Wird es nun ruhiger? Bezweifele ich.

derStandard.at

[h1]Ex-Innenminister Saeed Seyyam bei Angriff getötet[/h1]
[h2]Laut palästinensischen Angaben starben bei dem Luftangriff sieben Menschen[/h2]

  • Saeed Seyyam mit Leibwächtern auf einem Archivbild aus dem Jahr 2006


Jerusalem - Die israelischen Streitkräfte haben einen ranghohen Hamas-Führer im Gazastreifen getötet. Saeed Seyyam (Said Siam) sei in seinem Versteck im Haus seines Bruders in der Stadt Gaza getötet worden, erklärten Vertreter der Streitkräfte und des Geheimdienstes Shin Bet am Donnerstag. Die Tötung Seyyams und sechs weiterer Palästinenser wurde auch vom Hamas-Fernsehsender Al-Quds-TV bestätigt.
Seyyam gilt als einer der fünf ranghöchsten Hamas-Führer in dem Gebiet und fungierte in der Hamas-Regierung als Innenminister. Damit unterstanden ihm 13.000 Sicherheitsbeamte, von denen viele auch aktiv an den Kämpfen gegen Israel beteiligt waren. Von palästinensischen Ärzten wurde mitgeteilt, dass auch Seyyams Bruder Iyad Seyyam bei dem Flugzeugangriff auf ein Haus im Norden von Gaza ums Leben kam