BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 26 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 256

Sammelthread 11. September 2001

Erstellt von Makedon, 06.09.2004, 14:54 Uhr · 255 Antworten · 18.284 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.298
    1. Der 11.9.2001 war eine Tragödie, ohne Frage.

    2. Der 11.9. 1973 war auch eine Tragödie ...
    bloss weiss das ausserhalb von Chile kaum jemand:
    Damals wurde die gewählte sozialistische Regierung Allende
    von einem General namens Pinochet gestürzt,
    mit reger Unterstützung der US-Regierung.
    In der Folgezeit wurden ca. 30.000 Menschen ermordet.
    Die faschistische Pinochet-Diktatur dauerte bis 1990.

    Es ist legitim,
    um die Opfer zu trauern, die am 11.9.01 in den USA starben,
    es ist aber auch legitim,
    um die durch Mitverschulden der US-Regierung zu Tod Gekommenen,
    die in den verschiedenen Beiträgen hier erwähnt wurden, zu trauern
    und die US-Regierung hierfür scharf zu kritisieren.

  2. #112
    Zitat Zitat von Grizzly
    1. Der 11.9.2001 war eine Tragödie, ohne Frage.

    2. Der 11.9. 1973 war auch eine Tragödie ...
    bloss weiss das ausserhalb von Chile kaum jemand:
    Damals wurde die gewählte sozialistische Regierung Allende
    von einem General namens Pinochet gestürzt,
    mit reger Unterstützung der US-Regierung.
    In der Folgezeit wurden ca. 30.000 Menschen ermordet.
    Die faschistische Pinochet-Diktatur dauerte bis 1990.

    Es ist legitim,
    um die Opfer zu trauern, die am 11.9.01 in den USA starben,
    es ist aber auch legitim,
    um die durch Mitverschulden der US-Regierung zu Tod Gekommenen,
    die in den verschiedenen Beiträgen hier erwähnt wurden, zu trauern
    und die US-Regierung hierfür scharf zu kritisieren.

    Was ist eigentlich mit Pinochet geschehen sitzt er Lebenslänglich hinter Gittern oder wurde er Hingerichtet oder ist er schon gestorben?

  3. #113
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Grizzly
    1. Der 11.9.2001 war eine Tragödie, ohne Frage.

    2. Der 11.9. 1973 war auch eine Tragödie ...
    bloss weiss das ausserhalb von Chile kaum jemand:
    Damals wurde die gewählte sozialistische Regierung Allende
    von einem General namens Pinochet gestürzt,
    mit reger Unterstützung der US-Regierung.
    In der Folgezeit wurden ca. 30.000 Menschen ermordet.
    Die faschistische Pinochet-Diktatur dauerte bis 1990.

    Es ist legitim,
    um die Opfer zu trauern, die am 11.9.01 in den USA starben,
    es ist aber auch legitim,
    um die durch Mitverschulden der US-Regierung zu Tod Gekommenen,
    die in den verschiedenen Beiträgen hier erwähnt wurden, zu trauern
    und die US-Regierung hierfür scharf zu kritisieren.
    Historische Tatsache ist es inzwischen und bewiesen:

    Henry Kissinger liess den damaligen Generalstabs Chef von Chile Herrn Scheider ermorden, weil der sich weigerte gegen Allende zu putschen. Pinocehet war dann willfähriger und führte die Mord Orgie, im Auftrage der Amerkaner durch. Kissinger lässt im übrigen immer in Berlin nachfragen, ob ein Haftbefehl vorliegt, denn in einigen Ländern (wie Spanien) ist Haftbefehl ausgestellt. In Deutschland gibt es deswegen, gegen Kissinger, aber nur ein Ermittlungs Verfahren.

    Dies zum Demokratie geplabber der Amerikaner, welche vor absolut Nichts schon vor 30 Jahren zurückschreckten

  4. #114
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    ich glaube, der 11. september ist hausgemacht made in usa.
    geplant und durchgeführt oder mindestens geplant.

    ich stelle mir grundsätzlich die frage, wer am meisten davon profitiert.

    1. ganz klar die rüstungslobby, da diese nach dem verschwinden des kalten krieges ZWINGEND einen neuen feind brauchten um weitere budgets zugesprochen zu bekommen.
    welcher feind eignet sich wohl besser dazu als ein "unsichtbarer"? mit dem "unsichtbaren feind", den terroristen, kann man via medien der bevölkerung jeden auch nur erdenklichen mist auftischen ohne das dies nachprüfbar wäre. und selbst wenn dies verlangt wird, heisst es: no comment - national security - punkt und ende.

    2. der "terrorismus" hat bis anhin und wird in zukunft begründung genug sein, kriege zu legitimieren die ausschliesslich darauf abziehlen die ölreserven und pipeline-regionen unter kontrolle zu kriegen. (falls sich diese länder nicht "diplomatisch" berauben lassen). siehe afghanistan, irak und irgendwann wohl auch iran im nahen osten.
    dies sind ganz klar strategische ziele der usa. n.b. ist es meines erachtens sowieso stumpfsinn über bush, rumsfeld oder sonst einem individium aus der regierung die alleinige schuld zu geben - marionetten die ausfhührende funktionen. resp. kopf hinhalten (und viel geld dabei verdienen) innehaben einen lang geplanten plan stück für stück um zu setzen...ein präsi, nach dem anderem....

    der islam ist somit für die usa der "ideale" long-term feind. der islam ist kulturell unterschiedlich und deshalb bestens als komische und gefährliche leute zu brandmarken und sie dem heimischen publikum so zu verkaufen.

    deshalb erstaunt es mich umso mehr, weshalb es den amis noch immer gelingt sich auch bei moslems einzukaufen - solange diese nützlich sind - anschliessend abschuss.

    3. nach den kriegen spricht man ja von aufbauhilfe und verantwortung (gegenüber wem eigentlich?). das sind in der regel private us-unternehmen, generell aber westliche unternehmen die mit uno-geldern (das ja beiträge von fast allen ländern weltweit sind - usa zahlt nicht, pikanterweise) sich ihre auftragsbücher füllen lassen und somit für glückliche shareholder sorgen. die verwaltungsräte und management belohnen sich für "gute leistung" widerum stattlich mit der message - weiter so, wachstum muss her!

    kurz, krieg bedeutet viel geld und macht. die usa siegt so auf der ganzen linie....während das fussvolk über mohammed atta diskuttiert und die ständige bedrohung von aussen....

  5. #115
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von Don-Salieri
    Gugica mein Herzliches Beileid.... wusste vorher nicht das du ein Couseng dort hattest aber jetzt weiss ich es und weiss was Trauer heißt.
    Dank dir...war echt hart als ich es erfuhr...aber er ist wenigstens nen ehrenvollen tod gestorben!

  6. #116
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.298
    Was ist eigentlich mit Pinochet geschehen sitzt er Lebenslänglich hinter Gittern oder wurde er Hingerichtet oder ist er schon gestorben?
    Pinochet lebt und frisst seine Pension.
    Auf Sparflamme laufen ein paar Verfahren gegen ihn -
    aber das geht so ähnlich wie mit den NS-Verbrecher-Verfahren:

    Wenn es tatsächlich mal zu einem Prozess kommen sollte,
    dann sorgt ein quersitzender Furz für Verhandlungsunfähigkeit,
    bis die Herrschaften mit 90plus das Schnaufen vergessen ...

  7. #117
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Lepoto
    ich glaube, der 11. september ist hausgemacht made in usa.
    geplant und durchgeführt oder mindestens geplant.
    ...
    Ideen Geber! Schon beim ersten Anschlag auf das WTC, war ja von Beginn an, das FBI und der CIA in die Planungen eingeweiht. Und wie in 2001, konnten gesuchte Terroristen ohne Problem in die USA einreisen. Als man das später untersuchte, warum an solche Leute Visas vergeben wurden, wurden die Ermittlungen vom CIA massiv verhindert. Der verantwortliche Ermittler quittierte den Dienst und starb als Sicherheits Chef im WTC am 11.9.01.

  8. #118
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.298
    By the way:

    36%, d.h. mehr als ein Drittel, der US-Bevölkerung glaubt laut US(!!)-Umfragen,
    dass die 9/11-Attentate entweder von Bush & Co. mitverursacht sind
    oder zumindestens nicht verhindert wurden, obwohl das möglich gewesen wäre.

    Mag sein, dass das in diesem Thread schon mal steht,
    aber ich schaff's um diese Tageszeit nicht mehr,
    den ganzen Thread durchzufieseln.

  9. #119
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Lepoto
    ich glaube, der 11. september ist hausgemacht made in usa.
    geplant und durchgeführt oder mindestens geplant.
    ...
    Ideen Geber! Schon beim ersten Anschlag auf das WTC, war ja von Beginn an, das FBI und der CIA in die Planungen eingeweiht. Und wie in 2001, konnten gesuchte Terroristen ohne Problem in die USA einreisen. Als man das später untersuchte, warum an solche Leute Visas vergeben wurden, wurden die Ermittlungen vom CIA massiv verhindert. Der verantwortliche Ermittler quittierte den Dienst und starb als Sicherheits Chef im WTC am 11.9.01.
    Wieso zum Teufel denkt ihr das die Amerikaner was mit der Sache zu tun haben..... die sind doch nicht so Blöd und Schaden ihr Land und bringen ihre eigenen Landsmänner um..... ist doch irgendwie Komisch. :roll:

  10. #120
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Don-Salieri
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Lepoto
    ich glaube, der 11. september ist hausgemacht made in usa.
    geplant und durchgeführt oder mindestens geplant.
    ...
    Ideen Geber! Schon beim ersten Anschlag auf das WTC, war ja von Beginn an, das FBI und der CIA in die Planungen eingeweiht. Und wie in 2001, konnten gesuchte Terroristen ohne Problem in die USA einreisen. Als man das später untersuchte, warum an solche Leute Visas vergeben wurden, wurden die Ermittlungen vom CIA massiv verhindert. Der verantwortliche Ermittler quittierte den Dienst und starb als Sicherheits Chef im WTC am 11.9.01.
    Wieso zum Teufel denkt ihr das die Amerikaner was mit der Sache zu tun haben..... die sind doch nicht so Blöd und Schaden ihr Land und bringen ihre eigenen Landsmänner um..... ist doch irgendwie Komisch.
    Geld!

    Ich habe deren Gründe aus meiner perspektive ja schon hingeschrieben....obwohl das sicherlich nicht alle sind.

    PS:Welche Schaden ist für das Lande entstanden?
    Die Gebäude wurden glaube ich 6 wochen zuvor gegen terroristische Anschläge versichert durch die SwissRe, wenn ich mich nicht täusche...

Ähnliche Themen

  1. Ein Stückchen Wahrheit über den 11. September 2001
    Von TheAlbull im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 21:42
  2. Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 17:17
  3. 2001...
    Von Kada im Forum Rakija
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 15:18
  4. Jahresbericht 2001 : Serbien
    Von Apophis im Forum Politik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 18:56
  5. Gedenken an die Opfer des 11 September 2001
    Von Ivo2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 18:54