BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 118

Sammelthread Tschetschenien-Konflikt

Erstellt von Memedo, 06.09.2004, 15:19 Uhr · 117 Antworten · 13.867 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    06.09.2004
    Beiträge
    578

    Sammelthread Tschetschenien-Konflikt


    DPA
    Trauernde Mutter in Beslan: HundertLeichen sind nicht identifiziert

    MASSENBEERDIGUNGEN

    Beslan begräbt seine Toten

    Mit einer landesweiten zweitägigen Staatstrauer gedenkt Russland heute der Opfer des Geiseldramas in der Schule von Beslan. In der kleinen Stadt im Kaukasus begannen derweil die Massenbeerdigungen. Etwa hundert Leichen konnten noch immer nicht identifiziert werden. Viele sind bis zur Unkenntlichkeit entstellt.


    Beslan/Moskau - "Es gibt nicht eine Familie in Beslan, und leider auch in ganz Ossetien, die nicht einen Toten zu beklagen hat", sagte Bürgermeister Boris Urtajew zu Beginn der Massenbeerdigungen auf dem neuen Friedhof, der eigens nach dem Geiseldrama in der nordossetischen Stadt geschaffen wurde. Die ersten Toten waren am Sonntag bestattet worden.

    Von den offiziell 335 Toten des Geiseldramas in Beslan ist fast ein Drittel bislang nicht identifiziert worden. Jene rund hundert Leichen seien zum großen Teil bis zur Unkenntlichkeit entstellt, teilte der Einsatzstab am Montag in Beslan mit. In 60 Fällen könne die Identität nur mit Hilfe einer DNS-Analyse festgestellt werden.

    Nach Behördenangaben galten am Vortag noch etwa 190 Opfer der Tragödie als vermisst. Möglicherweise handelt es sich bei vielen von ihnen um noch nicht identifizierte Leichen. In den vergangenen Tagen gab es in Beslan aber auch wiederholt inoffizielle Äußerungen, wonach es deutlich mehr als die offiziell genannten 355 Todesopfer gebe. Insgesamt hielten die Terroristen 1180 Menschen in ihrer Gewalt.

    Im Moskauer Kreml kam Präsident Wladimir Putin mit der russischen Regierung zu einer Trauerfeier zusammen. "Mit der Seele und dem Herzen sind wir heute alle dort - in Nordossetien, in Beslan", sagte Putin.

    Russische Medien berichteten unter Berufung auf die Aussagen eines Tatverdächtigen, unter den 32 Geiselnehmern sei es am Mittwoch nach dem Überfall auf das Schulgebäude zu einem tödlichen Streit gekommen. Einige der Terroristen hätten von ihrem Anführer verlangt, die Kinder freizulassen. Daraufhin habe jener Anführer einen seiner Gefolgsleute erschossen und die Sprengstoffgürtel am Körper zweier so genannter Schwarzer Witwen fern gezündet.

    Das Verhalten der russischen Behörden wurde von Bewohnern Beslans und den Anwohnern massiv kritisiert. Selbst das staatliche Fernsehen sagte, das Ausmaß des Geiseldramas in Nordossetien sei unterschätzt worden. "In solchen Augenblicken braucht die Gesellschaft die Wahrheit", sagte Sergej Briljow, ein Kommentator des Fernsehsenders Rossija. Die Behörden hatten die Zahl der Geiseln zunächst viel zu niedrig beziffert. Erst am Wochenende räumte ein Sprecher ein, es hätten sich mehr als 1100 Menschen in der Gewalt der Extremisten befunden.

    Viele Bewohner von Beslan bezweifelten auch die offiziellen Angaben zur Zahl der Opfer. Ebenso in Frage gestellt wurde die Aussage, dass die Geiselnehmer zum Teil aus arabischen und afrikanischen Staaten stammten. Mehrere der befreiten Geiseln sagten, sie hätten die Terroristen für Tschetschenen gehalten. Aslanbek Aslachanow, ein Berater von Putin, hatte zuvor erklärt, die Gruppe sei "vollkommen international" gewesen.

  2. #2
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Die UCK Terroristen, haben ja bekanntlich mit diesen Kinder Mördern, gemeinsame Ausbildungs Lager gehabt.

    Beide Radikal Terror Gruppen bringen halt Kinder um! So sind nun mal die UCK Terroristen, wie die vielen Verurteilungen, Verhaftungen zeigen.

    Beide Gruppen sind auch führend im Drogen Handel und betreiben, Zwangs Heiraten.

  3. #3
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von delije1984
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    lupo, halt dich wenigstens einmal mit deinen unqualifizierten kommentaren zurück. dass du kein gehirn hast, hast du schon mehrmals unter beweis gestellt. aber einmal solltest du einfach den mund halten. ich weiß, das geht schwer, wenn man täglich seine medikamente nehmen muß, aber bitte wenigstens heute deine ärzte, dass sie dir die dosis erhöhen.
    warum kannst du nicht einmal der wahrheit isn auge sehn. ist doch nur die wahrheit was lupo da erzählt. die uck und die chechenischen terroristen ähneln sich sehr stak. das muß man einfach mal zugegeben. auch du denis
    Clan Wesen, grausame Morde, Kinder Entführungen und Töden, Blutrache ist Alles bei den UCK und Tschetschenischen Banditen identisch. Ebenso Ehrenmorde, Zwangs Heiraten der Frauen, Schlagen von Frauen usw..
    Keine Arbeit ebenso, sondern nur das Banditen Tum hat die Oberhand.

    Sogar gemeinsame Ausbildungs Lager zusammen mit Bin Ladens Terroristen hatten diese primitiven Clans in den Nord Albanischen Bergen.

    Litauen schließt Website von tschetschenischen Rebellen

    Florian Rötzer 18.09.2004

    http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/18359/1.html

  4. #4

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    LUPO was ist mit Tschechenien?

    Lupo,

    Es gab scheussliche Verletzungen der Menschenrechte in Kosovo, es gab Vertreibungen aber davon kein Wort.

    Du bist gegen die Luftangriffe , obwohl diese erst nach den Morden der serbischen Soldateska an Zivilisten geschehen ist.

    Du redest nur über die Racheakte an den Serben .

    Dass die Kosovo-Albaner die Tätern sind!


    Was ist mit Tschechenien , ist die Situation unter den russischen Unterdrücker besser geworden , können die Menschen normal leben , für die Greueltaten und der Zerstörung ihrer Hab und Gut der russischen Truppen?

    Hätte man damals Hitler nicht gestoppt was dann?

    Gäbe es keine Juden!
    Oder sonst für Völker die er in Gewissen hatte!

  5. #5
    jugo-jebe-dugo
    Na du dreckiger Siftar.

    Du verwechselst wieder was.Die tötung an Ziviliszen kam erst nach den NATO Luft Angriffen.Erst dann eskalierte die Situation.Lait OSZE Beobachter gab es keine humanitäre katastrophe vor den NATO Luft Angriffen und die gefechte die dort statt fanden waren gefechte gegen die UCK Terroristen,das heisst was ganz normales.

  6. #6
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: LUPO was ist mit Tschechenien?

    Zitat Zitat von Albanesi
    Was ist mit Tschechenien , ist die Situation unter den russischen Unterdrücker besser geworden , können die Menschen normal leben , für die Greueltaten und der Zerstörung ihrer Hab und Gut der russischen Truppen?
    !
    Die damaligen Tschetenischen Machthaber, habe die Scharia eingeführt, das Nachbar Land Ossetien überfallen, Entführte Westliche INgenieure geköpft nachdem kein Lösegeld gezahlt wurde usw.


    Also Tschetenien kann man nicht vergleichen, und Tatsache ist, das die Russischen Militärs in schlimme Verbrechen dort verwickelt sind,wobei es sich bei den Tschetenischen "Freiheitskämpfern" um lupenreine Terroristen, Mörder und arachische Clans handelt, welche nur die Blutrache kennen und ihre Frauen Zwangs verheiraten.

    Und zum Kosovo:

    Fakt ist, das

    A) die UCK Terror Aktionen, Morde, Entführungen, Folterungen durchführte im Kosovo und zwar 1998

    siehe klare Aussage von Gelhard: "ohne Zweifel ist die UCK eine Terroristische Gruppe"

    siehe Urteile gegen Daut Haradinja, Musliu, Kommandant Remi und andere UCK Verbrecher.

    Siehe Deutsche Gerichts Urteile Anfang 1999, wo es um die Rückführung von Straffällig gewordenen Kosovaren ging und um Kosovaren Drogen Händler.

    Da bestätigen sogar das AA und deutsche Gerichte, das im Kosovo keine Verfolgung stattfindet und man Kosovaren somit zurück senden kann. Einige Flüge gingen damals auch nach Pristina, mit vorbestraften Kosovaren, welche abgeschoben wurden iin 1999.

    Und es gab auch keine Vertreibung, sondern wie aus allen Kriegs Gebieten flieht die Bevölkerung und den illegalen kriminellen Krieg hat die NATO begonnen und Terroristische Aktionen von der UCK.

    Ausserdem forderten die UCK Verbrecher die Bevölkerung auf, den Kosovo zu verlassen.

    In Falludscha - Irakt haben 200.000 Einwohner die STadt verlassen, als die Amerikaner angriffen

    Im Kosovo verliessen 750.000 Kosovaren den Kosovo, als die Amerikaner angriffen und weil die UCk Terroristen um Hashim Thaci, AGim Ceku, Haradinaj, die Kosovaren aufforderten den Kosovo zu verlassen.

    Und Kommandant Remi und seine Leute erschossen allein 70 Kosovaren, welche sich weigerten den Kosovo zu verlassen.

    Mit Terror und Mord, wurde die angebliche Flucht Welle organisiert, denn es war ein gutes Geschäft für Kosovaren Mafia Hilfs Organisationen.

    z,B, das "Mutter Theresa Hilfs Werk - Schweiz", welches absolut nie etwas mit der Muter Theresa zu tun hatte.

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Na du dreckiger Siftar.

    Du verwechselst wieder was.Die tötung an Ziviliszen kam erst nach den NATO Luft Angriffen.Erst dann eskalierte die Situation.Lait OSZE Beobachter gab es keine humanitäre katastrophe vor den NATO Luft Angriffen und die gefechte die dort statt fanden waren gefechte gegen die UCK Terroristen,das heisst was ganz normales.
    was regst du so auf

    Tob dich richtig aus Junge!

    8) 8)

    Ich glaub ich hab dich ins Arschloch getroffen!

    Und deine gesamten Lügengeschichten mit dazu!

  8. #8
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Na du dreckiger Siftar.

    Du verwechselst wieder was.Die tötung an Ziviliszen kam erst nach den NATO Luft Angriffen.Erst dann eskalierte die Situation.Lait OSZE Beobachter gab es keine humanitäre katastrophe vor den NATO Luft Angriffen und die gefechte die dort statt fanden waren gefechte gegen die UCK Terroristen,das heisst was ganz normales.
    was regst du so auf

    Tob dich richtig aus Junge!

    8) 8)

    Ich glaub ich hab dich ins Arschloch getroffen!

    Nein,ich finde deine siptarischen Lügen eher witzig. Und solange du auch nur ohne eine Quelle kommst brauch ich mich gar nicht aufregen weil es dann zu 99% erlogen und erfunden ist.Eben Siptars. :P

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Leider eine Kugel hätte es genügt 1989 in Kosovo als slobo antanzte und den Fass ins überlaufen brachte , obwohl nix war!

  10. #10
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Albanesi
    Leider eine Kugel hätte es genügt 1989 in Kosovo als slobo antanzte und den Fass ins überlaufen brachte , obwohl nix war!
    Warum,er konnte doch in Serbien machen was er wollte.Ist doch serbisches Land.

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread: Israel/Nahost-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3644
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 18:24
  2. NAHOST Konflikt Israel und Palästina Sammelthread
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 756
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  3. Sammelthread Massengräber Kosovo-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 266
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 17:50
  4. Sammelthread Israel - Libanon - Jordanien - Ägypten Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 576
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 20:46
  5. Sammelthread USA und Iran Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 420
    Letzter Beitrag: 15.04.2007, 15:46