Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
Einerseits finde ich die Türkei oder Albanien 1000 Mal besser resp. die Auslebung des Islams dort, als in Saudi-Arabien. Aber anderseits ist Saudi-Arabien das Zentrum des Islams.
Zentrum des Islam in Saudi Arabien? nein, das waren mal die Feinde Muhammads und wie es im Koran heißt, hätte Gott den Gottergebenen kein Erlaubnis erteilt, zu kämpfen(nach Jahren lange Unterdrückung), so wären Moscheen, Kirchen, Synagogen zerstört(22:40)... wo sind diese alle unzerstörte Kirchen, Synagogen und Moscheen(woraus "Einigung" gepredigt wurde und dem Armen gespendet wurde/etwas wie Erste Hilfe Haus), heute in Saudi nur geblieben? nach Muhammad Tod, haben die alles zerstört! (Kaaba stand schon vorher da und Muhammad hat den Arabern nicht verboten sie weiterhin zu umkreisen...) und die zerstören es immer noch(mit derer Verbündete)...

Im Koran ist nur von Sklavenbefreiung die rede, das Korrupte System in Saudi, tut aber das Gegenteile....
Im Koran werden rechte für die Frauen gefordert, wahrscheinlich weil die Frauen zu damalige Zeit, ähnliche rechte wie heute in Saudi hatten...
uvm.

Das in Saudi ist das Gegenteile von Islam!

Zentrum des Islam ist im innerem des Menschen/im Herzen, da woraus der wahre Frieden kommt... diese als Lehre ist bereits seit Abraham bekannt und Islam ist keine weitere Abspaltung davon, sondern mit Muhammad(davor mit Jesus...Moses usw. seit Abraham) wieder fortgesetzt (das Einigung gefordert wurde, liest man z.B in Sure 3, Vers 3,4,84... das mit Lehre Abrahams bzw. Islam ist nicht von Muhammad gegründet, steht z.B in Sure 16 Vers 123 Daraufhin haben wir dir(Muhammad) (die Weisung) eingegeben: "Folge der Lehre Abrahams, der sich jeglicher Irrlehre fernhielt und nicht zu den Götzendienern gehörte, die Gott Gefährten beigesellen.)

Wenn mir Türken, Bosniaken oder Albaner sagen, dass die Araber sowieso keine Ahnung vom Islam hätten, dann tönt das in meinem Ohren so, als ob ein Katholik behaupten würde, die Leute im Vatikan seine keine wahren Katholiken.
Katholiken sind nur eine weitere Abspaltung im Christentum....Und Christentum wiederum eine Abspaltung von Judentum, und Judentum entstand nicht im Namen Abrahams... als der Muhammad dann Im Namen Gottes kam, forderte er Einigung zw. gespalteten, indem er sagte, das Abraham weder Jude noch Christ war...sondern ein Gottergebener(Monoatheist/Hanif) Mensch. Nein, Abraham war auch kein Sunnit oder Schiit... er gründete keine Sekte, die gegen andere Sekte Feindschaft stiftet.