BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 16 ErsteErste ... 5111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 152

Saudi-Arabien und der IS - alles das Gleiche?

Erstellt von Zurich, 25.11.2015, 08:42 Uhr · 151 Antworten · 6.751 Aufrufe

  1. #141
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Du trauerst um tote Palästinenser und wir um die toten Europäer. Wo ist das Problem?
    Dann heult nicht wenn einige in der Tuerkei nicht fuer den Paris Anschlag trauern wollen, weil tuerkische Tote fuer euch eh unwichtig sind. Also.

    Das ist auch noch euer Problem die Leute fuer die ihr Trauerselection betreibt, erwartet ihr dass die anderen das auch so sehen muessen.

  2. #142
    Avatar von Kokosnuss

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    255
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Dann heult nicht wenn einige in der Tuerkei nicht fuer den Paris Anschlag trauern wollen, weil tuerkische Tote fuer euch eh unwichtig sind. Also.

    Das ist auch noch euer Problem die Leute fuer die ihr Trauerselection betreibt, erwartet ihr dass die anderen das auch so sehen muessen.
    1000 mal ein Danke von mir für diesen Beitrag!

  3. #143
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    So langsam aber sicher sehe ich kaum noch einen Unterschied.
    Find's einfach zum Kotzen, was sich dieser Staat erlaubt. Nie im Leben würde ich meinen Fuss auf dieses Land jemals setzen, selbst wenn ich Muslim wär, oder mir jemand ein haufen Geld dafür anbieten würde.

    Dazu bin ich zu sehr angewiedert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. #144
    Avatar von Mellitus

    Registriert seit
    24.11.2015
    Beiträge
    450
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    So langsam aber sicher sehe ich kaum noch einen Unterschied.
    Find's einfach zum Kotzen, was sich dieser Staat erlaubt. Nie im Leben würde ich meinen Fuss auf dieses Land jemals setzen, selbst wenn ich Muslim wär, oder mir jemand ein haufen Geld dafür anbieten würde.

    Dazu bin ich zu sehr angewiedert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die können machen was sie wollen weil sie einen blanko Check von den Amis haben das ist der Unterschied zum IS.

  5. #145
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.953
    „Moralische Bankrotterklärung“: LINKE-Abgeordnete verurteilt Riad und Berlin



    Das Verhältnis zwischen Saudi-Arabien und dem Iran ist nach dem Abbruch diplomatischer Beziehungen seitens Riads auf einem Tiefpunkt. Droht nun ein neuer Golfkrieg? „Die saudische Diktatur setzt weiterhin auf Terror“ sagt Sevim Dagdelen, Sprecherin für internationale Beziehungen der LINKE im Bundestag. Sie gibt der Bundesregierung eine Mitschuld.

    Frau Dagdelen, der Konflikt zwischen Saudi-Arabien und dem Iran scheint immer weiter zu eskalieren, Schuld sind die jüngsten Exekutionen im Königreich Saudi-Arabien. Mit welcher Besorgnis sehen Sie die aktuellen Entwicklungen?

    Diese Massenhinrichtungen in Saudi-Arabien, wie sie ja auch stattfinden beim Islamischen Staat, die gefährden selbstverständlich den Frieden in der gesamten Region dort. Und insbesondere die Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Nimr al-Nimr kommt natürlich einer Kriegserklärung an die schiitische Minderheit in Saudi-Arabien gleich und ist natürlich auch eine Provokation an den Iran gewesen.

    Deshalb waren die Proteste im Iran nachvollziehbar und auch zu erwarten. Die saudische Diktatur setzt weiterhin auf Terror — sowohl im Äußeren als Machterhaltung in der Region, als auch zum Inneren durch die Exekution von Menschen, die friedlich demonstriert haben.

    Eine Reaktion der Bundesregierung gab es auf die aktuellen Geschehnisse auch: Man sei „entsetzt“ über die Hinrichtungen in Saudi-Arabien. Das klingt nun so, als ob das politische Berlin bisher immer zufrieden war mit der Politik des Königshauses…
    Allein der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung hat getwittert, dass die Berichte ihn entsetzen. Und diese deutsche Unterstützung für das saudische Königshaus muss aufhören. Ich war vor kurzer Zeit mit Außenminister Steinmeier in Saudi-Arabien und habe versucht, all diese Menschenrechtsfragen mit zu beleuchten.

    Ich habe im Vorfeld das Auswärtige Amt gebeten, mir den Besuch bei Nimr al-Nimr zu ermöglichen, und auch bei seinem Neffen, Ali al-Nimr, der als 17 —Jähriger zur Enthauptung und anschließender Kreuzigung verurteilt wurde. Das Auswärtige Amt hat mir diesen Besuch untersagt. Sie haben meinen Besuchswunsch weder weitergeleitet, noch bearbeitet, weil sie die Herrschaften in Riad nicht verstimmen wollten. Ich finde, das geht überhaupt nicht. Das zeigt auch, dass die Bundesregierung und die ganze Außenpolitik gar keinen Werte-Kompass mehr haben.

    Es ist eine moralische Bankrotterklärung der Bundesregierung, Saudi-Arabien immer weiter hochzurüsten, wo doch die Menschenrechtslage dort katastrophal ist und eine mit dem Islamischen Staat vergleichbare Todesstrafe angewendet wird.

    Ist denn dann die Kritik den Menschenrechtsbeauftragten der Bundesregierung, Christoph Strässer, Heuchelei?
    Es ist natürlich Heuchelei. Man weiß, dass in Saudi-Arabien die Menschenrechte mit Füßen getreten werden. Die Unterdrückung von anders Denkenden, von Journalisten, aber auch der schiitischen Minderheit dort — die steht auf der Tagesordnung. Die aggressive Außenpolitik Saudi-Arabiens, durch die Förderung von islamistischen Terrormilizen, dass weiß man schon seit langem.

    Deshalb ist es Heuchelei, auf der einen Seite so zu tun, als Menschenrechtsbeauftragter entsetzt über Massenhinrichtungen zu sein, auf der anderen Seite die strategische Partnerschaft mit Saudi-Arabien zu unterstützen. Man sieht Saudi-Arabien als "Stabilitätsanker", obwohl das Land eine der Hauptursachen für eine Destabilisierung der gesamten Region ist. Man muss sich nur den Krieg im Jemen ansehen: Saudi-Arabien führt mit anderen Golfstaaten einen Angriffskrieg im Jemen, auch mit deutschen Waffen, doch die Bundesregierung schweigt seit Monaten zu diesem Angriffskrieg.

    Deshalb ist es mehr als Heuchelei, es ist perfide, es ist verantwortungslos und es zeigt, dass wir dringend eine Wende in unserer Politik gegenüber Saudi-Arabien brauchen. Und man muss natürlich auch im Klaren sein: Wer an diese furchtbare Gewaltdiktatur weiterhin Waffen liefert, destabilisiert die gesamte Region und schafft damit natürlich auch Fluchtursachen.

    Abschließend, Frau Dagdelen: Es gibt bereits Stimmen, die einen vierten Golfkrieg befürchten. Dieser könnte dann wohl noch zerstörerischer als die vorherigen Kriege in der Region werden. Wie ist das Ihrer Meinung nach konkret zu verhindern?
    Die Gefahr eines neuen Golfkrieges könnte man dadurch verhindern, indem man Saudi-Arabien in die Schranken weist. Die strategische Partnerschaft der USA, der Europäischen Union und insbesondere der Bundesregierung mit Saudi-Arabien muss aufhören. Man muss diese Gewaltherrschaft, diese Diktatur in Saudi-Arabien genauso behandeln, wie man alle anderen Diktaturen auch behandelt. Warum ist die Bundesregierung nicht für einen "Regime Change" in Saudi-Arabien? Warum sagen sie nicht, König Salman muss weg? So wie sie es bei Gaddafi oder Saddam Hussein gemacht haben. Das zeigt doch auch, dass diese ganze Außenpolitik verlogen ist bis ins Mark.

    Es muss jetzt natürlich diplomatischer Druck ausgeübt werden, auch muss eine Aufrüstung Saudi-Arabiens durch den Westen aufhören. Und solange man keinen Druck auf diese Monarchen-Diktatur ausübt, schalten und walten sie in dieser Region wie sie es wollen: Sie rüsten islamistische Terrormilizen aus, um ihre Stellvertreterkriege zu führen, vor allem gegen den Iran und gegen Russland.

    ?Moralische Bankrotterklärung?: LINKE-Abgeordnete verurteilt Riad und Berlin

  6. #146
    Avatar von Pholiko

    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    2.551
    Es ist doch bei Weitem nicht so, dass das KSA Provokateur und der Iran das Opfer wäre. Die nehmen sich nichts.

  7. #147
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.496
    hehehe Saudische und Jüdische Touristen werden alle in die Türkei kommen jetzt müssen wir nur noch die Beziehung mit Ägypten wiederherstellen.

  8. #148
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.106
    Unterstützt die US-Regierung im Moment den IS?

  9. #149
    JazzMaTazz
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    hehehe Saudische und Jüdische Touristen werden alle in die Türkei kommen jetzt müssen wir nur noch die Beziehung mit Ägypten wiederherstellen.

    Die Saudis invasieren gerade Schwarzmeer Bereich und kaufen da Immobilien ohne Ende, die können da gerne wieder abzischen. Da sind mir die Griechen lieber.

  10. #150
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.135
    Naja man will vielleicht auf getötete Sunniten im Iran aufmerksam machen nicht schön.

    Todesstrafe: Sunniten im Iran gehenkt - n-tv.de

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.01.2015, 10:35
  2. Saudi-Arabien und Pakistan helfen
    Von Perun im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 23:59
  3. Saudi Arabien und die Juden
    Von Südslawe im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 23:43
  4. "Für alle Völker des Balkans das gleiche Prinzip"
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 20:03
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 20:20