BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Auf wessen Seite seid ihr (eher)???

Teilnehmer
133. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Auf Seite der Israelis!!!

    21 15,79%
  • Eher auf Seite der Israelis

    17 12,78%
  • Bin ganz neutral

    20 15,04%
  • Eher auf Seite der Palästinenser

    19 14,29%
  • Auf Seite der Palästinenser!!!

    56 42,11%
Seite 78 von 365 ErsteErste ... 286874757677787980818288128178 ... LetzteLetzte
Ergebnis 771 bis 780 von 3645

Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 26.10.2004, 13:16 Uhr · 3.644 Antworten · 179.448 Aufrufe

  1. #771
    Avatar von absolut-relativ

    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    10.378
    hallo zusammen , ıch gruesse euch...

    besonders jedoch dıch gruesse ıch ınnıgst , hıppokrates !!! hıppo , also , es gıbt keıne mohammedaner , des weıteren moechte ıch dıch daran , dass eın unzıvılısıerter arroganter mensch nıemals eınem moslem ebenbuertıg ıst !!! so , das haben wır schonmal geklaert !!!

    ın der tat erkenne und akzeptıere ıch den ısraelıschen staat unter dıesen umstaenden nıcht an , da dıes ungerecht waere und ıch hasse dıe ungerechtıgkeıt !! dabeı muss ıch erwaehnen , dass meıne weltoffenheıt und sozıale eınstellung dıes verneınt !!!

    lıebe moslems , habt geduld , habt geduld ın handeln , denken und wollen....alles wırd sıch zum guten wenden....

    noch eıne bemerkung zur arabıschen schrıft auf eıner albanıschen flagge....vergesst nıcht , dass dıe mehrheıt der albaner den ıslamıschen glauben folgen und demnach auch dıes zum ausdruck brıngen wollen..

    ın dıesem sınne

    bıba

  2. #772
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von absolut relativ
    hallo zusammen , ıch gruesse euch...
    As-salamu alaikum. 8)

    Zitat Zitat von absolut relativ
    besonders jedoch dıch gruesse ıch ınnıgst , hıppokrates !!! hıppo , also , es gıbt keıne mohammedaner , des weıteren moechte ıch dıch daran , dass eın unzıvılısıerter arroganter mensch nıemals eınem moslem ebenbuertıg ıst !!! so , das haben wır schonmal geklaert !!!
    Ich weiss nicht auf welcher Erde du lebst, aber auf dieser Erde gibt es eine Menge Mohammedaner; die Anhänger Mohammeds gibt es sogar hier im Herzen Europas.

    Es ist aber auch sehr interessant zu lesen, wie du zwischen einem Mohammedaner und einem Menschen differenzierst. Was ist genau der Unterschied - deiner Meinung nach - zwischen einem Menschen und euch Mohammedanern?

    Ich freue mich auf deine aufklärenden Worte.




    Hippokrates

  3. #773
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    Zitat Zitat von Memedo
    Zitat Zitat von RSK-Lika

    wie viel die juden auch schon litten im dritten reich sie sind patrioten und lassen sich von mohammedanern nicht unterkriegen :!: ich schenke diesem land besonderen respekt :!:


    Juden und Muslime haben sich einst sich immer perfekt verstanden , nur sie werden jetzt missbraucht

    Die Juden können einen Leid tuen , sie fanden immer bei denn Muslimen denn Beschützer und stehen denn Muslimen religiös sehr nahe

    Und heute streitet man sich um ein Stück Land das sich Israel-Palestina sich nennt , das heilige Land aller monotheistischen Religionen

    Schon das Problem mit Palestina hat vieles was das einstige Zusammenleben war , zerstört zwischen Juden und muslimischen Arabern

    Ich denke mal das dies im Interrese am Erhalt Israels in der heitigen Form (seid über 60 Jahren) alles andere , als im Interresse der Juden sein kann

    Aber naja , es ist schon eh alles schlimme seid 1948 passiert

    Juden und Araber leben nachwievor bis heute im Angst und Schrecken

    Es kann keine andere Interresse beider dieser Gruppen geben , als endlich Lösungen um Frieden und Zusammenleben zu finden

    Im christlichen Europa haben die Juden vieles Schrecken erlebt und werden nach dem zweiten Weltkrieg missbraucht , plötzlich gegen die Muslime als dessen Feinde

    Lange Traditionen , Zusammenleben wurden vernichtet

    Und die christliche Welt ist der lachende Dritte , das war anscheiend ihre Interesse
    das land israel erlaubt sich alles weil es von den usa mit waffen und panzern und mit allem was sie noch für den krieg brauchen unterstützt wird. so greifen sie muslimische länder die öl haben an so kann dann die usa eingreifen als der sogennante schlichter um sich dann am öl zu bedienen. were ich ein führer eines muslimischen landes würde ich mich mit anderen muslimischen ländern zusammen setzen und das israel vernichten.

  4. #774

    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    989
    Zitat Zitat von Velez
    Zitat Zitat von Memedo
    Zitat Zitat von RSK-Lika

    wie viel die juden auch schon litten im dritten reich sie sind patrioten und lassen sich von mohammedanern nicht unterkriegen :!: ich schenke diesem land besonderen respekt :!:


    Juden und Muslime haben sich einst sich immer perfekt verstanden , nur sie werden jetzt missbraucht

    Die Juden können einen Leid tuen , sie fanden immer bei denn Muslimen denn Beschützer und stehen denn Muslimen religiös sehr nahe

    Und heute streitet man sich um ein Stück Land das sich Israel-Palestina sich nennt , das heilige Land aller monotheistischen Religionen

    Schon das Problem mit Palestina hat vieles was das einstige Zusammenleben war , zerstört zwischen Juden und muslimischen Arabern

    Ich denke mal das dies im Interrese am Erhalt Israels in der heitigen Form (seid über 60 Jahren) alles andere , als im Interresse der Juden sein kann

    Aber naja , es ist schon eh alles schlimme seid 1948 passiert

    Juden und Araber leben nachwievor bis heute im Angst und Schrecken

    Es kann keine andere Interresse beider dieser Gruppen geben , als endlich Lösungen um Frieden und Zusammenleben zu finden

    Im christlichen Europa haben die Juden vieles Schrecken erlebt und werden nach dem zweiten Weltkrieg missbraucht , plötzlich gegen die Muslime als dessen Feinde

    Lange Traditionen , Zusammenleben wurden vernichtet

    Und die christliche Welt ist der lachende Dritte , das war anscheiend ihre Interesse
    das land israel erlaubt sich alles weil es von den usa mit waffen und panzern und mit allem was sie noch für den krieg brauchen unterstützt wird. so greifen sie muslimische länder die öl haben an so kann dann die usa eingreifen als der sogennante schlichter um sich dann am öl zu bedienen. were ich ein führer eines muslimischen landes würde ich mich mit anderen muslimischen ländern zusammen setzen und das israel vernichten.
    und das sagt noch ein bosniake aus europa, israel vernichten 8O.

    velez, weisst du wie viele mohammedanische staaten israels mit der ausradierung drohten und noch heute drohen, mit der vernichtung der juden, wie viel die juden schon gelitten hatten im dritten reich, wie intelligent und gebildet diese leute sind, wie gute beziehung dieses land mit der USA und sämtlichen anderen staaten hat. deswegen sollte man israel vernichten :?:

  5. #775

    Registriert seit
    06.09.2004
    Beiträge
    578
    Zitat Zitat von absolut relativ
    lıebe moslems , habt geduld , habt geduld ın handeln , denken und wollen....alles wırd sıch zum guten wenden....
    Natürlich , Gott wird es auch für uns richten

  6. #776

    Registriert seit
    06.09.2004
    Beiträge
    578

    Saudi Arabien kritisiert die Hisbollah

    http://www.juedische.at/TCgi/_v2/TCg...Param_Red=6034

    Saudi Arabien kritisiert die Hisbollah

    Newsletter der israelischen Botschaft Berlin

    In einem bedeutenden Vorgang beschuldigte Saudi Arabien, ohne die Hisbollah direkt beim Namen zu nennen, die schiitische Terrororganisation „unkalkulierbarer Abenteuer“, welche eine neue Krise im Nahen Osten herbeiführen können.

    Ein offizieller Vertreter aus Saudi Arabien sagte gegenüber der Saudi Press Agency, dass die unverschämte Entführung von zwei israelischen Soldaten durch die Hisbollah nicht legitim sei.

    Das Königreich „verkündet eindeutig, dass man zwischen legitimen Widerstand und unkalkulierbaren Abenteuern unterscheiden muss.“ Der Vertreter sagte weiter, dass der Hisbollah-Angriff zu „einer extrem ernsten Situation“ führen kann, in der „alle arabischen Nationen und ihre Errungenschaften Subjekt von Zerstörungen werden“.

    „Das Königreich betrachtet die Angelegenheit so, dass diese Elemente (Hisbollah, Anm. d. Red.) die volle Verantwortung für ihr unverantwortliches Handeln tragen müssen und die Last, die Krise zu beenden, liegt bei diesen allein.“ […] (Jpost.com, 14.7.)

    Bild: Der saudische König Abdullah

  7. #777

    Registriert seit
    06.09.2004
    Beiträge
    578
    http://www.israelnetz.de/show.sxp/11...8271-9803422p9

    18.07.2006, 16:59 Uhr

    Immer mehr Araber gegen Hisbollah

    RIAD (inn) - Vertreter der arabischen Welt kritisieren zunehmend die Terror-Organisation Hisbollah - Beobachtern zufolge hat sich bereits eine "Anti-Hisbollah-Vereinigung" gebildet. Die arabischen Kritiker geben dem Iran und Syrien die Schuld an den derzeitigen Kämpfen zwischen Israel und dem Libanon.

    Laut der Tageszeitung "Jerusalem Post" setzt sich die Vereinigung aus Vertretern aus Saudi-Arabien, Ägypten, Jordanien sowie zahlreichen arabischen Journalisten und politischen Beobachtern zusammen. Diese glauben, dass die Terrorführer in Teheran und Damaskus die Hisbollah gebrauchen, um vom iranischen Atomprogramm und Syriens Verwicklung in die Ermordung des früheren libanesischen Premierministers Rafik Hariri abzulenken.

    Saudi-Arabien kritisierte zuerst die Terrorgruppe Hisbollah. Andere arabische Länder folgten diesem Beispiel. Ihre Botschaft: Die Araber können einer verantwortungslosen und abenteuerlichen Organisation wie der Hisbollah nicht erlauben, die Region in den Krieg zu verwickeln, heißt es in der "Jerusalem Post".

    Die Position Saudi-Arabiens spiegle die aller Golf-Staaten wider. Diese seien nicht nur mit der Hisbollah, sondern auch mit der radikal-islamischen Hamas unzufrieden. Sie seien der Meinung, dass beide Terrorgruppen im Auftrag des Iran und Syriens handelten. "Das libanesische Beispiel bestätigt die Furcht der Araber bezüglich der Präsenz bewaffneter Milizen, die unsere Stabilität und Sicherheit bedrohen", schrieb etwa der irakische Kolumnist Wadi Batti.

    Araber besorgt über Iran

    Auch im Libanon selbst wird der Ruf gegen die Hisbollah immer lauter. Der libanesische Journalist Joseph Bischara beschrieb Syrien und den Iran als die wahren Feinde des Libanon: "Der Libanon bezahlt den Preis für die Schulden seiner wahren Feinde - Syrien und Iran, die sich nicht getrauen, Israel militärisch und diplomatisch zu konfrontieren. Die Zeit ist gekommen, die Hisbollah zu neutralisieren und zu entwaffnen. Die Waffen der Hisbollah bedrohen die Stabilität des Libanon, ehe sie Israel bedrohen."

    Der Palästinenser Aschraf al-Adschrami, ein politischer Analytiker, schrieb in der palästinensischen Zeitung "Al-Ajjam", zahlreiche arabische Länder hätten Angst vor dem Iran und wollten nicht, dass die Iraner ihren Einfluss in der Region ausbreiteten.

    "Saudi-Arabien, Ägypten und Jordanien glauben, dass es keinen Raum für Fehler und Abenteuer gibt. Die Araber sind besorgt über die Pläne des Iran in der Region, insbesondere in Hinblick auf die Entwicklung von Atomwaffen. Zahlreiche arabische Länder, besonders im Golfgebiet, sehen den Iran als einen zukünftigen Feind", so Al-Adschrami. (cl)

  8. #778
    Avatar von Denny

    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.558
    Zitat Zitat von Memedo
    Zitat Zitat von absolut relativ
    lıebe moslems , habt geduld , habt geduld ın handeln , denken und wollen....alles wırd sıch zum guten wenden....
    Natürlich , Gott wird es auch für uns richten
    Wiso treumt ihr von eienm neuen Osmanischen Reich oder was hehe??

  9. #779

    Registriert seit
    06.09.2004
    Beiträge
    578
    Zitat Zitat von Denny
    Wiso treumt ihr von eienm neuen Osmanischen Reich oder was hehe??
    Vor nicht einmal Hundert Jahren hat es dieses Reich noch gegeben und dieser Fand sein Ende im Jahre 1923 , und hate sogar viele andere Mächte wie das zaristische Russland , das Kaisrreich Deutschland , Das Hahbsburgerreich , die ihr Ende am Ende des ersten Weltkrieg fanden überdauert

    Das Potenzial ist noch da

  10. #780

    Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    395

    Ich liebe Israel.

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread Tschetschenien-Konflikt
    Von Memedo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 18:35
  2. Nahost: Israel ist gegen den Sturz des Assad-Regimes
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 14:28
  3. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  4. Sammelthread Israel - Libanon - Jordanien - Ägypten Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 576
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 20:46
  5. Sammelthread USA und Iran Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 420
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 15:46