BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64

Schluss mit den Belehrungen!

Erstellt von Timur, 22.01.2012, 11:39 Uhr · 63 Antworten · 3.688 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    91
    Zitat Zitat von Alphα Beitrag anzeigen
    Passt wie die Faust aufs Auge, wenn man sich die Beiträge hier anschaut.
    Ich muss dir Recht geben, jedoch werde ich meine Meinung verteidigen.

  2. #42
    Avatar von Timur

    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    2.294
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Scheiß auf den Vogel, so sehr man den Westen auch kritisieren kann, es hat schon seine Gründe, dass die Leute hierhin flüchten und nich in die ganzen Eseltreiberstaaten.
    Und dann rumheulen, wenn man eure Staaten als Unzuchtsstaaten bezeichnet...

    Zitat Zitat von Yuval Kfir Beitrag anzeigen
    In Shanghai, Peking und sonstige Grossstädte gibt es auch sogenannte Gegenden, an denen du auch nicht alleine aufhalten solltest. Ich kenne einen, der wurde dort ausgeraubt. Und jetzt?

    Und wieso sollte ich angeben? Bist du etwa neidisch?
    Mahbubani spricht in seinem Text über seine Heimat Singapur, wo die herrliche Scharia herrscht.

  3. #43

    Registriert seit
    18.01.2012
    Beiträge
    91
    Zitat Zitat von Yuval Kfir Beitrag anzeigen
    In Shanghai, Peking und sonstige Grossstädte gibt es auch sogenannte Gegenden, an denen du dich auch nicht alleine aufhalten solltest. Ich kenne einen, der wurde dort ausgeraubt. Und jetzt?

    Und wieso sollte ich angeben? Bist du etwa neidisch?
    Die Rede war von Singapur.

    /edit
    Nein bin ich nicht. Meine Ferienziele erstrecken sich von Griechenland bis nach Slovenien. Würde es sich um Sarajevo handeln, wäre ich neidisch.

  4. #44
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    jeder schaut in erster linie, nach seinen eigenen interessen.
    ist doch normal.
    man uterstützt den, von dem man sich vorteile verspricht.
    und wenn er nicht konform ist, wird er fallen gelassen.
    auch normal.
    ist doch selbst schuld, wenn er sich in eine abhängigkeit stürtzt.
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Welche Glaubwürdigkeit? Natürlich unterstützen die USA eher Israelis als Ägypter, schlicht weil diese verbündete sind und waren.

    Natürlich handelt der Westen im Eigeninterresse und das ist auch offen ersichtlich, nur ein paar Spinner meinen man können den Wohlstand/Freiheit der westlichen Welt mit singen, klatschen und beten erhalten.

    Die Aggressive Politik des letzten Jahrhunderts ist auch dafür verantwortlich dass es heute in großen Teilen der Welt maximale Freiheit geniessen.
    Es geht nicht um Westen oder nicht. Oder was besser ist oder nicht. Letztlich ist auch der Professor der Meinung, dass im Laufe der Zeit alle in ihrer Entwicklung eine entsprechende Richtung einschlagen werden. Das nicht umsonst.

    Es geht um anmaßendes Verhalten von oben herab ohne Gefühl und Respekt für historisch, gesellschaftlich bedingte Unterschiede.
    Wenn es ehrlich um Wertetransport geht, tut man das nicht mit der Brechstange. Und auch unabhängig von geostrategischen etc. Interessen. Ihr möchtet auch keine Stärkeren, die Bomben auf euer Haus werfen, Menschen töten, Armee in euer Land schicken um euch zu erzählen, wie ihr zu leben habt. Duch die agressive Politik und eigenen Skandalen wie Folter etc. schadet man dem nur mehr und dann kommt es vielleicht wirklich irgendwann zum Kulturkampf. Ob das die Lösung ist...

  5. #45
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Alphα Beitrag anzeigen
    Und dann rumheulen, wenn man eure Staaten als Unzuchtsstaaten bezeichnet...


    Mahbubani spricht in seinem Text über seine Heimat Singapur, wo die herrliche Scharia herrscht.
    Singapur ist eine parlamentarische Republik und wegen seiner Vergangenheit als britische Kolonie entsprechen viele Teile des politischen Systems von Singapur, wie zum Beispiel die Legislative oder die Judikative, britischem Vorbild.
    ahja.

  6. #46
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Katravella Beitrag anzeigen
    Geehrte(r) Bambi

    Hast du denn das Interview nicht gelesen?



    Genau das behauptet Herr Mahbuhani. Er behauptet nachts kann man durch sein Land spazieren, ohne ein Opfer von Übergriffen zu werden. Solange uns niemand das Gegenteil beweisen kann, müssen wir dies so hinnehmen.
    ich redete von Nichtdemokratischen Staaten, ne.

  7. #47
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von Katravella Beitrag anzeigen
    Die Rede war von Singapur.
    Dort herrscht ebenfalls Kriminalität, wird auch darauf hingewiesen wenn man dort hinreisen will. Nicht mehr und nicht weniger als im Westen.

  8. #48
    Avatar von Timur

    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    2.294
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ich redete von Nichtdemokratischen Staaten, ne.
    Zumindest hat das Straftrecht einen schariatischen Touch.

  9. #49
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Wenn es ehrlich um Wertetransport geht, tut man das nicht mit der Brechstange. Und auch unabhängig von geostrategischen etc. Interessen.
    Ja, in einer Welt in der alle Menschen gebildet sind und rational denken vielleicht. Aber davon sind wir leider weit weg.

    Ihr möchtet auch keine Stärkeren, die Bomben auf euer Haus werfen, Menschen töten, Armee in euer Land schicken um euch zu erzählen, wie ihr zu leben habt.
    Ich bin ganz froh drüber dass Hitlerdeutschland niedergebombt wurde - lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

    Duch die agressive Politik und eigenen Skandalen wie Folter etc. schadet man dem nur mehr und dann kommt es vielleicht wirklich irgendwann zum Kulturkampf. Ob das die Lösung ist...
    Irgendwann? der ist längst im gange, aber nicht im Westen.
    Mindestens 178 Tote bei Anschlägen - Nigeria - derStandard.at

    Die Lösung ist es sicher nicht, es zeigt ganz einfach dass man von einer optimalen Gesellschaft auch im Westen meilenweit entfernt ist. Trotzdem ist es nach wie vor die beste die ich kenne? Oder kennst du eine bessere?

  10. #50
    Avatar von Epirote

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    2.528
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um Westen oder nicht. Oder was besser ist oder nicht. Letztlich ist auch der Professor der Meinung, dass im Laufe der Zeit alle in ihrer Entwicklung eine entsprechende Richtung einschlagen werden. Das nicht umsonst.

    Es geht um anmaßendes Verhalten von oben herab ohne Gefühl und Respekt für historisch, gesellschaftlich bedingte Unterschiede.
    Wenn es ehrlich um Wertetransport geht, tut man das nicht mit der Brechstange. Und auch unabhängig von geostrategischen etc. Interessen. Ihr möchtet auch keine Stärkeren, die Bomben auf euer Haus werfen, Menschen töten, Armee in euer Land schicken um euch zu erzählen, wie ihr zu leben habt. Duch die agressive Politik und eigenen Skandalen wie Folter etc. schadet man dem nur mehr und dann kommt es vielleicht wirklich irgendwann zum Kulturkampf. Ob das die Lösung ist...
    Genau so habe ich es auch verstanden

Ähnliche Themen

  1. Es ist schluss...Es ist vorbei...
    Von Lorik im Forum Rakija
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 09:03
  2. Schluss mit Foppen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 13:19