BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 105 von 144 ErsteErste ... 55595101102103104105106107108109115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.041 bis 1.050 von 1439

Sammelthread Kurdistan

Erstellt von radeon, 31.01.2005, 20:43 Uhr · 1.438 Antworten · 86.591 Aufrufe

  1. #1041
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    naturlich ist das ein eingriff in die souveraenitat der turkei volkerrechtlich ist das turkisches territorium..die turken haben gekampft und waren siegreich fur ihre unabhangigkeit. kannst ja juristisch einspruch einlegen wegen dem vertrag von lausanne



    die turkei mit der schweiz kann man nicht vergleichen beide haben verschiedene historische hintergruende..

    1.die schweiz ist ein foederaler staat,die turkei nicht.

    2.die mehrheitsbevoelkerung in der turkei moechte keine 2 amtsprache.

    3.die schweiz hatte/hat auch kein terrorproblem haetten franz u italenischsprachige schweizer deutsche schweizer umgebracht und eine terrororganisation gegrundet haette man auch keine 3 weiteren amstsprachen erlaubt.


    erst wenn die pkk terrororganisation verschwindet,wird sich auch die sichtweise viele turken aendern.
    Die Ersten 2 Punkte sind der beste Beweis dafür, warum es ein Kurdenproblem gibt. Es kann nicht sein, dass Minderheiten die in ihrer Region die Mehrheit darstellen Assimiliert werden. Sowas ist kein Vielvölkerstaat, sondern gleicht einem Völkerfriedhof, wo ein Volk über das anderes entscheidet. Jahrelange Unterdrückung und Türkisierung waren der Grund für die Aufstände. Und die PKK ist ein Aufstand, sprich das Ergebniss Türksicher Politik.

  2. #1042
    Amarok
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Die Ersten 2 Punkte sind der beste Beweis dafür, warum es ein Kurdenproblem gibt. Es kann nicht sein, dass Minderheiten die in ihrer Region die Mehrheit darstellen Assimiliert werden. Sowas ist kein Vielvölkerstaat, sondern gleicht einem Völkerfriedhof, wo ein Volk über das anderes entscheidet. Jahrelange Unterdrückung und Türkisierung waren der Grund für die Aufstände. Und die PKK ist ein Aufstand, sprich das Ergebniss Türksicher Politik.
    Viele der Kurden sind mehr Türken als dir lieb ist. Wir haben kein Kurdenproblem wir haben nur Probleme mit deines gleichen die in der Türkei nichts anderes veruschen was sich auch im Iran, Irak und Syrien anstreben und das ist auf Kosten anderer ein Pseudo-Staat.

    Eher wurden einige damalige Turkvölker die von Sunnitischen Gruppen verjagdt wurden Kurdisiert wie z.B. die Splittergruppe der Ak-Koyunlu und Kizilbasch. Die heutigen Kurden die meinen der Alevitismus seih, ein von Kurden ausgehender Glaube die liegen dort ebenso falsch. Dieser Glaube wurden von Turkstämmen überliefert und unter dem Reich von Selim I. zerschlagen somit haben sich diese Völker zerstört und wurden später zu den heutigen Kurden(Einige Teile). Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass ihr nicht mal Teile eurer Herkunft kennt.

    Wir wissen, wass du versucht mit dem Prinzip der Schweiz aber wie ich und auch andere schon sagte, wir sind eine Republik(Gemeinschaft) in der die Türken (75-80%), die Mehrheit bilden und der Großteil der 15 Millionen Kurden auch nicht im Osten des Landes sondern weitesgehend im Westen lebt, weil die selbst euch satt haben. Gut integrierte Kurden werden von euch nicht anerkannt aber Menschen die mit Waffengewalt Kasernen stürmen und Kinder entführen. Wie oft habe ich ihn Jungen Jahren schon lesen müssen, dass Kurdische Dörfer von PKKlis angegriffen, geplündert und die Dorfschützen alle samt aufs brutalste getötet wurden. Diese Dorschützen haben ihre Familien vor euch beschützt.

    Der Süd-Osten(in gewissen Teilen) ist eine Schande und ich trauer nicht um diese Menschen die sich mit PKK-Flaggen schmücken oder Apo-verehren aber uns dann Atatürk vorhalten als wäre er der Teufel höchst persönlich. Bei uns hat der Personenkult wenigstens noch einen Sinn. Öcalan hat unter seinem Regime zahlreiche Guerilla-Kämpfer selbst hingerichtet, weil sie ihm nicht gut genug waren. Den Osten wird niemand bekommen da seih dir gewiss, dass Millitär selbst ist auf dem Niveau zahlreicher westlicher Staaten. Teilweise habt ihr, weil es eben nicht brachte die Waffen weg geworfen und engagiert euch nun Politisch ebenfalls ohne Erfolg und wechselt euch ab zwischen einzelten Fällen und Politisch.

    Das GS-Diyarbakir spiel, war das beste Beispiel wie heuchlerisch deines gleichen doch ist. In einem Schritt buht ihr die Nationalhymne aus und im anderen wollten Kurdische-Spieler/Fans Trikots der Galatasaray-Stars. Die Beste Antwort lieferte Olcan Adin(GS-Spieler):"Du hast dieses Trikot mit dem Halbmond nicht verdient!".

    Ihr schafft es durch eure Propaganda immer die Dumme Ahnungslose Mehrheit auf eure Seite zu schlagen aber in Wahrheit ist dies lediglich der verzweifelte Versuch, mehr ein Hilfeschrei weil ihr "Löwen" es ja zu nichts gebracht habt bis jetzt. Einige Minister der Türkei sind Kurden aber gut, sind ja alles nur assimilierte Wichser ne? Die haben ja keine Ahnung und verraten Kurdistan.

    #ISYPGPKKSameShitHopeTheyWillBurnInHell

  3. #1043
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Was soll ein kurdischer Staat bringen? Die Kurden sind selbst viel zu unterschiedlich um in einem Staat unterzukommen der sie zu 100% repräsentiert.

  4. #1044
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Viele der Kurden sind mehr Türken als dir lieb ist. Wir haben kein Kurdenproblem wir haben nur Probleme mit deines gleichen die in der Türkei nichts anderes veruschen was sich auch im Iran, Irak und Syrien anstreben und das ist auf Kosten anderer ein Pseudo-Staat.

    Eher wurden einige damalige Turkvölker die von Sunnitischen Gruppen verjagdt wurden Kurdisiert wie z.B. die Splittergruppe der Ak-Koyunlu und Kizilbasch. Die heutigen Kurden die meinen der Alevitismus seih, ein von Kurden ausgehender Glaube die liegen dort ebenso falsch. Dieser Glaube wurden von Turkstämmen überliefert und unter dem Reich von Selim I. zerschlagen somit haben sich diese Völker zerstört und wurden später zu den heutigen Kurden(Einige Teile). Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass ihr nicht mal Teile eurer Herkunft kennt.

    Wir wissen, wass du versucht mit dem Prinzip der Schweiz aber wie ich und auch andere schon sagte, wir sind eine Republik(Gemeinschaft) in der die Türken (75-80%), die Mehrheit bilden und der Großteil der 15 Millionen Kurden auch nicht im Osten des Landes sondern weitesgehend im Westen lebt, weil die selbst euch satt haben. Gut integrierte Kurden werden von euch nicht anerkannt aber Menschen die mit Waffengewalt Kasernen stürmen und Kinder entführen. Wie oft habe ich ihn Jungen Jahren schon lesen müssen, dass Kurdische Dörfer von PKKlis angegriffen, geplündert und die Dorfschützen alle samt aufs brutalste getötet wurden. Diese Dorschützen haben ihre Familien vor euch beschützt.

    Der Süd-Osten(in gewissen Teilen) ist eine Schande und ich trauer nicht um diese Menschen die sich mit PKK-Flaggen schmücken oder Apo-verehren aber uns dann Atatürk vorhalten als wäre er der Teufel höchst persönlich. Bei uns hat der Personenkult wenigstens noch einen Sinn. Öcalan hat unter seinem Regime zahlreiche Guerilla-Kämpfer selbst hingerichtet, weil sie ihm nicht gut genug waren. Den Osten wird niemand bekommen da seih dir gewiss, dass Millitär selbst ist auf dem Niveau zahlreicher westlicher Staaten. Teilweise habt ihr, weil es eben nicht brachte die Waffen weg geworfen und engagiert euch nun Politisch ebenfalls ohne Erfolg und wechselt euch ab zwischen einzelten Fällen und Politisch.

    Das GS-Diyarbakir spiel, war das beste Beispiel wie heuchlerisch deines gleichen doch ist. In einem Schritt buht ihr die Nationalhymne aus und im anderen wollten Kurdische-Spieler/Fans Trikots der Galatasaray-Stars. Die Beste Antwort lieferte Olcan Adin(GS-Spieler):"Du hast dieses Trikot mit dem Halbmond nicht verdient!".

    Ihr schafft es durch eure Propaganda immer die Dumme Ahnungslose Mehrheit auf eure Seite zu schlagen aber in Wahrheit ist dies lediglich der verzweifelte Versuch, mehr ein Hilfeschrei weil ihr "Löwen" es ja zu nichts gebracht habt bis jetzt. Einige Minister der Türkei sind Kurden aber gut, sind ja alles nur assimilierte Wichser ne? Die haben ja keine Ahnung und verraten Kurdistan.

    #ISYPGPKKSameShitHopeTheyWillBurnInHell
    Hör auf die ganze Zeit so ein Schwachsinn zu erzählen, dass die Kurden sich massiv ausgebreitet haben, wenn sich jemand im Mittlerem Osten ausgebreitet hat, dann waren es die Turkvölker !

  5. #1045

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.078
    Warum macht man im betroffenen Gebiet keine Volksabstimmung so wie in Schottland hehehehe?

  6. #1046
    Amarok
    Zitat Zitat von hugoto Beitrag anzeigen
    Warum macht man im betroffenen Gebiet keine Volksabstimmung so wie in Schottland hehehehe?
    Weil, wir nicht Großbritanien sind sondern die Türkische Republik. Zudem in diesen Gebieten ebenso auch Türken und Arabern leben und es eben wie gesagt zur Türkischen Republik gehört. Großbritanien ist ein anderes Pflaster.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Hör auf die ganze Zeit so ein Schwachsinn zu erzählen, dass die Kurden sich massiv ausgebreitet haben, wenn sich jemand im Mittlerem Osten ausgebreitet hat, dann waren es die Turkvölker !
    1927 gab es nicht mal 2-3 Millionen von euch Junge, jemand hat dir massiv ins Kopf geschissen. Viele Teile von euch Kurden sind Türkischen/Iranischen(Persischen) Ursprungs. Das wird gerade interessant, wenn man sich euch anguckt. Ihr habt ja nicht mal alle die Gleiche Kultur bzw. Sprache.

  7. #1047

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.078
    Weil, wir nicht Großbritanien sind sondern die Türkische Republik. Zudem in diesen Gebieten ebenso auch Türken und Arabern leben und es eben wie gesagt zur Türkischen Republik gehört. Großbritanien ist ein anderes Pflaster.
    Na und? Genug Leute sind in den betroffenen Gebieten und wenn man sich eh so sicher ist, dass die Abstimmung negativ ausgeht (z.b. weniger als 2/3 dafür), dann wärs doch kein Problem.

  8. #1048
    Amarok
    Zitat Zitat von hugoto Beitrag anzeigen
    Na und? Genug Leute sind in den betroffenen Gebieten und wenn man sich eh so sicher ist, dass die Abstimmung negativ ausgeht (z.b. weniger als 2/3 dafür), dann wärs doch kein Problem.
    Irgendwie verstehst du den Zusammenhang nicht und hauptsache Referendum. Wenn wir jetzt überall auf der Welt ein Referendum abhalten müssten wo irgendwo in Teilen eines Landes die Mehrheit ihr Stimmrecht abgeben müsste so wäre Deutschland 8x fach geteilt. Die Türkei in Istanbul, Ägäis, Anatolien und Süd-Ost. Spanien/Katalonien und Amerika hätte nur noch 25 Bundesstaaten(Nördlicher Teil).

    Verstehst du was ich dir sagen möchte? Du kannst in keinem Land ein Referendum abhalten, wo die Mehrheit der Gesamtbevölkerung Türken sind (80%) und der Rest Kurden und die sich sogar von 15 Million, 10 im Kernland leben. Der Süd-Osten ist an sich eine verarmte Gegend die ständig vom Terror belagert wird. Das hat nichts mit Mehrheit oder sonst etwas zutun sondern mit Terroristischen Aktivitäten. Schottland/Großbritanien ist ein anderes Pflaster und hat mit der Türkei nichts zutun. England(Kernland) und Schottland lediglich in einer Gemeinschaft ebenso wie auch Wales.

  9. #1049

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.078
    Na und? Dann wär wenigstens der Wille des Volkes erfüllt (und in diesem Gebiet gehts um ein bisschen mehr Leute als um einen türkischen Wohnblock in Berlin)
    Wenn wirklich ein relevanter Teil in einem Gebiet der Republik Türkei die Unabhängigkeit will (dass das der Fall ist, bezweifeln wir beide) , warum nicht? Staatsgrenzen sind nicht gottgegeben oder in Stein gemeißelt.

  10. #1050
    Amarok
    Zitat Zitat von hugoto Beitrag anzeigen
    Na und? Dann wär wenigstens der Wille des Volkes erfüllt (und in diesem Gebiet gehts um ein bisschen mehr Leute als um einen türkischen Wohnblock in Berlin)
    Wenn wirklich ein relevanter Teil in einem Gebiet der Republik Türkei die Unabhängigkeit will (dass das der Fall ist, bezweifeln wir beide) , warum nicht? Staatsgrenzen sind nicht gottgegeben oder in Stein gemeißelt.
    Nein eher nicht. Ich weiß nicht obs dir bewusst ist aber in teilen Berlins, Hamburgs wohnen mehr Türken als in gewissen Teilen Süd-Ost Anatoliens. Da diese Teile in der Türkei eher Ackerland ist als Urbanes und damit dicht besideltes Gelände. Beim besten willen aber wenn du von solchen Sachen nichts verstehst, solltest du dies bezüglich nicht äußern. Staatsgrenzen sind Vertraglich abgeregelt und können nur durch Krieg und den daraus resultierten Sieg annektiert werden(übernommen). Da hier kein Krieg stattfindet sondern nur ganz übler Terrorismus, sag ich dir ganz ehrlich informier dich erstmal wem du hier Rückendeckung gibst.

    Auch so ein Fall von Dummheit möchte ich meinen ohne dich groß beleidigen zu wollen.

Ähnliche Themen

  1. FREE KURDISTAN
    Von FCALBayern im Forum Politik
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 24.09.2017, 15:24
  2. Kurdistan?
    Von Wetli im Forum Politik
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 11:58
  3. Kurdistan Dokumentation
    Von Magic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 10:20
  4. KURDISTAN!
    Von Schreiber im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 20:52
  5. Kurdistan
    Von Komplementär im Forum Politik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 18:07