BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 83 von 90 ErsteErste ... 3373798081828384858687 ... LetzteLetzte
Ergebnis 821 bis 830 von 895

Sammelthread Berg Karabach

Erstellt von Sonne-2012, 23.03.2014, 10:53 Uhr · 894 Antworten · 30.232 Aufrufe

  1. #821
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Du hast geschrieben:


    Und deswegen hasse ich Diskussionen mit dir. Einfach mal zugeben, dass man in diesem Moment keinen Plan hatte was man schrieb.

    Sicherlich habe ich den Satz irgendwo mal gehört aber so schnell ich ihn hörte, so schnell landete er auch im Papierkorb. Ich interessiere mich nicht für den Sozialismus. Sollte bekannt sein.
    Halte dir mal den Spiegel selbst vor^^. Du wirst schon wissen, warum du den letzten Satz meines Posts nicht mitkopiert hast Is ok. Hier gehts um Karabach und im Moment ists ruhig, das ist das Wichtige.

  2. #822
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.799
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Halte dir mal den Spiegel selbst vor^^. Du wirst schon wissen, warum du den letzten Satz meines Posts nicht mitkopiert hast Is ok. Hier gehts um Karabach und im Moment ists ruhig, das ist das Wichtige.
    Jetzt auf einmal geht es um Berg-Karabag. Jeder der deinen Beitrag lesen möchte, muss nur 1 Seite zurückgehen. Du bist echt unglaublich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Lawrow: Lösung des Berg-Karabach-Konfliktes sehr nahe.

    "Wir müssen verhindern, dass die Scharfschützen jeden Tag sich gegenseitig in die Augen schauen. Wir müssen eine politische Lösung vorantreiben."



    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat gesagt, dass sie einer Lösung des Berg-Karabach-Konfliktes sehr nahe stehen. Lawrow und seine iranischen und aserbaidschanischen Amtskollegen Dschawad Sarif und Elmar Memmedyarov trafen sich in der Hauptstadt Aserbaidschans, Baku, zusammen und traten anschließend gemeinsam vor die Presse. Dabei betonte Lawrow, sein Land unterhalte sowohl zu Aserbaidschan als auch zu Armenien gute Beziehungen. Sie hofften, dass die Konfliktparteien die vereinbarte Feuerpause einhielten.

    „Die Bestandteile des Übereinkommens liegen nun zur Hand. Wir stehen einer Lösung sehr nah. Gestern habe ich mit Ilham Aliyev und Memmedyarov dieses Thema besprochen. Morgen treffe ich mich mit meinem armenischen Amtskollegen Eduard Nalbantyan zusammen. Wir müssen verhindern, dass die Scharfschützen jeden Tag sich gegenseitig in die Augen schauen. Wir müssen eine politische Lösung vorantreiben“, sagte Lawrow.

    Der aserbaidschanische Außenminister Memmedyarov erklärte, dass im Mittelpunkt des Treffens die Nord-Süd-Bahnstrecke stand, die den Eisenbahnverkehr aller drei Länder miteinander verbindet. Des Weiteren hätten sie Themen wie Energie, Terrorismus und Kampf gegen Schmuggel sowie die jüngsten Entwicklungen in der armenisch-aserbaidschanischen Frontlinie besprochen.

    Memmedyarov betonte, dass das Berg-Karabach-Problem und der Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan schleunigst gelöst werden müsse. Aus beiden Seiten habe es Todesopfer gegeben. Die Kampfhandlungen würden beiden Seiten schaden. Es würden einige Vorschläge vor ihnen stehen, die sie derzeit besprechen würden. Doch zuerst müsse das armenische Militär die besetzten Territorien verlassen.

    Der iranische Minister Sarif betonte, dass das Berg-Karabach-Problem dem Völkerrecht entsprechend und im Rahmen der UN-Prinzipien gelöst werden müsse. Er habe mit seinem armenischen Amtskollegen über dieses Thema gesprochen. Die Feuerpause müsse so lange gewahrt werden, bis eine politische Lösung gefunden wird.

    Quelle:TRTDeutsch

  3. #823
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.118
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Jetzt auf einmal geht es um Berg-Karabag. Jeder der deinen Beitrag lesen möchte, muss nur 1 Seite zurückgehen. Du bist echt unglaublich.
    Und wie?

    Wenn du Klein-Lilli weiterhin auf die Palme treibst, wirst du bei ihr ein" u made my day" nachdem anderen ernten


    Devam et aslanim.

  4. #824
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.148
    Die Türkei darf ruhig seine Interessen durchsetzen.Oder hat die Türkei keine Interessen? Die Nachbarn schmieden Pläne und setzen sie auch in die Realität um aber Asia Minor schläft.

    Krima.

  5. #825
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.799
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Die Türkei darf ruhig seine Interessen durchsetzen.Oder hat die Türkei keine Interessen? Die Nachbarn schmieden Pläne und setzen sie auch in die Realität um aber Asia Minor schläft.

    Krima.
    War das schon mal jemals anders? Ich sagte es schon mal aber was Außenpolitik anbelangt, kannst du die derzeitige Regierung nehmen und >



    Allein, dass sich der Iran einschaltet vor der Türkei....

  6. #826
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.148
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    War das schon mal jemals anders? Ich sagte es schon mal aber was Außenpolitik anbelangt, kannst du die derzeitige Regierung nehmen und >



    Allein, dass sich der Iran einschaltet vor der Türkei....

    Der Iran ist ein sehr geduldiger und gut organisierter Staat.Der Iran weiß sehr gut wie man Außenpolitik treibt! Die Türkei soll ich in Acht nehmen,denn die Shia haben schon ihre Wurzeln in Anatolien geschlagen nur schläft die Regierung noch.

  7. #827
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.799
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Der Iran ist ein sehr geduldiger und gut organisierter Staat.Der Iran weiß sehr gut wie man Außenpolitik treibt! Die Türkei soll ich in Acht nehmen,denn die Shia haben schon ihre Wurzeln in Anatolien geschlagen nur schläft die Regierung noch.
    Weiteres Problem dürfte die Partnerwahl sein. Russland-Iran-China Dreieck ist halt schon mächtig im Gegensatz zu dem USA-Türkei-Europa wo jeder nur an sich selber denkt. Das wäre mit der größte Faktor.

    Die Türkei selbst hat wenn überhaupt nur einen Partner und das ist eben Azerbaidschan der zwischen den Fronten ist. Die Lösung hier wäre es, wenn sich beide Staaten zusammenschließen um wenigstens die Sicherheit der Azerbaidschaner zu gewährleisten aber auch das hätte dann wirtschaftliche Konsequenzen die, die Regierung in Ankara wahrscheinlich nicht wollen würde und zudem die Regierung in Baku ablehnen würde aufgrund ihrer Souveränität.

    Ich würde sie nicht geduldig nennen, sie sind derzeit eher in der besseren Ausgangslage egal was sie machen. Vor allem da die Internationale Presse dort keinen Zugang hat, kriegt man ob nun von Anschlägen oder Demonstrationen nichts zu hören vom Land. Gegenteil die Türkei wo jeder Pups bei der Tagesschau landet.

  8. #828
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.118
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Der Iran ist ein sehr geduldiger und gut organisierter Staat.Der Iran weiß sehr gut wie man Außenpolitik treibt! Die Türkei soll ich in Acht nehmen,denn die Shia haben schon ihre Wurzeln in Anatolien geschlagen nur schläft die Regierung noch.
    Was verstehst du unter geduldig?


    Das Land biß zur vollständigen Isolation führen, wofür die Bevölkerung jahrzehntelang bluten musste? Und als ressourcenreiches Land Benzin importieren muss?

    Auf diese Art von Geduld kann ich liebendgern verzichten.

  9. #829
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.148
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Was verstehst du unter geduldig?


    Das Land biß zur vollständigen Isolation führen, wofür die Bevölkerung jahrzehntelang bluten musste? Und als ressourcenreiches Land Benzin importieren muss?

    Auf diese Art von Geduld kann ich liebendgern verzichten.
    Der Iran kann sehr viel verkraften und dennoch Pläne für die nächsten Jahrzehnte schmieden.Schau dir nur den Einfluss in Sham und den Irak an.Die Türkei sieht im Vergleich sehr schlecht aus.
    Wenn du dich etwas in der Geschichte auskennst Tiger,wirst du wissen,dass der Iran bzw. die Shia ein Auge auf diese Region gelegt haben.Früher haben sich die Osmanen und die Safawiden um Bagdad gestritten.Heute gehört Bagdad den Shia und wenn es so weitergeht werden auch die restlichen Landstriche folgen.In Sham wird gekämpft aber es sieht nicht gut aus für die Sunniten.Der Sultan Erdogan ist kein guter Imam/Führer.Auch im Kaukasus und Anatolien haben die Shia im Vergleich sehr viel Einfluss....schau dir nur die TV-Sender und Prediger in der Türkei an.In der Aqida (Glaubenslehre) sickert die Shia-Mentalität durch und weder Staat noch die Gesellschaft unternimmt etwas.Im Gegenteil die Menschen lernen von diesen Menschen den neuen Islam kennen.Wenn das nicht aufhört,dann sehe ich schwarz.

  10. #830
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.799
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Der Iran kann sehr viel verkraften und dennoch Pläne für die nächsten Jahrzehnte schmieden.Schau dir nur den Einfluss in Sham und den Irak an.Die Türkei sieht im Vergleich sehr schlecht aus.
    Wenn du dich etwas in der Geschichte auskennst Tiger,wirst du wissen,dass der Iran bzw. die Shia ein Auge auf diese Region gelegt haben.Früher haben sich die Osmanen und die Safawiden um Bagdad gestritten.Heute gehört Bagdad den Shia und wenn es so weitergeht werden auch die restlichen Landstriche folgen.In Sham wird gekämpft aber es sieht nicht gut aus für die Sunniten.Der Sultan Erdogan ist kein guter Imam/Führer.Auch im Kaukasus und Anatolien haben die Shia im Vergleich sehr viel Einfluss....schau dir nur die TV-Sender und Prediger in der Türkei an.In der Aqida (Glaubenslehre) sickert die Shia-Mentalität durch und weder Staat noch die Gesellschaft unternimmt etwas.Im Gegenteil die Menschen lernen von diesen Menschen den neuen Islam kennen.Wenn das nicht aufhört,dann sehe ich schwarz.
    Der Irak ist ohne hin verloren, gilt schon jetzt als Protektorat des Irans und Syrien wird folgen vor allem da die Sunniten von dort fliehen. Der Libanon ist auch trotz vielfältiger Religionen stark Schiitisch geprägt. Der Iran sickert überall hindurch und auch im Jemen, anstatt den Grund für diese Probleme zu erläutern werden automatisch die Sunniten als großes Problemherd ausgemacht.

    Selbst in der westlichen Welt wird eher Partei für die Schiiten als für die Sunniten ergriffen. Hier wird stark versucht den Schiismus als "den wahren Islam" zu verkaufen oder als "Tolerant" hinzustellen. Das läuft schon seit Jahren und es gab Jahre wo die Türkei auf jeden fall die Vorreiter Stellung in der Islamischen Welt hatte, die hat sie aber seitdem Ausbruch des Syrienkrieges schnell wieder verloren. Vor allem durch das nicht einschreiten und dumm herum stehen.

    Zwar ist die Bevölkerung der Türkei überwiegend Sunnitisch geprägt, in vielen Spatensendungen laufen aber Menschen herum und sie fallen auf, weil sie Iranische gelehrte zitieren oder Iranische Volkshelden über Türkische stellen. Zahlreich werden an der Grenze und Inland auch Spione festgemacht.

    Ich sag das schon seit 2010. Auch in Azerbaidschan sind sie aktiv vor allem im südlichen Teil und suchen stark die Nähe zum Iran und versuchen auch dort die "Türken Vergewaltigungsstory".

    Deswegen wurde auch das Budget, für die MIT aufgestockt.

Ähnliche Themen

  1. Berg Karabach - Drei Tote bei Gefechten
    Von Yunan im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 22.03.2015, 13:15
  2. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 22:11