BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 102 von 144 ErsteErste ... 252929899100101102103104105106112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.011 bis 1.020 von 1439

Sammelthread Kurdistan

Erstellt von radeon, 31.01.2005, 20:43 Uhr · 1.438 Antworten · 86.562 Aufrufe

  1. #1011
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.505
    Guter, aber langer, Artikel für alle, die sich ernsthaft mit dem Thema befassen wollen:

    Kurden: Die Opfer wurden zu Tätern gemacht

    Elke Dangeleit 28.12.2014

    Hintergründe zur Forderung nach Aufhebung des PKK-Verbots


    Kurden gehören zu den großen Völkern, die nicht über einen eigenen Staat verfügen und in den Ländern Türkei, Irak, Syrien und Iran seit Jahrzehnten auf ihrem historischen Siedlungsgebiet diskriminiert und verfolgt werden. Der Kampf um den Erhalt ihrer Kultur und gegen die Zwangsassimilierungspolitik brachte in der Türkei die Widerstandsorganisation PKK (Arbeiterpartei Kurdistans) hervor. In der aktuellen Debatte um die Aufhebung des PKK-Verbotes verweisen die Gegner auf die Praktiken und ideologischen Inhalte der PKK in den ersten Jahren im Kampf gegen den türkischen Staatsterror. Durch den entschiedenen Einsatz der PKK im Shengalgebirge im August 2014 konnten zehntausende Eziden und Ezidinnen vor der Ermordung durch den IS gerettet werden. Dies, und auch die Erfolge der kurdischen Kämpferinnen in den Fraueneinheiten der PKK und der Frauen der YPJ in Rojava, lässt die PKK wie auch die Verbotsdebatte hierzulande in einem neuen Licht erscheinen.

    ...
    Kurden: Die Opfer wurden zu Tätern gemacht | Telepolis

  2. #1012
    Amarok
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Guter, aber langer, Artikel für alle, die sich ernsthaft mit dem Thema befassen wollen:

    Kurden: Die Opfer wurden zu Tätern gemacht

    Elke Dangeleit 28.12.2014

    Hintergründe zur Forderung nach Aufhebung des PKK-Verbots


    Kurden gehören zu den großen Völkern, die nicht über einen eigenen Staat verfügen und in den Ländern Türkei, Irak, Syrien und Iran seit Jahrzehnten auf ihrem historischen Siedlungsgebiet diskriminiert und verfolgt werden. Der Kampf um den Erhalt ihrer Kultur und gegen die Zwangsassimilierungspolitik brachte in der Türkei die Widerstandsorganisation PKK (Arbeiterpartei Kurdistans) hervor. In der aktuellen Debatte um die Aufhebung des PKK-Verbotes verweisen die Gegner auf die Praktiken und ideologischen Inhalte der PKK in den ersten Jahren im Kampf gegen den türkischen Staatsterror. Durch den entschiedenen Einsatz der PKK im Shengalgebirge im August 2014 konnten zehntausende Eziden und Ezidinnen vor der Ermordung durch den IS gerettet werden. Dies, und auch die Erfolge der kurdischen Kämpferinnen in den Fraueneinheiten der PKK und der Frauen der YPJ in Rojava, lässt die PKK wie auch die Verbotsdebatte hierzulande in einem neuen Licht erscheinen.

    ...
    Kurden: Die Opfer wurden zu Tätern gemacht | Telepolis
    Ich sag dir wieso ich solche Berichte vor allem Deutscher Berichterstatter nicht leiden kann. Vor allem gespickt mit falsch Informationen.

    1. Das historische Siedlungsgebiet der Kurden ist Mesopotamien(Nicht die Türkei). Mesopotamien gliedert sich auf in Teile Syriens/Iraks.
    2. Stimmt alles nur teilweise. Gerade wenn es um die Debatte der Aufhebung des Verbots geht, zeige ich nur mal den Süd-Osten der Türkei wo selbst Kurden sich gegenseitig morden. Öcalan hat mehr Kurden in den Anfangsjahren getötet als gerettet.
    3. Wenn allein der Einsatz einiger YPG-Verbände dazu bewirken soll, dass ihr dieses Verbot aufhebt dann sage ich wirklich ist das traurig mehr als traurig sogar. Diese Menschen sind keine Helden.
    4. Allein die Überschrift sagt doch deutlich:"Fick die Türken, wir nehmen jetzt die Kurden!"
    5. Man geht jetzt in Deutschland auch soweit und lässt offen PKK-Symphatisanten oder sogar vermittler sprechen über die Türkei(GANZ STARK!)
    6. Das Bild von Groß-Kurdistan Die haben jetzt sogar Sivas, Hatay, Erserum und Antep oder wie soll ich das verstehen?

    Man sollte dazu erwähnen das in der Linken Partei mehr PKKlis mit machen als irgendwelche ex-kommunisten.

    Ich wünsche euch viel spaß damit, enttäuscht habt ihr mich sowieso schon alle mal.

  3. #1013
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.495
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ich sag dir wieso ich solche Berichte vor allem Deutscher Berichterstatter nicht leiden kann. Vor allem gespickt mit falsch Informationen.

    1. Das historische Siedlungsgebiet der Kurden ist Mesopotamien(Nicht die Türkei). Mesopotamien gliedert sich auf in Teile Syriens/Iraks.
    2. Stimmt alles nur teilweise. Gerade wenn es um die Debatte der Aufhebung des Verbots geht, zeige ich nur mal den Süd-Osten der Türkei wo selbst Kurden sich gegenseitig morden. Öcalan hat mehr Kurden in den Anfangsjahren getötet als gerettet.
    3. Wenn allein der Einsatz einiger YPG-Verbände dazu bewirken soll, dass ihr dieses Verbot aufhebt dann sage ich wirklich ist das traurig mehr als traurig sogar. Diese Menschen sind keine Helden.
    4. Allein die Überschrift sagt doch deutlich:"Fick die Türken, wir nehmen jetzt die Kurden!"
    5. Man geht jetzt in Deutschland auch soweit und lässt offen PKK-Symphatisanten oder sogar vermittler sprechen über die Türkei(GANZ STARK!)
    6. Das Bild von Groß-Kurdistan Die haben jetzt sogar Sivas, Hatay, Erserum und Antep oder wie soll ich das verstehen?

    Man sollte dazu erwähnen das in der Linken Partei mehr PKKlis mit machen als irgendwelche ex-kommunisten.

    Ich wünsche euch viel spaß damit, enttäuscht habt ihr mich sowieso schon alle mal.
    Die Deutschen brauchen eben ein Land wo sie ihre ihre G3 Gewehre und co. absetzen können und da kommen die Kurden doch wie gerufen und der Konflikt ist auch noch da besser hätte es für die Deutschen nicht kommen können.

  4. #1014
    Avatar von Tatar

    Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    1.550
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ich sag dir wieso ich solche Berichte vor allem Deutscher Berichterstatter nicht leiden kann. Vor allem gespickt mit falsch Informationen.

    1. Das historische Siedlungsgebiet der Kurden ist Mesopotamien(Nicht die Türkei). Mesopotamien gliedert sich auf in Teile Syriens/Iraks.
    2. Stimmt alles nur teilweise. Gerade wenn es um die Debatte der Aufhebung des Verbots geht, zeige ich nur mal den Süd-Osten der Türkei wo selbst Kurden sich gegenseitig morden. Öcalan hat mehr Kurden in den Anfangsjahren getötet als gerettet.
    3. Wenn allein der Einsatz einiger YPG-Verbände dazu bewirken soll, dass ihr dieses Verbot aufhebt dann sage ich wirklich ist das traurig mehr als traurig sogar. Diese Menschen sind keine Helden.
    4. Allein die Überschrift sagt doch deutlich:"Fick die Türken, wir nehmen jetzt die Kurden!"
    5. Man geht jetzt in Deutschland auch soweit und lässt offen PKK-Symphatisanten oder sogar vermittler sprechen über die Türkei(GANZ STARK!)
    6. Das Bild von Groß-Kurdistan Die haben jetzt sogar Sivas, Hatay, Erserum und Antep oder wie soll ich das verstehen?

    Man sollte dazu erwähnen das in der Linken Partei mehr PKKlis mit machen als irgendwelche ex-kommunisten.

    Ich wünsche euch viel spaß damit, enttäuscht habt ihr mich sowieso schon alle mal.
    Interessant finde ich den Wandel der kurdischen Karten seit dem Beginn des Syrienkrieges.

    Das autochthone Siedlungsgebiet der Kurden wird auf dieser Karte dargestellt- ohne Meereszugang.



    Seit dem Syrienkrieg haben die Kurden, die strategische Wichtigkeit von einem Meereszugang erkannt und verbreiten in vielen Artikeln eine expansive Karte mit Meereszugang. Siehe papodidis verlinkter Artikel: Kurden: Die Opfer wurden zu Tätern gemacht | Telepolis

  5. #1015
    Amarok
    Zitat Zitat von El Turco Beitrag anzeigen
    Interessant finde ich den Wandel der kurdischen Karten seit dem Beginn des Syrienkrieges.

    Das autochthone Siedlungsgebiet der Kurden wird auf dieser Karte dargestellt- ohne Meereszugang.



    Seit dem Syrienkrieg haben die Kurden, die strategische Wichtigkeit von einem Meereszugang erkannt und verbreiten in vielen Artikeln eine expansive Karte mit Meereszugang. Siehe papodidis verlinkter Artikel: Kurden: Die Opfer wurden zu Tätern gemacht | Telepolis
    Allein diese Karte ist zu teilen schon unrealistisch.

    Diese Karte(Grün) makiert kommt eher in Frage. Alles andere ist der größte Schwindel der Welt.

    kurt-istilasi.jpg

    Hier sogar zu sehen wo überhaupt sie nur stunk machen und gar nicht mal die Mehrheit bilden. Gelb sind Türken/Kurden im selben Verhältnis. Papa sollte sich das vor allem angucken!

    Kurdistan_3_159-02_cr.jpg

    Von daher Papa, behalt bitte deine Artikel die geformt sind auf falsch Informationen und irgendwelchen Kurdistan Karten die Hatay, Erzurum oder Sivas sogar einnehmen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und so liebe Leute sieht sogar der Vertrag von Sevres aus vor dem Befreiungskrieg.

    1250px-Treaty_sevres_otoman_de.svg.jpg

  6. #1016
    koelner
    Zitat Zitat von El Turco Beitrag anzeigen

    Seit dem Syrienkrieg haben die Kurden, die strategische Wichtigkeit von einem Meereszugang erkannt und verbreiten in vielen Artikeln eine expansive Karte mit Meereszugang. Siehe papodidis verlinkter Artikel: Kurden: Die Opfer wurden zu Tätern gemacht | Telepolis
    Man müsste fairerweise sagen, dass in dem verlinkten Artikel steht

    So groß sehen manche Kurden "Großkurdiastan"
    Nicht die Kurden.

  7. #1017
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.127
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Man müsste fairerweise sagen, dass in dem verlinkten Artikel steht



    Nicht die Kurden.
    Es hat niemals die Kurden gegeben und das wird es auch nie geben. Sie sind prädestiniert, sich gegenseitig die Zukunft zu verbauen. Sie sind einfach zu verschieden.

  8. #1018
    Avatar von christian steifen

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    1.518
    Zitat Zitat von El Turco Beitrag anzeigen
    Interessant finde ich den Wandel der kurdischen Karten seit dem Beginn des Syrienkrieges.

    Das autochthone Siedlungsgebiet der Kurden wird auf dieser Karte dargestellt- ohne Meereszugang.



    Seit dem Syrienkrieg haben die Kurden, die strategische Wichtigkeit von einem Meereszugang erkannt und verbreiten in vielen Artikeln eine expansive Karte mit Meereszugang. Siehe papodidis verlinkter Artikel: Kurden: Die Opfer wurden zu Tätern gemacht | Telepolis
    alter sogar bayburt gehört laut der karte zum kurdischen gebiet
    was kommt als nächstes,dass trabzon den kurden gehört?
    richtig lächerlich

  9. #1019
    Avatar von Tatar

    Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    1.550
    Zitat Zitat von koelner Beitrag anzeigen
    Man müsste fairerweise sagen, dass in dem verlinkten Artikel steht



    Nicht die Kurden.
    Seriöser Journalismus will die öffentliche Meinungsbildung erleichtern und ermöglichen. Aber nicht auf diese perfide Art und Weise, - sie schadet den berechtigten Interessierten für diese Themen.

  10. #1020
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.460
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Es hat niemals die Kurden gegeben und das wird es auch nie geben.
    Rede dir mal nichts ein was du selber besser wissen solltest

Ähnliche Themen

  1. FREE KURDISTAN
    Von FCALBayern im Forum Politik
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 24.09.2017, 15:24
  2. Kurdistan?
    Von Wetli im Forum Politik
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 11:58
  3. Kurdistan Dokumentation
    Von Magic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 10:20
  4. KURDISTAN!
    Von Schreiber im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 20:52
  5. Kurdistan
    Von Komplementär im Forum Politik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 18:07