BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 30 von 90 ErsteErste ... 202627282930313233344080 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 895

Sammelthread Berg Karabach

Erstellt von Sonne-2012, 23.03.2014, 10:53 Uhr · 894 Antworten · 30.193 Aufrufe

  1. #291
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.887
    Nur so die Griechen (Pontier) die damals in der Krim sogar eine Bevölkerungsmerheit hatten (im Mittelalter), wurden wärend der Sowjetzeit alle nach Kaschstan zwangdepotiert. Stalin trauerte keiner Minderheit,da half den Po9ntiern auch nicht das sie Orthodox waren

  2. #292

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3.478
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Deportationen: Armenier? Aus welchem Grund: Weil man sie als innere Feinde des OR ansah...
    Religion: Zu Sowjetzeiten war sie allen verboten oder gar nicht gern gesehen.
    Zwangskonvertierungen. Vielleicht habe ich irgendwo gerade tatsächlich einen Denkfehler: Welche Völker?
    Kultur verboten: In Russland stand die öffentliche Verwendung von Minderheitensprachen z.B. nicht unter Strafe. Belehr mich gern eines Besseren. Wie war das noch mal in der Türkei. So 80er Jahre Style?
    mit dem zu "diskutieren" ist reine Zeitvergeudung , sihe allein was er über Türkvölker Russlands und UdSSR schrieb wo jedes zweite Wort Tatsachenverdrehung oder Lüge ist, wie gesagt lohnt sich garnicht die Zeit zu verschwenden

  3. #293
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Und das ist nur ein Beispiel. Ich hab auf deine Diskussionen wirklich keine Lust mehr. Geh, schnapp dir ein neutrales Buch am besten aus der Biblothek in deiner Nähe und setz dich hin wie ich vor 6 Jahren und befasse dich damit.
    Du brauchst mich über die Stalinschen Deportationen oder russische Geschichte nicht aufklären. Ich denke mal, ich habe dazu nicht weniger mich mit beschäftigt als du. Du hast Stichworte genannt, die es bei den Osmanen oder Türken nie gegeben haben soll. ich habe darauf geantwortet. Iyi geceler.

  4. #294

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Und was die Einseitigkeit solcher Beiträge angeht gerade aus Westeuropa bist du dir sicher, dass nichts extra dramatisiert geschrieben wurde? Über was diskutieren wir hier eigentlich? Jeder sollte Osmanische Geschichte kennen vor allem die Menschen aus dem Balkan. Das diese im Falle der Eroberung der Walachei und Albanien nicht immer schön war ist vollkommen klar. Wir sprechen aber de facto nicht über Eroberungen sondern darüber das den Menschen und hier hast du auch das Thema vollkommen verfehlt ihre Religion, Kultur und Traditionen gelassen wurden nicht wie im Falle des Russischen Kaiserreichs die Menschen deportiert, zwangskonvertiert oder die Kultur vollkommen verboten wurde. Das ist doch der springende Punkt auf den ich die ganze Zeit hinaus möchte.
    Das ist doch nicht wahr. Bzw. da fehlt doch noch was. Da fehlt noch viel.

  5. #295
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    mit dem zu "diskutieren" ist reine Zeitvergeudung , sihe allein was er über Türkvölker Russlands und UdSSR schrieb wo jedes zweite Wort Tatsachenverdrehung oder Lüge ist, wie gesagt lohnt sich garnicht die Zeit zu verschwenden
    Да уж...

  6. #296
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.374
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Albanien ist besonders. Kadare-Leser wissen mehr und der hasst das OR, daher wird alles sehr kritisch beleuchtet. Allein schon, dass sich auch die albanischen Muslime teilweise gegen das OR stellten, weil sie sich ihre Identität über den Kanun bewahrt haben.

    Die Phase in Dalmatien war übrigens nicht so toll für die Katholiken, weil sie von allen bedrängt wurden und wirklich nichts zu melden hatten. Wenn du mir also schon mal wieder meine Herkunft herbei redest, dann musst du auch sehen, dass meine Leute deutlich schlechter gestellt waren, als andere, auch weil es eine sehr arme Gegend ist. Auch mit Aufständen etc.

    Dr. Seselj, Dr. Koljevic, Dr. Karadzic, Dr. Tudjman, Dr. Dr. Dr. Praljak. Was bringen Titel und Positionen schon. Musst dir nur den Streit um Homer oder so anschauen. Frag doch mal Oliver nach seiner Herkunft und warum er nicht selbstkritischer ist, das wäre genauso schwach.

    Aber ich will dir nichts aufzwängen, wenn du eine Wahrheit gefunden hast, die dir gefällt, dann muss man nicht weiter hinterfragen. Ich persönlich sehe es halt anders und ziehe andere Schlüsse. Ich verherrliche auch nicht das OR oder will irgendwas beschönigen. Mich stört nur die Dämonisierung, die auch bei anderen Konflikten immer wieder beschworen wird. Eine Hochphase war eben dann doch das Habsburgereich. Man sieht es in Bosnien und teilweise in Serbien. Davon profitiert man noch heute. Auch in Kroatien muss man einsehen, dass man es nicht viel besser macht als die fremden Herrscher. Tja.
    Oliver war Mudi. Ich vermisse ihn, er war lustig.

    Und der Vergleich mit den Kriegsverbrechern und einem Prof aus Wien ist mehr als daneben. Wenn du so zynisch bist, warum liest du dann überhaupt irgendetwas, nichts ist glaubwürdig, alle sind einseitig...

    Plötzlich ist die Dämonisierung schon ein Problem. Nur frage ich mich, wo wird das OR in diesem Artikel dämonisiert?

    Das Argument mit Dalmatien hast du selbst gebracht. Es ging darum, dass die Serben so ein großes "Theater" darum gemacht haben.

    Ja, im national buidling process des 19 Jht. war das othering in Richtung "Moslem" sehr wohl von Bedeutung. Aber einfach so zu tun, als ob es keine Grundlage dafür gab, was sich im kollektiven Gedächtnis festgeschrieben hat, ist eine ziemliche Verhöhnung.

    Ich gebe dir schon recht, dämonisieren ist immer falsch, egal bei wem. Aber Verhöhnung ist genauso wenig in Ordnung.

  7. #297
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.793
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Nur so die Griechen (Pontier) die damals in der Krim sogar eine Bevölkerungsmerheit hatten (im Mittelalter), wurden wärend der Sowjetzeit alle nach Kaschstan zwangdepotiert. Stalin trauerte keiner Minderheit,da half den Po9ntiern auch nicht das sie Orthodox waren
    Auch hier unterstützt doch nur meine Annahme der "Entmachtung" alle Rechte. Dein Arugment spielt mir hier sogar völlig in die Karten.

    Das ist doch nicht wahr. Bzw. da fehlt doch noch was. Da fehlt noch viel.
    Ich warte schon sehnsüchtig auf den neuesten 3 Seiten Wiki-Eintrag von dir.

  8. #298
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.492

  9. #299
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Du hast die ganze Zeit die Stalinschen Deportationen vor Augen. Keiner bestreitet die. Aber das Thema "Minderheiten oder konkret Turkvölker in Russland vom Zaren über SU bis heute" darauf zu reduzieren ist ebenso schwachsinnig wie den Aghet bei den Osmanen.
    Ich möchte wirklich mal wissen, an welche zwangskonvertierten Völker du beispielsweise denkst

  10. #300

    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    2.989

Ähnliche Themen

  1. Berg Karabach - Drei Tote bei Gefechten
    Von Yunan im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 22.03.2015, 13:15
  2. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 22:11