BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Auf wessen Seite seid ihr (eher)???

Teilnehmer
133. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Auf Seite der Israelis!!!

    21 15,79%
  • Eher auf Seite der Israelis

    17 12,78%
  • Bin ganz neutral

    20 15,04%
  • Eher auf Seite der Palästinenser

    19 14,29%
  • Auf Seite der Palästinenser!!!

    56 42,11%
Seite 316 von 365 ErsteErste ... 216266306312313314315316317318319320326 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.151 bis 3.160 von 3645

Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 26.10.2004, 13:16 Uhr · 3.644 Antworten · 179.291 Aufrufe

  1. #3151
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Übrigens, bei Reuters war dieser gewisse Adnan Rajj angestellt (offenbar ein Muslime), der die Photos manipuliert haben soll
    Na, da bringst du was durcheinander... der war Fotograf, und hat Rauchschwaden auf einem Foto aus dem Libanonkrieg mit digitaler Bildbearbeitung verstärkt. Ist daraufhin geflogen, die Sache ist ein alter Hut.

  2. #3152
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Na, da bringst du was durcheinander... der war Fotograf, und hat Rauchschwaden auf einem Foto aus dem Libanonkrieg mit digitaler Bildbearbeitung verstärkt. Ist daraufhin geflogen, die Sache ist ein alter Hut.
    Ist diese Art Propaganda zu verurteilen? Wegen finaz. Vorteilen hätte er auch umgekehrt andere Fotos manipulieren können. Also denke ich fällt dieses Argument weg.

  3. #3153
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Ist diese Art Propaganda zu verurteilen? Wegen finaz. Vorteilen hätte er auch umgekehrt andere Fotos manipulieren können. Also denke ich fällt dieses Argument weg.
    Na, er wurde nur vor Jahren entlassen, deshalb kommt er für den aktuellen Fall nicht in Frage. Man muß ja prinzipiell unterscheiden zwischen einem Eingriff (Retusche) und einer Quadrierung eines Fotos. Das erste(selbst wenn es sich nur um Rauch handelt) ist absolut unseriös, und nicht tragbar. Das zweite ist so ein Grenzfall. Ich würde sagen- journalistisch nicht schön, wenn dadurch die Bildaussage verändert wird, aber durchaus üblich. Und wenn Reuters selbst die Originalfotos nachgeliefert hat, kann man wenig dazu sagen. Sagen wir so- in der besten aller Welten gibt es das nicht, bei uns passiert es täglich. Der Fotograf wählt ja auch schon einen Bildausschnitt, insofern findet die erste Manipulation bereits bei der Aufnahme statt.

    Weitere Formen der Manipulation sind das verfälschen von Bildzuordnungen- absichtlich oder aus Schlamperei- ich denke, wenn es nicht offensichtlich ist, wird es kaum nachgewiesen, oder das Stellen von Fotos (eher selten, weil gefährlich) oder kosmetische Wegnahme- hinzufügen von Details. Beim Pressefoto des Jahres dürfte so etwas nicht auffliegen, in der Preesefotografie ist es ein Mittel, da genutzt wird.

    Die Grenze zwischen Fälschung, Manipulation oder üblicher Bildbearbeitung ist fließend.

    Susan Sontag hat zwei Bücher darüber geschrieben.

  4. #3154
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von sanski-miro Beitrag anzeigen
    Ich hab davon gehört, aber weshalb zitierst du mich?
    Jo ka, weil du das über die Kinder geschrieben hast.

  5. #3155
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Na, er wurde nur vor Jahren entlassen, deshalb kommt er für den aktuellen Fall nicht in Frage. Man muß ja prinzipiell unterscheiden zwischen einem Eingriff (Retusche) und einer Quadrierung eines Fotos. Das erste(selbst wenn es sich nur um Rauch handelt) ist absolut unseriös, und nicht tragbar. Das zweite ist so ein Grenzfall. Ich würde sagen- journalistisch nicht schön, wenn dadurch die Bildaussage verändert wird, aber durchaus üblich. Und wenn Reuters selbst die Originalfotos nachgeliefert hat, kann man wenig dazu sagen. Sagen wir so- in der besten aller Welten gibt es das nicht, bei uns passiert es täglich. Der Fotograf wählt ja auch schon einen Bildausschnitt, insofern findet die erste Manipulation bereits bei der Aufnahme statt.

    Weitere Formen der Manipulation sind das verfälschen von Bildzuordnungen- absichtlich oder aus Schlamperei- ich denke, wenn es nicht offensichtlich ist, wird es kaum nachgewiesen, oder das Stellen von Fotos (eher selten, weil gefährlich) oder kosmetische Wegnahme- hinzufügen von Details. Beim Pressefoto des Jahres dürfte so etwas nicht auffliegen, in der Preesefotografie ist es ein Mittel, da genutzt wird.

    Die Grenze zwischen Fälschung, Manipulation oder üblicher Bildbearbeitung ist fließend.

    Susan Sontag hat zwei Bücher darüber geschrieben.
    Wie beurteilst du die Manipulation nachfolgender Bilder? Schlamperei oder massive Manipulation, da ja das fehlende Messer und der (oben rechts) liegende 2. verletzte Soldat, kausal auf eine vorhandene Gewaltätigkeit seites der Schiffspassagiere deuten würde?




  6. #3156
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von ivan2805 Beitrag anzeigen
    Kennst du den Goldstonebericht?

    Goldstone ist ein Jurist und Völkerrechtler, ausserdem ist er selber Jude.

    Israel hat sich mit Händen und Füssen gegen eine Interantionale Untersuchung gewehrt, wesshalb wohl?

    Goldstone hat die Untersuchung geleitet und auch er ist zum Schluss gekommen, dass israel Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begannen hat.

    Würde mich nicht wundern wenn Israel jetz behauptet, Goldstone sein ein
    jüdischer Antisemit.

    Warum so einseitig mein Freund. Schreib die ganze Wahrheit über den Goldstonebericht.

    18 Staaten, darunter Deutschland und die USA, lehnten den Bericht als „einseitig und fehlerhaft“ ab. 44 Staaten enthielten sich, darunter 15 Staaten der Europäischen Union und Russland, das eine Behandlung des Berichts im Sicherheitsrat für unangemessen hält.[20] Richard Goldstone sagte im Schweizer Fernsehen, auch er sei sehr besorgt gewesen, als er den Resolutionsentwurf gelesen habe. "Ein 36 Absätze umfassender Text, aber kein Wort über die Raketen, die von palästinensischen Gruppen gegen Israel abgeschossen wurden" So etwas mache ihn traurig, sagte er der Zeitung Le Temps. "Mit nicht einem Satz wird die Hamas verurteilt
    http://de.wikipedia.org/wiki/Goldstone-Bericht

  7. #3157
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von ivan2805 Beitrag anzeigen
    Sie bedrohen einen 12jährigen Jungen und benutzen Ihn als menschliches Schutzschild, schicken Ihn voraus wegen Sprengfallen und so. Davon gibt es auch Videoaufnahmen.

    Was für feige Ratten!
    Bei dicht besiedelten Gebieten wie Gaza sterben mehr Zivilisten.

    Und gibt es sonst für den ganzen Schwachsinn überhaupt eine neutrale Quelle? (Pallywood zählt nicht als Quelle)

  8. #3158

    Registriert seit
    13.04.2010
    Beiträge
    266
    Zitat Zitat von Johnny Beitrag anzeigen
    Bei dicht besiedelten Gebieten wie Gaza sterben mehr Zivilisten.

    Und gibt es sonst für den ganzen Schwachsinn überhaupt eine neutrale Quelle? (Pallywood zählt nicht als Quelle)
    Wer in dicht besiedelten Gebieten Steubomben einsetzt beabsichtigt damit Zivilisten zu töten.

    Hier mal 2 Beispiele, dass Israelische Soldaten Kinder unter Drohung als Schutzschilder gegen Sprengfallen einsetzen.

    Israelische Soldaten benutzten kleines Mädchen als menschlichen Schutzschild - IGMG.de - Das islamische Portal

    Israelische Soldaten vor Gericht: Zehnjährigen als Schutzschild missbraucht

    Du kannst ja gerne versuchen alles irgendwie zu legitimieren und rechtfertigen.

    Ich verurteile ebenso den Raketenbeschus der Hammas, den versucht hier auch niemand zu Rechtfertigen.

    Aber es ist wirklich bedenklich, dass Israel, wenn sie einen Krieg führen wie eben im 2006 gegen Libanon oder 2009 gegen Gaza, Zivilisten am Laufband Massakriert und es bis jetzt Keine Sanktionen gibt.

    Die Tatsache, dass das jüdische Volk im 2. Weltkrieg Opfer war, gibt Ihnen kein Recht heute Täter zu sein!!!!!!!!!!!!!!!!

  9. #3159
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von ivan2805 Beitrag anzeigen
    Wer in dicht besiedelten Gebieten Steubomben einsetzt beabsichtigt damit Zivilisten zu töten.

    Hier mal 2 Beispiele, dass Israelische Soldaten Kinder unter Drohung als Schutzschilder gegen Sprengfallen einsetzen.

    Israelische Soldaten benutzten kleines Mädchen als menschlichen Schutzschild - IGMG.de - Das islamische Portal

    Israelische Soldaten vor Gericht: Zehnjährigen als Schutzschild missbraucht

    Du kannst ja gerne versuchen alles irgendwie zu legitimieren und rechtfertigen.

    Ich verurteile ebenso den Raketenbeschus der, denn versucht hier auch niemand zu Rechtfertigen.

    Aber es ist wirklich bedenklich, dass Israel, wenn sie einen Krieg führen wie eben im 2006 gegen Libanon oder 2009 gegen Gaza, Zivilisten am Laufband Massakriert und es bis jetzt Keine Sanktionen gibt.

    Die Tatsache, dass das jüdische Volk im 2. Weltkrieg Opfer war, gibt Ihnen kein Recht heute Täter zu sein!!!!!!!!!!!!!!!!
    Es wird auch kein vernünftiger Mensch bestreiten, dass auch Israel Kriegsverbrechen begangen hat. Aber deine einseitige Zuweisung der Schuld an Israel stört mich.
    Außerdem solltest du solche Quellen wie von Milli Görüs, welche vom deutschen Verfassungsschutz beobachtet werden, unterlassen.

  10. #3160
    Fan Noli

    Obama: Situation in Gaza "unhaltbar"

    Der US-Präsident fordert Israel auf, mehr zivile Güter in den Gazastreifen zu lassen und kündigt eine massive Aufstockung der Hilfsgelder an: Weitere 400 Millionen Dollar sollen an die Palästinenser fließen.

    US-Präsident Barack Obama bezeichnete die Situation im Gazastreifen als "unhaltbar". Dies sagte er am Rande eines Treffens mit Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas am Mittwoch im Weißen Haus. Obama forderte Israel auf, die Blockade des schmalen Küstenstreifens, in dem mehr als 1,5 Millionen Menschen leben, zu lockern. Israel müsse mehr zivile Güter und humanitäre Hilfe durchlassen: Anstatt zunächst alle Güter zu blockieren solle Israel sich "auf Waffenlieferungen konzentrieren", sagte der US-Präsident.

    Auch Deutschland fordert Ende der Blockade

    Die deutsche Regierung und alle Fraktionen im Bundestag haben Israel ebenfalls aufgefordert, die Blockade des Gazastreifens zu beenden. Erforderlich sei eine "fundamentale Änderung" der israelischen Gaza-Politik, sagte Werner Hoyer, der Staatsminister im Auswärtigen Amt.
    In einer ersten Reaktion hieß es seitens des israelischen Außenministeriums, die "minimale" Voraussetzung für eine Aufhebung der Blockade sei die Herstellung von regelmäßigem Kontakt zum Soldaten Gilad Shalit, der seit 2006 im Gazastreifen gefangen gehaltenen wird.
    .
    .
    Auch atmosphärisch sandte Obama ein deutliches Signal aus: Während beim letzten Besuch von Israels Premier Benjamin Netanjahu das klassische "Kamin-Foto" vom Protokoll nicht vorgesehen wurde, konnten die Fotografen diesmal Abbas und Obama vor dem Kamin ablichten.
    .
    .
    Obama: Situation in Gaza "unhaltbar" DiePresse.com

    -----

    Obama wird mir immer sympathischer.

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread Tschetschenien-Konflikt
    Von Memedo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 18:35
  2. Nahost: Israel ist gegen den Sturz des Assad-Regimes
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 14:28
  3. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  4. Sammelthread Israel - Libanon - Jordanien - Ägypten Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 576
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 20:46
  5. Sammelthread USA und Iran Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 420
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 15:46