Hier in Manchester mache ich ein Auslandssemester um meinen Wortschatz in Englisch zu erweitern und um die britische Kultur kennen zu lernen. Hier lebe ich bei meinen Verwandten - nicht weit von der Haslingden High School. Dort gehe ich in die "6th form". Diese ist eine Art College, in dem man sich auf seine Abschlussprüfung vorbereitet. Die 6th form dauert 2 Jahre ("Year 12 and Year 13") und schließt mit dem "A-Level" ab, welches mit der österreichischen Matura zu vergleichen ist. In den zwei Jahren, in denen man die 6th form besucht, spezialisiert man sich in drei bzw. vier Fächern die man möglicherweise danach studiert. Ich habe Business Studies, Maths, English Combined und Psychology als meine A-Level-Fächer gewählt. Es werden auch Dance, Drama, Physical Education angeboten, die in Österreich (wo ich eine private Handelsakademie besuche) nur als Freifächer angeboten werden. Meine Schule hier beginnt um 8.45 und endet um 14.50. Jeder Schüler hat seinen individuellen Stundenplan der maximal 6 Einheiten beinhaltet. Diese Stunden werden unterbrochen von einer dreißigminütigen Mittagspause und einer Viertel Stunde "Break". Abgesehen von diesen Pausen haben wir zwischen den Unterrichtsstunden nicht Pausen.

Da jeder die Unterrichtsstunden in verschiedenen Klassenräumen hat, vergeht während des Pendelns zu den Klassenräumen genug Zeit, dass sich Pausen im Schulalltag nicht ausgehen.
Festsäle

Das Schulgebäude der Haslingden High School ist riesig. Es gibt mehrere Turnsäle, EDV-Räume, separate Tanzräume und Festsäle. Ansonsten gibt es einen großen Aufenthaltsraum, der Platz bietet, das Mittagsessen zu verzehren und Freistunden zu verbringen. Es gibt außerdem auch einen "Study room", wo ungestört gelernt werden kann. Hier befinden sich eine Menge Computer mit Internetzugang, die Gruppenarbeit an Projekten ermöglichen.
Die Haslingden High School bietet eine Vielzahl an außerschulischen Fächern an. Besonders beliebt sind "Cheerleading, Trampolin, Dance und Badminton".
Solche Gegenstände sind wichtig, weil einem diese nachmittags die Möglichkeit geben, den Schulstress abzubauen.
Nun habe ich euch einen kleinen Einblick in den Schulalltag einer britischen Schule gegeben. Euch ist bestimmt aufgefallen, dass so einiges anders ist, wenn man ihn mit einer österreichischen Schule vergleicht. Ich werde euch noch in Zukunft von den Geschehnissen hier in Manchester erzählen, also bleibt dran!
Grüße aus Great Britain