BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 77 von 157 ErsteErste ... 276773747576777879808187127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 1566

Sammelthread und Infothread Krieg im Irak

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 26.10.2004, 12:57 Uhr · 1.565 Antworten · 37.706 Aufrufe

  1. #761
    Avatar von pravoslavac

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von BalkanPrinceOne
    zigangka ]



    Zitat Zitat von BalkanPrinceOne
    [img]D:\Bilder\Thomas das Weib.JPG[/img]
    funktioniert nicht DU BOSANAC
    nije zvaka za seljaka

  2. #762
    Mare-Car
    Jetz wissen wir was er so aufm PC hat

  3. #763
    Gast829627
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Jetz wissen wir was er so aufm PC hat

    und wir wissen wie er richtig heisst

  4. #764
    Avatar von Alen

    Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    2.332

    Re: Kidnapper drohen mit Enthauptung

    Zitat Zitat von Legija
    Kidnapper drohen mit Enthauptung

    In dem am Dienstagabend ausgestrahlten Video kündigen die Kidnapper die Enthauptung der Männer aus Leipzig an, falls ihre Forderungen nicht binnen drei Tagen erfüllt würden. Sie verlangen die Schließung der deutschen Botschaft in Bagdad, den Abzug aller deutscher Firmen aus dem Irak und das Ende der Zusammenarbeit zwischen Bundesregierung und irakischer Übergangsregierung.

    Der Terrorismusforscher Kai Hirschmann äußerte sich besorgt über die Botschaft des neuen Videos. "Das Ultimatum, verbunden mit sehr konkreten politischen Forderungen, deutet in Richtung politischer Islamismus - und auf das Umfeld al-Sarkawis", sagte Hirschmann dem "Tagesspiegel" (Donnerstag). Allerdings müsse eine Verbindung zu dem jordanischen Terrorführer Abu Mussab al-Sarkawi und ein Ultimatum nicht automatisch bedeuten, dass Verhandlungen erfolglos verliefen.

    Anderer Hintergrund als im Fall Osthoff

    Auch nach Einschätzung des Irak-Experten am Deutschen Orient- Institut in Hamburg, Henner Fürtig, sind die Drohungen der Kidnapper sehr ernst zu nehmen. "Wir haben es hier nach allen bisherigen Informationen mit einem anderen Hintergrund als beim Fall Osthoff zu tun", sagte Fürtig der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag). "Offensichtlich stehen hinter der Entführung islamistische Terroristen und nicht Stämme. Da verengt sich der Verhandlungsspielraum."

    Der außenpolitische Sprecher der FDP, Werner Hoyer, kritisierte im "Handelsblatt" (Donnerstag), dass "in letzter Zeit etwas zu viele Informationen über Entführungsfälle wie den Fall Osthoff bekannt geworden sind". Er könne der Bundesregierung nur raten, bei der Linie zu bleiben, dass Deutschland nicht erpressbar sei und zu dem Thema Lösegeld nichts sage. Der Vorsitzende der deutsch-irakischen Mittelstandsvereinigung (Midan), Gelan Khulusi, rät deutschen Unternehmen von Reisen in den Südirak ab. Sicherer sei es jedoch im Norden des Landes, sagt der Unternehmer der Mainzer "Allgemeinen Zeitung" (Donnerstag). Nach Schätzungen seiner Organisation sind etwa 20 Firmen mit rund 100 Mitarbeitern im Irak. (dpa)





    wenn die beiden armen kerle geköpf werden wird es denk ich mir mal ein grund für deutschland aktiv am krieg teilzunehmen und der regierung von der teufelsh.... merkel die nötige unterstüzung im deutschen volk geben...

    also ist nur meine theorie das die deutschen bzw die regierung der deutschen den tot in kauf nehmen um sich mehr am irak einsatz zu beteiligen...den was hätte der wahnsinnige sarkawi davon die deutschen zu töten es gibt zur zeit keine deutschen truppen im irak und durch diesen mord würde er sich nur ein eigentor schiessen wenn er wirklich ein kämpfer der molsems ist(was ich bezweifel ich denke mal er ist von den jenigen eingesetzt die vorteile drin sehen das der krieg weiterhin besteht....genauso wie die hamas in palästina eine von israel ins leben gerufene gruppe ist die dazu beitragen soll die palästinenser immer im schlechten licht dastehen zu lassen und als die hauptbremse für den frieden)

    mir tun nur die zwei armen männer leid und deren familien die beiden sind dort um zu arbeiten und geld zu verdienen aber net zu kämpfen wäre eine
    scheiss aktion wenn sie getötet werden nur um politisch irgendjemanden einen vorwand zu geben....


    und sarkawi sollte man so aufhängen das blöde.....

    Arme Schweine und nicht verwunderlich,dass sie aus dem Osten sind,sie mussten diesen kranken Job annehmen!!!!

  5. #765
    Rehana

    Re: Kidnapper drohen mit Enthauptung

    Zitat Zitat von Legija
    Kidnapper drohen mit Enthauptung

    In dem am Dienstagabend ausgestrahlten Video kündigen die Kidnapper die Enthauptung der Männer aus Leipzig an, falls ihre Forderungen nicht binnen drei Tagen erfüllt würden. Sie verlangen die Schließung der deutschen Botschaft in Bagdad, den Abzug aller deutscher Firmen aus dem Irak und das Ende der Zusammenarbeit zwischen Bundesregierung und irakischer Übergangsregierung.

    Der Terrorismusforscher Kai Hirschmann äußerte sich besorgt über die Botschaft des neuen Videos. "Das Ultimatum, verbunden mit sehr konkreten politischen Forderungen, deutet in Richtung politischer Islamismus - und auf das Umfeld al-Sarkawis", sagte Hirschmann dem "Tagesspiegel" (Donnerstag). Allerdings müsse eine Verbindung zu dem jordanischen Terrorführer Abu Mussab al-Sarkawi und ein Ultimatum nicht automatisch bedeuten, dass Verhandlungen erfolglos verliefen.

    Anderer Hintergrund als im Fall Osthoff

    Auch nach Einschätzung des Irak-Experten am Deutschen Orient- Institut in Hamburg, Henner Fürtig, sind die Drohungen der Kidnapper sehr ernst zu nehmen. "Wir haben es hier nach allen bisherigen Informationen mit einem anderen Hintergrund als beim Fall Osthoff zu tun", sagte Fürtig der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag). "Offensichtlich stehen hinter der Entführung islamistische Terroristen und nicht Stämme. Da verengt sich der Verhandlungsspielraum."

    Der außenpolitische Sprecher der FDP, Werner Hoyer, kritisierte im "Handelsblatt" (Donnerstag), dass "in letzter Zeit etwas zu viele Informationen über Entführungsfälle wie den Fall Osthoff bekannt geworden sind". Er könne der Bundesregierung nur raten, bei der Linie zu bleiben, dass Deutschland nicht erpressbar sei und zu dem Thema Lösegeld nichts sage. Der Vorsitzende der deutsch-irakischen Mittelstandsvereinigung (Midan), Gelan Khulusi, rät deutschen Unternehmen von Reisen in den Südirak ab. Sicherer sei es jedoch im Norden des Landes, sagt der Unternehmer der Mainzer "Allgemeinen Zeitung" (Donnerstag). Nach Schätzungen seiner Organisation sind etwa 20 Firmen mit rund 100 Mitarbeitern im Irak. (dpa)





    wenn die beiden armen kerle geköpf werden wird es denk ich mir mal ein grund für deutschland aktiv am krieg teilzunehmen und der regierung von der teufelsh.... merkel die nötige unterstüzung im deutschen volk geben...

    also ist nur meine theorie das die deutschen bzw die regierung der deutschen den tot in kauf nehmen um sich mehr am irak einsatz zu beteiligen...den was hätte der wahnsinnige sarkawi davon die deutschen zu töten es gibt zur zeit keine deutschen truppen im irak und durch diesen mord würde er sich nur ein eigentor schiessen wenn er wirklich ein kämpfer der molsems ist(was ich bezweifel ich denke mal er ist von den jenigen eingesetzt die vorteile drin sehen das der krieg weiterhin besteht....genauso wie die hamas in palästina eine von israel ins leben gerufene gruppe ist die dazu beitragen soll die palästinenser immer im schlechten licht dastehen zu lassen und als die hauptbremse für den frieden)

    mir tun nur die zwei armen männer leid und deren familien die beiden sind dort um zu arbeiten und geld zu verdienen aber net zu kämpfen wäre eine
    scheiss aktion wenn sie getötet werden nur um politisch irgendjemanden einen vorwand zu geben....


    und sarkawi sollte man so aufhängen das blöde.....


    Bäh ist dieses Schwein aber eckelhaft..oh pardon meinte alle Schweinchen dick

    Sie haben noch eine Woche zeit die Kidnapper oder sie kann man nur noch im grab besuchen,aber wo? Im Irak a? oder im Mülleimer(Kosove) Danke ihr kack serb,muhahaha! I hate you!

  6. #766
    Gast829627

    Re: Kidnapper drohen mit Enthauptung

    Zitat Zitat von aj-she
    Zitat Zitat von Legija
    Kidnapper drohen mit Enthauptung

    In dem am Dienstagabend ausgestrahlten Video kündigen die Kidnapper die Enthauptung der Männer aus Leipzig an, falls ihre Forderungen nicht binnen drei Tagen erfüllt würden. Sie verlangen die Schließung der deutschen Botschaft in Bagdad, den Abzug aller deutscher Firmen aus dem Irak und das Ende der Zusammenarbeit zwischen Bundesregierung und irakischer Übergangsregierung.

    Der Terrorismusforscher Kai Hirschmann äußerte sich besorgt über die Botschaft des neuen Videos. "Das Ultimatum, verbunden mit sehr konkreten politischen Forderungen, deutet in Richtung politischer Islamismus - und auf das Umfeld al-Sarkawis", sagte Hirschmann dem "Tagesspiegel" (Donnerstag). Allerdings müsse eine Verbindung zu dem jordanischen Terrorführer Abu Mussab al-Sarkawi und ein Ultimatum nicht automatisch bedeuten, dass Verhandlungen erfolglos verliefen.

    Anderer Hintergrund als im Fall Osthoff

    Auch nach Einschätzung des Irak-Experten am Deutschen Orient- Institut in Hamburg, Henner Fürtig, sind die Drohungen der Kidnapper sehr ernst zu nehmen. "Wir haben es hier nach allen bisherigen Informationen mit einem anderen Hintergrund als beim Fall Osthoff zu tun", sagte Fürtig der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag). "Offensichtlich stehen hinter der Entführung islamistische Terroristen und nicht Stämme. Da verengt sich der Verhandlungsspielraum."

    Der außenpolitische Sprecher der FDP, Werner Hoyer, kritisierte im "Handelsblatt" (Donnerstag), dass "in letzter Zeit etwas zu viele Informationen über Entführungsfälle wie den Fall Osthoff bekannt geworden sind". Er könne der Bundesregierung nur raten, bei der Linie zu bleiben, dass Deutschland nicht erpressbar sei und zu dem Thema Lösegeld nichts sage. Der Vorsitzende der deutsch-irakischen Mittelstandsvereinigung (Midan), Gelan Khulusi, rät deutschen Unternehmen von Reisen in den Südirak ab. Sicherer sei es jedoch im Norden des Landes, sagt der Unternehmer der Mainzer "Allgemeinen Zeitung" (Donnerstag). Nach Schätzungen seiner Organisation sind etwa 20 Firmen mit rund 100 Mitarbeitern im Irak. (dpa)





    wenn die beiden armen kerle geköpf werden wird es denk ich mir mal ein grund für deutschland aktiv am krieg teilzunehmen und der regierung von der teufelsh.... merkel die nötige unterstüzung im deutschen volk geben...

    also ist nur meine theorie das die deutschen bzw die regierung der deutschen den tot in kauf nehmen um sich mehr am irak einsatz zu beteiligen...den was hätte der wahnsinnige sarkawi davon die deutschen zu töten es gibt zur zeit keine deutschen truppen im irak und durch diesen mord würde er sich nur ein eigentor schiessen wenn er wirklich ein kämpfer der molsems ist(was ich bezweifel ich denke mal er ist von den jenigen eingesetzt die vorteile drin sehen das der krieg weiterhin besteht....genauso wie die hamas in palästina eine von israel ins leben gerufene gruppe ist die dazu beitragen soll die palästinenser immer im schlechten licht dastehen zu lassen und als die hauptbremse für den frieden)

    mir tun nur die zwei armen männer leid und deren familien die beiden sind dort um zu arbeiten und geld zu verdienen aber net zu kämpfen wäre eine
    scheiss aktion wenn sie getötet werden nur um politisch irgendjemanden einen vorwand zu geben....


    und sarkawi sollte man so aufhängen das blöde.....


    Bäh ist dieses Schwein aber eckelhaft..oh pardon meinte alle Schweinchen dick

    Sie haben noch eine Woche zeit die Kidnapper oder sie kann man nur noch im grab besuchen,aber wo? Im Irak a? oder im Mülleimer(Kosove) Danke ihr kack serb,muhahaha! I hate you!

    freakschow 8)

  7. #767

    Registriert seit
    10.02.2006
    Beiträge
    111
    ICh befürchte wenn die Deutschen auf Forderung eingehen dann wir jeden Tag ein Deutscher gekidnappt.

  8. #768
    Gast829627
    Zitat Zitat von albalb
    ICh befürchte wenn die Deutschen auf Forderung eingehen dann wir jeden Tag ein Deutscher gekidnappt.

    wir 8O sind die entführer jetzt auch albanischer abstammung :wink: 8)

  9. #769
    Rehana
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von albalb
    ICh befürchte wenn die Deutschen auf Forderung eingehen dann wir jeden Tag ein Deutscher gekidnappt.

    wir 8O sind die entführer jetzt auch albanischer abstammung :wink: 8)
    Albaner sind nicht betroffen so wie die Libanesen,weil es in beiden Ländern ein gemisch aus Muslimen und Christen gibt und man will sie nicht unschuldig im Grab beissen sehen..hörte aber die Türken seien betroffen? Weiss jemand bescheid :?:

  10. #770
    Avatar von Dalbana

    Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    662
    Zurück zum Thema:
    ich denke schon, dass die Tante mit den Entführern gemeinsame Sache gemacht hat, warum ist sie sonst nicht gleich nach der Freilassung nach Hause gegangen und warum hatte sie einen Teil des Lösegelds bei sich? Warum wirkte sie null traumatisiert oder mit den Nerven runter? Okay, letzteres kann man eh schlecht beurteilen, aber die andern Punkte sprechen für sich!

Ähnliche Themen

  1. Irak: Der verlorene Krieg
    Von ***Style*** im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 09:47
  2. Eure Erlebnisse im Iran-Irak Krieg
    Von ökörtilos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 21:29
  3. Demonstrationen gegen Irak-Krieg in den USA
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 17:59
  4. [Sammelthread] Zum Krieg in Somalia
    Von Schiptar im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.04.2007, 14:24