BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 126 von 157 ErsteErste ... 2676116122123124125126127128129130136 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.251 bis 1.260 von 1566

Sammelthread und Infothread Krieg im Irak

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 26.10.2004, 12:57 Uhr · 1.565 Antworten · 37.653 Aufrufe

  1. #1251

    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    290

    Re: Albanische Soldaten im Irak (Video)

    Zitat Zitat von lupo-de-mare

    Albanen löst als Weltmacht Amerika ab. Sollte klar sein!
    Genau , ziehen die Amerikaner ab , bleiben die Albaner dort + Öl

  2. #1252
    Avatar von Ali-Bundic

    Registriert seit
    27.08.2006
    Beiträge
    161

    Re: Albanische Soldaten im Irak (Video)

    Zitat Zitat von Shalom
    http://video.google.com/videoplay?docid=5916188888470450140&q=albania

    Die zukünftige Weltmacht

    Ihr seid die doofen Hampelmänner der USA genau wie Polen und Türkei auch !


    HAHA jetzt griegt Arben und Skender die Kugeln ab, die John und Jim gegolten hätten !

    Viel Spass mit dem primitiven Islamistischen Abschaum, ihr kommt damit aber besser klar als die Amis, da bin ich mir sicher !



  3. #1253
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474

    Re: Albanische Soldaten im Irak (Video)

    Zitat Zitat von Ali-Bundic
    Zitat Zitat von Shalom
    http://video.google.com/videoplay?docid=5916188888470450140&q=albania

    Die zukünftige Weltmacht

    Ihr seid die doofen Hampelmänner der USA genau wie Polen und Türkei auch !


    HAHA jetzt griegt Arben und Skender die Kugeln ab, die John und Jim gegolten hätten !

    Viel Spass mit dem primitiven Islamistischen Abschaum, ihr kommt damit aber besser klar als die Amis, da bin ich mir sicher !


    mmmhhh lecker heute gibts hände fondue auf arabischer art :?

  4. #1254

    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    290

    Re: Albanische Soldaten im Irak (Video)

    Zitat Zitat von Ali-Bundic

    Ihr seid die doofen Hampelmänner der USA genau wie Polen und Türkei auch !


    HAHA jetzt griegt Arben und Skender die Kugeln ab, die John und Jim gegolten hätten !

    Viel Spass mit dem primitiven Islamistischen Abschaum, ihr kommt damit aber besser klar als die Amis, da bin ich mir sicher !



    Mit euch Serben werden wir auch fertig , wenn du ja schon sagst "Abschaum"

  5. #1255
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474

    Re: Albanische Soldaten im Irak (Video)

    Zitat Zitat von Shalom
    Zitat Zitat von Ali-Bundic

    Ihr seid die doofen Hampelmänner der USA genau wie Polen und Türkei auch !


    HAHA jetzt griegt Arben und Skender die Kugeln ab, die John und Jim gegolten hätten !

    Viel Spass mit dem primitiven Islamistischen Abschaum, ihr kommt damit aber besser klar als die Amis, da bin ich mir sicher !



    Mit euch Serben werden wir auch fertig , wenn du ja schon sagst "Abschaum"
    man hats ja 99 gesehen 8)

  6. #1256

    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    290

    Re: Albanische Soldaten im Irak (Video)

    Zitat Zitat von TigerS
    man hats ja 99 gesehen 8)
    Der Albaner sagt zu dir : Geh aus dem Kosovo , wir können tuen was wir wollen und nicht ihr

  7. #1257
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474

    Re: Albanische Soldaten im Irak (Video)

    Zitat Zitat von Shalom
    Zitat Zitat von TigerS
    man hats ja 99 gesehen 8)
    Der Albaner sagt zu dir : Geh aus dem Kosovo , wir können tuen was wir wollen und nicht ihr
    ne es war die nato die mir gesagt hat komm gehe mal bitte raus lass sie doch auch ihren spass haben die haben doch nichts auser drogen und ihre treume sollen die auch einparr jahre spass haben dann könnt ihr wider kommen und für ordnug sorgen weil wir und die selber nicht in der lage sind dafür zusorgen

  8. #1258
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Irakische Info Stelle, der Freiheits Kämpfer

    Man beachte die genauen Details, der Militärischen Erfolge, gegen die Kriminellen Okkopanten des Landes Irak. Die feigen Okkupanten des Iraks, die Amerikaner und Partner haben bereist bis heute 100.000 Irakis, oft durch sinnnlose Bombardierungen umgebracht und zugleich den Tod von 500.000 toden Kindern, durch das UN Embargo zu verantworten.

    präsentiert:
    Die Schura-Sitzung der Mujahedin im Irak –
    Presseinformation 26. 08. 2006


    Im Namen Allahs, des Erbarmers, des Barmherzigen.

    Oh Allah, lass die Schüsse treffen und festige die Schritte!

    Aller Lob und Dank gebührt Allah, dem Herrn von allem, das existiert.
    Und Frieden auf unseren Propheten Muhammad (s.a.s.), auf seine Familie und all seine Gefährten.


    Die Schura-Sitzung der Mujahedin im Irak,
    bekennt sich zu folgenden Operationen:

    Dies sind einige der heldenhaften Operationen von euren Brüdern in der militärischen Abteilung der Schura-Sitzung der Mujahedin, im Zeitraum vom 01. 08. 2006 – 22. 08. 2006:

    Dienstag, 01. 08. 2006:

    - Beschuss einer Basis der Kreuzdiener im Bouetha Gebiet „Dar al-Haj Faleh“, mit einer C5K-Rakete. Der Schuss hat sein Ziel erreicht, aller Lob und Dank gebührt Allah.

    Montag, 07. 08. 2006:

    - Tötung von 7 Kreuzdiener-Soldaten und Verletzung von 3 von ihnen, durch das zum detonieren bringen eines Sprengsatzes bei einer Patrouille im 37. Gebiet, aller Lob und Dank gebührt Allah.

    Samstag, 12. 08. 2006:

    - Tötung von 9 Kreuzdiener-Soldaten und Verletzung von weiteren, durch das zum detonieren bringen eines Sprengsatzes bei einer Patrouille, welche aus einer großen Anzahl von Kreuzdienern bestand, im 37. Gebiet, aller Lob und Dank gebührt Allah.

    Sonntag, 13. 08. 2006:

    - Beschuss einer Basis der Kreuzdiener im Boetha Gebiet „Dar al-Haj Falah“, mit 2 C5K-Raketen. Die Schüsse haben ihre Ziele erreicht, aller Lob und Dank gebührt Allah.

    Dienstag, 15. 08. 2006:

    - Detonation eines Sprengsatzes, bei einer Patrouille der Götzengarden (Nationalgarden) im Schahraban Gebiet, was zur Tötung von einem Mitglied der Götzengarden und zur Verletzung von 2 weiteren führte, aller Lob und Dank gebührt Allah......................

    http://gimf-nachrichten.blogspot.com/

    29. August 2006

    TERROR IM INTERNET

    Al-Qaidas deutsche Lautsprecher

    Von Yassin Musharbash

    Um Bekennerschreiben und Terrorvideos der irakischen Qaida zu lesen, muss man jetzt nicht einmal mehr Arabisch verstehen. Sympathisanten des Netzwerks übersetzen die Dokumente seit einem Vierteljahr fast täglich ins Deutsche - in einem Blog.

    Berlin - "Willst du die letzten Videos, Stellungnahmen und Nachrichten der Mudschahidin auf deutsch sehen?" Mindestens seit dem 10. Mai wird in deutschsprachigen islamistischen Internetforen mit solchen Worten Werbung für die "Globale islamische Medienfront" gemacht. Ein Klick auf den mitgeposteten Link, und das Versprechen wird wahr gemacht: Fast alle Nachrichten, die die irakische Filiale des Terrornetzwerks al-Qaida aussendet, lassen sich hier mit nur wenigen Tagen Verzögerung nachlesen - in deutscher Übersetzung.

    Screenshot der Web-Depandance der selbsternannten deutschen "GIMF".

    Screenshot der Web-Depandance der selbsternannten deutschen "GIMF".
    Die aktuellste Übersetzung ist auf den 22. August datiert: "Tötung von 2 Kreuzdienern und Verletzung von 2 weiteren, durch das Zum-Detonieren-Bringen eines Sprengsatzes bei ihrem Hummer-Fahrzeug im Saylo Gebiet, nahe Baqubah, aller Lob und Dank gebührt Allah", heißt es darin. Dass sie wirklich aus Originalquellen stammt, lässt sich nachprüfen: Auf einer auf arabischsprachige Bekennerschreiben aus dem Irak spezialisierten Website findet sich eine entsprechende Eintragung des "Ratgebergremiums der Mudschahidin" in der Tat, jenes Dachverbandes, den Sarkawi gründete und in dem die irakische al-Qaida aufging. Die Übersetzung ist sogar so gut wie wörtlich und stammt offensichtlich nicht von einem Computerprogramm.

    Insgesamt sind es Hunderte solcher Bekennernotizen, die hier untereinander aufgelistet werden, unterbrochen nur durch eingestreute Fotomontagen zur Verherrlichung des getöteten Irak-Chefs Abu Musab al-Sarkawi und anderer Qaida-Führer. Außerdem haben die Macher der Seite gleich dutzendweise Links hinterlegt, die zu Mitschnitten von Selbstmordattentaten und ähnlichem Material führen. Auch dieses Verfahren haben sie von den arabischen Original-Seiten der Qaida-Anhänger übernommen, die Links vermutlich ebenfalls.

    Nachfolger von Qaidas Nachrichtenagentur

    Die Seite der "Globalen Islamischen Medienfront" ist die erste ihrer Art auf Deutsch. Zwar gibt es längst auch dschihadistische Internetforen im deutschsprachigen Raum. Und ideologisches ebenso wie waffenkundliches Schulungsmaterial aus Qaida-nahen Quellen, das ins Deutsche übersetzt wurde, hat die Polizei auch schon mehrfach beschlagnahmt. Aber eine Webadresse, die sich selbst als Sprachrohr der irakischen al-Qaida präsentiert: Das ist neu. Die Hilfe beim Nehmen der Sprachhürde, unter der auch viele Dschihadisten leiden, dürfte in den einschlägigen Kreisen sicher goutiert werden.

    An der Ausrichtung der Betreiber kann dabei kein Zweifel bestehen. Denn die Selbstbezeichnung als "Globale Islamische Medienfront" (GIMF) ist ganz gewiss kein Zufall: Eine gleichnamige Organisation gibt es seit Jahren unter ihrer arabischen beziehungsweise englischen Bezeichnung. Bis vor etwa zwei Jahren war die GIMF so etwas wie eine Nachrichtenagentur al-Qaidas. Bin Ladens Leute versicherten mehrfach, nur Material aus dieser Quelle sei authentisch. Zumeist tummelte sich diese inoffizielle Medienabteilung auf Servern des Anbieters Yahoo.

    Screenshot einer der Websites, auf denen arabische Bekennerschreiben einlaufen.

    Screenshot einer der Websites, auf denen arabische Bekennerschreiben einlaufen.
    Seit einiger Zeit lässt sich derweil beobachten, dass die GIMF immer mehr in die Hände von Sympathisanten al-Qaidas übergeht, die möglicherweise überhaupt keine direkte Beziehung zu den Terroristen mehr haben. "Die GIMF ist eine islamische Medienbasis im Internet. Sie ist die Botschafterin der Mudschahidin. Wenn die Amerikaner meinen, sie könnten das Internet als ihr Eigentum betrachten und es beherrschen, dann werden wir den Zauber gegen den Zauberer wenden. Die GIMF gehört niemandem. Sie ist das Eigentum aller Muslime", verkündete ihre arabische Führung vor fast genau einem Jahr. Mittlerweile zähle die GIMF eher zu den "Produzenten", die Terrormaterial "reformatieren und ummodeln, um es attraktiver zu machen", sagt der norwegische Experte Brynjar Lia in einem aktuellen Artikel im Sicherheits- und Geheimdienstmagazin "Jane's". Allerdings diene dies eben auch dem Gewinnen neuer Rekruten.

    Mehr als Sympathisanten?

    Angesichts dieser Zwischenstellung der GIMF zwischen Sympathisantenszene und kämpfenden Terroristen bleibt unklar, als was man die Macher der deutschen GIMF-Seite bezeichnen kann. "Die Seite ist ein Beweis für die Präsenz eines Kreises von Sympathisanten der al-Qaida im Irak hier in Deutschland (oder im deutschsprachigen Raum)", sagt Guido Steinberg, Terrorexperte bei der Berliner Stiftung Wissenschaft und Politik. "Bedenkt man, wie wichtig die Medienarbeit für die Organisation seit 2004 ist, könnte man die Betreiber der Seite auch als aktive Angehörige der Organisation und nicht mehr nur als Sympathisanten kategorisieren."

    YASSIN MUSHARBASH: "DIE NEUE AL-QAIDA"


    Fünf Jahre nach dem 11. September 2001 ist al- Qaida schwieriger einzuschätzen als je zuvor. Das Netzwerk lernt ständig hinzu und verfügt mit dem Internet über ein so effektives Werkzeug wie keine andere Terrorgruppe vor ihm. SPIEGEL- ONLINE- Redakteur Yassin Musharbash hat die Online- Aktivitäten der Dschihadisten beobachtet, mit Aktivisten gechattet und ihre Sympathisanten im Nahen Osten getroffen. Sein Buch "Die neue al- Qaida. Innenansichten eines lernenden Terrornetzwerks" ist im August 2006 bei Kiepenheuer & Witsch erschienen. Klicken Sie hier, um das Buch im SPIEGEL- Shop zu bestellen.

    Mehr als ihren Namen geben die Qaida-Lautsprecher ihren Lesern jedenfalls nicht an die Hand, um ihre Beziehung zu Bin Ladens Netzwerk zu beschreiben. Das Material, das sie verbreiten, ist ziemlich unverändert den arabisch-dschihadistischen Websites entnommen und kommentarlos übersetzt worden. Das deutet keineswegs auf einen exklusiven Zugang zur irakischen al-Qaida hin.

    Man kann darüber hinaus freilich auch nicht mit Sicherheit sagen, dass die Seite überhaupt vom deutschsprachigen Raum aus betrieben wird. Technisch gesehen ist sie ein Blog, das auf den Kapazitäten des Anbieters "blogger" eingerichtet wurde. Das Unternehmen schreibt in seiner Selbstdarstellung, es konzentriere sich darauf "Nutzern eine eigene Stimme im Web zu verschaffen" - genau dazu haben die Terrorsympathisanten das Format dann auch genutzt, natürlich ohne Wissen der Firma. Denn ein Blog auf "Blogger" kann jeder in Minutenschnelle einrichten. "Wie üblich bei solchen Services ist der Anmeldeprozess sehr einfach gehalten. In der Regel werden die Angaben der Nutzer nicht überprüft", sagt Stefan Keuchel, Sprecher von "Google Deutschland", zu dessen Diensten "Blogger" zählt. Er verweist allerdings auf die vom User bejahten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Hasspropaganda und ähnliches untersagen.

    Behörden kennen die Seite

    "Blogger" ist freilich nicht das erste Unternehmen, das von Terroranhängern für Propaganda missbraucht wird. Yahoo, Geocities und andere können ein Lied davon singen. Stefan Keuchel weiß allerdings für "Google Deutschland" von keinem vergleichbaren Fall zu berichten.

    Mindestens drei Sicherheitsbehörden ist die deutsche "GIMF"-Seite übrigens bekannt: "Wir schauen von Anfang an mit drauf", sagt ein Beamter. Sie halten es schon wegen des Umfangs des Materials für nicht unwahrscheinlich, dass die Betreiber mehr als eine Person sind. Mehr als beobachten können sie sie aber nicht.

    "Wir werden uns die Seite nun sehr genau anschauen", kündigte "Google Deutschland"-Sprecher Keuchel im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE an. "Man muss gucken, ob die Inhalte gegen unsere Nutzungsbedingungen und deutsches Recht verstoßen, damit wir sehen, ob wir eine Handhabe haben, die Seite zu löschen."

    Etliche Experten bezweifeln allerdings, dass ein Sperren von Pro-Dschihad-Seiten Erfolg verspricht - mittlerweile gibt es Tausende von ihnen, und für jede gelöschte entstehen zwei neue. "Man könnte vielleicht ein paar Leute erwischen", sagt etwa Thomas Hegghammer, ein anerkannter Experte für al-Qaidas Aktivitäten im Internet. "Aber man wird nie in der Lage sein, den gesamten Fluss radikaler islamischer Propaganda einzudämmen."

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...434203,00.html

  9. #1259
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Der IR schenkt wieder ordentlich aus. Dokumentierte Erfolge der Freiheits Kämpfer


    0) US humvee rams IRaqi civilian car - US soldiers laugh at the Iraqi victims



    (Get this video as long as you can, as it is only a flash video and I don t know how to rip & download it )

    Wer die beiden Abschüsse der Apaches durch Strela-Raketen sehen möchte, hat hier Gelegenheit dazu:
    http://www.iraqsnuclearmirage.com/Media/Apache.rm

    Das war mal ein Amphibienpanzer - Tatort Ramadi:
    http://www.iraqsnuclearmirage.com/Me..._amphibious.rm
    _________________
    "Of course the people don't want war. But after all, it's the leaders of the country who determine the policy, and it's always a simple matter to drag the people along whether it's a democracy, a fascist dictatorship, or a parliament, or a communist dictatorship. Voice or no voice, the people can always be brought to the bidding of the leaders. That is easy. All you have to do is tell them they are being attacked, and denounce the pacifists for lack of patriotism, and exposing the country to greater danger."
    -- Herman Goering at the Nuremberg trials

    "Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde." (Napoleon Bonaparte)

  10. #1260
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Rumänien zieht seine Truppen aus dem Irak ab

    Romania plans to withdraw battalion from Iraq in November

    31/08/2006

    BUCHAREST, Romania -- President Traian Basescu says Romania probably would withdraw a battalion from Iraq's Dhikar province in November. He explained on Wednesday (30 August), that the decision follows Iraq's announcement that in 45 or 60 days at the most, the army will be able to take over control of the province. Romania still would have more than 5,600 peacekeepers in Iraq.

    In other news, Spanish Foreign Minister Miguel Angel Moratinos reiterated Madrid's full support for Romania's scheduled entry in the EU on 1 January. He is in Bucharest to attend a meeting of the country's diplomatic corps. (Rompres - 30/08/06)

Ähnliche Themen

  1. Irak: Der verlorene Krieg
    Von ***Style*** im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 09:47
  2. Eure Erlebnisse im Iran-Irak Krieg
    Von ökörtilos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 21:29
  3. Demonstrationen gegen Irak-Krieg in den USA
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 17:59
  4. [Sammelthread] Zum Krieg in Somalia
    Von Schiptar im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.04.2007, 14:24