BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 21 von 144 ErsteErste ... 111718192021222324253171121 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 1439

Sammelthread Kurdistan

Erstellt von radeon, 31.01.2005, 20:43 Uhr · 1.438 Antworten · 86.623 Aufrufe

  1. #201

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    462
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Für die Türken ist alles ein heikles Thema, egal ob das Genozid an den Armeniern, die Unterdrückung der Kurden oder eine 0:3-Pleite gegen Kroatien. Diese Leute sind einfach unfähig zu normalen Diskussionen wenn sie dabei in der Defensive sind.

    Abwarten und Tee trinken, schon bald wird Konstantinopel Hellas sein.
    1. Istabul wird niemals Konstantinopel heißen.
    2. Die Chance das Hellas bald nicht existiert ist höher, als das Istanbul irgendwann einmal griechisch wird.
    3. Griechenland wird nicht einmal mit Mazedonien fertig; ja wie sollen sie den uns einen Kurus abnehemen?
    4. Weckt den ruhenden roten Riesen nicht auf, sonst wird es euch wie ein Orkan wegwehen.....
    Selbs

  2. #202
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Die Kurden haben ihr einheitliches Land verdient, schließlich hat die Türkei Kosovo anerkannt. Im Kosovo leben 2 mil Albaner, während in der Türkei 15-20 mil Kurden auf ihr Land, das Recht ihre Kultur ausleben zu dürfen, auf ihre Freiheit warten. Da gibt es kein wenn und aber, die Kurden müssen ihr Land bekommen.

    Das ist ein komplett anderes Volk, hat mit den Türken nix zu tun, wird geknechtet, zwangsassimiliert und die kurdische Kultur verboten.

  3. #203
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.170
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Die Kurden haben ihr einheitliches Land verdient, schließlich hat die Türkei Kosovo anerkannt. Im Kosovo leben 2 mil Albaner, während in der Türkei 15-20 mil Kurden auf ihr Land, das Recht ihre Kultur ausleben zu dürfen, auf ihre Freiheit warten. Da gibt es kein wenn und aber, die Kurden müssen ihr Land bekommen.

    Das ist ein komplett anderes Volk, hat mit den Türken nix zu tun, wird geknechtet, zwangsassimiliert und die kurdische Kultur verboten.


    Doc.Prof.Hercegovac der im Südosten der Türkei lebt hat vollkommen recht!

  4. #204
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Doc.Prof.Hercegovac der im Südosten der Türkei lebt hat vollkommen recht!

    jaja Menschenrechte und so...

    Muttersprachlicher Kurdischunterricht an staatlichen Schulen ist laut Verfassung verboten. In Art. 42, Abs. 9 heißt es:
    „Den türkischen Staatsbürgern darf in den Erziehungs- und Lehranstalten als Muttersprache keine andere Sprache beigebracht und gelehrt werden als Türkisch.“[

  5. #205
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.170
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    jaja Menschenrechte und so...



    Hast wohl nichts mehr zu sagen wa?


    Vorhin groß rumgeschrien und jetzt kommt kaum etwas raus!

    Habe ich erwartet!

  6. #206
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Hast wohl nichts mehr zu sagen wa?


    Vorhin groß rumgeschrien und jetzt kommt kaum etwas raus!

    Habe ich erwartet!
    Ich hab noch mehr zu sagen, nur ist die Türkei das einzige Land, welches in die EU will aber Minderheiten die Sprache verbietet, Kosovo anerkennt, aber den Kurden kein Land gibt und sich non stop als Schutzmacht aufspielt aber den Völkermord an den Armeniern leugnet.

    Längst werden nicht mehr nur kurdische Aktivisten ins Gefängnis gesteckt, festgenommen werden immer häufiger türkische Intellektuelle, bei denen die Staatsanwaltschaft vermutet, dass sie den Kampf der Kurden für mehr Freiheit unterstützen.
    naja...

    "Die Verhaftung von Ragip Zarakoglu und Büsra Ersanli ist ein neuer Tiefpunkt beim Missbrauch der Antiterrorgesetze zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit", sagte Emma Sinclair-Webb, Vertreterin von Human Rights Watch in Istanbul. "Die Antiterrorgesetzgebung der Türkei ist absichtlich so vage gehalten, dass man je nach politischer Opportunität fast jeden danach anklagen kann."
    Erdogan, die dreckige Ratte...

    In Deutschland hat der türkische Ministerpräsident Erdogan Assimilation als "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" bezeichnet. In der Türkei unterdrückt er die kulturelle Identität der Kurden. Kurdenpolitiker werfen Erdogan "gesellschaftliche Schizophrenie" vor: Die Minderheit werde seit Jahrzehnten "assimiliert".
    einfach nur lächerlich...

    Auch Erdogans Forderung nach muttersprachlichen Gymnasien und Universitäten für Türken in Deutschland entlockt kurdischen Politikern ein feines Lächeln. Muttersprachliche Gymnasien oder Universitäten für Kurden in der Türkei, damit könnte die Regierung zeigen, dass sie mit gutem Beispiel vorangeht – allein, die bloße Idee gilt als Separatismus und Verrat an der Einheit der Nation.

  7. #207
    Sezai
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Hast wohl nichts mehr zu sagen wa?


    Vorhin groß rumgeschrien und jetzt kommt kaum etwas raus!

    Habe ich erwartet!
    Ach, komm man.
    Du weißt doch selber, wie es mit den Kurden in der Türkei steht. Ungefähr 20% der Bevölkerung in der Türkei sind Kurden, trotzdem ist die kurdische Sprache keine anerkannte Minderheitensprache und Kurden werden nicht einmal als ethnische Minderheit anerkannt. Schriftliche Plakate beispielsweise MÜSSEN in Türkisch sein, ansonsten werden sie entfernt. Es geht LANGSAM voran in der Türkei, aber das alles schön zu reden geht nicht, weil es einfach nicht der Realität entspricht. Ich kann verstehen, wieso einige Kurden eine Wut auf uns haben (Und nein, damit will ich nicht die PKK rechtfertigen, da sie nicht nur in meinen Augen eine Terrororganisation ist). Ich hoffe, dass es weiterhin voran geht, dass die Türkei die Kurden anerkennt und auch die kurdischen Sprachen als Minderheitensprache anerkennt und noch vieles mehr.

  8. #208
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.170
    Zitat Zitat von Kisyhp Beitrag anzeigen
    Ach, komm man.
    Du weißt doch selber, wie es mit den Kurden in der Türkei steht. Ungefähr 20% der Bevölkerung in der Türkei sind Kurden, trotzdem ist die kurdische Sprache keine anerkannte Minderheitensprache und Kurden werden nicht einmal als ethnische Minderheit anerkannt. Schriftliche Plakate beispielsweise MÜSSEN in Türkisch sein, ansonsten werden sie entfernt. Es geht LANGSAM voran in der Türkei, aber das alles schön zu reden geht nicht, weil es einfach nicht der Realität entspricht. Ich kann verstehen, wieso einige Kurden eine Wut auf uns haben (Und nein, damit will ich nicht die PKK rechtfertigen, da sie nicht nur in meinen Augen eine Terrororganisation ist). Ich hoffe, dass es weiterhin voran geht, dass die Türkei die Kurden anerkennt und auch die kurdischen Sprachen als Minderheitensprache anerkennt und noch vieles mehr.


    Kurden können kurdisch reden,essen,trinken,fernsehen,musik hören,ihr Kultur ausleben.Die Kurden von heute können alles! Was fehlt ist,dass man in den Schulen kurdisch unterrichtet! Deswegen eine Waffe in die Hand zu nehmen hallo?

    Die Kurden sind eine Minderheit und deswegen auch eine Minderheitensprache!


    Wir Türken wollen vielleicht auch türkisch Unterricht in deutschland und türkische Unis.Greifen wir jetzt zu den Waffen? Nein!


    Vieles mehr sagst du was noch? Man wirft der Türkei vor(Hercegovac),dass die Kurden keine Rechte haben wie z.B in den 70ern.Dieser User lebt in der Vergangenheit!

  9. #209
    Sezai
    Du verschließt deine Augen, das tun viele Türken, leider.
    Kurden sind eine minderheit, richtig, aber dein Satz macht kein Sinn, da kurdisch KEINE anerkannte Minderheitssprache
    ist und das bei 10-15 MILLIONEN Kurden. Das ist traurig. Kurden und Türken sind Brüder, aber dann müssen wir unsere Brüder auch wie BRÜDER behandeln, aber was ist die Realität? Der türkische Staat sieht die Kurden nicht einmal als ethnische Minderheit an.
    Ich bin optimistisch in Sachen Kurden in der Türkei und ich glaube, dass die nächsten Meldungen nur positiv werden und nicht negativ. Die Kurden haben ein Recht kurdisch zu unterrichten, in Gebieten, die mehrheitlich von Kurden bewohnt sind. Nicht die Kurden, sondern eine Minderheit der Kurden nehmen die Waffen in die Hand und glaub mir, ich verurteile die Anschläge genauso, zumal sie auch auf Zivilisten gerichtet sind, weshalb niemand mir sagen kann, dass die PKK und ihre Nachfolgepartein ,,Freiheitskampf" betreiben. Wir Türken in Deutschland machen nicht 20% der Bevölkerung in Deutschland aus und DENNOCH gibt es an einigen allgemeinbildenen Schulen Türkischunterricht, also ist dein Satz mit türkisch Unterricht in Deutschland für die Katz.

  10. #210
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.170
    Zitat Zitat von Kisyhp Beitrag anzeigen
    Du verschließt deine Augen, das tun viele Türken, leider.
    Kurden sind eine minderheit, richtig, aber dein Satz macht kein Sinn, da kurdisch KEINE anerkannte Minderheitssprache
    ist und das bei 10-15 MILLIONEN Kurden. Das ist traurig. Kurden und Türken sind Brüder, aber dann müssen wir unsere Brüder auch wie BRÜDER behandeln, aber was ist die Realität? Der türkische Staat sieht die Kurden nicht einmal als ethnische Minderheit an.
    Ich bin optimistisch in Sachen Kurden in der Türkei und ich glaube, dass die nächsten Meldungen nur positiv werden und nicht negativ. Die Kurden haben ein Recht kurdisch zu unterrichten, in Gebieten, die mehrheitlich von Kurden bewohnt sind. Nicht die Kurden, sondern eine Minderheit der Kurden nehmen die Waffen in die Hand und glaub mir, ich verurteile die Anschläge genauso, zumal sie auch auf Zivilisten gerichtet sind, weshalb niemand mir sagen kann, dass die PKK und ihre Nachfolgepartein ,,Freiheitskampf" betreiben. Wir Türken in Deutschland machen nicht 20% der Bevölkerung in Deutschland aus und DENNOCH gibt es an einigen allgemeinbildenen Schulen Türkischunterricht, also ist dein Satz mit türkisch Unterricht in Deutschland für die Katz.


    Die Kurden werden in der türkei als Kurden angesehen und deswegen verstehe nicht was du meinst?

    Die Kurden haben in der Türkei gratis kurdisch Unterricht jedoch werden diese Kurse kaum besucht! Die Kurden sind anerkannt!

    Na klar es gibt durchaus ungerechtigkeiten aber glaube mir es trifft jeden im Osten(Anatolien)!!! Der Osten egal ob der Norden oder Süden haben immer gelitten!!! Das finde ich scheiße vom Staat und ungerechtigkeit ist zu spüren richtig.Deswegen scheiße ich auf das System aber es trifft jeden.Du kannst dir nicht vorstellen wie ich den Staat(Sytsem und Regierung) wegen der heuchlerei hasse aber die Kurden sind nicht die einzigen Opfer! Aber was das Leben angeht haben die Kurden alles das muss ich schon sagen.Der Kurde kann sogar Präsident werden.Ich glaube nicht,dass man hier einen Türken zum Kanzler machen würde auch wenn es Gesetzlich erlaubt wäre.

    Du sagst,dass die Kurden nicht wie Brüder behandelt werden.Geh mal in den Südosten denn so vor dem Rechner zu reden ist einfach.Ich war vor 2 Jahr in Urfa und die Kurden haben kurdisch gesprochen,gesungen usw.Ich habe die Kurden glücklich erlebt und nur weil kurdisch als Fach in der Schule nicht verankert ist soll man nicht von unterdrückung bzw totalen Problemen reden!!!

Ähnliche Themen

  1. FREE KURDISTAN
    Von FCALBayern im Forum Politik
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 24.09.2017, 15:24
  2. Kurdistan?
    Von Wetli im Forum Politik
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 11:58
  3. Kurdistan Dokumentation
    Von Magic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 10:20
  4. KURDISTAN!
    Von Schreiber im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 20:52
  5. Kurdistan
    Von Komplementär im Forum Politik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 18:07