BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 156 von 157 ErsteErste ... 56106146152153154155156157 LetzteLetzte
Ergebnis 1.551 bis 1.560 von 1566

Sammelthread und Infothread Krieg im Irak

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 26.10.2004, 12:57 Uhr · 1.565 Antworten · 37.716 Aufrufe

  1. #1551
    cro_Kralj_Zvonimir
    Kroatien hat auch Soldaten im Irak und bisher ist leider schon 1 gestorben!

  2. #1552
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Kroatien hat auch Soldaten im Irak und bisher ist leider schon 1 gestorben!
    Es waren auch ungefähr 20 Slowenen im Irak zur Friedenserhaltung.
    Die sind aber alle auch schon wieder abgezogen.

  3. #1553
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089

    Irakische Christen bei einer Messe in Bagdad. Seit dem Sturz von Saddam Hussein haben zehntausende Angehörige der christlichen Minderheit das Land verlassen.

  4. #1554
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Das Leben der Christen im Irak verschlechtert sich wohl immer mehr.
    Ich frage mich, wann sie alle das Land verlassen werden.

  5. #1555
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Bedrohte Christen werfen Regierung Untätigkeit vor

    Zehntausende Angehörige der christlichen Minderheit verließen in den letzten Jahren das Land

    Bagdad - Die von islamistischen Fanatikern bedrohten irakischen Christen haben der Regierung in Bagdad Tatenlosigkeit vorgeworfen. Dies geht aus einem Appell der Christen an die Regierung von Ministerpräsident Nuri al-Maliki hervor. In einer gemeinsamen Erklärung der christlichen Gemeinden, die am Freitag von der irakischen Nachrichtenagentur INA veröffentlicht wurde, heißt es, die Regierung sehe untätig zu, wie Christen in Bagdad entführt oder vertrieben würden. Außerdem versuchten Extremisten, die Christen mit Gewalt zu zwingen, zum Islam zu konvertieren. Zehntausende Angehörige der christlichen Minderheit haben in den vergangenen vier Jahren seit dem Sturz des Regimes von Saddam Hussein den Irak verlassen. Da die Christen keine Milizen oder Stammeskämpfer haben, werden sie besonders häufig Opfer von Extremisten und kriminellen Banden.
    US-Soldat stirbt bei Anschlag
    Wie das US-Militärkommando am Freitag in Tikrit mitteilte, ist bei einer Sprengstoffattacke von Aufständischen im Irak ein amerikanischer Soldat getötet worden. Neun weitere US-Soldaten seien dabei verletzt worden. Der Angriff habe sich am Donnerstag in der Provinz Dijala nördlich von Bagdad ereignet. Die Provinz hat sich in den vergangenen drei Monaten zu einem der gefährlichsten Gebiete des Irak entwickelt. (APA/dpa)

  6. #1556
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862

    Haditha-Massaker: Neue Details enthüllt

    Haditha-Massaker: Neue Details enthüllt

    Frauen und Kinder aus nächster Nähe mit Kopfschüssen getötet - 24 Iraker ermordet

    Washington - US-Marineinfanteristen haben während eines Massakers in der nordirakischen Stadt Haditha auch Frauen und Kinder aus nächster Nähe mit Kopfschüssen getötet. Zu den Opfern gehörten unter anderem eine 66 Jahre alte Frau, die unbewaffnet war. Auch ein im Bett liegendes junges Mädchen sei erschossen worden, sagte Militärankläger Paul Atterbury am Donnerstag während einer Anhörung in Camp Pendleton in Kalifornien.
    Die Marines töteten den Angaben zufolge ebenfalls einen Iraker, dem zuvor eine Granate ein Bein abgerissen hatte. Der Staatsanwalt zeigte nach US-Medienberichten auch eine Aufnahme mit zwei Frauen, drei Mädchen und einem kleinen Buben, die im Bett erschossen wurden - einige mit Schüssen
    in den Kopf.

    24 Tote
    Diese Untersuchungsergebnisse sind nach Angaben der US-Medien neu. Bisher hatten die beteiligten Marineinfanteristen ausgesagt, dass sie Handgranaten in drei Häuser geworfen hätten, in denen sich angeblich Rebellen versteckt hätten. Bei dem Blutbad in dem 240 Kilometer nördlich von Bagdad gelegenen Haditha wurden am 19. November 2005 insgesamt 24 Iraker getötet, darunter 10 Frauen und Kinder. Im Zusammenhang mit dem Massaker sind vier US-Soldaten bereits angeklagt worden. Vier weitere Angehörige des Marineinfanteriekorps müssen sich wegen Pflichtverletzung und Justizbehinderung verantworten.
    Bei der laufenden Anhörung in Fort Pendleton will die Militärstaatsanwaltschaft entscheiden, ob gegen den ehemaligen Battalions-Kommandaur Jeffrey Chessani Anklage erhoben wird. Dem Oberstleutnant wird vorgeworfen, nach dem größten Blutbad von US-Soldaten unter der Zivilbevölkerung im Irak keine Untersuchung eingeleitet zu haben.

    derstandart.at

  7. #1557

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    schlimme sache...

    aber wie man sieht funktioniert das system in amerika. die tat wurde aufgeklärt (mehr oder weniger), und ich nehme an das die täter bestraft werden. auf dem balkan würde das nicht passieren. dort würde man alles abstreiten und die täter als helden feiern...

  8. #1558
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    es gibt noch mehr kriegsverbrechen die noch nicht aufgeklärt wurden, leider. aber mit den balkan gebe ich dir recht. ich persönlich würde nicht mein landsmann helden nennen wenn er ein kriegsverbrecher wäre.

  9. #1559
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von albaner Beitrag anzeigen
    es gibt noch mehr kriegsverbrechen die noch nicht aufgeklärt wurden, leider. aber mit den balkan gebe ich dir recht. ich persönlich würde nicht mein landsmann helden nennen wenn er ein kriegsverbrecher wäre.
    Ja nur, dummerweise denken die meisten nicht so wie du auf dem Balkan.

    Ja das mit dem Irak is halt ne schlimme Sache. Würd mal gern wissen wann die Amis endlich kapieren, dass der Krieg dort völlig sinnlos ist und sich ne andere Lösung überlegen.

  10. #1560
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    Zitat Zitat von Zhan_Si_Min Beitrag anzeigen
    Ja nur, dummerweise denken die meisten nicht so wie du auf dem Balkan.

    Ja das mit dem Irak is halt ne schlimme Sache. Würd mal gern wissen wann die Amis endlich kapieren, dass der Krieg dort völlig sinnlos ist und sich ne andere Lösung überlegen.
    der krieg wurde ja laut bush wegen den atomwaffen angefangen und wegen der verbindung zwischen saddam und der al kaida. nach den krieg stellte sich heraus, dass der irak weder atomwaffen noch saddam verbindung zur al kaida hatte. kurz und knapp, bush hat gelogen und mehrere länder in den krieg mitreingezogen.einige haben ihre truppen schon abgezogen. nach den truppenabzug wird ein blutiger bürgerkrieg ausbrechen. eine lösung wäre das verhandeln, aber bush sagt ja immer das er nicht mit terroristen verhandelt. man hat bis jetzt gesehen das man mit gewalt nichts im irak erreicht, ausser hunterttausende unschuldige tote.

Ähnliche Themen

  1. Irak: Der verlorene Krieg
    Von ***Style*** im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 09:47
  2. Eure Erlebnisse im Iran-Irak Krieg
    Von ökörtilos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 21:29
  3. Demonstrationen gegen Irak-Krieg in den USA
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 17:59
  4. [Sammelthread] Zum Krieg in Somalia
    Von Schiptar im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.04.2007, 14:24