BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Auf wessen Seite seid ihr (eher)???

Teilnehmer
133. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Auf Seite der Israelis!!!

    21 15,79%
  • Eher auf Seite der Israelis

    17 12,78%
  • Bin ganz neutral

    20 15,04%
  • Eher auf Seite der Palästinenser

    19 14,29%
  • Auf Seite der Palästinenser!!!

    56 42,11%
Seite 126 von 365 ErsteErste ... 2676116122123124125126127128129130136176226 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.251 bis 1.260 von 3645

Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 26.10.2004, 13:16 Uhr · 3.644 Antworten · 179.362 Aufrufe

  1. #1251
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von albaner
    denn die stellen schlimmere sachen an wie hitler.
    Hör mal zu, du mieser Lügner (oder bist du einfach nur so ungebildet und weißt es nicht besser?), sollen wir dich und dein ganzes Volk auch mal in die Gaskammer stecken, nur um zu schauen, ob du dann immer noch so 'ne Scheiße behauptest?

    Wenn die Israelis tatsächlich "schlimmere Sachen als Hitler" täten, dann gäb's bereits seit 50 Jahren keine Palästinenser mehr, verstanden?

  2. #1252
    pqrs

    Palästinenser töten Hamas-Anführer

    Einen Tag nach der Morddrohung von Anhängern der palästinensischen Al-Aksa-Brigaden gegen Hamas- Funktionäre ist ein Anführer der Organisation getötet worden.

    Nach Berichten von Augenzeugen wurde der 37-jährige Mohammed Odeh am Mittwoch beim Verlassen einer Moschee in Hableh im Westjordanland getötet. Drei maskierte Männer seien aus einem Auto gesprungen, hätten das Feuer eröffnet und seien dann davongerast.

    Den Berichten zufolge hatte das Auto israelische Nummernschilder. Odeh, ein lokaler Hamas-Anführer, starb nach Angaben von Sanitätern auf dem Weg ins Spital.

    Erwägungen für Notstandsregierung

    In den vergangenen zwei Tagen sind bei gewaltsamen Machtkämpfen zwischen den rivalisierenden Palästinenser-Gruppen Fatah und Hamas mindestens zwölf Palästinenser getötet und mehr als 100 verletzt worden.

    Die der Fatah von Präsident Mahmud Abbas nahe stehenden Al-Aksa- Brigaden drohten daraufhin mit der Ermordung von Hamas-Anführern. Die Augenzeugen in Hableh schlossen aber auch nicht aus, dass der Überfall auf Odeh von israelischen Geheimagenten verübt wurde.

    Der palästinensische Regierungs-Chef Ismail Hanija von der Hamas appellierte an die Palästinenser, die Kämpfe einzustellen und zu Verhandlungen über eine Einheitsregierung zurückzukehren.

    Präsident Mahmud Abbas erwägt angesichts der anhaltenden Gewalt einem ranghohen Berater zufolge, eine Notstandsregierung einzuberufen oder vorgezogene Wahlen anzusetzen.


    http://www.20min.ch/news/ausland/story/15462042

  3. #1253
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116

    Re: Palästinenser töten Hamas-Anführer

    Zitat Zitat von riza
    Die Augenzeugen in Hableh schlossen aber auch nicht aus, dass der Überfall auf Odeh von israelischen Geheimagenten verübt wurde.
    Klar, ne. Müssen ja immer die Juden an allem schuld sein. (Wobei es andererseits klar ist, daß es den Hardlinern unter den Israelis nur recht sein kann, wenn sich die Araber gegenseitig destabilisieren und schwächen... Divide et impera, usw.) Vor allem weil der Mossad sich dabei auch noch so blöd anstellt, daß jeder palästinensische Passant das sofort merkt.

  4. #1254
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474

    Re: Palästinenser töten Hamas-Anführer

    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von riza
    Die Augenzeugen in Hableh schlossen aber auch nicht aus, dass der Überfall auf Odeh von israelischen Geheimagenten verübt wurde.
    Klar, ne. Müssen ja immer die Juden an allem schuld sein. (Wobei es andererseits klar ist, daß es den Hardlinern unter den Israelis nur recht sein kann, wenn sich die Araber gegenseitig destabilisieren und schwächen... Divide et impera, usw.) Vor allem weil der Mossad sich dabei auch noch so blöd anstellt, daß jeder palästinensische Passant das sofort merkt.
    wusstest du es nicht die juden sind immer an allem schuld

  5. #1255
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Hatte ich doch glatt vergessen... Liegt wohl am Mangel mutiger Aufklärer heute...

  6. #1256
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von Schiptar
    Hatte ich doch glatt vergessen... Liegt wohl am Mangel mutiger Aufklärer heute...
    ha ja jetzt weisst du es wenigstens .

  7. #1257
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Hoffentlich vergesse ich es jetzt nur nicht sofort wieder...

  8. #1258
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von Schiptar
    Hoffentlich vergesse ich es jetzt nur nicht sofort wieder...
    scheisse hoff ich auch :?

  9. #1259
    pqrs
    Israel: Jean Ziegler ist Hisbollah- Sympatisant

    Israel hat den Bericht des UNO- Sonderberichterstatters für das Recht auf Nahrung, Jean Ziegler, zu Libanon zurückgewiesen. Ziegler sei ein Sympathisant der libanisischen Schiiten-Miliz Hisbollah.

    Der israelische Botschafter bei der UNO in Genf, Jizchak Levanon, appellierte am Mittwoch an den UNO-Menschenrechtsrat, «selbst zu urteilen, welche Relevanz ein Bericht eines Autors hat, der im Gegensatz zur Mehrheit der internationalen Gemeinschaft die Existenz einer Terrorgruppe leugnet und deren illegale Aktionen verteidigt».

    Der Botschafter zitierte aus einem Interview des Genfer Soziologen mit der libanesischen Zeitung «Al Akhbar» vom 18. September. «Ich weigere mich, die Hisbollah als Terrororganisation zu bezeichnen», soll Ziegler laut Levanon gesagt haben.

    «Für mich ist sie eine nationale Widerstandsbewegung. Da alle diplomatischen Anstrengungen zur Befreiung Gefangener scheiterten, verstehe ich gut, dass die Hisbollah Soldaten entführte, um diese mit Gefangenen auszutauschen», zitierte Levanon aus dem Ziegler- Interview.

    Hisbollah mit Israel gleichgesetzt

    Der Botschafter verwies darauf, dass die Hisbollah Israel das Existenzrecht aberkennt und zitierte Äusserungen des Hisbollah- Generalsekretärs Hassan Nasrallah, der Israel als «Krebsgeschwür» bezeichnet hat, das an der «Wurzel ausgerissen werden» müsse.

    In Zieglers Bericht erhalte die Hisbollah eine «unpassende Legitimation». Eine Terrororganisation werde auf «beunruhigende Weise» mit dem israelischen Staat gleichgesetzt.

    Der Botschafter kritisierte, dass der UNO-Berichterstatter die UNO-Resolution 1559 ignoriere, die auch eine Entwaffnung der Hisbollah verlangt. Levanon forderte den Rat auf, einen Aufruf für die Freilassung der beiden am 12. Juli entführten Soldaten zu machen.

    Genfer Konventionen verletzt

    Ziegler hatte in seinem Bericht für den Menschenrechtsrat - wie bereits andere Institutionen - Israel vorgeworfen, während der Libanon-Offensive die Genfer Konventionen verletzt zu haben. Er forderte eine Untersuchung, um festzustellen, ob Israel Kriegsverbrechen begangen habe.

    Vor dem Menschenrechtsrat zitierte Ziegler am Mittwoch aus einem Urteil des Internationalen Gerichtshofs (IGH) in Den Haag. Der IGH hatte Israel demnach zu Entschädigungszahlungen an libansische Kriegsopfer verurteilt. Ziegler und vier weitere UNO- Berichterstatter hatten im September Libanon besucht.

    Israel begrüsst andere UNO-Berichte

    Die Berichte des Schweizer Völkerrechtsexperten Walter Kälin (UNO-Berichterstatter über die Lage der Vertriebenen), Philip Alston (eventuelle willkürliche Hinrichtungen), Paul Hunt (Gesundheit) und Miloon Kothari (Unterkunft), wurden vom israelischen UNO-Botschafter ausdrücklich begrüsst.

    Alle vier hatten zwar in ihren Berichten auf israelische Verletzungen des Kriegsvölkerrechts hingewiesen, gleichzeitig aber auch die Hisbollah für solche Verletzungen kritisiert.

    Israel habe in mehreren Fällen nicht zwischen zivilen und militärischen Zielen unterschieden, hiess es in den vier Berichten. Auch die Hisbollah habe bei ihren Raketenangriffen gegen Nordisrael zivile Ziele attackiert.


    http://www.20min.ch/news/ausland/story/23120480

  10. #1260
    pqrs
    Starre Fronten: Abbas bricht mit Hamas

    Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas hat am Mittwoch den Dialog mit der regierenden Hamas für beendet erklärt.

    Die Gespräche über die Bildung einer gemeinsamen Koalitionsregierung zwischen Fatah und Hamas seien gescheitert, sagte Abbas in Ramallah. Eine vorläufige Koalitionsvereinbarung vom 11. September habe keine Gültigkeit mehr. Jetzt müsse ein neues Kabinett gebildet werden, um die wachsende Gewalt in den Griff zu bekommen. Einzelheiten nannte Abbas nicht.

    http://www.20min.ch/news/ausland/story/15501698

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread Tschetschenien-Konflikt
    Von Memedo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 18:35
  2. Nahost: Israel ist gegen den Sturz des Assad-Regimes
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 14:28
  3. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  4. Sammelthread Israel - Libanon - Jordanien - Ägypten Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 576
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 20:46
  5. Sammelthread USA und Iran Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 420
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 15:46