BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Auf wessen Seite seid ihr (eher)???

Teilnehmer
133. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Auf Seite der Israelis!!!

    21 15,79%
  • Eher auf Seite der Israelis

    17 12,78%
  • Bin ganz neutral

    20 15,04%
  • Eher auf Seite der Palästinenser

    19 14,29%
  • Auf Seite der Palästinenser!!!

    56 42,11%
Seite 166 von 365 ErsteErste ... 66116156162163164165166167168169170176216266 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.651 bis 1.660 von 3645

Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 26.10.2004, 13:16 Uhr · 3.644 Antworten · 179.401 Aufrufe

  1. #1651

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    ich versteh paar siptars und par ustaschas hier echt nicht,warum sie so israelunkritisch sind.

    ihr solltet doch am besten wissen wie es ist wenn man von einer militärmaschinerie zerbombt wird ohne rücksicht auf zivilisten.
    warum versucht ihr hier israel so in schutz zu nehmen,es sind alles kindermörder.
    natürlich ist die hamas auch schuld,aber wer die grösste schuld trägt ist doch sogar für einen ahnungslosen klar.


    vukovar war gestern gaza ist heute.
    also noch mal für dich:

    waffenstillstand

    waffenstillstand abgelaufen

    hamas beschiesst israel mit raketen

    israel bittet hamas aufzuhören

    hamas schießt weiter

    israel schlägt zurück


    wer hat jetzt die schuld?

  2. #1652

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    der verlauf des konflikts zwischen israel und palis



    1. Irgendeine Institution drängt von außen auf ein Friedensabkommen.
    2. Diese Institution bringt Repräsentanten beider Seiten dazu, Gespräche miteinander zu führen.
    3. Die Gespräche dauern eine Weile; schließlich wird ein Plan entworfen.
    4. Dieser Plan wird mit großem Getöse öffentlich gemacht; er sieht auf dem Weg zu einem dauerhaften Frieden eine Reihe von Schritten vor, die beide Seiten unternehmen sollen.
    5. Bevor es zu ersten – versöhnlichen – Schritten kommt, wird Israel aufgefordert, als „Geste des guten Willens“ einige Konzessionen zu machen. (Hinweis: Dies kann auch schon vor oder gleichzeitig mit den Punkten 3 und 4 geschehen. Die Palästinenser werden übrigens nie zu ähnlichen Gesten aufgerufen.)
    6. Unter großem Druck erklärt Israel sich zur geforderten „Geste“ bereit – gewöhnlich beinhaltet sie die Freilassung von Gefangenen oder die Räumung von Siedlungen.
    7. Israel wird von der Weltgemeinschaft für sein „Engagement für den Frieden“ gelobt.
    8. Man beginnt mit der Umsetzung der Vereinbarungen, wobei Israel immer der Erste zu sein hat, der wirkliche Zugeständnisse macht (zusätzlich zu der vorherigen „Geste des guten Willens“).
    9. Israel macht die erste seiner Konzessionen und wird von der Weltgemeinschaft erneut für sein „Engagement für den Frieden“ gelobt.
    10. Die Palästinenser kommen mit den ersten Ausreden, warum sie die Vereinbarungen, denen sie am Verhandlungstisch zugestimmt haben, nicht einhalten können.
    11. Israel wird dazu gedrängt, einseitig mit seinen Zugeständnissen und Verpflichtungen fortzufahren, begleitet von der Warnung, „das Abkommen nicht zu gefährden“.
    12. Israel macht widerwillig weitere Konzessionen, fordert aber von den Palästinensern, endlichen ihren Teil der Vereinbarungen umzusetzen.
    13. Die Palästinenser setzen ihre Hinhaltetaktik fort, suchen weiter nach Ausflüchten und warnen, „kriminelle Elemente“ könnten „den Friedensprozess zerstören“.
    14. Israel kündigt an, seinen Verpflichtungen nicht mehr nachzukommen, bis die Palästinenser damit beginnen, ihren gerecht zu werden. (Man beachte an dieser Stelle, dass Israel bereits verschiedene Male ein Entgegenkommen gezeigt hat.)
    15. Die Palästinenser klagen Israel an, das Friedensabkommen zu „sabotieren“, und warnen vor „schrecklichen Konsequenzen“.
    16. Eine „kriminelle Gruppe“ von Palästinensern greift Israel an.
    17. Die Palästinenser warnen Israel, jede Vergeltung für den Angriff werde den „zerbrechlichen Frieden zerstören“ und zu einem Ende des Abkommens führen.
    18. Auch der Rest der Weltgemeinschaft bedrängt Israel, „sich zurückzuhalten“ und „die Waffenruhe nicht zu brechen“.
    19. Eine andere „kriminelle Gruppe“ von Palästinensern unternimmt einen weiteren Angriff.
    20. Israel schlägt gegen die Terroristen zurück.
    21. Die Palästinenser geben bekannt, Israel habe „den Frieden zerstört“, und kündigen die Vereinbarung auf.
    22. Eine neue Welle von Terrorangriffen und israelischen Gegenschlägen beginnt.
    23. Gehe zu Schritt 1.

  3. #1653

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    also noch mal für dich:

    waffenstillstand

    waffenstillstand abgelaufen

    hamas beschiesst israel mit raketen

    israel bittet hamas aufzuhören

    hamas schießt weiter

    israel schlägt zurück


    wer hat jetzt die schuld?

    warum beschiessen sie israel mit raketen,weil kein essen kein trinken kein benzin,kein strom.
    israel blockiert hamas schiesst.


    komm geil dich doch weiter auf ab den verletzten und getöten kindern.

  4. #1654

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    kein essen kein trinken kein benzin,kein strom.
    hamas regiert in gaza. es ist ja wohl aufgabe der hamas dafür zu sorgen. bestimmt nicht die aufgabe der uno, eu oder israels.

    aber kümmert sich die hamas um sowas? nein bestimmt nicht, die schießen lieber raketen auf israel.

  5. #1655

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    LEST EUCH DAS MAL DURCH. WIRD ZWAR EH VON EUCH IGNORIERT ABER VIELLEICHT NIMMT ES EINER ZUR KENNTNIS


    Sderot - Zum ersten Mal berichteten arabische Medien Donnerstagabend über Kritik aus der Bevölkerung in Gaza, die politische Führung der Hamas habe sich in den Untergrund abgesetzt und die Bevölkerung "sich selbst überlassen". Gleich zu Beginn der Kämpfe hatte die Führung ihre vorbereiteten Verstecke aufgesucht.
    In Gaza kursieren seit Mittwoch Gerüchte, Hamas-Führer hielten sich in Krankenhäusern versteckt. Aber es gibt auch genauere Hinweise darüber, was die Hamas unter "Zivilschutz" versteht. Im Sender al-Dschasira bestritt Hamas-Sprecher Fausi Barhum keineswegs die Tatsache, dass seine Organisation ihre Waffenvorräte und Befehlszentralen "in bewohnter Umgebung" eingerichtet hat. Weil der Gazastreifen eben dicht besiedelt ist, so Barhum, bleibe keine andere Wahl: "Unbewohntes Gebiet gibt es im Gazastreifen nur in Grenznähe, da wären alle Einrichtungen ja ständig durch israelische Angriffe gefährdet." Eine Art offizielle Bestätigung, dass die Hamas die Zivilbevölkerung als Schutzschild nimmt.


    Am Donnerstag rief die Hamas die Zivilbevölkerung auch erneut dazu auf, nach israelischen Vorwarnungen nicht zu flüchten, sondern durch Massenansammlungen in der Nähe bedrohter militärischer Einrichtungen Angriffe zu verhindern. Das geschah 2004 schon einmal nach Warnungen Israels, Häuser von Hamas-Führern wie Scheich Ahmed Jassin würden zerstört. Der Hamas-Gründer wurde vier Monate später von Raketen getötet.



    Das war noch zu Lebzeiten von PLO-Chef Jassir Arafat, der der fundamentalistischen Konkurrenz mehrfach vorwarf, sie missbrauche nicht nur die Religion für ihre eigenen Zwecke, sondern auch religiöse Einrichtungen wie Moscheen und Koran-Schulen.
    Nach dem Libanon-Krieg 2006 hatte Hamas-Premier Ismail Hanija angekündigt, seine Organisation werde dem Beispiel der libanesischen Hisbollah nacheifern - trotz zahlreicher Vorwürfe gegen die Schiitenmiliz, sie missbrauche Zivilisten als Schutzschild. Hanija sagte damals: "Auch wir sind mit dem Volk untrennbar verbunden."

  6. #1656
    Pray4Hope
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    der bärtige oben ist hamas kämpfer der mal schnell für ein photoshooting seinen kampfanzug gegen einen jogginganzug eingetauscht hat. und das bild unten ist eine wohnung eines hamasführers.
    Das ist gelogen und as weisst Du arme Wurst ja schon.
    Hier die Originalzusammenhänge:

    Gaza-Konflikt: Israel droht mit Bodenoffensive - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    Gaza-Konflikt: Israel droht mit Bodenoffensive - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    Gaza-Konflikt: Israel droht mit Bodenoffensive - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

  7. #1657

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    hamas regiert in gaza. es ist ja wohl aufgabe der hamas dafür zu sorgen. bestimmt nicht die aufgabe der uno, eu oder israels.

    aber kümmert sich die hamas um sowas? nein bestimmt nicht, die schießen lieber raketen auf israel.

    Deine Verblendung hat bereits erschreckende Dimensionen erreicht.

  8. #1658
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    ej du bist echt ein jammerlappen. Grade 61 danke für 15 tsnd Postings.
    Du scheinst ziemlich dumm zu sein.Wo das danke eingeführt wurde war ich bereits gesperrt,bin erst wieder eine Woche dabei.

  9. #1659

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Deine Verblendung hat bereits erschreckende Dimensionen erreicht.
    was kann ich dafür das du die realität nicht sehen willst.

    du bist ein typisches hamas opfer.
    fälls darauf rein das sich die hamas hinter der zivilbevölkerung versteckt.
    und hat noch die frechheit den israelis die schuld zu geben

  10. #1660
    MAKEDON-KIPRIOS
    hamas jetzt endlich oder hamas net ?

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread Tschetschenien-Konflikt
    Von Memedo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 18:35
  2. Nahost: Israel ist gegen den Sturz des Assad-Regimes
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 14:28
  3. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  4. Sammelthread Israel - Libanon - Jordanien - Ägypten Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 576
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 20:46
  5. Sammelthread USA und Iran Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 420
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 15:46