BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 85

Schweiz: Das dunkle Herz Europas

Erstellt von Yutaka, 07.10.2007, 11:07 Uhr · 84 Antworten · 3.632 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    ich bin dafür das man kriminelle ausländer abschiebt. ok jeder begeht mal eine oder zwei straftaten, aber wer ständig nur probleme macht gehört abgeschoben. wenn man hier in deutschland jetzt anfangen würde kriminelle ( also drogendealer, leute die ständig andere zusammenschlagen und nur probleme machen) abschieben würde, dann hätten rechte parteien keine chance. dadurch würden auch andere ausländer erst garnicht auf die idee kommen probleme zu machen ,wegen der angst vor der abschiebung und der ruf der ausländer aber auch das verhältnis zu den deutschen wäre besser und es würde nicht mehr so viele vorurteile geben. es spricht sehr vieles dafür kriminelle ausländer abzuschieben. lustig wäre auch anzusehen wie die möchtegern patrioten anfangen würden zu heulen wenn der tag der abschiebung da wäre.

  2. #22
    Grasdackel
    Zitat Zitat von albaner Beitrag anzeigen
    ich bin dafür das man kriminelle ausländer abschiebt. ok jeder begeht mal eine oder zwei straftaten, aber wer ständig nur probleme macht gehört abgeschoben. wenn man hier in deutschland jetzt anfangen würde kriminelle ( also drogendealer, leute die ständig andere zusammenschlagen und nur probleme machen) abschieben würde, dann hätten rechte parteien keine chance. dadurch würden auch andere ausländer erst garnicht auf die idee kommen probleme zu machen ,wegen der angst vor der abschiebung und der ruf der ausländer aber auch das verhältnis zu den deutschen wäre besser und es würde nicht mehr so viele vorurteile geben. es spricht sehr vieles dafür kriminelle ausländer abzuschieben. lustig wäre auch anzusehen wie die möchtegern patrioten anfangen würden zu heulen wenn der tag der abschiebung da wäre.


    In Deutschland ist es aber irgendwie paradox, da wo rechts gewählt wird gibt es so gut wie keine Ausländer.

  3. #23
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    es geht ja nicht darum, jemanden rauszuschmeissen wenn er mal ne Schlägerei oder sonst ne Strafttat gemacht hat,

    es sind die kriminellen Wiederholungstäter wie zb. die Roma Familie aus Zürich.

  4. #24
    Avatar von BigBaba

    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    2.319

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    In Deutschland ist es aber irgendwie paradox, da wo rechts gewählt wird gibt es so gut wie keine Ausländer.

    PERFEKT! Du hast es auf den Punkt gebracht!
    Das soll doch eigentlich allen klar sein.
    Es ist aber überhaupt nicht paradox sondern ganz logisch.

  5. #25

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    3.795
    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    In Deutschland ist es aber irgendwie paradox, da wo rechts gewählt wird gibt es so gut wie keine Ausländer.
    Das hängt damit zusammen, dass es dort keine bürgerliche Rechtspartei gibt, die sich der Thematik annimmt, wie zb FPÖ oder SVP. In Wien sind zB die FP-Hochburgen auch diejenigen Bezirke mit hohem Ausländeranteil.

  6. #26
    pqrs
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    ja genau, solange es dir gut geht, sind die die anderen wurscht
    was ist, wenn ein guter freund von dir wegen einer schlägerei (das kommt doch öfters vor) einfach abgeschoben wird?denkst du dann genau so?


    welche gründe brauchst du noch diese partei nicht zu wählen??
    unbegreiflich das ganze


    das sind wir einer meinung! das rechte pack gehört endlich mundtot gemacht!!!
    Da stimm' ich dir 100% zu..

  7. #27
    Lopov
    Zitat Zitat von Schreiber Beitrag anzeigen
    Die Schweiz hat keine Sklaven aus Afrika importiert. Niemand wird gezwungen in die Schweiz zu migrieren und irgendwelchen Massas zu dienen. Es ist jedoch das Recht der Schweizer zu entscheiden, wer in in die Schweiz einwandern darf und wer sie wieder verlassen muss, schließlich ist es doch ihr Land, oder?

    Es ist übrigens ziemlich erschreckend wie hier gefordert wird, eine demokratische Partei, die übrigens soweit ich weiß im Schweizer Parlament die stärkste Fraktion stellt, "mundtot zu machen". Das haben ja ein paar linke Kriminelle gestern versucht, und dabei die Berner Innenstadt verwüstet. Nur wird das die SVP am Wahltag logischerweise stärken.
    sorry, aber hier gehts um menschenleben. das ist doch kein schachspiel, wo die menschen hin- und hergeschoben werden
    ein bisschen menschlichkeit darf man von schweizern wohl auch verlangen

    ich bin der überzeugung, dass ein rechter nichts mit demokratie zu tun hat.

    weiß jemand, ob die EMRK (Europäische Menschenrechtskonvention) auch in der schweizer verfassung verankert ist?

  8. #28
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Für alle Schweizer Bürger hier: Wählt die Mitte, wählt CVP!!!!!!!
    Man darf das Land nicht polarisieren und in links und rechts spalten!!!! Ohne Kompromiss geht nix!!!



    Zu SVP:
    Ja, sie ist leider stärkste Partei, steht aber zurecht alleine dar. Sogar die mitte-rechts Partei FDP ging scharf gegen die SVP vor und verglich sie mit Nazi-Italien und Blocher mit Mussolini.
    Zusammen werden die restlichen Parteien schon was gegen die SVP machen.

  9. #29
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Das ist ja wie in Serbien.
    27% Radikale.
    Krass.

  10. #30
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Das ist ja wie in Serbien.
    27% Radikale.
    Krass.

    Nur mit dem Unterschied das du in Serbien als Ausländer auf der Strasse hockst und in der Schweiz:

    eine Wohnung als Penner erhälst
    und du ja soviel fickst und neue Looser heranwachsen lässt der Staat die Kinder durchfüttern
    die Zahnbehandlungen komplett übernommen werden (letztens von einen schwerkriminellen Afrikaner Rechnung über 10000 Fr vom Sozialamt bezahlt wurde
    etc etc etc

    Während ich als braver Bürger fix meine Steuern zahlen muss + bei Zahnprobleme selbst aufkommen muss.

    SVP ist meine Zukunft.

    Alles auschaffen

    Sollen Sie in Ihre Heimatländer auf Staatskosten leben


    Beispiele gefällig:

    Eine dreiköpfige Flüchtlingsfamilie aus dem Kosovo erhält monatlich 5151 Franken, eine sechsköpfige Familie aus dem Irak kommt dank zusätzlichem Eigenverdienst auf über 7000 Franken im Monat, in einem weiteren Fall, von dem später noch die Rede sein wird, sind es über 9000 Franken.

    Zum Vergleich: Der statistische Durchschnittslohn in der Schweiz betrug vergangenes Jahr 5700 Franken brutto (vor Abzug von Sozialabgaben und Steuern).

    Weiteres Beispiel:

    Zum Beispiel die Familie Milicevic*, die 1994 aus Südserbien in die Schweiz eingereist war und «vorläufig aufgenommen» wurde. Mit diesem Status durfte der damals 36-jährige Familienvater nur in wenigen Branchen zu einem Minimallohn arbeiten; Wohnung und Krankenkasse übernahm die Fürsorge der Gemeinde Kloten. Doch Radovan Milicevic wollte als Chauffeur arbeiten; weil ihm das aber nicht erlaubt war, arbeitete er jahrelang schwarz. Bei einer Verkehrskontrolle fiel der Schwindel zufällig auf. Die Fürsorgebehörde von Kloten forderte rund 200000 Franken zurück und erstattete Anzeige. Vor dem Bezirksgericht Bülach plädierte Milicevics Verteidiger auf Freispruch. Begründung: Die Fürsorgebehörde hätte dem Mann den Betrug so leicht gemacht, dass keine Arglist vorliege. Der Angeklagte selber erklärte vor den Schranken, er fühle sich überhaupt nicht schuldig: «Alle andern arbeiten doch auch nebenbei, das weiss jeder – warum muss nur ich dafür büssen?

    Weiteres Beispiel:

    Bisweilen steigen die Ansprüche ins Unermessliche, wie ein Fall aus Zürich zeigt. Amir Zaki* meldete sich am 21. Oktober 2002 bei der Fürsorge, weil er völlig überschuldet sei. Wenige Tage später sind die dringendsten Rechnungen über 6504 Franken beglichen. Das Problem: Der 54-jährige gebürtige Pakistaner mit Schweizer Pass hatte eine 17 Jahre jüngere Frau geheiratet und mit ihr sofort vier Kinder gezeugt (Begründung gemäss Fürsorgefiche: «Es sei ihm eben darum gegangen, einen Sohn zu zeugen»). Und jetzt kann er ihre Ansprüche nicht befriedigen. Die Arbeitslosenrente von monatlich Fr. 5944.45 reiche nicht zum Leben, zudem sei «seine Frau total überfordert mit den 4 Kindern», rapportiert der Sozialarbeiter.

    Noch eins:

    uch Amir Zaki weilt öfter im Ausland. So notiert der Sozialarbeiter am 28. März 2006: «Ehefrau kann/will am Telefon nichts verstehen. Nach langem Hin und Her erfahren wir, dass der Ehemann wieder in Pakistan ist. Dieser ruft später an, sein Vater sei gerade gestorben, er müsse noch ungefähr zehn Tage bleiben.» Das Monatsbudget der Familie Zaki beläuft sich zurzeit auf 9121 Franken und 70 Rappen – Kinderbetreuung und IV-Rente inklusive, die er mittlerweile bezieht. Total wurde die pakistanisch-schweizerische Familie in den letzten vier Jahren mit 421735 Franken Steuergeldern unterstützt. Ein Ende ist nicht absehbar.

Seite 3 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dunkle Materie
    Von Taudan im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 14:22
  2. Dunkle Energie
    Von Remzudin im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 22:14
  3. Schweiz das rassischtische Land Europas
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 18:46
  4. Der dunkle Turm
    Von Lance Uppercut im Forum Rakija
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 07:58