernen Flügelraketen vom Typ Klub
    3M-14S.

    Und zwar über den Iran der warscheinlich seinen Luftraum dafür freigegeben hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/SS-N-27_Sizzler

    Die Schiffe sind auch erst wenige Jahre alt.

    Mit 26 Marschflugkörpern 3М14 Kalibr hat die russische Kriegsmarine IS-Stellungen in Syrien beschossen. Laut Militärquellen kam diese Waffe erstmals in einem Gefecht zum Einsatz.

    Die Marschflugkörper wurden vom Kaspischen Meer aus abgefeuert und trafen in einer Entfernung von 1500 km liegende Ziele in Syrien. „Das ist der erste Gefechtseinsatz der Marschflugkörper dieses Typs“, berichten russische Medien unter Verwies auf Militärkreise. „Davor wurden 3М14-Raketen nur bei Übungen eingesetzt.“ Bei 3М14 Kalibr handelt es sich um ein moderneres Pendant der US-amerikanischen Tomahawk-Raketen, jedoch mit größerer Reichweite und höherer Fluggeschwindigkeit.






















    Die Reichweite der Raketen






  2. #972
    Avatar von mujaga

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.830
    habe was interessantes gefunden ist leider auf englisch..

    Beirut, SANA – Deputy Prime Minister, Foreign and Expatriates Minister Walid al-Moallem said that the Russian airstrikes in Syria were being prepared for months, and that they cannot be linked to the present time.

    Syriens Außenminister sagte, die russischen Luftangriffe gegen regierungsfeindliche Kämpfer in Syrien seien nicht mit den jüngsten Ereignissen in Verbindung zu bringen, sondern wurden monatelang gründlich vorbereitet.

    Al-Moallem: Russian airstrikes were being prepared for months | Syrian Arab News Agency

  3. #973
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.595

  4. #974
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.418
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Das ist kein alter Schrott. Dabei handelt es sich um die neuesten Russischen hoch modernen Flügelraketen vom Typ Klub
    3M-14S.

    Und zwar über den Iran der warscheinlich seinen Luftraum dafür freigegeben hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/SS-N-27_Sizzler

    Die Schiffe sind auch erst wenige Jahre alt.

    Mit 26 Marschflugkörpern 3М14 Kalibr hat die russische Kriegsmarine IS-Stellungen in Syrien beschossen. Laut Militärquellen kam diese Waffe erstmals in einem Gefecht zum Einsatz.

    Die Marschflugkörper wurden vom Kaspischen Meer aus abgefeuert und trafen in einer Entfernung von 1500 km liegende Ziele in Syrien. „Das ist der erste Gefechtseinsatz der Marschflugkörper dieses Typs“, berichten russische Medien unter Verwies auf Militärkreise. „Davor wurden 3М14-Raketen nur bei Übungen eingesetzt.“ Bei 3М14 Kalibr handelt es sich um ein moderneres Pendant der US-amerikanischen Tomahawk-Raketen, jedoch mit größerer Reichweite und höherer Fluggeschwindigkeit.....
    Du verstehst definitiv meinen Humor nicht.....dennoch danke für die technische Aufklärung. Dennoch glaub ich hat der Russe schon neueres zu bieten....tuts nur nicht.

  5. #975
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.882
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Die Saudis sind nicht expansiv und waren es nie, die sehen sich als Hüter der heiligen Stätten des Islam und sind mit dieser Rolle zufrieden. Sie sind nicht die Unruhestifter. Diese Rolle haben die Iraner. Die Saudis sind mir nicht gerade sympathisch. Aber wenigstens zwingen sie niemandem ihr Kack-System auf. Die Iraner versuchen das sehr wohl.
    Das sie sich als die Hüter der Heiligen Stätten sehen mag sein. Und das sie in ihrer eigenen Welt leben stimmt auch. Man braucht sich nur mal ein paar Dokus anzuschauen, was sie für Städte in der Wüsteund sogar im Meer an den Küsten aufgebaut haben. Ich hab einen Kumpel, der hat zwei Monate in Katar gearbeitet und ein anderer Freund war mehrmals in Saudi Arabien. Sie halten die Arbeiter aus Indien, Sri Lanka und Bangladesh und aus Süd-Ost Asien dort wie Sklaven. Sie beuten die Menschen dort aus, darin unterscheiden sie sich auch nicht zu einigen anderen Staaten im Westen. Jedoch als West-Arbeiter bekommst du den 15 fachen Lohn, von einem der genannten Arbeiter, wenn du dort arbeitest. Was die Traditionen und die religiöse Lebensweise betrifft, sind sie , was auch die Frauenrechte angeht, sehr rückständig. Wahabismus eben.
    Sie sind im Grunde aber auch abhängig von den USA. Wie gesagt, Petrodollar-Allianz. In wieweit sie ihre Hände im Weltgeschehen haben, das kann ich nicht beurteilen, dafür weiß ich zu wenig über die Geschichte und die Zusamenhänge .

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Poet Beitrag anzeigen
    Ich habe mal gelesen , dass Saudi Arabien eine Gründung Großbritannien ist...also dassudi Arabien in der heutigen form
    Großbritannien war ja mal ehemaliges Imperium, wurde abgelöst durch die USA. Und sie haben auf jedenfall an der Aufteilung und Grenzziehung der Länder im nahen und mittleren Osten mitgewirkt, genau wie Frankreich. Aber ob sie wirklich die Gründer waren, das weiß ich nicht. Aber interessant, werd ich mich mal mit beschäftigen.

  6. #976

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.774
    Zitat Zitat von Bloody Beitrag anzeigen
    Wenn diese Videos Propaganda sind, dann sind eure Videos von Bombardierungen auch Propaganda, weil das Gleiche trifft auch diese auch zu.. Du Lappen

    Kannst aber anscheinend nicht verkrafte, dass trotz Luftschläge und russischen Militärberater die neueste Offensive total in die Hose gegangen ist.. tja kann man nix machen, shit happens that's life
    Es ist noch viel zu früh, die Offensive hat erst begonnen, in den nächsten Tagen werden wir es besser wissen
    auch wenn es schwer für dich ist must du der radikal islamischen Propaganda nicht alles glauben was in ihren Videos erzählt wird

    - - - Aktualisiert - - -

    Berater des ukrainischen Innenministers Anton Gerashchenko schlägt vor persönliche Daten russischer Soldaten in Syrien im Internet zu veröffentlichen



    Auf seiner Webseite auf Facebook schlug er eine separate Rubrik für die Russen zu schaffen: "Putins Verbrechen in Syrien und im Nahen Osten"

    "... ich denke, dass ihre im Fernsehen gezeigten Gesichter werden ausreichen, damit die Militanten des Islamischen Staates und ihre Brüder in Russland, die meisten von denen aus der Kaukasus-Region, sie finden und Rache nach dem Scharia-Gesetz nehmen könnten..."
    ... Ich lade jeden, der Informationen über die russische Bürger, die in einem unerklärten Krieg Russlands gegen das syrische Volk beteiligt sind, alle ihnen bekannte Daten der Website "Mirotworez", wo es einen separaten Abschnitt "Putins Verbrechen in Syrien und im Nahen Osten", mitzuteilen..."


    http://www.unian.net/society/1144909...h-v-sirii.html
    https://www.rt.com/news/317849-ukrai...m_campaign=RSS

  7. #977
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.074

    Beitrag

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Das sie sich als die Hüter der Heiligen Stätten sehen mag sein. Und das sie in ihrer eigenen Welt leben stimmt auch. Man braucht sich nur mal ein paar Dokus anzuschauen, was sie für Städte in der Wüsteund sogar im Meer an den Küsten aufgebaut haben. Ich hab einen Kumpel, der hat zwei Monate in Katar gearbeitet und ein andere Freund war in mehrmals in Saudi Arabien. Sie halten die Arbeiter aus Indien, Sri Lanka und Bangladesh und aus Süd-Ost Asien dort wie Sklaven. Sie beuten die Menschen dort aus, darin unterscheiden sie sich auch nicht zu einigen anderen Staaten im Westen. Jedoch als West-Arbeiter bekommst du den 15 fachen Lohn, von einem der genannten Arbeiter, wenn du dort arbeitest. Was die Traditionen und die religiöse Lebensweise betrifft, sind sie , was auch die Frauenrechte angeht, sehr rückständig. Wahabismus eben.
    Sie sind im Grunde aber auch abhängig von den USA. Wie gesagt, Petrodollar-Allianz. In wieweit sie ihre Hände im Weltgeschehen haben, das kann ich nicht beurteilen, dafür weiß ich zu wenig über die Geschichte und die Zusamenhänge .
    Was hat das mit Sklaverei zu tuen du Pflaume. Sie, gemeint sind die Arbeiter, wussten was dort auf sie zukommt.Niemand hat sie dazu gezwungen. Davon abgesehen: Als ob es ihnen in Bangladesch viel besser gehen würde.Du Storch tust auf einer Seite die Vereinigten Staaten von Amerika kritisieren und an anderer stelle präsentierst du den Nutzern ein Diktatorisches Regime in dem Menschenrechte mit Füßen getreten werden und Politmorde den Alltag bestimmen als ob es sich um einen Demokratischen Rechtsstaat handeln würde. Selbstverständlich stehen die Vereinigten Staaten auch nicht gerade für Humanistische Werte aber im Vergleich zu DEM was du den Nutzern hier präsentierst ?

    Du hast meines erachtens einen gravierenden Dachschaden mein junge. Man sollte dich mal für mindestens ein Jahr in eine Zeitmaschine stecken und in die ach so tollen Sowjetzeiten zurückversetzen, dann könntest du am eigenen Leibe erfahren was es bedeutet Ausgebeutet und von Staatswegen drangsaliert zu werden. Oder frag einfach mal Papodidi danach, ob er sich die DDR Zeiten bzw das Unrechtsregime zurückwünscht oder nicht.

    Du hast die Eigenschaften eines Heuchlers, ein Linker bist du sowieso nicht. Deine Russischen Freunde zündeln wo es nur geht, sie exportieren den Tod und das Verderben beinahe in jedes Land. Russische Waffen und Panzer wo auch immer man hinschauen mag. Das Resultat: Tod und Verderben.

  8. #978
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    7.882
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Was hat das mit Sklaverei zu tuen du Pflaume. Sie, gemeint sind die Arbeiter, wussten was dort auf sie zukommt.Niemand hat sie dazu gezwungen. Davon abgesehen: Als ob es ihnen in Bangladesch viel besser gehen würde.Du Storch tust auf einer Seite die Vereinigten Staaten von Amerika kritisieren und an anderer stelle präsentierst du den Nutzern ein Diktatorisches Regime in dem Menschenrechte mit Füßen getreten werden und Politmorde den Alltag bestimmen als ob es sich um einen Demokratischen Rechtsstaat handeln würde. Selbstverständlich stehen die Vereinigten Staaten auch nicht gerade für Humanistische Werte aber im Vergleich zu DEM was du den Nutzern hier präsentierst ?

    Du hast meines erachtens einen gravierenden Dachschaden mein junge. Man sollte dich mal für mindestens ein Jahr in eine Zeitmaschine stecken und in die ach so tollen Sowjetzeiten zurückversetzen, dann könntest du am eigenen Leibe erfahren was es bedeutet Ausgebeutet und von Staatswegen drangsaliert zu werden. Oder frag einfach mal Papodidi danach, ob er sich die DDR Zeiten bzw das Unrechtsregime zurückwünscht oder nicht.

    Du hast die Eigenschaften eines Heuchlers, ein Linker bist du sowieso nicht. Deine Russischen Freunde zündeln wo es nur geht, sie exportieren den Tod und das Verderben beinahe in jedes Land. Russische Waffen und Panzer wo auch immer man hinschauen mag. Das Resultat: Tod und Verderben.
    Ne du alte Pflaume, ich habe keinen direkten Vergleich gezogen, falls es dir aufgefallen ist. Natürlich gibt es für die Arbeiter im Westen grundsätzlich viel bessere Arbeitsbedingungen aber die wurden ihnen auch nicht geschenkt. Weißt du über die Arbeitsbedingungen in Saudi Arabien und Katar bescheid? Ich hab es aus erster Hand erfahren. Es ist sehr schwach einfach zu sagen, dass die Arbeiter sich das selbst ausgesucht haben. Sie haben einfach keine andere Wahl, Sie müssen ihre Familien ernähren und unterstützen, sie tun das nicht um ihr eigenes Wohl wegen.
    Wenn die Arbeiter dort ankommen, werden ihnen als erstes die Pässe abgenommen und dann werden sie in den Arbeitsprozess gesteckt und sie leben dort größtenteils in Containern. Es gibt dort riesige Containerdörfer. Ich hab auch nicht geleugnet, dass es in ihrer Heimat nicht besser wäre, ich weiß um die Zustände und die Armut dort. Auch dort werden sie ausgebeutet.
    Sorry, da war die DDR allemal besser. Außerdem hinkt der Vergleich. Ich hab einfach nur kurz geschildert wie es dort ist, ohne einen bestimmten Zusammenhang und Vergleich zu den USA.
    Was du dir da wieder rausziehst bleibt mir ein Rätsel. Benimm dich mal du Bengel!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zurück zum Thema:



  9. #979
    Avatar von mujaga

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.830
    ich frage mich immer, warum die russen nicht vor 4 jahren gekommen sind.. warum erst jetz?
    gadaffi war doch auch ein freund russlands, wieso haben sie den nicht gerettet? hmm

  10. #980

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    2.774
    Zitat Zitat von mujaga Beitrag anzeigen
    ich frage mich immer, warum die russen nicht vor 4 jahren gekommen sind.. warum erst jetz?
    gadaffi war doch auch ein freund russlands, wieso haben sie den nicht gerettet? hmm
    dazu sollte man besser Putin fragen, aber der schläft jetzt wahrscheinlich schon nach der Geburtstagsfeier, mMn einfach verpennt, verschlafen genauso wie die Ukraine. Erst wenn das Dach brennt wird angefangen zu löschen

    Nordrhein-Westfalen: Drei Terror-Verdächtige festgenommen
    Die Polizei hat in Bonn, Köln und Dortmund drei Männer festgenommen. Sie werden verdächtigt, zu islamistischen Terror-Gruppen zu gehören. Die Männer sollen Syrien-Rückkehrer sein.
    ...
    Die drei Männer sollen 2013 nach Syrien ausgereist und wenige Monate später zurück nach Deutschland gekommen sein. Die Bundesanwaltschaft wirft ihnen Mitgliedschaft in den Terrorgruppen Junud al-Sham und Islamischer Staat vor, nicht jedoch eine Beteiligung an Kampfhandlungen.
    Nordrhein-Westfalen: Drei Terror-Verdächtige festgenommenNachrichten ? DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Aber Junud al-Sham sind doch die Guten und die Jungs haben in Syrien nicht einmal gekämpft,... oder vielleicht gerade deswegen? Wie kann man das alles noch verstehen?

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keinen Krieg gegen den Terror
    Von DieWahrheit im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:10
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:16
  3. Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 10:09
  4. Seit 1918 führt Amerika illegale Kriege gegen Russland.
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.12.2004, 19:42
  5. Der Krieg gegen den Terror muss weitergehen
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 13:17